CMS - Rechte nicht nur für den Administrator

  • App
    WoltLab Suite Core

    Ich hatte das an anderer Stelle schon mal angemerkt und möchte es nun offiziell als Wunsch benennen: Das Woltlab ein CMS in seine Foren-Software eingebaut hat ist super, ich würde mir allerdings wünschen, dass nicht nur Administratoren das Recht haben, die CMS-Seiten bearbeiten zu können, sondern je nach Recht, auch andere Mitglieder. Ich verwende die Cloud sowohl für unser Unternehmen, als auch für einen Verein. Bei beiden Projekten würde es für mich Sinn machen, wenn nicht nur ich als Admin die CMS Seiten bearbeiten könnte, weil es inzwischen schon eine ganze Menge Seiten sind und es für mich hilfreich wäre, wenn eben andere auch darauf zugreifen und diese bearbeiten könnten.


    Großer Wunsch :) :) :)

    “We can walk our road together if our goals are all the same. We can run alone and free if we pursue a different aim . . . ” Neil Peart

  • Lässt sich das mit den vorhandenen Berechtigungen nicht wunschgemäß konfigurieren?





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Ich hatte das schon mal mit Woltlab via Ticket angesprochen. Da war die Antwort, dass sie den Wunsch nachvollziehen können, aber das erst in einer späteren Version realisiert werden könnte . . .

    “We can walk our road together if our goals are all the same. We can run alone and free if we pursue a different aim . . . ” Neil Peart

  • Was willst Du denn genau erreichen? Das administrative Recht "Kann Seiten verwalten" kannst Du jeder beliebigen Benutzergruppe geben.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Vermutlich die Möglichkeit die Seite im frontend zu editieren um den weiteren Nutzern keinen ACP Zugriff zu ermöglichen.

  • Bei z.B. Vereinen mit mehreren Abteilungen und für verschiedene Inhalte zuständigen Benutzern oder auch einfach nur Moderatoren, denen man oft keinen Zugang zum ACP gewähren möchte, wäre das äußerst hilfreich. Mich persönlich stört nicht unbedingt der notwendige Zugang zum ACP den man ja limitieren kann, sondern vielmehr, dass nur das eine administrative Recht "Kann Seiten verwalten" existiert, welches sämtliche Seiten umfasst und sowohl das Deaktivieren, Bearbeiten oder sogar Löschen der Seite ermöglicht.


    Mir fällt spontan nicht ein, wie man die Berechtigungen in der Administrationsoberfläche sinnvoll einschränken könnte, weshalb ich denke, dass man hier erst ein vernünftiges Konzept entwickeln kann, sobald man die Bearbeitung von Seiten im Frontend ermöglicht hat. Man könnte dann die Berechtigungen zur Bearbeitung von Seiten für Benutzer und Gruppen bspw. ähnlich zu den Moderatoren von Foren direkt in den Einstellungen der jeweiligen Seite platzieren und das Recht "Kann Seiten verwalten" zu "Kann alle Seiten verwalten" umfunktionieren. Um nicht die gesamte Funktionalität aus dem ACP ins Frontend auszulagern könnte sich ein mögliches Recht "Kann Seiten bearbeiten" im Frontend ausschließlich auf den Inhaltsbereich (Titel, Inhalt und ggf. Meta) beschränken und administrative Einstellungen (Allgemeine Daten, Boxen und Zugangsbeschränkungen) blieben exklusiv für das ACP vorbehalten.


    Das Ganze ließe sich dann vermutlich sogar auf Nicht-System-Boxen anwenden.


    PS: Das Thema gehört wohl eher in den Bereich für Ideen.

  • Wenn ich es richtig im Kopf habe, könntest du den Zugang zum ACP gewähren, allerdings so eingeschränkt, dass diese Benutzergruppe lediglich die Seiten verwalten können.


    Also praktisch lediglich die Rechte „Hat Zugang zum Administrationsbereich“ und „Kann Seiten verwalten“

    In Hoffnung auf positiven Verbleib gehen Grüße raus

  • Wenn ich es richtig im Kopf habe, könntest du den Zugang zum ACP gewähren, allerdings so eingeschränkt, dass diese Benutzergruppe lediglich die Seiten verwalten können.


    Also praktisch lediglich die Rechte „Hat Zugang zum Administrationsbereich“ und „Kann Seiten verwalten“

    Das kann er, das stimmt. Aber es geht ihm ja nicht direkt darum, sondern, dass mit dem Recht alle Seiten zur Verwaltung stehen und man Seiten nicht auf bestimmte Benutzergruppen beschränken kann, die nur diese Seiten verwalten können.


    [...]dass nur das eine administrative Recht "Kann Seiten verwalten" existiert, welches sämtliche Seiten umfasst und sowohl das Deaktivieren, Bearbeiten oder sogar Löschen der Seite ermöglicht.

  • Richtig. Das Grundproblem ist, dass das Recht "Kann Seiten verwalten" sich auf alle Seiten bezieht, was ich definitiv so nicht brauchen kann. Ich habe jetzt vom Programmieren keine Ahnung, aber ich stell mir das so vor, dass ich - beispielsweise analog zur Galerie - für die einzelnen CMS-Seiten Kategorien vergeben kann. Dieser CMS-Kategorie kann ich dann den jeweiligen Benutzer zu ordnen und mit den entsprechenden Rechten ausstatten.

    Solange eine Webseite nur 4-5 CMS Seiten hat, ist das alles nicht so problematisch, aber bei 20, 30 oder mehr Seiten ist das Pflegen dann u.U. kein Spaß mehr . . . und es wäre eine schöne Vorstellung, wenn die einzelnen Abteilungen ihre CMS-Seiten selbst pflegen könnten.


    Wenn der Thread hier falsch ist, kann ihn jemand gerne zu den Ideen verschieben :)

    “We can walk our road together if our goals are all the same. We can run alone and free if we pursue a different aim . . . ” Neil Peart

  • Danke

    “We can walk our road together if our goals are all the same. We can run alone and free if we pursue a different aim . . . ” Neil Peart

  • Haben wir auch gerade vergeblich nach gesucht. Wir machen verschiedene Seiten für ein Roleplay Projekt und verschiedene Benutzergruppen sollen nur Rechte auf ihre spezifischen Seiten erhalten, was aktuell so nicht möglich scheint. Das wäre wirklich top, wenn da mittelfristig eine Lösung gefunden werden könnte.

  • Wir haben früher auch diese Software genutzt. Sind dann aber später auf Wordpress umgestiegen, da es hier leider nicht die Möglichtkeit gab, dass auch andere Abteilung ihre eigene Seite pflegen konnten.


    Daher unterstütze ich diesen Wunsch.

  • Dem schließe ich mich liebend gerne an. Auch ich nutze gerne das Woltlab CMS, aber auch ich bräuchte eine derartige Möglichkeit der begrenzten Berechtigungszuweisung für bestimmte CMS-Seiten, anstatt der aktuellen "globalen" Rechtevergabe. Wäre echt super! Danke

  • auf diesem Weg kann man dann auch gleich die "Userpages" Idee haben, wenn die Mitglieder die Seiten nach Vorgaben gestalten können, dann kann da jeder seine Seite haben, das war glaube ich in einem anderen Thema mal eine Frage ob das machbar ist ..


    das klingt gut genug dafür zu sein :thumbup:

    Hunde die bellen, beißen nicht? -> nun, ich bin kein Hund. -> Ich belle nicht. - Ich Beiße! 8o

  • Anlässlich der Bekanntgebung der WoltLab Suite 6.0 würde ich gerne dieses Thema nochmal aufgreifen. :)


    Mir ist bewusst, dass ihr darauf aufmerksam gemacht habt, dass keine riesen Veränderungen stattfinden werden

    Quote

    [...] dass es sich weder um eine komplette Überarbeitung der Software handelt [...]


    Aber: ich kann nicht einschätzen was für ein Aufwand es wäre, dass umzusetzen, daher das Pushen.

    In Hoffnung auf positiven Verbleib gehen Grüße raus

  • Ja, das wäre in der Tat schön, aber ich glaube, dass da aktuell zu wenige Interesse daran haben. Da müsste das Feedback bzw. die Forderungen in diese Richtung wesentlich stärker sein. Aber gut Ding, braucht Weile oder so ähnlich . . .

    “We can walk our road together if our goals are all the same. We can run alone and free if we pursue a different aim . . . ” Neil Peart

  • Ich möchte hier nochmal einen Vorstoß zu Thema wagen. Inzwischen muss ich in den beiden Projekten insgesamt 86 CMS-Seiten (35 und 51) pflegen und aktualisieren - Tendenz: steigend. Wenn man das alleine (und teilweise auch noch ehrenamtlich) macht, ist das ein ganz schöner Aufwand, . . . der natürlich nicht jeden Tag besteht, aber der - auf mehreren Schultern verteilt - wesentlich entspannter zu bewältigen wäre.


    Zudem gibt es eine ganze Reihe an Kollegen, die sowohl bei dem ehrenamtlichen, als auch bei dem beruflichen Projekt gerne unterstützen würde, dies aber aufgrund der aktuellen, eingeschränkten Rechte nicht können (siehe Thread-Anfang). Leider.


    Vielleicht könnt ihr dahingehend ja mal einen Ausblick wagen . . .

    “We can walk our road together if our goals are all the same. We can run alone and free if we pursue a different aim . . . ” Neil Peart

  • Ich muss gestehen, dass ich von dem Vorschlag überhaupt nichts halte. Ich verstehe zwar die Beweggründe, aber ich würde es nicht umsetzen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!