"Ignorierte Foren verwalten"?

  • App
    WoltLab Suite Forum

    Wenn ich hier in der neuen Version 5.5. in der Forenübersicht auf die drei Punkte klicke, erhalte ich als Option "Ignorierte Foren verwalten".


    Das finde ich etwas unglücklich benannt, denn so richtig erschließt sich einem nicht, was genau man da "verwalten" kann. Zuerst dachte ich, man würde eine Liste nur der Foren erhalten, die man aktuell ignoriert. Stattdessen erhält man aber eine Liste aller Foren, die zudem (in meinem Fall) alle noch markiert sind. Das bedeutet dann jedoch nicht, dass man diese Foren ignoriert, sondern dass man sie nicht ignoriert. Erst ein Entfernen der Markierung sorgt dafür, dass man einzelne Foren ignoriert. Das ist für mich keine Verwaltung ignorierter Foren - eher eine Verwaltung aller Foren.


    Und während ich über eine Lösung nachdenken, fällt mir auf, dass Otto-Normal-User/in vermutlich auch gar nicht wissen wird, was es bedeutet, wenn man Foren "ignoriert".


    Bisher hieß der Menüpunkt "Foren an / aus", wenn ich's richtig sehe. Das finde ich deutlich verständlicher. Oder auch gern "Foren aktivieren / deaktivieren". Aber "Ignorierte Foren verwalten" passt irgendwie nicht wirklich, finde ich.

    Viele Grüße,

    smers

  • Zuerst dachte ich, man würde eine Liste nur der Foren erhalten, die man aktuell ignoriert.

    Das habe ich auch zuerst gedacht. Finde ich auch unglücklich gewählt.

    Stattdessen erhält man aber eine Liste aller Foren, die zudem (in meinem Fall) alle noch markiert sind. Das bedeutet dann jedoch nicht, dass man diese Foren ignoriert, sondern dass man sie nicht ignoriert.

    Auch das ist mir genau so aufgefallen. Hier hatte ich schon vor einigen Tagen gedacht, dass es eventuell Sinn macht die wirklich ignorierten Foren hervorzuheben - so, dass auch erkenntlich ist, was man dort wählt und nicht erst nachdenken muss.

  • Amüsant, dass es diese Überlegungen angesichts der bisherigen Bezeichnung Foren an/aus anscheinend nicht gab. Werden die Benutzer anspruchsvoller, stellen sie sich dümmer an oder ist gar die neue Bezeichnung nicht treffend?


    Vielleicht sollte man einfach auch mal etwas so lassen, wie es bisher recht gut funktioniert hat.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Werden die Benutzer anspruchsvoller, stellen sie sich dümmer an oder ist gar die neue Bezeichnung nicht treffend?

    Es geht gar nicht so sehr um die Benutzer die die Software administrieren, sondern viel mehr um die Benutzer, die diese benutzen. Ich finde ähnlich wie der Threadersteller die Bezeichnung „Ignorierte Foren verwalten“ tatsächlich seltsam gewählt wenn im anschließenden Modal alle nicht-ignorierten Foren angewählt sind. Das war mein erster Gedanke als ich mir die Funktion angesehen habe - ist eher Zufall, dass es scheinbar noch anderen aufgefallen ist.


    Um auf deine (ggf. rhetorische) Frage zurück zu kommen: Ich selber betreue u.a eine Community welche jährlich ca. 500.000 Beiträge schreibt und habe mir schon so einiges angehört. Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass die Benutzer durch die immer einfachere Bedienung von Internetseiten und Apps (insbesondere am Handy) durchaus anspruchsvoller werden. Dies führt gleichzeitig dazu, dass man sich nicht mehr mit technischen Aspekten beschäftigt (warum auch?) und somit stellt man sich - wie von dir erwähnt - „dümmer an“. Es ist also ein Mix aus allem. :D

  • Wie gesagt: Mit der bisherigen Formulierung gab es diese Probleme anscheinend nicht. Deshalb frage ich mich, warum solche bewährten Konzepte immer wieder über den Haufen geworfen werden.


    Wenn eine bekannte Funktion nicht nur an eine andere Stelle verschoben, sondern auch noch anders bezeichnet wird, muss das doch nahezu zwangsläufig zu Irritationen bei den Anwendern führen, oder?





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Wenn eine bekannte Funktion nicht nur an eine andere Stelle verschoben, sondern auch noch anders bezeichnet wird, muss das doch nahezu zwangsläufig zu Irritationen bei den Anwendern führen, oder?

    Da bin ich vollkommen bei dir.

    • Official Post

    Da die Funktion mit der Möglichkeit Foren zu ignorieren gekoppelt ist, ist es aus unserer Sicht schon sinnvoll, hier auch den Begriff "Ignorieren" zu verwenden. "Foren an/aus" würde eher suggerieren, dass es sich um eine eigenständige Funktion handelt, die nichts mit dem Ignorieren zu tun hat.


    Zum besseren Verständnis heißt die Funktion nun "Foren ignorieren" und die Logik der Checkboxen wurde umgedreht:

    Leere Checkbox = Forum wird nicht ignoriert

    Angehakte Checkbox = Forum wird ignoriert

  • Zum besseren Verständnis heißt die Funktion nun "Foren ignorieren" und die Logik der Checkboxen wurde umgedreht:

    Leere Checkbox = Forum wird nicht ignoriert

    Angehakte Checkbox = Forum wird ignoriert


    Wenn das mal nicht zu diversen Bedienfehlern und Nachfragen führen wird. Über einen sehr langen Zeitraum wurde an dieser Stelle ein Haken entfernt, um einen Bereich nicht zu sehen und nun muss plötzlich einer gesetzt werden.


    Ach ja, das kommt dann also wirklich erst mit der endgültigen Version? Aktuell sieht es noch so aus wie gewohnt.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Und meine oben geäußerte Befürchtung, dass es durch diese 180-Grad-Wende zu Verwirrung kommt, teilt Ihr nicht?





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Mit der Begründung dürfte man überhaupt nichts ändern. Abgesehen davon teile ich diese Befürchtung überhaupt nicht, da das ja nun wirklich keine Funktion ist, die Otto Normal täglich benutzt. Im Gegenteil: Die benutze ich normalerweise ein einziges Mal und dann passt das für ein paar Jahre. Insofern sehe ich nicht, wo hier eine Verwirrung entstehen könnte.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Zum besseren Verständnis heißt die Funktion nun "Foren ignorieren" und die Logik der Checkboxen wurde umgedreht:

    Leere Checkbox = Forum wird nicht ignoriert

    Angehakte Checkbox = Forum wird ignoriert

    Danke. So ist es schon einmal deutlich verständlicher. Da User diese Funktion vermutlich nur sehr selten nutzen werden, sehe ich hier auch kein Problem mit dem Bruch der bisherigen Logik.


    Vielleicht wäre es in dem Fall aber auch sinnvoll, den weißen Haken im blauen Feld durch etwas anderes zu ersetzen, etwa ein weißes "X" im blauen Feld. Ein Haken suggeriert (wie ich meine ) eher, dass man etwas abonniert hat, also entsprechende Inhalte erhält. Ein weißes Kreuz (evtl. auch in einem roten Feld?) wäre vielleicht etwas klarer.

    Viele Grüße,

    smers

  • Und meine oben geäußerte Befürchtung, dass es durch diese 180-Grad-Wende zu Verwirrung kommt, teilt Ihr nicht

    Zum Teil ja, da es stets User gibt die jeglicher Änderung ob sinnvoll oder nicht, zumindest zunächst skeptisch gegenüber stehen.

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.23

  • Das mag schon stimmen, aber man muss das immer ins Verhältnis setzen. Wenn sich etwas grundlegend ändert, was jeder Nutzer täglich nutzt, ist das etwas ganz anderes als die Änderung einer Funktion, die vermutlich der Großteil der Nutzer nicht einmal kennt (die Funktion war bisher ja noch versteckter) und von Natur aus auch gar keine Funktion ist, die man häufig nutzt. Denn welche Foren es gibt, ändert sich ja eher selten, entsprechend selten müssen hier auch Anpassungen vorgenommen werden. Ich bezweifle, dass die Gewöhnung an dieser Stelle tatsächlich so stark werden kann, dass diese Änderung jemanden ernsthaft irritiert.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!