• @nu.nu. Du erwähntest oben, daß du sowas wie den Userblog schon in deinem Sortiment hast. Mich würden ja schon ein Paar Screenshots oder evtl. sogar ne Demo interessieren. ;)

    Vielleicht hast du ja schon genau das, was ich brauche. :D


    Ich starte gleiche eine Konversation mit dir. :) Es besteht sonst ggf. auch die Möglichkeit der "Verlinkung" der Blog-Artikel zu den jeweiligen Benutzern.

  • Ich habe bereits so etwas im Sortiment. Ich versuche später Bilder als Anhang hinzuzufügen/zu editieren. ;) Vielleicht nicht ganz vom äußerlichen wie in der vorherigen Generation, eher nach den eigenen Bedürfnissen angepasst. Das ganze befindet sich jedoch in experimenteller Entwicklung.

    Gibt es da wa neues dazu @nu.nu. ??

    Mich würde da hauptsächlich interessieren, ob manaus dem 3er dann auch private Blogs und Bilder importieren könnte??

    LG Franz

  • So, hier ist ein einblick meiner aktuellen Version der "Benutzer-Blogs".

    Das ganze befindet sich noch in der Entwicklung. Deshalb kann ich auch keinen festen Termin sagen und immer wieder nur anbieten - einfach nachfragen. Das fragen kostet nichts, die beantworte ich auch gerne hier, wenn es möglich ist. Der Benutzer-Blog ist nach eigenen Bedürfnissen gestaltet. Verbesserungsvorschläge sind willkommen.

  • Gallery ist ja nicht wieder einheitlich für jeden sondern für die ganze Community.
    Währe schön, wenn man wie bei WBB 3 auch eigene Gallery hat für seine Privaten Bilder.

    Finde ich gut zum testen.

  • Ein richtiger Blog ist per Definition sowas wie ein Tagebuch bzw. Journal, wo User ihre persönlichen Gedanken usw. niederschreiben. Deshalb sollte ein richtiger Blog auch immer an das persönliche Userprofil gebunden sein, so wie das beim Blogsystem des BB3 der Fall war.

    Ein "allgemeiner Sammelblog", oder "Community Blog" wie es hier genannt wird, widerspricht dem eigentlichen Sinn eines Blogs völlig.


    Was hat die "Aktivitäten-Anzeige" im Userprofil denn mit einem Blog zu tun?!?

    sehe ich analog. Ich zumindest hätte erwartet, dass (berechtigte) Nutzer damit ihre eigenen Blogs erstellen können. Also eine Nutzer- und nicht Kategorie-spezifische Einteilung erfolgt. Da die Nutzer ihren Blog nicht in erster Linie für den Forenbetreiber schreiben, sie sich außerdem von anderen Usern unterscheiden und profilieren möchten, wären im begrenzten Umfang auch nutzerspezifische Desgin-Anpassungen wünschenswert (bspw. vom Nutzer gestaltbares Bild-Element).

    Durch die aktuelle Kategorie-Einteilung kann ich den Blog - so gut er mir eigentlich gefällt - leider nicht einsetzen.

    Seewie Signatur

  • Da die Nutzer ihren Blog nicht in erster Linie für den Forenbetreiber schreiben, sie sich außerdem von anderen Usern unterscheiden und profilieren möchten, wären im begrenzten Umfang auch nutzerspezifische Desgin-Anpassungen wünschenswert (bspw. vom Nutzer gestaltbares Bild-Element).


    Als Inhalt in einem Blog? Durchaus verständlich. Ansonsten sehe ich das eher überflüssig. Das übersteigt auch den eigentlichen Sinn eines Benutzer-Blogs. Der Benutzer-Blog soll in erster Linie für den Benutzer als Blog dienen und nicht den Benutzern die Möglichkeit geben, die Funktion als solche zu missbrauchen. Denn mit einem Bild-Element außerhalb des Blog-Artikels lassen sich schnell ungewollte Inhalte einbringen, die nicht unbedingt jeder Forenbetreiber gerne sieht. Am Ende ist der Forenbetreiber nur noch damit beschäftigt, Bilder freizugeben, etc...

  • Ein richtiger Blog ist per Definition sowas wie ein Tagebuch bzw. Journal, wo User ihre persönlichen Gedanken usw. niederschreiben. Deshalb sollte ein richtiger Blog auch immer an das persönliche Userprofil gebunden sein, so wie das beim Blogsystem des BB3 der Fall war.


    Das wäre für einen echten User-Blog in jedem Fall erstrebenswert!
    Das kann man dann weiterentwickeln mit Optionen im Profil wie "jeder kann Blog lesen", "blog nur für Freunde lesbar"...

    Ein "allgemeiner Sammelblog", oder "Community Blog" wie es hier genannt wird, widerspricht dem eigentlichen Sinn eines Blogs völlig.


    Es gibt durchaus Anwendungsbereich wo dies Sinn macht, insbesondere dann, wenn nur das Team posten darf. Allerdings gibt es hier News- oder Tutorial-Systeme die besser geeignet sind.

    lg

    VG

    Fr33chen

  • Durch die aktuelle Kategorie-Einteilung kann ich den Blog - so gut er mir eigentlich gefällt - leider nicht einsetzen.


    Es gibt zweierlei Optionen.

    Option A: Du hast eine Erweiterung, die Blog-Einträge der jeweiligen Autoren direkt ins Profil-Verlinkt, die nötigen Informationen ausließt und entsprechend die Darstellung vornimmt, wie es bei einem "Benutzer-Blog" wäre.

    Option B: Du nutzt eine Erweiterung / Endanwendung eines direkten Benutzer-Blogs von jemand drittes, sofern einer verfügbar ist.

    Du hast ganz klar bei der ersten Option den Vorteil, dass Du eben auf ein bestehendes Blog-System aufbaust. Du musst Dich (als Entwickler) nicht sonderlich abquälen. Es müssen nur neue Rechte hinzugefügt werden, die nötigen Templates erstellt und angepasst werden und das ganze als Erweiterung eingebunden werden.

  • Es besteht immer noch die Hoffnung, dass bei den ganzen Endanwendungen die Kategorien optionalisiert werden. Niemand möchte sie entfernen, aber es wäre doch, ich denke für alle Parteien nachvollziehbar von Vorteil und auch notwendig, wenn das jeder so einstellen könnte, wie er wollte. Ohne selbst zu etwas gezwungen zu werden oder seine Nutzer zu etwas zu zwingen.

    Ich frage mich, warum dazu noch niemand ein Plugin angeboten hat. Das würde weg gehen wie geschnitten Brot.

    Lieber mehr sein als scheinen, als mehr scheinen als sein. :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!