Framework WSC 6 und wie beginnen

  • Hallo,

    vielleicht kann mich jemand auf den richtigen Pfad bringen. Grundvoraussetzungen wie HTML; CSS, JAVA, PHP (objektorientiert), SQL sind vorhanden. Allerdings komme ich nicht hinter die Arbeitsweise des WSC 6. Ich habe mir nur das WSC 6 auf einen Testserver installiert und wollte nun den Code durchgehen. Es gibt ja eine Template-Engien welche die Ausgabe macht aber wie verhält sich die Arbeitsweise zwischen Template - PHP Code und Datenbank (in dieser sind ja für die Standardseite auch Werte gespeichert.).

    Wo kann ich den anfangen um den Überblick zu bekommen und wie verhält es sich mit der Plugin-Entswicklung? z.B. direkt in PHP entwicklen und dann probieren ob WSC es annimmt oder direkt mit dem WSC ?


    Vielen DAnk

    Stefanie

    Viele Grüße,

    Steffi

  • und wie verhält es sich mit der Plugin-Entswicklung? z.B. direkt in PHP entwicklen und dann probieren ob WSC es annimmt oder direkt mit dem WSC ?

    Dafür benutze ich die Entwickler-Tools. Ohne diese stelle ich mir das entwickeln an Plugins wirklich grauenhaft vor ^^ Du suchst Dir Events und baust dein Paket durch verschiedene PiP‘s darauf auf. Es kommt immer auf die Anforderungen an. Schau dir meine Pakete mal an, gerade die „informativen“ sind relativ einfach zu verstehen. SoftCreatR hat dir einen sehr nützlichen Link geschickt, denn: Wenn Du die Tutorials durcharbeitest, wirst Du das Framework besser verstehen und auch die Denkweise. Das erfordert natürlich etwas Zeit. :)

    Es gibt ja eine Template-Engien welche die Ausgabe macht aber wie verhält sich die Arbeitsweise zwischen Template - PHP Code und Datenbank (in dieser sind ja für die Standardseite auch Werte gespeichert.).

    Siehe auch: https://docs.woltlab.com/6.0/getting-started/#the-php-class

    JAVA

    Java != JavaScript

    Das ist allerdings scheinbar eine verbreitete Fehlwahrnehmung von vielen. In allen Fällen, wünsche ich Dir viel Spaß!

  • Dafür benutze ich die Entwickler-Tools. Ohne diese stelle ich mir das entwickeln an Plugins wirklich grauenhaft vor ^^ Du suchst Dir Events und baust dein Paket durch verschiedene PiP‘s darauf auf. Es kommt immer auf die Anforderungen an. Schau dir meine Pakete mal an, gerade die „informativen“ sind relativ einfach zu verstehen. SoftCreatR hat dir einen sehr nützlichen Link geschickt, denn: Wenn Du die Tutorials durcharbeitest, wirst Du das Framework besser verstehen und auch die Denkweise. Das erfordert natürlich etwas Zeit. :)

    Siehe auch: https://docs.woltlab.com/6.0/getting-started/#the-php-class

    Java != JavaScript

    Das ist allerdings scheinbar eine verbreitete Fehlwahrnehmung von vielen. In allen Fällen, wünsche ich Dir viel Spaß!

    danke schön,, das werde ich auf alle Fälle machen. Erstmal lernen und danach erben sich bestimmt noch mehr Fragen als Antworten da sind :)

    Viele Grüße,

    Steffi

  • Einem selbst erstellten Stack aus NGINX, php-fpm und MySQL (das nusste ich für WSC extra installieren, nutze normalerweise pgsql).

    Von xampp kann man nur abraten, unter Windows empfiehlt sich weiterhin Laragon. Weniger invasiv und modular wodurch man es einfach erweitern/upgraden kann.

    Projekte:

    XIVDATA - Eorzea Database

    A red dragon falls from the heavens... Ah, that memory has been lost. A shame. It was a favorite of mine...

  • Hallo,

    hier noch mal eine Frage: Da ich sehr strukturiert arbeite, frage ich mich wie ich alle eigenen Variablen, Klassen, Objekte, Seitennamen etc. verwalten kann, wo man auch sieht welche in welcher Beziehung steht.

    Wie macht ihr das?

    Viele Grüße,

    Steffi

  • Hallo,

    hier noch mal eine Frage: Da ich sehr strukturiert arbeite, frage ich mich wie ich alle eigenen Variablen, Klassen, Objekte, Seitennamen etc. verwalten kann, wo man auch sieht welche in welcher Beziehung steht.

    Wie macht ihr das?

    Hast du ein Beispiel was genau du meinst?

  • Hast du ein Beispiel was genau du meinst?

    naja wenn ich eigene Variablen, Funktionen etc. benenne und diese wiederum wo anders verwende wäre doch eine Art Doku gut, damit man den Überblick behält. Wie ne Art Projektmgmt wo man sieht wo hinten und vorn ist. Man kann sich ja bei mehreren Klassen, Objekten etc. schnell vertun. z.B. Projektplanung welche Datenbanken, Tabellen und die Verknüpfungen etc.

    Viele Grüße,

    Steffi

    Edited once, last by puschler (March 4, 2024 at 10:45 PM).

  • ja habe ich gemacht - die sind wirklich super um einen Überblick über die Funktionen vom WSC zu bekommen.

    Mir geht es nur darum, dass man eine Art Konzept hat, welches Feature man programmieren will und was als nächstes dran kommt - also eine Art Arbeitsablauf

    Viele Grüße,

    Steffi

  • Was verstehst du unter Standard? So Sachen wie die hier?

    1. Scrum
    2. Kanban
    3. Agile
    4. Lean
    5. Waterfall
    6. Extreme Programming (XP)
    7. Feature-Driven Development (FDD)
    8. Rational Unified Process (RUP)
    9. Crystal
    10. DevOps
    11. PRINCE2
    12. Six Sigma

    Projekte:

    XIVDATA - Eorzea Database

    A red dragon falls from the heavens... Ah, that memory has been lost. A shame. It was a favorite of mine...

  • Was verstehst du unter Standard? So Sachen wie die hier?

    1. Scrum
    2. Kanban
    3. Agile
    4. Lean
    5. Waterfall
    6. Extreme Programming (XP)
    7. Feature-Driven Development (FDD)
    8. Rational Unified Process (RUP)
    9. Crystal
    10. DevOps
    11. PRINCE2
    12. Six Sigma

    ja zum Beispiel obwohl das Methoden sind - dachte eher an Software oder so was - vielen Dank

    Viele Grüße,

    Steffi

  • Du brauchst einfach eine ordentliche IDE. Wenn du die Tutorials durchgearbeitet hast, hast du ein Grundverständnis dafür, wie die Dinge funktionieren. Den Rest macht die IDE für dich und auch die Entwickler-Dokumentation. Es gibt auch ein GPT-Handbuch, falls du ChatGPT-Abonnent bist.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!