Ignorierte User sollen in eigenen Themen nicht posten können

  • Affected Version
    WoltLab Suite 5.5
    Affected App
    WoltLab Suite Forum

    Hallo,

    ich suche eine Einstellung oder ein Plugin mit dem es einem ignorierten/blockiertem User nicht mehr möglich ist in einem von dem blockierenden User selbst gestarteten Thema zu antworten.

    Ich habe diesbezüglich leider nichts gefunden.

  • Dafür müsste man die Funktion "ignorieren" erweitern auf "kann nicht mehr auf seine Themen antworten", was eigentlich aber daneben ist, denn dann eröffnet der soviele Themen, das es dann noch was zusätzlich erfordert, das auch zu unterbinden und wenn das nichts hilft, wird es noch mal erforderlich einen Zusatz zu bringen und immer so weiter, ich glaube in dem Licht gesehen hatte Alexander Ebert recht mit dem "wird unübersichtlich, alles regulieren zu können"

    Aber mal nebenbei gefragt, wenn man dem entsprechenden Mitglied schon den Gefallen getan hat zu ignorieren, warum dann noch die Schreibrechte entziehen?

    Einfacher - ja ich weiß einfach ist hier verpöhnt, aber trotzdem, nur mal für das Gedankenspiel erwähnt, wenn den Betreffenden alle ignoren, kann sich der Betroffene wund schreiben, sieht ja keiner mehr, egal ob in dem eigenen Thema oder in anderen Themen, wenn alle die ihn ignorieren das nicht mehr sehen könnten, was ja aktuell noch nicht umgesetzt ist, aus unerfindlichen Gründen, muss man ja immer noch, ausgegraut, sehen das der fröhlich weiter schreibt .. ignorieren, / blockieren besser formuliert, bedeutet - ja ok Ermessensfrage - aber normal müsste das beudeten, das man nichts mehr sieht ..

    Das ein Admin diese Funktion aufgrund der Notwendigkeit zu wissen was auf der Seite abgeht nicht unbedingt so strikt nutzen sollte, ist eine andere Kiste. Aber wenn man jemanden als Mitglied ignoriert, dem dann immer noch zu zeigen was der ignorierte schreibt, ist .. wie sagt man das freundlich ..

    Das könnte man auf die Admin-Gruppe - bzw. für jede Gruppe individualisieren und "ja das ist aber wieder Aufwand für den (faulen) Admin, das alles über die Gruppe zurecht zu fummeln" , aber dafür sind ja schließlich die Gruppeneinstellungen da, vorzugeben was die Gruppen tun dürfen und was nicht.

    Ich blockiere den und kriege trotzdem angezeigt, was er schreibt, erübrigt den Block vollständig, dann muss man eben lernen zu lesen was man lesen will, dann muss man auch niemanden ignorieren/blockieren.

    Aber das hatten wir ja schon ausführlich über unzählige Seiten erfolglos diskutiert, muss man ja hier nicht erneut wegen der nächsten Idee zu der Funktion .. aber es bleibt wie oben beschrieben ja nicht dabei ..

    Wenn der blockierte das merkt das er nicht mehr antworten kann, eröffnet er neue Themen, wenn das dann auffällt und "stört" muss auch das unterbunden werden, usw. usw. .. bis zum Rauswurf, der dann irgendwann den Unbelehrbaren erwarten sollte .. kann man aber nicht alles in die Funktion "ignorieren/blockieren" stecken ..

    Nebenbei, wenn man dem "Störer" die Schreibrechte entzieht, auf dem Weg, kann man auch gleich offen zugeben " du gehst mir auf den Keks ich habe dich ignoriert", dann hat der Betreffende seinen Status erkannt, wenn der IQ über Zimmerpflanze ist und geht von selbst ..

    Dann ist das Problem von der Seite und der Aufwand vorher das alles so hin zu fummeln, mit den Verboten die da einhergehen sollen, war theoretisch umsonst ..

    Aber wie oben schon geschrieben, die einfachen Dinge sind nicht gern gesehen, machbar ist vieles, es bleibt halt nur die Sinn-Frage, bezüglich dem Aufwand da regelmäßig bei jeder Konter-Reaktion neu zu erweitern, so nimmt das kein Ende mit dem nachbessern.

    Aber wer es haben mag, kann sich das ja schreiben lassen als Plugin

    Hunde die bellen, beißen nicht? -> nun, ich bin kein Hund. -> Ich belle nicht. - Ich Beiße! 8o

  • Nur nochmal zum besseren Verständnis.

    Mitglied A organisiert auch Veranstaltungen, trägt diese in den Kalender ein, der Kalender startet ein neues Thema, mit A als Themenstarter.

    Mitglied B (wie Böse) wurde von Mitglied A blockiert.

    Mitglied A möchte auch nicht dass Mitglied B sich an der Diskussion zu dieser Veranstaltung beteiligt oder sich zu der Veranstaltung anmeldet.

    Jetzt hätte Mitglied A gerne dass sich B in dem Thema, in dem ja automatisch A der Themenstarter ist, NICHT beteiligen kann.

    z.B. mit einer Meldung "Der Themenstarter hat Dich blockiert, du kannst in diesem Thema keine Antwort erstellen".

    Außerhalb dieses Themas soll B keine Beschränkungen haben. Sollte B neue Themen dazu starten und z.B. über A herziehen oder viele andere Mitglieder mit B ebenfalls ein Problem haben, wäre dann natürlich eine generelle Sperrung des Accounts fällig.

    Noch ein Wunsch:

    Auch in Themen in denen A nicht der Themenstarter ist, sollte ein blockiertes Mitglied einen Beitrag von A nicht mehr zitieren können.

    Edited 2 times, last by Martin-LF (January 21, 2023 at 10:17 AM).

  • Da es das ist, was dem Wunsch einiger Nutzer bei uns am nächsten kommt, schreibe ich diesen Wunsch mal hier, wobei die Aussperrmöglichkeit aus eigenen Threads auch so ein Wunsch ist. Und eine Bitte: wir sehen hier nicht ständig rein, so dass es sein kann, dass es wonders das Thema schon gibt.

    Man wünscht sich bei uns, dass ignorierte Mitglieder komplett für die ignorierenden Mitglieder quasi unsichtbar werden. Derzeit sieht man weiterhin, dass das Mitglied was geschrieben hat.

    Bei uns geht es nur um Forumsbeiträge.

  • Man wünscht sich bei uns, dass ignorierte Mitglieder komplett für die ignorierenden Mitglieder quasi unsichtbar werden. Derzeit sieht man weiterhin, dass das Mitglied was geschrieben hat.

    Die Meldung per CSS einfach auszublenden ist keine Option? Man macht sich da aber halt auch sehr schnell lächerlich, wenn man scheinbar völlig an der Diskussion vorbeischreibt, weil man überhaupt nicht mitbekommt, dass sie längst vorangeschritten ist.

  • Geronimo Danke für den Hinweis. Das klären wir, da wir so etwas selber nicht können.

    Vermutlich war eher das Problem, dass aus Neugierde dann doch die ausgeblendeten Beiträge angesehen worden sind. Das soll so offenbar vermieden werden.

    Im Endeffekt sind das ja sowieso Wünsche, die den Sinn eines Forums widersprechen, da diese ja zur Kommunikation gedacht ist.

  • Im Endeffekt sind das ja sowieso Wünsche, die den Sinn eines Forums widersprechen, da diese ja zur Kommunikation gedacht ist.

    das vlt. aber man muss auch die Möglichkeit haben sich gegen nerviges zu wehren?

    aber das ist vermutlich wieder zu einfach gedacht, tut mir ehrlich Leid, das ich immer den Weg des geringsten Widerstandes versuche, bevor ich riesen Aufwand oder Kampfszenarien durchspielen müsste

    Hunde die bellen, beißen nicht? -> nun, ich bin kein Hund. -> Ich belle nicht. - Ich Beiße! 8o

  • Blockieren macht manchmal schon Sinn - wir haben Nutzer, die in jedem Bereich fast immer das Selbe posten. Und einige geben so themenfremde Beiträge zum Besten, dass wir diese erst nach Prüfung freischalten.

    Allerdings ist auch meiner Meinung nach der Entzug der Aufmerksamkeit der sinnvollste Weg.

  • Ist mir vermutlich bisher entgangen, da ich bisher so etwas nicht benötige, evtl. Details dazu, was da gewünscht sein soll?

    "benötigen" und "haben wenn man es braucht", benötigen, wenn man das "Glück" hat, Menschen auf der Seite zu haben, die sich vertragen, den Begriff Meinungsfreiheit leben und sich entsprechend an Forenregeln halten, "benötigt" man keine Abwehrmaßnahmen von Boardstörungen

    Wenn man aber in der aktuellen Zeit leider zusehens Leute auf die Seiten bekommt, die ein Ventil suchen ihren Frust los zu werden, muss die vorhandene Community gute Nerven haben, wenn es vorher reibungslos lief und dann solche Frust-Verteiler auf die Seite kommen.

    Der Grund warum die vorhandenen Mitglieder die sich bereits vlt. seit mind. Jahren und länger vertragen alles läuft super, keine Probleme - dann gute Nerven haben müssten, weil sie keine Möglichkeit haben, die individuell störenden Inhalte nicht vollständig ausblenden können und wenn dann einer kommt der das durch seine Art verdreht - da hat der Nutzer den es stört der Admin und oder Mod dann keine Möglichkeit dem vorhandenen Frieden Hilfestellung zu geben.

    Gut der Admin, oder meinetwegen auch die Mods, wenn es darum geht BoardFrieden zu erreichen, könnten sich nun darum bemühen, auf Kosten der eigenen Nerven, beide Seiten so lange zu ermahnen, bis es nicht mehr geht ...

    Wenn die Mitglider die sich vertragen - ist ja alles erstmal reine Spekulation .. dann alle vonHaus aus die Möglichkeit haben, die Inhalte die ihnen den Spaß an der Gemeinsamkeit verderben, zu blockieren

    und zwar so das sie - da dieser Wunsch ja eigentlich redundant ist, nicht mehr lesen können, was der Störer schreibt

    Moderatoren und Admins - also die Gruppen/ Personen denen das Recht gegeben werden kann, dies trotzdem zu tun, (das kann man nebenbei alles einrichten und einen erfahrenen Schreiber dürfte das auch kaum aus der Ruhe bringen ..) dann eventuell schwere Maßnahmen als das "blockieren der Inhalte zu nutzen, Störer sperren - Störer löschen - das Einzige was üblicher Weise bisher funktioniert

    Das Problem damit ist dann wieder, es gibt aufbrausende Talente, die kommen wieder und wieder und weil es so schön war noch mal wieder und erneut noch mal wieder und das solange bis die Seite ihre Möglichkeit des Mitgliederzuwachs endgültig verliert, weil man in Notwehr die Registrierung abschalten muss um diese Talente fern zu halten ..

    "emails sperren - Danke DSGVO - geht nicht, IPs sammeln und sperren - Danke DSGVO geht nicht auf Dauer - Benutzernamen sperren wäre eine Möglichkeit, aber wenn das aufbrausende Talent creativ ist, sitzt man da auch mehrmals täglich dran, die Liste zu ergänzen, dazu kommt, das diese möglichen Liste vermutlich nicht endlos gefüllt werden können und die Datenbank wo die zur Prüfung hinterlegt werden, ja auch begrenzten Platz bietet

    "Melden" bei "Antispam"-Sammlern, gibt dann eine Gegenanzeige wegen übler Nachrede und was man da in der Richtung dann kontern kann ..

    aktuell sind die Admins wehrlos, zum einen bereits durch den Zwang die eigenen Daten vollständig anzugeben, im Gegenzug dürfen sie aber keine Daten der Mitglieder auf dauer erfassen, die eine Personnen-Kennung ermöglichen. Und zum Anderen, die technischen Möglichkeiten

    "Registrierung abschalten"

    ja keine Sorge die Liste wird nicht länger, das ist alles was sinnvoll funktioniert, aber eben auch mit der möglichen Konsequenz, das man dann über das Impressum zwingend bereit gestellte Daten, Probleme bekommt, habe ich leider im Bekanntenkreis schon gehabt, sowas muss man nicht haben ...

    Gruppen-Weise regeln, die "netten" Leute die sich vorher vertragen haben, bevor die Giftspritze auf die Seite kam in eine Gruppe und die Störerenden in eine andere und diese dann inhaltlich über "private Foren / Themen" zu trennen kann funktionieren, macht aber wieder Arbeit für den Admin

    Wenn die Mitglieder die sich von inhalten anderer gestört fühlen diese vollständig ausgeblendet kriegen, wäre das schon die Lösung, dem Problem zu begegnen

    Das wird nicht gewünscht, "vollständig" weil man dann ja nicht mitbekommt, "ob und wann der Störer die Kurve gekriegt hat und wieder normalen Inhalt bietet und ausgrenzen will man ja auch keinen" - warum dann überhaupt die Reaktion auf Störungen "blockieren" verwenden, wenn die nicht vollständig ist.

    "Lesen" von Inhalten ist eine aktive Option, wenn etwas uninteressant ist oder potentiell Probleme machen würde wegen ploarisierender Standpunkte .. und man weiß man ist so engstirnig und lässt dem anderen nicht die eigene Meinung, dann kann man wenn man unbedingt muss, auch "überlesen" was der andere schreibt ..

    DAS wäre ohnehin die für alle Seiten - Programierer und Anwender - einfachste Variante ..

    Die Anwender "überlesen" was sie nicht interessiert oder potentiell zu Problematischen Ausschreibungen provozieren könnte

    Die Programmierer "müssten" nicht versuchen, die Problemlösung zu scripten

    Damit wäre beiden Seiten geholfen und der Störer kann gemütlich weiter stören bis es ihn langweilt und selbstständig die Seite verlässt, wenn bewusst niemand reagiert

    Hunde die bellen, beißen nicht? -> nun, ich bin kein Hund. -> Ich belle nicht. - Ich Beiße! 8o

  • Gut, aber da sollten doch eigentlich die Moderatoren reagieren, bevor jeder Benutzer diese Benutzer selbst blockiert.

    Wir sind eine Firma, die das Forum kostenlos anbietet. Daher haben wir keine Moderatoren, sondern nur 1 oder 2 Leute die "drüberschauen". Politik als Thema haben wir z.B. komplett verboten, weil das immer zu Zoff führt. Und wir haben selber auch eine politische Meinung, die es schwer gemacht hätte, objektiv zu sein.

    Offenbar läuft es bei uns etwas anders: Beiträge werden eigentlich nie gemeldet, sondern der gegenseitige Ärger entlädt sich immer im Thread.

  • von besonders vielen Nutzern gemeldete Inhalte

    Das scheitert aktuell doch schon daran, dass jeder Inhalt nur einmal gemeldet werden kann. Es gab ja mal sowas in die Richtung in Abhängigkeit von den Reaktionen auf den Inhalt. Das hatte sich dann aber auch erledigt, als relativ spontan die Wertigkeit von Reaktionen entfernt wurde. Das war auch so eine Aktion, die viele bis heute nicht gut heißen.


    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier und hier.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!