Viecode Lexikon oder Woltlab Artikelsystem?

  • Affected Version
    WoltLab Suite 5.4

    Hallo,


    ich habe mal eine Frage.


    Ich habe überlegt, mir das Viecode Lexikon zu kaufen, das kostet aber 40 Euro und nun frage ich mich, was der Unterschied zum Woltlab Artikelsystem ist?


    Ich würde schon gerne eine Art Lexikon aufbauen, aber jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll.

    Das Artikelsystem ist eher für so News und Nachrichten gedacht oder was meint ihr?


    Ich möchte ein Borderline Lexikon machen, wo alles zu Borderline, den Therapieformen und Medikamenten erklärt wird.


    Vielleicht kann mich hier jemand ein bisschen beraten, der damit schon Erfahrung hat?


    Liebe Grüße,

    Shalin :)

  • Das Artikelsystem ist eher für so News und Nachrichten gedacht oder was meint ihr?

    Genauso ist es ist ist absolut kein Vergleich zum Lexikon von viecode das sind zwei komplett verschiedene Systeme.

    Ich möchte ein Borderline Lexikon machen, wo alles zu Borderline, den Therapieformen und Medikamenten erklärt wird.

    Dann solltest du das Lexikon Plugin von viecode nutzen nur damit geht es gescheit ein Lexikon auf zu bauen.

  • Was genau ist der konkrete Vorteil des Lexikons an dieser Stelle? Kommt es nicht stark an die speziellen eigenen Anforderungen an, also an die benötigte Funktiknalität?

  • Wir haben auf einer meiner betreuten Plattformen das Lexikon ebenfalls seit dem ersten Tag im Einsatz und ich kann es nur empfehlen. :)

    Es ist funktional, genau für solche Zwecke gedacht und (aus meiner Sicht) auch sehr einfach zu bedienen.


    Da es komplett in den WL-Core integriert ist, kannst Du auch die Rechte dafür im Backend in gewohnter Weise (wie z.B. für Beiträge) pro Benutzergruppe setzen.

    Mit Artikeln (oder einem CMS) hat das in der Tat nichts zu tun.

    Gruß

    Jörg

    (Jaydee)

  • Na ja, die Frage ist ja einfach, ob das tatsächlich wie ein Lexikon aufgebaut sein soll. Also Stichworte, zu denn es denn Erklärungstexte gibt, die auch im Forum angezeigt werden, wenn das Stichwort benutzt wird.


    Ich möchte ein Borderline Lexikon machen, wo alles zu Borderline, den Therapieformen und Medikamenten erklärt wird.

    Persönlich fände ich da eine richtige Seite wohl auch ok, weil man da eben auch ausführlicher werden kann und alles im Zusammenhang dargestellt würde und nicht nach einzelnen Stichworten. Vielleicht kann man auch beides miteinander ergänzen.


    Die Artikel fände ich jetzt nicht so gut geeignet, denn die sortieren sich ja, wie im Forum nach dem Erstellungszeitpunkt. Beim CMS kannst du die Seiten dagegen selber sortieren wie gewünscht. Das fände ich für strukturierte Informationen besser. Die Artikel sind ja eher wie ein Blog.


    Auch ist es ein Unterschied, wer da schreiben kann. Beim Lexikon kann im Prinzip ja auch jeder User etwas beisteuern. Auch das geht beim Artikelsystem wohl noch nicht.

    Liebe Grüße
    Susi

  • Auch

    Doch das geht. Das Recht Artikel schreiben gibt es. Das wurde vor ein oder zwei Versionen doch extra ins Frontend übernommen damit eben auch Mitglieder mitarbeiten können....

  • Für sowas ist doch das CMS perfekt. Lege einfach neue Seiten an, füge die im Menü hinzu und wenn du mehr Struktur brauchst kannst du Menüs in Boxen (links / rechts) anlegen.

    Wir😳leben😳auf😳einer😳Kugel😳und😳du😳wunderst😳dich😳ernsthaft😳über😳etwas😳



    🐶 x 27 ♥️ x 248

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir jetzt überlegt, doch dann das Lexikon einzusetzen.

    Kostet zwar 40 Euro, aber ist für meine Zwecke dann doch am optimalsten.


    Ich finde es auch gut, wenn Begriffe im Forum dann unterstrichen werden und verlinkt sind dann.


    Das CMS ist nicht so passend, weil ich auch schon eine Homepage mit Wordpress habe. :)


    Liebe Grüße,

    Shalin :)

  • Persönlich fände ich da eine richtige Seite wohl auch ok, weil man da eben auch ausführlicher werden kann und alles im Zusammenhang dargestellt würde und nicht nach einzelnen Stichworten. Vielleicht kann man auch beides miteinander ergänzen.

    Aber genau das geht doch auch mit dem Lexikon. :/ Du kannst spezielle Kategorien erstellen, darin (auch sehr lange) Einträge schreiben und diese auch ggf. "sortieren".

    Auch lässt sich nach Anfangsbuchstaben suchen, wie in einem gedruckten Werk.


    Der Aufbau im Kontext des Core ähnelt natürlich dem anderer APPs, klar. Aber das ist ja eher so gewollt als hinderlich. Der User befindet sich in der (mehr oder weniger) gewohnten Umgebung, wenn er das Lexikon direkt aufruft.

    Und Schreibrechte für die User lassen sich auch dort vergeben, sogar wahlweise "moderiert" oder "unmoderiert" (halt wie im Forum auch).

    Ich sehe darin jetzt keine Einschränkung.

    Gruß

    Jörg

    (Jaydee)

  • Vielleicht habe ich nicht genau genug beschrieben, was ich meine. Aber es kann ja Begriffe geben, wo man wirklich lange Texte zu schreibt, die man in einem CMS z.B. auf mehrere aufeinander folgenden Seiten verteilen würde. So habe ich auf meiner Seite z.B. 3 Gliederungsebenen dann darin die Seiten. Manchmal könnte ich sogar 4 gebrauchen. Die würden im Lexikon nicht bei einander stehen. Ich könnte mir bei Therapien auch vorstellen, dass man sowas braucht. Aber die Entscheidung ist ja gefallen und wenn man das Lexikon richtig nutzt, ist das auf jeden Fall toll, ist ja keine Frage.


    Und wenn man schon eine Homepage hat, dann braucht man das ja nicht mehr.


    Und Schreibrechte für die User lassen sich auch dort vergeben, sogar wahlweise "moderiert" oder "unmoderiert" (halt wie im Forum auch).

    Ich sehe darin jetzt keine Einschränkung.

    Ja, das meinte ich, da kann man die User gut einbeziehen, wenn man denn welche hat, die sich da ran wagen ;) .

    Liebe Grüße
    Susi

    Edited once, last by Susi ().

  • Ich kann im Moment nicht beschwören, wie lang diese Einträge dort sein dürfen und wie sich das dann über mehrere Seiten hinweg verhält.

    Zwar hatte die Betreiberin dort auch etliche seeehr lange Einträge verfasst, teils noch mit Übersetzungen ins Englische (oder auch umgekehrt), aber ganz so extrem waren auch diese nicht vom Umfang.

    Aber ich denke, das wäre auch eher die Ausnahme für ein Lexikon.


    Jedenfalls war es bisher immer noch recht übersichtlich, obwohl einige Einträge sogar die durchschnittliche Länge eines Wikipedia-Eintrags überschritten. Also das ist schon machbar.

    Ob sich User da ran trauen (oder ob das überhaupt gewünscht ist), ist sicher fallabhängig und schwer pauschal zu beantworten. Gehen tut es jedenfalls, wenn man das möchte (die Default-Einstellung ist glaube ich sogar so gesetzt für alle Standard-Gruppen).

    Gruß

    Jörg

    (Jaydee)

  • Kostet zwar 40 Euro, aber ist für meine Zwecke dann doch am optimalsten.

    Eine kluge Entscheidung! Informationen fast nebenbei aufzunehmen, ermöglicht das Lexikon in jedem Text! Das Lexikon als Gemeinschaftsprojekt zu betreiben, macht Sinn. Ist nach meiner Erinnerung schon immer möglich, ich nutze das erst seit 2007.

  • Für sowas ist doch das CMS perfekt. Lege einfach neue Seiten an, füge die im Menü hinzu und wenn du mehr Struktur brauchst kannst du Menüs in Boxen (links / rechts) anlegen.

    so hatte ich es auch anfangs, ist meines rrachtens ungeignet, bzw. wird/wirkt ja voll aufgebläht.


    das lexikon ist perfekt für so ein vorhaben, einfach zu bedienen und mit den querverweisen optimal verknüpft mit artikeln, foren oder seiten.


    man bereut das geld für das lexikon nicht und es wird gut betreut, wenn du probleme hast.

  • Dann sind wir uns ja alle einig. :) Ich finde auch: Wenn man schon Geld für Plugins ausgibt, dann ist es mit dem Lexikon sicherlich nicht fehlinvestiert. Bisher wüsste ich auch von keinem, der das bereut hätte. Entweder man braucht diese Funktion (dann ist das Geld gut angelegt), oder man benötigt sie erst gar nicht.


    Irgendetwas dazu "zweckzuentfremden" würde ich gar nicht erst anfangen. Mein berühmtes Beispiel mit Office halt, in dem man auch keine Briefe in Excel schreibt oder in Word komplexe Tabellen erstellt.

    Gruß

    Jörg

    (Jaydee)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!