Smalltalk - Labern, reden, diskutieren...

  • Das kann man sehen, wie man will. Wirkt sich strafmildernd aus. Ebenso, dass er die Tat ja mehr oder minder live gestanden hat düfte sich positiv auf die Bemessung des Strafmaßes auswirken. Wenn's ganz schlecht läuft, wird er sogar nur nach Jugendstrafrecht verurteilt.

    War auch mein Gedanke. Gehe mal davon aus das er es aus kalkül gemacht hat ;) Der weiss genau was er gemacht hat. Aber da ist dann mal wieder in solchen Fällen das Deutsche Strafrecht zu Milde. Gebe ich dir vollkommen Recht.

    in meinen Augen kein Verrückter und damit eigentlich auch kein Fall für die Geschlossene. Ich befürchte, der kommt in Schutzhaft o.ä.

    In meinen Augen auch nicht wie oben erwähnt. Schutzhaft auf Staats bzw. Bürgerkosten -.-


    Vielleicht wäre das besser gewesen?

    Jein . Einerseits hätte ich dem gewünscht er wird gelyncht und an der nächsten Brücke am Sa..... aufgehängt.

    Andererseits ist es für die Eltern des Opfers eine Hilfe das er gepackt wurde.

    Ich muss ehrlich sagen das ich nicht weiss wie ich damit umgehen würde aber jeder Mensch ist da anderes und so wie es sich überall liest ist es so wie es nun gelaufen ist der bessere Weg gewesen für die Eltern des Opfers. Das sie Ihn lebend haben und nun alles geklärt werden wird. Als das man nichts mehr raus bekommt und immer mit Fragen bis an sein Lebesende leben muss die nicht mehr beantwortet werden können.. So kann noch einiges geklärt werden. Und ob der so Irre ist wie er jetzt macht bezweifel ich stark.


    Ich mache keine Fehler.......

    Ich erschaffe Katastrophen

  • Und ob der so Irre ist wie er jetzt macht bezweifel ich stark.

    Es kommt dann wieder ein Gutachter und bescheinigt ihm eine Unzurechnungsfähig und er ist aus dem Schneider. Es ist ja so schön einfach.

    Aber auf der anderen Seite sind wir nun mal ein Rechtsstaat.

    Möchten wir denn, das es wieder wie im Mittelalter ist, dass das Recht des Stärkeren zählt.

    Unsere Gesetze sind schon gut, auch das StGB, allerdings liegt das Problem bei der Richterschaft, die es dann nicht in voller härte anwenden.

    Aber es gibt auch andere Beispiele, wie z. B. bei uns in Berlin, wo die Raser von Ku´Damm wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt wurden.

    Ein viel größeres Problem sehe ich darin, das es in unserem Land eine sog. Täterschutz gibt und die Opfer in der Regel alleine gelassen werden.

  • Dem wird bestimmt ne antisoziale Persönlichkeitsstörung diagnostiziert und dann gehts ab in die Forensik.... <X


    Ich denke im richtigen Knast wäre er besser aufgehoben, weil die Mithäftlinge ihn dann richtig fertig machen würden, das hat er auch verdient. :!:


    Ich denke, er wird noch nach dem Jugendstrafrecht verurteilt.

  • raus!

    Dachschaden? Aber Teralios hat hier ja bereits Standpauke gehalten, dann spar ich mir das. Alle meine Kisten sind in Towern, selbst in einem Colo.

    Stell dir vor: Jeder größere Serveranbieter hat immer noch Server im Tower im Angebot.

    Einige große Consumer-Serveranbieter haben sogar nur / primär solche Server im Angebot. Oft ist im RZ auch gar nicht drin, was auf der Website so schön abgebildet wird 8|

    denn wenn den die Bandidos oder eine andere Gruppe den erwischt hätte wäre der wohl nur in Einzelteilen gefunden worden. Wenn überhaupt.

    Ich weiß, dass ich mich damit unbeliebt mache. Aber es gibt Fälle, in denen mir das als die für die Gesellschaft bessere Variante erscheint. Gott, was bin ich für ein komischer linksgrünversiffter Mensch.


    Ich erwarte Sicherungsverwahrung bis zum Ende seines Lebens. Alles darunter wäre ein schlechter Witz. Gut, dass ich kein Richter bin.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Ich erwarte Sicherungsverwahrung bis zum Ende seines Lebens.

    Aber nicht in unserem Rechtssystem. Wird für bekloppt erklärt gammelt paar Jahre inner Anstalt und dann isser wieder draussen.

    „Vergebung verändert nichts an unserer Vergangenheit, aber sie bereichert unsere Zukunft.“

  • Aber nicht in unserem Rechtssystem. Wird für bekloppt erklärt gammelt paar Jahre inner Anstalt und dann isser wieder draussen.


    Wer all das Inszenieren und die Polizei bewusst an der Nase herumführen kann, ist nicht bekloppt.

  • Wer all das Inszenieren und die Polizei bewusst an der Nase herumführen kann, ist nicht bekloppt.

    Das ist richtig. Das sehen wir so, aber ob es der/die Richter so sehen?


    Was war mit dem Typ aus Berlin? Der die schwangere Frau die Treppe runter getreten hat. Durch Alkoholeinfluss wurde er für unzurechnungsfähig erklärt und ging somit Straffrei aus. Obwohl er es bewusst getan hat b.z.w hat sogar gelauert bis die Frau die Treppe oben war. und trat mitten rein.

    „Vergebung verändert nichts an unserer Vergangenheit, aber sie bereichert unsere Zukunft.“

  • Sicherungsverwahrung ist doch gerade für psychisch gestörte Menschen. Das hier ist ein typischer Fall dafür. Gerade hinterlistige Planung, Spielchen mit der Polizei, etc. pp. kann auch ein Indiz für psychische Störung sein. Wie es tatsächlich gesehen wird, entscheidet am Ende ein Gutachter - nicht der Richter. (Außer der glaubt ihm nicht.)

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Hallo,


    ich bitte diese Diskussion an dieser Stelle zu beenden oder ein angemessenes Niveau zu wahren und nicht Methoden des Mittelalters vorzuschlagen.

    Ich hoffe, dass die Sicherungsverwahrung nicht dazu gehört. Im Übrigen gibt es in diversen Ländern - bei denen man als Homosexueller bereits heiraten und adoptieren darf (im Gegensatz zu Deutschland) ja auch noch die Todesstrafe (auch im Gegensatz zu Deutschland) - es ist ein bisschen verkehrte Welt irgendwie hier. Aber gern, ich hab meinen Brei dazu gesagt.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Die in Hessen noch erlaubt ist =)

    Wenn Bundesrecht nicht Landesrecht brechen würde *g*

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Wäre in Hessen ne Party los :P

    Soweit ich weiß, ist es sogar das einzige Bundesland, wo es laut Landesrecht noch gültig ist. Mag mich da aber auch irren. Aber schon ne witzige Sache ^^

  • Naja, hat nicht jedes Land das Bedürfnis alte Gesetze auch zu entfernen, daher gibt's im Amiland ja auch noch bekloppte Gesetze von vor zweihundert Jahren.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Um ehrlich zu sein, konnte ich nie so ein Gesetz dann auch wirklich irgendwo finden - aber ja, sowas scheint es irgendwo vergraben zu geben.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!