Werbung oder Paypal-Spenden auf der Website

  • Werbung oder Paypal-Spenden auf der Website


    Ich bin gerade am überlegen, ob ich auf meiner Website Werbung schalte um Webspace/Serverkosten zu finanzieren, oder ob ich das mittels Paypal-Spenden ermögliche.


    Darum wollte ich Euch mal fragen, wenn Ihr Paypal-Spenden anbietet, wie dieses angenommen wird. Da meine Seite noch nicht live ist, weiß ich nicht genau, falls Jemand spenden würde, wie viel und wie oft er dieses tut. Ich kenne zum Beispiel einen Fall, das Jemand stets im Internet ist und für nichts bezahlen will. Noch nicht einmal 1 Cent.


    In einem anderen Fall, das war in der S-Bahn, hatte ich einem Kumpel gesagt, dass ich kein Geld zum verleihen übrig habe, es aber ansonsten tun würde. Darauf hin drückte mir eine Frau, die neben uns saß, 50 Euro in die Hand.


    Wenn ich die zwei Beispiele sehe, dann merke ich wie unterschiedlich die Menschen sein können, der eine gibt und der andere gibt überhaupt nichts. Und ich philosophierte schon mit dem Gedanken, dass man ja einen Euro Spenden kann, wenn die Seite interessant ist oder wenn man einfach der Community etwas beisteuern will.


    Tja, die Frage ist, muss ich mich von der 1 Euro Philosophie trennen? Man kann zwar nicht in die Zukunft blicken, aber, wenn man genug User und Erfahrung hat, kann man dann vielleicht eventuell eine Prognose abgeben.


    Mir ist auch bewusst, das man als Webseitenbetreiber etwas „bieten“ muss, damit die User bleiben und animiert werden, zu spenden oder mittels Werbung etwas kaufen, sodass man eine kleine Provision erhält. Ich will mal ein Beispiel aufführen. Wenn ein Forum bezahlte oder kostenlose Programmierarbeiten oder Untertitel von fremdsprachigen Filmen, anbietet. Dann wären Paypal-Spenden eventuell angebracht.


    Was passiert aber, wenn man nur Informationen, mit sagen wir mal geistigen Beiträgen und Themen, anbietet? Vielleicht reicht es aus, eine Suchmaschine des Vertrauens zu bemühen. Extra ein Forum zu besuchen und dann eventuell noch einen Euro zu spenden, macht wohl kaum Jemand. Oder?


    Ich könnte mir vorstellen, Werbung zu schalten mit der Option, wenn man eine Paypal-Spende abgibt, dass man keine Werbung mehr sieht. Falls dann Jemand für ein paar Euro spenden würde und nicht mehr meinen Werbelink anklickt und ich die Provision für den teuren Fernseher, nicht bekomme, dann wäre es Schicksal. :)

    viele Grüße

  • Hi,


    willst du Werbung mit Google Adsense realisieren?

    Für PayPal Spenden gibt ja bereits Plugins, die auch kostenfrei sind.

    Ich hab auch lange überlegt wie ich das angehe und hatte eine lange Zeit auch mal Werbung, nur war da die Resonanz nicht besonders erfreulich und es ist schon ziemlich nervig; vorallem wenn du alle Werbebanner Varianten aktiviert hast.

    Mein Tipp meiner Erfahrung:

    Nutze wenn dann die Spenden Funktion und biete den Nutzern einen reibungslosen Ablauf auf deiner Webseite an.

    Wenn du unbedingt Werbung schalten möchtest mach das, dir muss aber klar sein, dass der Mehr Wert von Werbeeinnahmen und Leuten die genervt sind nicht auswiegt. Die meisten werden keine Lust mehr haben Zeit auf deiner Webseite zu verbringen wenn diese mit Werbung verseucht ist.

    Und damit du halbwegs gute Einnahmen mit Werbung erziehlen kannst, musst du viel Werbung schalten.

    Deine Entscheidung

    - NettyExploit

  • Nutze wenn dann die Spenden Funktion und biete den Nutzern einen reibungslosen Ablauf auf deiner Webseite an.

    wieviel Mitglieder in % nutzen bei Dir die Spenden Funktion? Falls dieses bei Dir der Fall ist und Du dadrüber Auskunft geben willst :)


    willst du Werbung mit Google Adsense realisieren?

    edit vergessen

    ich habe mich noch nicht festgelegt

    viele Grüße

  • wieviel Mitglieder in % nutzen bei Dir die Spenden Funktion? Falls dieses bei Dir der Fall ist und Du dadrüber Auskunft geben willst :)


    edit vergessen

    ich habe mich noch nicht festgelegt

    Spendenfunktion nutzen fast keine.

    Was bei mir eher vorkommt ist, dass jemand mal eine größere Summe spendet und das Projekt zu unterstützen. Vielleicht alle 3 Monate 20€.


    Wenn du dich für Adsense entscheiden solltest musst du mit den Einstellungen aufpassen.

    Wenn du dir Webseite mit Werbung vollballerst ist das der gegensätzliche Effekt den du erzielen willst.

  • Vielleicht alle 3 Monate 20€

    ich hätte jetzt auf mehr getippt. Ich hätte jetzt an deinem Beispiel gedacht, jeden Monat 20 Euro anstatt alle 3 Monate. mmh wäre ja schön, wenn es mehr wäre :)


    Wenn du dir Webseite mit Werbung vollballerst ist das der gegensätzliche Effekt den du erzielen willst.

    Das glaube ich Dir gerne. Eine Möglichkeit wäre es, dass man nur in einem Thema Werbung macht und die User darüber informiert

    viele Grüße

  • ich hätte jetzt auf mehr getippt. Ich hätte jetzt an deinem Beispiel gedacht, jeden Monat 20 Euro anstatt alle 3 Monate. mmh wäre ja schön, wenn es mehr wäre :)


    Das glaube ich Dir gerne. Eine Möglichkeit wäre es, dass man nur in einem Thema Werbung macht und die User darüber informiert

    Weswegen sollten die Leute spenden?

    Ich betreibe noch einen Shop und dort bekommst du auch richtig was für dein Geld.

    Da sehen die meisten keinen Sinn hinter.



    Soweit ich weiß geht das in Adsense nicht,

    du fügst nur den script footer ein als Werbung im Admin Panel und die Sortierung und Anordnung wird von Google gemacht. Da kann man zwar noch ein paar Einstellungen vornehmen aber lange nicht so wie gewollt.

    Bei mir war es dann so, dass die Überschrift eines Beitrags nach jedem Buchstabe in die nächste Zeile geschoben wurde und somit die Überschrift nicht mehr lesbar war.

    Da würd ich aufpassen.


    - NettyExploit

  • Die Leute spenden heute allgemein nicht mehr gerne früher zu meinem Clan Zeiten habe ich das so gemacht das User sich quasi Admin rechte auf verschiedene Server kaufen konnten. Das hat ganz gut geklappt. Aber ansonsten stelle dich eher drauf an das keiner spendet. Zur Werbung wurde ja schon genug geschrieben damit vergrault man eher User als andere.


    Bei uns ist es auch eher so das hin und wieder mal einer spendet aber es ist eher die Ausnahme. Wir betreiben unsere Seite mit mehreren Leuten und wenn mal kosten anstehen für zum Beispiel Woltlab Updates und co dann wird zusammen geschmissen.

  • Soweit ich weiß geht das in Adsense nicht,

    Das Gefühl sagt mir, dass ich die Finger davon lasse

    Weswegen sollten die Leute spenden?

    Weswegen? Diese Frage stelle ich mir auch ab und zu in meinen Gedanken


    Bei uns ist es auch eher so das hin und wieder mal einer spendet

    Das hatte ich befürchtet. Auf einer Seite im Internet konnte ich sehen, dass die Seite 700 Mitglieder hat und nur ein paar haben gespendet

    viele Grüße

  • Das hatte ich befürchtet. Auf einer Seite im Internet konnte ich sehen, dass die Seite 700 Mitglieder hat und nur ein paar haben gespendet

    Genau daher sollte man sich bevor man so ein Projekt im Klaren sein das wenn man nicht gerade etwas hat wo für es sich lohnt zu zahlen wie z.b Future für spiele oder sonst was das man die meisten Kosten selber trägt.

    Spenden sind da eher als Dankeschön an zu sehen aber drauf verlassen sollte und kann man sich nicht.

  • Ich denke, das ist auch sehr individuell von der Klientel des jeweiligen Forums abhängig.


    Bei uns war es z.B. so, dass bei der Umstellung des Forums auf diese Software (die ja immerhin auch einiges an Geld kostet, neben den laufenden Server-Kosten) die Spendenbereitschaft der User enorm hoch war, Kaum einer der "Stammuser" zögerte da auch nur eine Sekunde.

    Einer fragte mich auch sofort, ob er einen Dauerauftrag monatlich einrichten könne oder ob wir lieber jährlich die Summe hätten.

    In unserem Fall ist es allerdings auch eine recht "eingeschworene Gemeinschaft", der sehr viel an dem Forum liegt.


    Nach der Umstellung im Frühjahr 20 ebbte die Bereitschaft natürlich sofort wieder ab.

    Wir haben allerdings auch noch ein paar Shop-Betreiber, die in passender Branche zum Forenthema arbeiten, für die habe ich z.B. eine PayPal-Möglichkeit eingerichtet, die sie per "bezahlter Mitgliedschaft" selber aktivieren können, über einen geringen Jahresbeitrag.

    Dafür erhalten sie erweiterte Rechte, dürfen ihren SHop im Forum vorstellen und aktuelle Aktionen und Produkte bewerben.

    Das funktioniert in Foren sehr gut über die automatische Benutzer-Beförderung.. Nach Ablauf dieses Abos und ohne erneute Zahlung werden diese Rechte ebenso automatisch wieder entzogen.

    Das wird auch von den Usern gut angenommen und diese Form der "Werbung" akzeptiert (und auch viel darüber bestellt).


    WAS da in einzelnen Communities funktioniert un was nicht, muss man wahrscheinlich ausprobieren, das lässt sich schlecht pauschalisieren. Wir verzichten beispielsweise in diesem einen Forum seit vielen Jahren bewusst auf das Schalten jeglicher Werbung per Banner wie Google AdWords/AdSense oder ähnliches und sprechen uns auch dagegen aus, obwohl das sogar schon von Usern vorgeschlagen wurde. Das wird es dort aber nicht geben.

    Während ich auch andere Foren betreue, in denen das gewünscht ist.

    In wieder einem anderen werden Serverkosten beispielsweise über ein Werbebanner des Hosters (Partner-Projekt) reduziert.


    Da muss wirklich Jeder selbst seinen richtigen Weg finden.

    Gruß

    Jörg

    (Jaydee)

  • Die Leute spenden heute allgemein nicht mehr gerne

    Ich denke, das ist auch sehr individuell von der Klientel des jeweiligen Forums abhängig.

    Ich war vor einiger Zeit öfters auf einer Seite, die Untertitel für fremdsprachige Filme anbietet. Auf der Seite gab es fast bei allen Autoren Symbole für Paypalspenden. Ich fühlte mich nicht angesprochen und darum hatte ich auch gar nichts gespendet. Hätte man mich persönlich angesprochen, dann hätte ich auch nen Euro bezahlt.


    Als ich eine Umfrage gestartet hatte, wer bereit gewesen wäre, ein paar Euro für Express Untertitel zu bezahlen, hatten sich da einige gemeldet, die dazu bereit gewesen wären. Da zeigte es sich, das es nur eine gut begründete Argumentation bedarf, dass User ein paar Euro locker machen.

    viele Grüße

  • Servus!


    Werbung in Foren ist für mich (persönlich) ein NoGo!


    Bei mir im Forum kamen ständig anfragen, ob Man o. Frau etwas spenden kann.

    Spenden ist ja immer so ein Thema und somit gibt es bei mir eben etwas in die Kaffee-Tasse,

    was über ein "Spenden"-PlugIn gelösst wurde.


    Entsprechend gibt es dafür eine neue Benutzergruppe "Supporter" mit ner Laufzeit von 12 Monaten

    und erweiterte Funktionen, die eben die Forensoftware hergeben.


    Zum Beispiel:

    • Kann eigenen Benutzertitel bearbeiten
    • max. Signaturlänge 800 Zeichen (Standard 500)
    • max. Dateigröße Avatar 500kb (Standard 150Kb)
    • max. Anzahl Konversationen 200 (Standard 150)
    • max. Dateianhangsgröße 10MB (Standard 5MB)
    • Einstellen von "Gespeicherten Antworten" (kann unter Verwaltung -> "Gespeicherte Antworten" eingestellt werden)
    • ....

    Wird sehr gut bei mir im Forum aufgenommen und ich "muss" meistens nach 3-4 Monaten die Funktion deaktivieren

    da die Kaffee-Tasse so voll ist, dass es die Kosten des Forums schon gesprengt hat.

    (und da sind dann schon die Update-Kosten für die Suite + Apps schon inkl.)


    "Möchte ja damit nichts verdienen!"


    Hab ne wirklich tolle Community! :thumbup:



    Sascha

  • Ihr wisst aber das es Einnahmen sind und diese, wenn sie bestimmte Rahmen überschreiten melden müsst?

  • was über ein "Spenden"-PlugIn gelösst wurde.

    konnte man bei Dir den Spendenbeitrag frei wählen?

    Ihr wisst aber das es Einnahmen sind und diese, wenn sie bestimmte Rahmen überschreiten melden müsst?

    Es ist denkbar, da werde ich nochmal den Anwalt fragen, dass man schon ab der ersten Einnahme, dieses Melden muss (Kleinunternehmerregelung) Ich hatte mal früher mit dem Arbeitsamt gesprochen, es ging um das Thema Umzug. ich wollte jemand dafür 20-30 Euro geben. Das Arbeitsamt meinte, das geht nicht, weil es dann Schwarzarbeit wäre. Das zum Thema Geldeinnahmen

    viele Grüße

  • Spenden sind übrigens IMMER OHNE Gegenleistung

  • Es war bei ihm auch nie die Rede davon, dass die Kosten für die Benutzergruppe mit Spenden gezahlt werden müssen.

    In Hoffnung auf positiven Verbleib gehen Grüße raus

  • Servus!

    Es war bei ihm auch nie die Rede davon, dass die Kosten für die Benutzergruppe mit Spenden gezahlt werden müssen.

    Jup! :thumbup:


    Habe ja auch geschrieben, dass das Thema "Spenden" somit auch die Bezeichnung

    kein einfaches Thema ist.


    Entsprechend habe ich meinen Lösungsansatz vorgestellt.

    (Deswegen auch Kaffee-Tasse und nicht Kaffee-Kasse) ;)




    Sascha

  • Wenn ein Projekt eigene Einnahmen erzielt, würde das einige Dinge stark erleichtern oder überhaupt erst ermöglichen, wir haben daher vor einigen Jahren mal testweise die Werbeflächen über AdSense angeboten und zwei Jahre lang auch selbst vermarktet. Die AdSense-Einnahmen, wohlgemerkt sprechen wir hier von der Zeit vor der DSGVO, lagen monatlich bei 80 bis 120 Euro. Heute würde man vielleicht noch ein paar Euro damit verdienen. Die Werbeflächen könnte man allerdings nach wir vor selbst vermarkten. Damit haben wir jährlich rund 1000 Euro erzielt.

  • hm .. ohne das Geld zu haben, wenn der Versuch mit der Spenden-Idee fehlschlägt die Seite zu halten, könnte spannend werden .. abgesehen davon, bin ich absoluter Gegner von Userabzocke in jeglicher Form, sei es über Werbung oder Bezahlte Mitgliedschaften oder noch andere Wege und "ist ja nur um die Server-Kostendeckung zu erreichen - wollen uns ja nicht bereichern" Dafür verständnisvolles Publikum zu finden, wenn die Alternativen gratis sind. FB, Twitter, Instagram und was es da so alles an shit gibt, ist alles gratis zu nutzen und verteilt Inhalte deutlich schneller als der Umweg über ein Forum.


    Interessant finde ich wie schnell doch der Gedankengang wechseln kann, von früher hier zu finden "Wer kein Geld hat für die Software und deren Unterhalt, der sollte sie nicht nutzen" hin zu "na dann zieh ich meinen Mitgliedern das Geld aus der Tasche, dann läuft das schon".


    Es spricht ja eigentlich nichts dagegen, eine "habende Community" aufzubauen, auf der bereitstellenden Seite, muss dann aber auch entsprechend dem was das gehobene Niveau wünscht geliefert werden, das kann schon mal schwer werden. Es spricht auch nichts dagegen, eine Freiwillige Spenden-Möglichkeit einzurichten für die, die wirklich zuviel haben um es sinnvoller anderweitig für das Eigene oder das Wohl der eigenen Kinder einzusetzen .. Aber Abhängigkeiten einrichten, womöglich gestaffelt nach dem Entgelt das man erreichen könnte, sowas ist PFUI - und passt in das Bild der Abzocke.


    OK das mag das Zeitbild so hergeben, wenn man sich ansieht wohin die Entwicklung geht, aber dann darf man auf der daran Interessierten Seite auch nicht verwundert gucken, wenn sich niemand darauf einlässt .. also dort dann registriert als Nutzer ..


    Ja nächstes OK, wenn ALLE die gleiche Einstellung hätten, die Seiten anbieten würden und ALLE sind verpflichtend ausschließlich entgeltlich zu nutzen, dann wird die Wahl der entsprechenden Seite, wo man sich dann aufhalten wollte, wieder reichlich kompliziert. Da muss man dann deutlicher Inhalte abwägen, gegen die Kosten, an die entsprechenden Themen zu kommen, ob es sich rechnet x € am Tag zu zahlen für Informationen die man auf der anbietenden Seite erreichen könnte oder ob man nicht doch lieber auf die gratis-Quellen zurück greift, wo es diese Informationen ebenfalls gibt. Dazu kommen dann neben der Inhalts-Frage auch die Preise für eventuelle "Premium"-Services, die dann überteuert, angeboten werden, ebenfalls für Dinge die man anderweitig gratis kriegen kann ...


    Und bei all dem mal nicht zu vergessen, die besondere Sorgfaltspflicht, bei der Daten-Sicherung zur Aufbewahrung .. das wird offenbar auch gern vergessen, das für die Missbrauchsfälle, der Hintern in der Schlinge sitzt den man als Quelle des Datenlecks ausmachen kann, da hilft auch keine "alle Angaben sind freiwillig und der Seitenbetreiber ist haftungsfrei zu halten bei Schäden durch Dritte" - Angabe. Das läuft nicht, wer solche Daten erfassen will, hat sich an die entsprechenden Vorschriften zur Datenerfassung / Aufbewahrung zu halten, egal was man glaubt in den Regeln / Nutzungsbedingungen stehen zu haben, was einen im Zweifelsfall davor bewahren sollte, das eventuelle Datenlecks einem nicht Konsequenzen bereiten, die man gern bei der Habgier übersieht.

    Hunde die bellen, beißen nicht? -> nun, ich bin kein Hund. -> Ich belle nicht. - Ich Beiße! 8o

  • Deine Denkweise ist interessant Anthrazit also lieber die neusten Kino Filme elegant Downloaden weil gratis statt ins Kino zu gehen. Frei nach dem Motto weiß eben wo anders gratis gibt… Naja


    Ich denke spenden zu nehmen oder auch bezahlte Mitgliedschaft an zu bieten ist erstmal keine abzocke. Den hin oder her hat man man ja auch Arbeit gewisse Informationen oder Dienste bereit zu stellen warum darf diese nicht auch entlohnt werden?


    Ich bin auch ein Befürworter davon so viel wie möglich gratis an zu bieten, aber wenn mir jemand als Dank für meine Arbeit eine Spende gibt weiß ich das ich alles richtig mache und die Leute zufrieden sind mit dem was ich da mache. Ich habe dann auch nicht das Gefühl das ich diese Abzocke oder etwas dergleichen.


    Natürlich gibts auch viele die einfach nur Abzocken aber das zu pauschalisieren finde ich nicht richtig.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!