Neuerungen in WoltLab Suite 5.3 (Teil 5)

Vereinfachte Verwaltung von Paket-Servern

Das System der verschiedenen Paket-Server ist historisch gewachsen und ist immer wieder Gegenstand von Rückfragen und Problemen. Mit der Version 5.3 haben wir die Logik angepasst, um den Prozess zu vereinfachen und Fehlerquellen zu beseitigen. Die Server für Updates der WoltLab-Produkte sowie dem Plugin-Store sind nun dauerhaft hinterlegt und passen sich automatisch an die korrekte Version an.


Upgrades werden zukünftig über einen einfachen Schalter realisiert, der automatisch die richtige Anpassung der Konfiguration vornimmt. Unser Ziel ist es, diesen Prozess mit neueren Versionen schrittweise weiter zu verbessern, um die bestmögliche Lösung zu finden.

Verbesserte Liste der Suchergebnisse beim Suchen nach Paketen

Wir haben die Darstellung der Suchergebnisse beim Suchen nach Paketen über die Administrationsoberfläche überarbeitet, um diese benutzerfreundlicher zu gestalten. Offizielle Pakete werden nun oben in den Ergebnissen angezeigt sowie gesondert markiert, damit sich diese bessere von Paketen von Drittanbietern unterscheiden lassen. In der Auflistung wird nun auch die Beschreibung der Pakete direkt mit angezeigt, um es einfacher zu machen, zu verstehen, um was für ein Paket es sich handelt. Bei Paketen aus dem Plugin-Store wird zudem ein Direktlink angezeigt, der zur dazugehörigen Seiten im Plugin-Store führt.


Medien-Dateien ersetzen

Beim Bearbeiten von Medien kann nun die Datei als Ganzes ersetzt werden. Dies hat den Vorteil, dass die neue Datei automatisch an allen Stellen auftaucht, wo die Medien-Datei zuvor eingebunden war, ohne dass diese Stellen manuell bearbeitet werden müssen.



Verbesserte Übersicht in der Moderation

Wir haben die Auflistung der Einträge in der Moderation überarbeitet. Die Darstellung ist nun übersichtlicher und entspricht damit der aus der Themen-Liste im Forum gewohnten Bedienung und Aufbau.


Weitere Verbesserungen

Mit Hilfe von Cronjobs werden wichtige Aufgaben im Hintergrund ausgeführt. Das Protokoll der ausgeführten Cronjobs liefert Informationen darüber, ob die Ausführung reibungslos abgelaufen ist oder Probleme aufgetreten sind. Dieses Protokoll wurde in der neuen Version überarbeitet und lässt sich nun filtern, wodurch es deutlich einfacher ist, fehlerhafte Ausführungen ausfindig zu machen.



Beim Erstellen von neuen Inhalten über die Administrationsoberfläche springt das System nach dem Absenden direkt wieder in das leere Formular, was besonders komfortabel ist, wenn man mehrere Inhalte des gleichen Typs hintereinander erstellen möchte. Manchmal möchte man aber stattdessen direkt zum erstellten Inhalt springen. Mit der neuen Version bietet das System nun einen Direktlink zum zuvor erstellten Eintrag an, um direkt zu dessen Bearbeitung übergehen zu können.




Die Umbenennung eines Benutzers durch den Administration wird nun wie eine Umbenennung des Benutzers selber behandelt und im Benutzerprofil entsprechend vermerkt.


Es kann ein Ärgernis sein, wenn man als Administrator einen älteren Benutzeraccount bearbeiten möchten, in diesem aber zwischenzeitlich hinzugekommene Pflichtfelder nicht ausgefüllt sind. Mit der neuen Version kann der Administrator Benutzer bearbeiten ohne dass Pflichtfelder vollständig ausgefüllt sein müssen.

Kommentare 82

  • Weil das hier leider an der Tagesordnung ist. Das kannst du hier mittlerweile in fast jedem Thema beobachten.

    Was viel alten Zöpfen geschuldet ist!

  • Warum führen wir hier in der Produktvorstellung eigentlich so lange solche Grundsatzdiskussionen?

    Weil das hier leider an der Tagesordnung ist. Das kannst du hier mittlerweile in fast jedem Thema beobachten.

  • Warum führen wir hier in der Produktvorstellung eigentlich so lange solche Grundsatzdiskussionen?

    Danke 2
  • Und rein aus technischer Sicht ist das dennoch nicht richtig, zumal insbesondere Blog, Kalender, Galerie und Filebase immer noch stiefmütterlich behandelt werden. Da gibt es kaum etwas Neues.

    Blog bin ich zufrieden, Filebase aktuell auch, Kalender fehlt wohl nur das Verständnis das nicht der Veranstalter oder der eintragende Nutzer die Attraktion ist sondern das Event. Aber ich denke das stellt sich noch ein. Galerie verwende ich die von CLS-Design, du ahnst warum ... Das mit rein technischer Sicht mag stimmen, bzw stimmt wenn man wie bei Lego von Grundplatte + Bausteinen ausgeht. Aber ich denke, die Sicht der Nutzer und der Entwickler unterscheidet sich wie immer hier und da ...

  • Dann solltest du möglicherweise an deiner Kommunikation arbeiten, denn bis zu deinem letzten Beitrag kam es so an, als sei das ein undiskutierbarer Fakt und nicht dein eigenes Gefühl.


    Und rein aus technischer Sicht ist das dennoch nicht richtig, zumal insbesondere Blog, Kalender, Galerie und Filebase immer noch stiefmütterlich behandelt werden. Da gibt es kaum etwas Neues.

    Danke 2
  • @MysteryCode


    Ich nehme das etwas anders wahr als du. Ich sage dir mal, wie ich das wahrnehme. Früher war das Forum das Hauptprodukt, die anderen Produkte wurden nach meinem Eindruck, immer ein wenig stiefmütterlich behandelt. Heute nehme ich das anders war, Schwerpunkt scheint auf dem Core zu liegen und alles anderen Produkte bekommen die selbe Aufmerksamkeit.


    Ich hatte das Fremdprodukt CMS kurze Zeit mal im Einsatz, mich nach dem WL ein CMS bietet davon getrennt. Bei der Galerie setze ich weiter auf Easy Media. Die Filebase nutze ich schon eine Weile und bin Marcel und Alex ziemlich Dankbar für die Aufwertung welche diese erfahren hat!

    Nein, es wurde schlichtweg umbenannt zu Gunsten von corporate identity und so weiter.

    Konsequent wäre gewesen mit der Suite 1.0 zu beginnen. Denn es ist als komplett Paket doch etwas ganz anderes als vorher das Burning Board. Bevor jetzt einer auf falsche Gedanken kommt! Ich bin 100% zufrieden mit der Entwicklung! Diese hätte schon ein paar Jahre früher Sinn gemacht! Der Zeitpunkt, also wenn überhaupt die einzige Kritik!

  • Nein, es wurde schlichtweg umbenannt zu Gunsten von corporate identity und so weiter.

    Burning Board respektive Suite Forum war, ist und bleibt ein reines Forum. Ob du das Forum jetzt wichtiger oder unwichtiger findest als früher, macht ein Produkt noch lange nicht zu einem neuen oder innovativen Produkt. Es gab auch damals zu Burning Board 3-Zeiten schon ein CMS, eine Filebase, eine Galerie und einen Kalender. Dass du diese Produkte offensichtlich nicht genutzt hast, macht aber keinen Unterschied für den Wert des Forums oder ob das Produkt eine Neu-Erschaffung oder ein Update ist.

    Gefällt mir 3 Danke 4
  • Burning Board ist Geschichte

    Suite Forum ist neu aus dem Burnig Board hervorgegangen aber mit ganz anderem Stellenwert jetzt.


    Aber schreibe mir doch mal eine Konversation ist einfach klüger ...

    Verwirrend 7
  • Das ein CMS mittlerweile Hauptbestandteil ist, ist dir ganz sicher nicht entgangen. Forum Gott sei Dank nur noch ein Baustein von vielen ist?

    Und was hat das mit dem Burning Board respektive Suite Forum zu tun?

    Das Framework wurde übrigens auch nur um ein Frontend bzw. CMS erweitert. Der Grundbau ist derselbe geblieben.

  • RainerSF dann klär uns mal auf, bitte.

    Das ein CMS mittlerweile Hauptbestandteil ist, ist dir ganz sicher nicht entgangen. Forum Gott sei Dank nur noch ein Baustein von vielen ist?

  • Daran wäre ich jetzt auch interessiert. :)

  • @RainerSF dann klär uns mal auf, bitte.

    Danke 3
  • Und aus diesem Grunde wird dann unter der Haube immer noch mit wcf und wbb gearbeitet? Das Kind hat nur einen anderen Namen bekommen.

    Das scheinen dir ein paar Dinge entgangen zu sein, die du wahrscheinlich auch gar nicht benötigst!

  • Vor allem ist der Funktionsumfang ja dieses Mal (bewusst) geringer, weil es dafür jetzt regelmäßiger neue Versionen geben soll. Dementsprechend ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass eine kürzere Beta-Phase auch ausreichend ist.

    Gefällt mir 1
  • Bei 5.2 dauerte es von der ersten Beta bis zur Release etwas mehr als 4 Monate.

    Was dieses Mal wohl nicht der Fall sein wird, wenn die Final/Gold noch für dieses Jahr angekündigt ist.

  • Der Testbetrieb mit einer Alpha-Version läuft gerade hier auf der Seite,

    *Beta



    "WoltLab Suite Forum". Man weiß in beiden Fällen, wovon die Rede ist.

    Und die Filebase wird wie abgekürzt? :P

  • Die Beta 1 steht kurz vor der Veröffentlichung, derzeit läuft sie hier im Forum, siehe Fußzeile. Bei 5.2 dauerte es von der ersten Beta bis zur Release etwas mehr als 4 Monate.


    lg,

    Chris

    Danke 1
  • Auf den Testbetrieb erfolgt nach absehbarer Zeit die öffentliche Beta-Phase mit der gewohnten Download-Möglichkeit der neuen Version zu Evaluationszwecken.


    Der Testbetrieb mit einer Alpha-Version läuft gerade hier auf der Seite, danach folgen dann die Beta- und RC-Phasen.





    Gruß norse

    Danke 1
  • Klar. War auch gar nicht böse gemeint. Hätte ja sein können, dass es so etwas wie eine grobe Roadmap gibt, an der sich natürlich jeder Zeit noch etwas ändern kann.

  • Können wir erstmal in die Beta- und RC-Phase gehen, bevor das absehbar ist?





    Gruß norse

    Haha 1
  • Gibt es eigentlich einen Release-Termin für das Update?

  • In eingestelltes Produkt. Ein völlig neues Produkt!


    Und aus diesem Grunde wird dann unter der Haube immer noch mit wcf und wbb gearbeitet? Das Kind hat nur einen anderen Namen bekommen.





    Gruß norse

    Danke 1 Gefällt mir 1
  • Warum?

  • Sinngemäß hat die Umbenennung also nichts verändert.

    Ich sehe das ein wenig anders. In eingestelltes Produkt. Ein völlig neues Produkt!

    Verwirrend 1
  • Stimmt, mit der Struktur der Daten habe ich bisher auch keine Probleme da ich es gleich wie früher mit WCF und WBB ansehe. Mir geht es nur um die reine Bezeichnung, wo ich immer etwas denken muss wie es nun benannt wird. :D


    Aber das kommt wieder.

    Hätte ich die letzten Jahren was damit zu tun gehabt hätte es sich auch schon bereits bei mir eingemeißelt. :D


    Wobei wenn ich mir diesen Teil des Forums ansehe ist wieder alles klar.

  • Ok, das wissen wir, aber wissen das wirklich auch alle Anwender/Kunden?

    Wenn ich allein hier quer durchs Forum lese, fällt in der Summe auf, wie oft diese Begriffe falsch verwendet (oder sogar die Buchstaben in sich verdreht) werden.

  • WCF und WSC sind grundsätzlich das Selbe. Es macht also eigentlich keinen Unterschied, ob man vom "WoltLab Community Framework", oder vom "WoltLab Suite Core" spricht. Ebenso verhält es sich bei WBB und WSF. Was früher das "WoltLab Burning Board" war, ist heute das "WoltLab Suite Forum". Man weiß in beiden Fällen, wovon die Rede ist. Sinngemäß hat die Umbenennung also nichts verändert.

    Gefällt mir 2
  • Dann bin ich beruhigt, dass es nicht nur mir (und vllt. 10 anderen Personen) so geht. :)


    Man muss sich an diese Struktur gewöhnen, bzw. bei Verwendung streng auf die jeweils korrekten Kürzel achten. Je häufiger diese im falschen Zusammenhang genannt werden, desto größer wird wahrscheinlich die allgemeine Verwirrung.

    Gefällt mir 1
  • Bin jetzt auch ein paar Jahren nicht mehr mit dabei gewesen und ich kenne es auch als WBB und WCF und das ganze mit WSC verwirrt mich was die Bezeichnung angeht auch noch etwas. :D

    Danke 1
  • Ich glaube tatsächlich, dass es die verschiedenen Kürzel im Laufe der Zeit sind, die am meisten verwirren. :)

    In den Anfängen, als es das Framework noch nicht gab, kannte jeder nur WBB und halt dessen Version. Später musste man dann halt realisieren, welche Versionierung welchem Buchstaben-Kürzel zugeordnet wurde und dass man heute eigentlich gar nicht mehr von einem WBB spricht (schreibe ich aber aus alter Gewohnheit oft auch noch).


    Auch hier im Forum kann man ja sehr häufig beobachten, wie oft ein Thema von Usern z.B. mit "Forum" gelabelt wird, das aber eigentlich den gesamten Core betrifft (und dann vom Team jeweils geändert wird), oder auch umgekehrt.

    Da scheinen tatsächlich noch einige Verständnisprobleme zu herrschen.

    Kommen dann auch noch die Kürzel wie WSC, WBB, WL und WCF (fehlt nur noch "WTF" für eine andere bekannte Abkürzung...) ins Spiel, ist vermutlich völlig Ende. :D