Geburtsdatum realistisch halten

  • Hi,


    mir ist grade aufgefallen, dass das Geburtsdatum auch in der Zukunft liegen kann.
    Sollte man es nicht realistisch halten und überprüfen, ob es das aktuelle Datum "überschreitet" ?


    Grüße,
    Zumarta

  • @TimWolla
    vielleicht wäre es sinnvoll, dann dieses Thema gleich zu schließen.....
    (spart vielleicht die Diskussion an mehreren Stellen)

    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

  • Steht doch mittlerweile sogar auf Behoben, und ist hier in der Installation auch gefixt :)


    Hier in der Installation nicht. Der Kalender geht bis zum 31.12.2013, was ich wiederum auch als Geburtsdatum wählen kann. Allgemein wäre ich eh dafür, dass das Feld vernünftig geprüft wird. Denn es ist sehr unwahrscheinlich, dass ein Neugeborenes sich am Tage seiner Geburt hier anmeldet und auch ist es unwahrscheinlich, dass meine Kinder, die ich bald u.U. bekommen werde (bzw. meine Frau) sich in naher Zukunft hier anmelden.


    Ich wäre dafür, dass das früheste Geburtsdatum min. 6 Jahre in der Vergangenheit liegen muss.

  • Guter Vorschlag :thumbup:


    und: wenn es gefixt wurde würde ich das passende Label nutzen

    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

  • Sehe ich anders, das es kein Datum in der Zukunft geben sollte ist klar, aber es gibt auch Anwendungsfälle, bei denen man erst kurz vorher erreichte Tage benötigt.


    Bspw in einem Forum für Eltern und neu gewordene Eltern, die für ihr Baby einen Account erstellen um z.B. in einem Unterforum Bilder und Videos a la "Schaut her, meine ersten Worte ... Ich kann jetzt laufen und Papa hat ein Video gemacht".


    Das ist wohl nicht die Regel, beschneidet solche Konzepte und Ideen aber gravierend...

  • Dann wäre es vielleicht gut, wenn jeder selber im ACP festlegen könnte, wie lange das Geburtsdatum mindestens zurückliegen muss. Jeder hat auch andere AGB. Bei dem Einen darf man sich vielleicht schon ab 12 registrieren, bei dem anderen erst ab 16 oder 18.

    Lieber mehr sein als scheinen, als mehr scheinen als sein. :)

  • Sehe ich anders, das es kein Datum in der Zukunft geben sollte ist klar, aber es gibt auch Anwendungsfälle, bei denen man erst kurz vorher erreichte Tage benötigt.


    Bspw in einem Forum für Eltern und neu gewordene Eltern, die für ihr Baby einen Account erstellen um z.B. in einem Unterforum Bilder und Videos a la "Schaut her, meine ersten Worte ... Ich kann jetzt laufen und Papa hat ein Video gemacht".


    Das ist wohl nicht die Regel, beschneidet solche Konzepte und Ideen aber gravierend...


    Nun, in gewisser Weise magst du Recht haben, auch wenn sich Anzahl dieser Anwendungsfälle stark in Grenzen halten dürfte. Aber dann gibt's auch werdende Eltern, die ihrem Kind schon vor der Geburt einen Account in einschlägigen Foren registrieren ;) Ich persönlich finde beides nicht gut, aber okay - Darum soll es hier nicht gehen.


    Dann sollte es vielleicht wirklich eine Option geben, wo der Admin das Mindestalter bestimmen kann und das Feld sollte anhand dieser Angabe auch korrekt prüfen.

  • Eine Option dafür halte ich für zu viel des Guten. Wenn es für sowas schon eine Option gibt, dann brauchen wir noch 100 weitere Optionen für absolute Nebensächlichkeiten.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Also in diesem Falle kenne ich genug Personen, die sich das wünschen. Und genau genommen gibt es dafür sogar ein Plugin - COPPA. Hat zwar einen anderen Hintergrund, tut aber prinzipiell das Selbe (eine Art Mindestalter erzwingen).


    Schlecht finde ich persönlich diese Idee jedenfalls nicht.

  • COPPA ist ein ganz konkreter Anwendungsfall. Im Rahmen eines solchen Plugins ergibt das durchaus Sinn. Aber nicht für die meisten Foren, in welchen das Alter absolut keine Rolle spielt.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Also in diesem Falle kenne ich genug Personen, die sich das wünschen. Und genau genommen gibt es dafür sogar ein Plugin - COPPA. Hat zwar einen anderen Hintergrund, tut aber prinzipiell das Selbe (eine Art Mindestalter erzwingen).

    Wer glaubt, dass das hilft, der glaubt auch, dass das hier hilft:


    PS: Ihr wisst welche Seite ich meine und ihr wisst, dass ich damit recht habe.

    MfG Markus Zhang (aka RouL)

  • Es geht dabei um rein rechtliche Aspekte. Das muss nicht immer anwendungsbezogen sinnvoll erscheinen. Es kann aber dennoch eine Berechtigung haben.

  • Mit nem Mindestalter im Profil kommst du da jedenfalls rechtlich nicht drum herum, zumal du schon rein rechtlich niemanden dazu zwingen kannst im Profil überhaupt ein korrektes Datum einzugeben. Alleine schon deswegen, weil das Datum (wenn auch nicht unbedingt mit Geburtsjahr) im Profil sichtbar ist.

    MfG Markus Zhang (aka RouL)

  • zumal du schon rein rechtlich niemanden dazu zwingen kannst im Profil überhaupt ein korrektes Datum einzugeben


    Doch, bei der Registration. Und das ist kein Zwang, denn es wird niemand gezwungen, sich zu registrieren. Wer sich also registrieren möchte, erklärt sich notgedrungen damit einverstanden, sein Alter anzugeben.


    Dass man das fälschen kann, so wie alles andere auch, ist natürlich klar und das wird in großen Communities auch massenhaft gemacht. Das kann dem Betreiber (respektive mir) dann aber egal sein, denn abgesichert hat man sich durch die AGB (Mindestalter und Verbot falscher Profilangaben) und die kleine Hürde bei der Registration. Mehr ist technisch nicht drin, ich bin sicher. Beispiel dafür liefern genug bestehende Netzwerke mit Sitz in Deutschland, die das ganz genau so handhaben und damit seit über 10 Jahren gut fahren.


    Kommt dafür keine Option, brauche ich das eben später als Plugin (war sowieso geplant). Käme es jedoch im Standardumfang, würde ich mir Geld sparen und alle anderen hätten auch etwas davon, ob sie das nun brauchen oder nicht, die Möglichkeit wäre da. Daher der Vorschlag.

    Lieber mehr sein als scheinen, als mehr scheinen als sein. :)

  • Wenn du gegen jemanden vorgehen würdest, der ein falsches Datum angegeben hat, würdest du niemals damit durchkommen. Ebenso wenig kommst du mit "er hätte ja das Datum im Profil richtig setzen können" durch. Anders ist es wieder bei Datumseingaben, bei denen Klar ist, dass sie nicht gespeichert werden. ;)
    Aber um sicher zu gehen sollte natürlich jeder seinen RA fragen. ;)

    MfG Markus Zhang (aka RouL)

  • Warum sollte ich gegen jemanden vorgehen? Und wieso denn gleich rechtlich? Bei falschen Profilangaben wird der Nutzer dazu aufgefordert, diese zu korrigieren. Stellt sich heraus, dass er zu jung ist, wird sein Konto durch ein Teammitglied geschlossen und der Fall ist erledigt. Wieso denkt denn jeder immer so schnell an irgendwelche Anwälte und Gerichte?

    Lieber mehr sein als scheinen, als mehr scheinen als sein. :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!