Kann man Links automatisch in Code Blöcke umwandeln bzw eintragen

  • Affected Version
    WoltLab Suite 5.3

    Ich hätte mal eine Frage. Gibt es eine Möglichkeit Links die auf einer Seite gepostet werden, also Links zu Bildern, Youtube Videos oder allgemein so umgesetzt werden, das sie direkt in einem separaten Code Block sind, die man dort ja dann nicht anklicken kann. Bezüglich DSGVO schon weil dann links, anstatt direkt anklickbar, vom user erst in ein neues Tab des Browsers kopiert werden müssen, und dann die Seite selbst dafür nicht verantwortlich ist, ob der Link zu einem Inhalt führt, auf dem die DSGVO wirksam werden würde, wäre das direkt von der Seite gekommen an dem der Link ansonsten angeklickt geworden wäre.


    Ist natürlich alles eine sehr trockene Sache, auch für Bilder und Videos. Aber besser diese Dinge auf diese mehr manuelle Art und Weise zu verlinken, als das man als Seiten Betreiber das Risiko eingeht, das es auf einen zurück kommt.


    Sorry wenn das evtl keinen Sinn macht für die meisten von euch, ist halt nur meine derzeitige Ansicht bzw Suche einer Lösung mit der ganzen DSGVO Sache besser aus der Sache raus zu kommen.


    Ich mag da falsch liegen, aber ich versuche derzeit nur irgendwelche Lösungen zu finden, die mein Risiko als Seiten Betreiber minimieren.


    Grüße

  • Externe Links sind DSGVO konform (afaik), da der Benutzer bereitwillig eine andere Website in einem neuen Fenster öffnet. Wenn auf dieser Seite Daten verarbeitet werden ist dafür dessen Betreiber verantwortlich und der Nutzer kann dem widersprechen. Durch eine Verlinkung auf die Website haftest du nicht für einen möglichen Verstoß.


    Externe Medien wie bspw. YouTube-Videos werden im WSC bereits standardmäßig (seit 5.3) erst dann eingeblendet, wenn der Nutzer dem zugestimmt hat.

  • Was bedeutet das wenn ich als Seitenbetreiber ein Video einbinde, erst der jenige der es anklickt das Risiko eingeht das er es auf diese Art besucht hat ? Aber ist einbinden nicht auch das Problem für die Webseite selbst ? Weil, wenn mir ein Bild nicht gehört, Urheberrechte etc. , dürfte ich es auch erst gar nicht auf meiner Seite einbinden, denn dafür kann ich ja haftbar gemacht werden. Aber das mit Bildern ist natürlich was anderes, und eine wirkliche Lösung gibt es dafür auch nicht.

    Intern die Bilder als Anhang sind ja auch in dem Fall Urheberrecht keine Lösung.

    Deswegen ja die Frage, ob es möglich wäre, das alle Links die z.b. in einem Foren oder Blog Post, automatisch in Codeblöcke eingebunden und angezeigt werden. Dadurch ist es natürlich sehr sehr trocken, denn wenn er auch immer den Inhalt des Linkes sehen möchte, ob normaler Link auf eine Webseite, oder ein Bild oder Grafik, der muss diesen ja erst manuell in seinen Browser rein kopieren. In dem Fall gebe ich ja nur die Möglichkeit, an die Stelle des evtl. Bildes oder Grafik zu gelangen, ich binde es nicht ein und mache es auch nicht möglich, direkt von meiner Seite mit einem Klick zu erreichen. Zumindest dafür sollte man mir nichts können, jedenfalls hoffe ich das.

    Aber da man sich nicht drauf verlassen kann, ob Leute bei Links immer Codeblöcke benutzen, wäre mir am liebsten man könnte das intern direkt umwandeln lassen, so das Leute selbst verantworten müssen wenn sie den Link anklicken, und es so nie direkt von meiner Seite kommt.


    Quote

    Externe Medien wie bspw. YouTube-Videos werden im WSC bereits standardmäßig (seit 5.3) erst dann eingeblendet, wenn der Nutzer dem zugestimmt hat.


    Also, eingebundene Youtube Videos, wenn der Benutzer dem zugestimmt hat sich die anzusehen bzw die für ihn sichtbar sind, sind also dann nicht mehr meine Verantwortung als Webseiten Betreiber ? Wenn sich die jemand anklickt, ist das seine Sache, richtig ?



    Gruß


    Wolf

  • Weil, wenn mir ein Bild nicht gehört, Urheberrechte etc. , dürfte ich es auch erst gar nicht auf meiner Seite einbinden, denn dafür kann ich ja haftbar gemacht werden.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass nicht du, sondern der jeweilige Webseitenbetreiber dafür verantwortlich ist, Urheberrechte nachzuweisen.

    Also, eingebundene Youtube Videos, wenn der Benutzer dem zugestimmt hat sich die anzusehen bzw die für ihn sichtbar sind, sind also dann nicht mehr meine Verantwortung als Webseiten Betreiber ? Wenn sich die jemand anklickt, ist das seine Sache, richtig ?

    Ja.


    Edit: Grundsätzlich muss auf die Nutzung der Medieneinbindung natürlich in der Datenschutzerklärung hingewiesen werden.

    ~ DMedia

  • Ich bin mir ziemlich sicher, dass nicht du, sondern der jeweilige Webseitenbetreiber dafür verantwortlich ist, Urheberrechte nachzuweisen.

    Ja.

    Du meinst also, wenn ich einen anklickbaren Link zu einem Bild, aber nicht das Bild selber einbinde, dann ist für die eigentliche Existenz des Bildes und potentieller Urheberrechtsverstößen der jenige verantwortlich, der das Bild allgemein im Internet auf einem Server hostet, und nicht ich als Webseite, die nur auf das Bild verweist ? Denn wenn ich das mit der DSGVO richtig verstanden habe (denn ehrlich gesagt, viele Dinge daran sind finde ich schon recht kompliziert), ist doch der jenige auch verantwortlich, der das Bild bei sich "einbindet". In dem Fall wäre ja nur ein direktes linken zu diesem Bild oder Inhalt möglich, weil es dabei ja nicht auf meiner Webseite sondern weiterhin auf dem Quellserver bleibt. Oder nicht ?

    Hab mir hier schon einige Topics zu dem Thema durchgelesen, und ich bin doch oft sehr verwirrt, was nun wirklich erlaubt ist und was nicht. Direktes Nutzen von Bildern, die zwar nicht eingebunden sind von der originalen Quelle, sondern vorher runtergeladen und dann per Dateianhang in die Seite gebracht wurden, ist ja dann wieder das Thema Urheberrecht, während wenigstens ein linken eines solchen Inhalts nicht direkt das ist.

    Ich muss zugeben, das ganze ist wirklich nicht so simpel wie ich mir gedacht hatte.

  • Das ist ein schwieriges Thema, es geht beim Einbinden von Medien (bei der DSGVO) nicht zwingend um Urheberrechtsverstöße (das ist ein neues Thema beim Erstellen von Kopien), sondern um die Tatsache, dass personenbezogene Daten wie bspw. die IP-Adresse des Benutzers beim Laden dieser Inhalte an Dritte weitergegeben werden (weil diese dafür benötigt werden). Eine Opt-In-Lösung für diese Inhalte ist schon mal besser als keine Lösung, aber auch nicht perfekt. Viele interpretieren die Vorgaben anders und ich denke, bis es zu einem eindeutigen Präzedenzfall kommt bei dem diese (für alle) deutlich gemacht werden, ist das Einbetten externer Inhalte nach einem Hinweis in der Datenschutzerklärung, dem Akzeptieren der Cookie-Nutzung und dem Opt-In Verfahren nach § 15 des TMG rechtmäßig.


    Möchtest du auf der absolut sicheren Seite sein, kannst du die Option "Bilder von externen Seiten erlauben" deaktivieren und diese werden meines Wissens nach anschließend nur noch als Link dargestellt, welche definitiv DSGVO konform sind.


    Edit: Wissen muss man nur, dass sich WoltLab ebenfalls aktiv damit auseinandersetzt und im Ernstfall vermutlich selbst aktiv wird (wie mit 5.3).

    ~ DMedia

    Edited 6 times, last by DMedia ().

  • Ich nehme an, sobald ich ein Bild aus Google von irgendwas runterlade, dann als Bild auf meine Seite "angehangen", und nicht verlinkt darstelle, ist es wieder die Urheberrechtsdiskussion. Sonst könnte man auf die Art und Weise ja das "externe" umgehen. Allerdings tut man sich ja dann ein Bild eines potentiell anderen "nehmen", und hängt die bei sich auf der Seite als Anhang an. Das ist dann wiederrum auch nicht gestattet, sehe ich doch richtig, oder ?

  • Das wäre dann ein Urheberrechtsfall, genau. Solchen musst du als Webseitenbetreiber aber sowieso nachkommen (genau wie der Kontrolle und Bewertung von externen Medienanbietern) wenn du darüber Wissen erlangt hast. Da bin ich mir gerade nicht sicher was die Richtlinien zur Vorbeugung vorgeben.


    Wenn du mich fragst bist du mit der externen Einbindung eher auf der sicheren Seite (anstelle von dateianhängen von nutzern), da ein Nutzer bald nun wirklich nicht zu noch mehr Auflagen einwilligen kann und es wohl viele Jahre dauert, bis man den Gesetzgebern das erste Semester eines Informatikstudiums finanziert hat in dem sie lernen, was eine IP-Adresse ist und wie das Internet funktioniert.


    Du kannst auch den im WSC integrierten Image-Proxy nutzen, der ist dann datenschutzkonform, erstellt aber im Wesentlichen wieder eine Kopie des Bildes.

    ~ DMedia

    Edited 3 times, last by DMedia ().

  • Von dem Image Proxy hab ich hier schon mehrer male gelesen, kann mich aber nicht erinnern das da sehr gut drüber diskutiert wurde. Auch was wohl Performance betrifft. Und wenn das die beste Lösung wäre, hätte ich denke ich nicht so viele Posts über alternativen gelesen. Scheint auch nicht das wahre vom Ei zu sein. Ist das nur ein Perfomance Problem, oder auch wieder im Gegensatz zu den Regeln in der DSGVO ?

    Gruß


    Wolf

  • Das Problem mit dem Image Proxy ist halt das Urheberrecht der Quelle



    Beim aufruf des Bildes lädt der Webserver/PHP das Bild auf den eigenen Space und bindet es von dort ein.

  • Wolfseye Die Fragen, die du hier stellst, kann dir letztlich nur ein Anwalt rechtssicher beantworten ;).


    Zu den Links:


    Ich persönlich mache mir wegen der Links keine Gedanken, weil meine User*innen einen Link ja selbst anklicken.

    Dazu gibt es ein Plugin von SoftCreatR

    Externe Links: Weiterleitung - SoftCreatR Media
    Zeigt eine Nachricht an, bevor die Webseite verlassen wird und zu einem externen Link weiterleitet.
    www.softcreatr.com

    das den User*innen die Wahl anbietet, dem Link zu folgen oder nicht:


    Zu den Medien:


    Für externe Medien gibt es ab WS 5.3 optional die Möglichkeit, dass deine User*innen einmalig der Anzeige aller externen Inhalte zustimmen müssen.


    Schau dir dazu auch diese beiden Plugins an:

    Benutzer-Bilder-Whitelist - SoftCreatR Media
    Fügt eine vom Benutzer konfigurierbare Whitelist zur Anzeige von externen Bildern hinzu.
    www.softcreatr.com

    Benutzer-Bilder-Whitelist - SoftCreatR Media
    Fügt eine vom Benutzer konfigurierbare Whitelist zur Anzeige von externen Bildern hinzu.
    www.softcreatr.com

    Die Plugins von SoftCreatR kannst du auch über den Woltlab-Shop beziehen.


    lg,

    Chris

    Edited once, last by -chris- ().

  • Die Fragen, die du hier stellst, kann dir letztlich nur ein Anwalt rechtssicher beantworten ;) .

    Da sich auch Medienrechtsanwälte uneinig sind, würde ich sogar sagen nicht nur einer, sondern mehrere :D

    Für externe Medien gibt es in der kommenden WS 5.4 optional die Möglichkeit, dass deine User*innen einmalig der Anzeige aller externen Inhalte zustimmen müssen.

    Diese Funktion ist bereits seit Version 5.3 im WSC vorhanden. Siehe https://www.woltlab.com/articl…-f%C3%BCr-externe-inhalte

  • Ich hab die aktuelle 5.3.x Version, aber das finde ich im ACP nicht, jedenfalls nicht mit der Suche.

    Konfiguration -> Nachrichten -> Allgemein


    Edit: Wenn ich nach "Inhalte" suche, wird mir die Option in den Ergebnissen vorgeschlagen.

  • Komisch, tauchte bei mir nicht auf. ;) Aber habs jetzt. Die Plugins, einige hatte ich davon schon, habe ich mir besorgt. ;) Ich werde also keine Bilder als Attachments mehr zulassen. Youtube Videos hattest du ja gesagt, muss ja jeder User selber akzeptieren, die kann ich ja auch weiterhin in Foren oder Blog Posts benutzen wenn ich das richtig verstanden habe.

    Bei Bildern von externen Quellen kann / (sollte?) man ja filtern nach URL's bzw Bilderquellen, die verwendet werden dürfen. Nun kenn ich aber nicht zwangsläufe jede Quelle bzw weiß, wen man verbieten sollte und wen nicht. Gibts einen Image Host, den man alternativ dann festlegen sollte, dem man einigermaßen vertrauen kann ? Denn dadurch das die Leute ja nicht mehr die Bilder per Attachments anhängen können, bleiben alternativ ja millionen mögliche Quellen aus denen die Bilder kommen können. Sollte man das irgendwie filtern oder eher weg lassen ?

    <3 Danke euch allen für eure viele Hilfe hier, ich weiß das sehr zu schätzen. :thumbup:


    Gruß
    Wolf