Webhoster Sammelthread

  • Macht das überhaupt Sinn? So weit ich informiert bin, wird ECC-RAM zwar unterstützt, aber läuft dann (zu mindestens bei Ryzen 2nd Gen) im Non-ECC-Mode. Offizielle Unterstützung für ECC wird nur für Threadripper und EPYC beworben, nicht aber für Ryzen (merkwürdiger Weise afaik auch nicht für Ryzen Pro!).

    Das kommt am Ende auf das Mainboard drauf an, ich hab selbst nen NAS auf Basis des Ryzen 2600 gebaut und da lief es ohne Probleme.

    Gibt auch einige MBs wo explizit damit beworben wird dass sie ECC Ram unterstützen, am ende hilft aber in vielen Fällen nur testen und notfalls Retoure schicken wenn man sich einen für Zuhause holt XD


    Damit stellt sich natürlich die Frage ob nun jene MBs die Hetzner einsetzt entsprechenden Support bieten...


    Lässt man nun den ECC Support außer acht würde ich trotzdem zum Ryzen greifen, er hat eine etwas höhere Taktrate als der Intel Chip, die IPC ist höher und man hat 2 Kerne mehr.

    Wenn man also keine Anwendung hat die explizit von der integrierten Grafik des Intel Chips profitieren kann sehe ich keinen Grund diesen zu verwenden.

  • Die verwendeten Boards können das explizit. Sind angepasste Boards für Server, die VGA ist auch direkt mit drauf, keine extra Karte.

    Hab den EX62 mit dem AX51 ersetzt und bin zufrieden.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Hat eigentlich schon Jemand negative Erfahrungen mit den Cloud Servern von Hetzner gemacht? Speziell mit den etwas performanteren. Ich habe da bisher nur ein paar kleine Dinger, überlege aber einen kleineren Root Server ( EX41S ) auch auf so ein Cloud Ding zu übertragen ^^

    • Official Post

    Auf die Gefahr hin mich zu wiederholen: Es gibt einen massiven Unterschied, ob der Prozessor bzw. das Board mit ECC-RAM läuft, oder ob ECC auch tatsächlich zum Einsatz kommt. Genau das ist nämlich der Punkt bei Ryzen 2000 gewesen, ECC-RAM lief zwar, aber ECC war inaktiv, da es die CPU effektiv nicht unterstützt hat.


    Leider schweigt sich AMD darüber aus, ob Ryzen 3000 wirklich ECC-RAM unterstützt und aktiv nutzt.


    Falls ihr also einen entsprechenden Ryzen-Server von Hetzner habt, würde mich die Ausgabe hiervon interessieren:

    Code
    dmidecode --type memory


    Direkt am Anfang der Ausgabe ist der Abschnitt Physical Memory Array, das sieht zum Beispiel so aus:

    Code
    Physical Memory Array
            Location: Other
            Use: System Memory
            Error Correction Type: Multi-bit ECC
            Maximum Capacity: 24 GB
            Error Information Handle: Not Provided
            Number Of Devices: 2

    Die entscheidende Zeile ist hier Error Correction Type, dies bestimmt, ob und welche Form von ECC verfügbar ist. Wenn der Wert auf "None" lautet oder die Zeile ganz fehlt: Kein ECC.

  • Hat eigentlich schon Jemand negative Erfahrungen mit den Cloud Servern von Hetzner gemacht? Speziell mit den etwas performanteren. Ich habe da bisher nur ein paar kleine Dinger, überlege aber einen kleineren Root Server ( EX41S ) auch auf so ein Cloud Ding zu übertragen ^^

    Also ich kann nicht klagen. Habe auch nen forge minecraft Server auf einem. Und ohne dedicated vCPU's. Bei mir läuft alles performant.

  • Ja, wie bereits gesagt:

    (Man beachte auch die Unterstützung für 32 GB Riegel und die mögliche Upgradeoption dazu.)

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

    • Official Post

    Ja, wie bereits gesagt:

    Okay, Danke für deine Mühen!


    Meine Rückfrage kam auch nur, weil du "nur" das Mainboard angesprochen hast, aber viel wichtiger ist die ECC-Unterstützung in der CPU, ohne die kann das Mainboard noch so viel ECC fressen wie es will :D


    Interessant zu sehen, dass dort UDIMMs drin stecken, in Kombination mit max. 128 GB RAM macht das aber natürlich Sinn (4x 32 GB bei 2DPC). Was mich allerdings dann doch wundert D3nnis3n: Laut Ausgabe läuft der RAM mit 2.400 MHz und kann laut Modellnummer auch nur 2.667 MHz. Ryzen 3000 müsste DDR4-3200 unterstützen bzw. DDR4-2933 bei 2DPC und auf Grund des hohen L3-Caches ist Ryzen 3000 sehr abhängig von der RAM-Geschwindigkeit. Sieht für mich nach einem nicht zu unterschätzenden Bottleneck aus?

  • Board ist übrigens ein ASRock B450D4U-V1L mit ASPEED AST2510 GPU, SSDs sind KXG60ZNV1T02 Toshibas.

    Mich nervt beim RAM nur, dass er nicht mit maximaler Takt-Spezifikation (auch nicht der ohne ECC, wo ich das erwartet hätte) betrieben / kein solcher verwendet wird (Preis bei Non-ECC ist ehrlicherweise ja fast gleich) - ich habe aber keine Ahnung inwieweit sich das bei Anwendungen tatsächlich auswirkt, da alle Benchmarks üblicherweise mit 3200er gemacht werden und das beim Ryzen bekanntermaßen zumindest in den niedrigen Taktregionen noch durchaus merkbare Auswirkungen hat. Gab ja durchaus Vergleiche, dass 2133 auf 3200 mal eben 300 MHZ auf allen Kernen "entspricht" - für mich nicht gerade vernachlässigbar. Trotzdem zufrieden und günstiger als der 9900K.


    Hoffe, dass, wenn jemals der 3950X in akzeptablen Zahlen bereitstehen sollte, auch da noch ein Modell mit 128 GB und 2 TB NVMes nachkommt.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Interessant zu sehen, dass dort UDIMMs drin stecken, in Kombination mit max. 128 GB RAM macht das aber natürlich Sinn (4x 32 GB bei 2DPC). Was mich allerdings dann doch wundert D3nnis3n : Laut Ausgabe läuft der RAM mit 2.400 MHz und kann laut Modellnummer auch nur 2.667 MHz. Ryzen 3000 müsste DDR4-3200 unterstützen bzw. DDR4-2933 bei 2DPC und auf Grund des hohen L3-Caches ist Ryzen 3000 sehr abhängig von der RAM-Geschwindigkeit. Sieht für mich nach einem nicht zu unterschätzenden Bottleneck aus?

    Siehe mein Post gerade eben ;)

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Moin!

    Was denkt ihr denn, was man für ein Blech vs. VM braucht für ca. 3-400 gleichzeitig zugreifende User? In Spitzenzeiten sind es auch mal mehr aber das tangiert mich nicht. Sind weitere Eckdaten nötig?

  • Moin!

    Was denkt ihr denn, was man für ein Blech vs. VM braucht für ca. 3-400 gleichzeitig zugreifende User? In Spitzenzeiten sind es auch mal mehr aber das tangiert mich nicht. Sind weitere Eckdaten nötig?

    Da sollte eigentlich jeder normale Webspace ausreichen(z.b. von https://all-inkl.com oder von uns)

    Solltest du keine speziellen Dienste benötigen wie Redis oder auf dem jeweiligen Server noch einen Gameserver, TS oder was auch immer drauf laufen lassen wollen.

  • Alexander Ebert Es scheint so als kann Ryzen nur Unbuffered ECC RAM, während es 32 GB 3200er Riegel bisher nur als Registered gibt.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

    • Official Post

    Das ist ganz normal, bei Xeon E3/Xeon E hat man den selben Spaß. Es gibt zwar inzwischen 32 GB UDIMMs, aber zu deutlich höheren Preisen als RDIMMS, so dass es einfach keinen Sinn macht. Letztlich ist es aber auch kein großes Problem, denn im Entry-Bereich des Servermarktes ist das Budget üblicherweise sehr beschränkt und hohe RAM-Mengen eher ungewöhnlich.

  • Ja, aber für die 128 GB Upgrade Option, die beide Server haben, können dann keine solchen verwendet werden, wenn es sie nicht bezahlbar gibt. Vermutlich hat man sich deshalb dazu entschieden, über alle Riegel den selben Takt zu verwenden und was weiß ich was da hinsichtlich Masseneinkauf noch dahintersteckte.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Moin,


    wenn ihr euch zwischen zwei Hoster (Netcup & Hetzner) entscheiden müsstet, zu welchem würdet ihr gehen? Bitte begründet aber eure Entscheidung. Es geht hier um Server und nicht um einen Webspace.... Ich stehe aktuell vor der Entscheidung zwischen beiden und kann mich einfach nicht entscheiden, weil ich mit beiden Zufrieden bin was Server angeht und was den Support angeht bin ich eher für Netcup, aber den Support benötige ich so gut wie nie und es geht ja hier eher hauptsächlich um die Server und nicht welcher Support der bessere ist und welcher nicht...


    Die Entscheidung ist echt nicht einfach, wenn man mit beiden Hoster bezüglich den Server Dienste Zufrieden ist und man nicht wirklich was zu meckern hat und daher würde ich mich mal auf Erfahrungen und Empfehlungen von euch freuen! :)

  • Hetzner bietet tolle dedizierte Server (echtes Blech) an.

    Wenn mal eine Festplatte getauscht werden muss, sind die super schnell, egal um welche Uhrzeit.


    Netcup bietet zwar auch dedizierte Server an, die sind aber eher für Geschäftskunden gedacht.


    Und wie immer auch hier der Hinweis.

    Wenn man keine Erfahrung in Sachen Serveradministration hat (Plesk ist keine Erfahrung), dann lässt man da bitte die Finger von. :)


    Zudem hatten wir die Frage auch schon öfters hier im Thema, wenn ich mich richtig erinnere.