Problem beim Upgrade auf WSC 6 mit einem hier gekauften Plugin und der beim Entwickler gekauften WSC-6-Version

  • Affected Version
    WoltLab Suite 5.5
    Affected App
    WoltLab Suite Core

    Ich habe mir das Plugin Erweiterte Suche - Suchdropdown mit Vorschlägen ursprünglich hier im Store gekauft und es bis einschließlich WSC 5.5 genutzt. Nun habe ich mir das Plugin für das WSC 6 neu direkt beim Entwickler gekauft.

    Heute wollte ich in meinem Test-System das Upgrade auf das WSC 6 durchspielen. Nachdem ich die "alten" Paketserver entfernt und die 6er-Paketserver hinzugefügt hatte, habe ich das WSC-6-Upgrade über die Meldung im ACP freigeschaltet und die passenden Paketserver erhalten. Bei der Suche nach Updates wurden mir 83 zu aktualisierende Paket angezeigt. Darunter auch die "Erweiterte Suche". Starte ich das Upgrade, erscheint sofort die Meldung, dass ich für das Paket "Erweiterte Suche" ein Update erwerben muss. Beim Klick auf "Im Plugin-Store anzeigen" lande ich im WoltLab-Plugin-Store und könnte das Upgrade kaufen.

    Das Upgrade benötige ich jedoch nicht, weil ich das komplette Plugin beim Entwickler nochmal gekauft habe. Laut ihm sieht dort in meinem Konto auch alles gut aus. Die Version für das WSC 6 steht dort in meinem Account bereit und sollte über den eingetragenen Paketserver installiert werden.

    Allerdings möchte das Upgrade aus irgendeinem Grund nur das Plugin von den WoltLab-Paketservern installieren. Den Authentifizierungscode, den ich hier in meinem Kundenkonto bei WoltLab finde, habe ich natürlich eingetragen und nutze ihn seit Jahren.

    Warum besteht das WSC darauf, dass das passende Paket hier über den Shop aktualisiert wird? Wie bekomme ich das so hingebogen, dass mir das Update des Pakets vom Paketserver des Entwicklers installiert wird?

  • Es scheint dafür wohl keine Lösung zu geben, außer das Plugin vor dem Upgrade zu deinstallieren, danach dann die Version für das WSC 6 zu installieren und alle Einstellungen erneut vorzunehmen. Schade ... :(

    Ich bin mal gespannt, wie es mit dem Upgrade weitergeht. Das war das erste Problem. Ich drücke mir mal selbst die Daumen.

  • Bezüglich meines Problems habe ich eine Antwort von Alexander Ebert erhalten.

    Es ist technisch nicht vorgesehen, dass dasselbe Paket von mehreren Paketservern ausgeliefert wird. Zu diesem Zweck bietet WoltLab den Authentifizierungs-Code an, mit dem gezielt Pakete aus dem Plugin-Store unterdrückt werden. Dies greift aber nur für Pakete, die man nicht im Plugin-Store erworben hat, denn sonst würden kostenpflichtige Updates nicht angeboten werden.

    Das bedeutet, man sollte unbedingt vor einem erneuten Kauf direkt beim Entwickler daran denken, dass man dann ggf. auf dieses Problem stoßen könnte!

  • Das mag ja technisch unumgänglich sein, zwingt aber ja indirekt dazu, eine neuere Version eines ursprünglich im Pluginstore erworbenen Pakets nicht beim Entwickler selbst, sondern erneut im Pluginstore (zu einem vermutlich höheren Preis) zu kaufen. Ließe es sich nicht irgendwie einrichten, dass erst dann auf den Paketserver des Drittanbieters zugegriffen wird, wenn die Lizenzprüfung im Pluginstore ergeben hat, dass hier kein Zugriff gegeben ist?


    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier und hier.

  • Ließe es sich nicht irgendwie einrichten, dass erst dann auf den Paketserver des Drittanbieters zugegriffen wird, wenn die Lizenzprüfung im Pluginstore ergeben hat, dass hier kein Zugriff gegeben ist?

    Ginge bestimmt aber warum sollte die aufs Geld verzichten die wissen schon warum sie es so gemacht haben und nicht anders.
    Ein Unternehmen muss ja Profit machen egal wie jeder Euro zählt.


    Ich wäre auch dafür aber die werden sich ja nicht ins eigene Bein schneiden.

  • Es haben schon genug Entwickler aufgehört. Sicherlich aus den verschiedensten Gründen und vieles sind einfach private Dinge, aber es gab ja schon auch Unmut, weil vieles für sie nicht so super läuft. Wäre es anders, würden sie aber vielleicht dreimal überlegen, ob sie aufhören. Das ist ein weiterer Punkt. Und ohne die vielen Plugins wird auch die Software unattraktiver. Viele Dinge sind ja inzwischen im Core enthalten, aber auf Plugins, die es lange gab, verzichtet man ungerne und macht auch nicht gerne Abstriche an den Funktionen. Das und solche Vorkommnisse frustriert dann auch die Kunden. Es ist natürlich nicht so, dass man deshalb von jetzt auch gleich geht oder aufhört, aber es frustet nach und nach immer mehr.

    Wenn man möchte, dass die Kunden trotz des höheren Preises im Pluginstore kaufen, dann sollte Woltlab über die Vorteile des Pluginstores infomieren. Denn dass man bei Upgrades keine anderen Paketserver eintragen muss, wird für viele Admins ein Argument sein lieber hier zu kaufen. Viel eher als, dass es sicherer ist, weil der Paketserver eines Entwicklers vielleicht nicht so sicher administriert wird, wie der von Woltlab. Denn wie oft lese ich hier, dass Leute am Upgrade deshalb scheitern. Sei es auch nur weil sie die Fehlermeldung nicht lesen. Aber vielleicht wollen sie ja auch das nicht, damit die Leute dann in die Cloud gehen 🤷🏻‍♀️. Vielleicht gehen sie aber auch einfach gefrustet zu einem Konkurrenten.

    Liebe Grüße
    Susi

  • Für mich ist das nun etwas suboptimal. Ich müsste nun schauen, dass ich die Bestellung beim Entwickler rückabwickeln kann. Das wird aber schwer, da der Kauf dort etwas größer war und bereits im November letzten Jahres erfolgte. Oder ich bitte WoltLab, die erneut gekauften Produkte hier aus meinem Konto zu entfernen. Beides finde ich allerdings nicht gut ... :/

  • Ich stand vor dem selben Problem und Alex hat da eine Antwort geliefert.

    Grischabock
    December 11, 2023 at 10:24 PM
  • bei mir hat es geholfen im drittanbieter Store erst die Domain und die die Download AGB zu akzeptieren

    Das probiere ich mal aus. :)

    Alex hat da eine Antwort geliefert

    Die Antwort habe ich ja weiter oben bereits geschrieben, denn die habe ich in etwa auch so bekommen und stehe deshalb nun vor der Entscheidung, wie ich nun am besten vorgehe. Ich probiere aber noch ein oder zwei Dinge aus, bevor ich irgendwo Lizenzen löschen lasse.

  • Oh Sorry hab ich wohl überlesen 🙈

    Ja ist mühsam, ich hab mich dann dazu entschlossen das Update hier nochmals zu kaufen da eine neukonfiguration mehr arbeit gemacht hätte als die paar Euros. Es waren schlussendlich 3 Plugins wovon ich eines aber deinstalliert habe da es keinen oder wenig Aufwand gab.

  • Ich habe mich jetzt doch dazu entschlossen, besagtes Plugin hier aus meinem Konto entfernen zu lassen. Alexander war so nett und hat das bereits erledigt. Damit kann ich nun zumindest erstmal weiterprobieren, das Upgrade meiner Test-Umgebung durchzuführen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!