MySQL-Dumper geht nicht mehr - MyOOS-Dumper eine Alternative?

  • Lies einfach mal worum es geht statt darauf zu beharren, dass dir PhpMyAdmin zur Verfügung gestellt wird. Das ist für die Argumentation absolut irrelevant...

  • Gebe ich gerne an dich weiter....

    Also... du scheinst nicht zu kapieren was man von dir möchte.


    Du kannst dir phpMyAdmin, unabhängig davon was dir dein Anbieter bereitstellt, auch einfach selbst auf deinem Webspace, unabhängig davon was dir dein Anbieter bereitstellt, installieren. So kannst du unabhängig davon, was dir dein Anbieter bereitstellt, es dir unabhängig davon was dir dein Anbieter bereitstellt, bereitstellen und an dein Vorhaben anpassen! Unabhängig davon, was dein Anbieter dir bereitstellt!

    Also einfach Downloaden, entpacken, hochladen, einstellen und unabhängig davon was dir dein Anbieter bereitstellt anpassen :):thumbup:

    Projekte:

    XIVDATA - Eorzea Database


    A red dragon falls from the heavens... Ah, that memory has been lost. A shame. It was a favorite of mine...


  • Nur mal so zur Info, ich habe hier keine Frage gestellt, sondern lediglich einem anderen User versucht zu helfen, was ja offenbar auch erfolgreich gewesen ist.


    Ich steige damit hier aus..., sofern nicht themenbezogene Fragen auftauchen, bei denen ich selbstverständlich auch gerne weiterhin behilflich bin.

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.19

    Edited once, last by Webmark ().

  • Grüßt euch,


    nachdem scheinbar der mysql Dumper nicht mehr geht, bin ich hier auf den Hinweis myoss Dumper als Nachfolger gestoßen .


    Wenn ich auf backup klicke, erscheint am Ende eine weiße Seite. Soll das so? Habe das mal 2x hintereinander gemacht und die ausgegebene Dateigröße war jeweils gleich, was auf "Soll so" deuten lässt.

    In der Log steht auch nichts von wegen Fehler oder so. Nur das ein Backup gestartet wurde.


    Vielen Dank schonmal für eure Hinweise.

  • Nochmal zur Verdeutlichung, ich spreche hier von einem Webhosting-Vertrag!

    Dann sollten sich einige besser mit ihren Webhosting-Verträgen beschäftigen, denn fast alle Anbieter bieten selbst bei den kleineren Paketen bereits eine Backup-Funktionalität an, zumindest jedoch Cronjobs, über die man solche Sachen passend und auch besser lösen kann, als über MySQL-Dumper oder PHPMyAdmin.


    Hetzner ab Level 4, NetCup ab WebHosting 2000, All-Inkl ab Privat+, Hosteurope ab Basic und Standard ... da ein entsprechendes Shellscript für das Backup, und man fährt wesentlich besser und sicherer, weil man auf irgendwelche Behelfslösungen weitgehend verzichten kann.

    Edited once, last by Teralios ().

  • Wenn ich auf backup klicke, erscheint am Ende eine weiße Seite.

    Bei mir erscheint am Ende keine weiße Seite, sondern folgender Hinweis.




    Unter Verwaltung werden die jeweiligen Backups gelistet.

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.19

  • Die Datenbank ist ja auch überschaubar klein, versuch das mal mit einer 1 GB großen Datenbank :)

  • Oder 2 GB. Gerade das Splitting in kleine 500 KB Pakete gefällt mir am MySQLdumper und ähnlichen Scripts so gut. Es geht ja nicht nur um das Backup selber, auch das Wieder-Einspielen von Backups funktioniert super auch bei großen Datenbanken.

    Es grüßt die Sonnenfrau

  • Hatte eben ein:

    Quote

    Gateway Timeout

    The gateway did not receive a timely response from the upstream server or application.

    ...ansonsten weiße Seite.

  • Oder 2 GB. Gerade das Splitting in kleine 500 KB Pakete gefällt mir am MySQLdumper und ähnlichen Scripts so gut.

    Diese Skripts müssen auf solche Sachen zurückgreifen, weil PHP und Co hier limitieren.


    Klar, mag toll wirken, nur wer solche Skripts nutzt muss theoretisch die Seite während er das Backup offline Stellen. Ebenso brauchen diese Tools sehr lange um eine Datenbank zu sichern und auch wieder herzustellen und zwar deutlich länger als die nativen Werkzeuge von MySQL selbst.


    Dort braucht man keinen 500kB Dateien, da braucht man für ein Backup oder den Rückspielen mehrere Minuten bis Stunden usw.

    Es geht ja nicht nur um das Backup selber, auch das Wieder-Einspielen von Backups funktioniert super auch bei großen Datenbanken.

    Einfach nur Nein an dieser Stelle. Nicht nur das ein Backup oder das Wiedereinspielen mit MySQL Dumper um große Faktoren langsamer ist als die nativen Mittel von MySQL/MariaDB, nein, sie verbrauchen auch massiv Ressourcen.


    Und 2 GB Datenbank, das ist fast schon niedlich klein. Mit den 500 kB oben kommt man auf 4000 Dateien, na, da dauert das zurückspielen echt schon lange. Wenn bei uns Datenbank-Backups zurück gespielt werden, geht das in wenigen Minuten und wir sprechen hier dann aber von Backups jenseits der 50 GB Marke.


    Wer partout keinen SSH-Zugang zu seinem Webserver für Aktionen rund um Backups bekommt, sollte sich lieber überlegen den Hoster zu wechseln.


    MySQL-Dumper kann wirklich nur die allerletzte Lösung sein, wenn es wirklich überhaupt nicht anders geht.

  • Wer partout keinen SSH-Zugang zu seinem Webserver für Aktionen rund um Backups bekommt, sollte sich lieber überlegen den Hoster zu wechseln.

    Und was bringt mir ein Webspace mit SSH-Zugang, wenn ich keine Ahnung habe, wie ich damit interagiere? ;)

  • was bringt mir ein Webspace mit SSH-Zugang, wenn ich keine Ahnung habe, wie ich damit interagiere?

    Sich mit SSH, einem Cronjob zu befassen, dauert genau so lange wie mit MySQL Dumper und Co und am Ende hat man die besseren Werkzeuge, zu mal es auch genug ShellSkripte für Backups gibt, die man einfach anpassen kann.


    Einmal die Arbeit investiert und man ist von unzuverlässigen Frickellösungen befreit.

  • Oder 2 GB. Gerade das Splitting in kleine 500 KB Pakete gefällt mir am MySQLdumpmier und ähnlichen Scripts so gut. Es geht ja nicht nur um das Backup selber, auch das Wieder-Einspielen von Backups funktioniert super auch bei großen Datenbanken.

    Kann ich so bestätigen. Sicherung und Einspielung dauert vielleicht 10 Sekunden bei meinem Forum.

    Und für meine Belange reicht der Dumper allemal. Da habe ich keine Lust, mich noch mit weitergehenden Dingen zu beschäftigen, die ich gar nicht brauche.

  • hat man die besseren Werkzeuge

    … um eine Website komplett kaputt zu machen. Ich würde niemandem, der nicht von sich aus die Bereitschaft und den Willen mitbringt, empfehlen, SSH zu verwenden. Und wer das tut, dem muss ich es auch nicht empfehlen.

  • … um eine Website komplett kaputt zu machen. Ich würde niemandem, der nicht von sich aus die Bereitschaft und den Willen mitbringt, empfehlen, SSH zu verwenden. Und wer das tut, dem muss ich es auch nicht empfehlen.

    Das ist auch noch ein Aspekt (bei mir). Hab zwar SSH-Zugang bei meinem Hoster, aber irgendwie erschien mir das zu kompliziert.

    Schon damals hatte ich den Dumper und war zufrieden, was Sicherung und Einspielung anging. Wie jetzt auch. :)

  • Und 2 GB Datenbank, das ist fast schon niedlich klein.

    Aus deiner Sicht mag dies zutreffend sein. ...


    Ich habe mein Forum seit 2008 und das komprimierte Backup der Datenbank umfasst wie weiter oben dargestellt, aktuell ca. 70 MB. Ich werde somit nie auch nur ansatzweise in den GB-Bereich vordringen.


    Das mag dir lächerlich erscheinen, doch mir ist in meinem Forum der kontinuierlich gehaltene Durchschnitt von 30 Beiträgen/Tag gerade recht.


    Dies nur zur Verdeutlichung, dass nicht jeder Wert auf Masse legt und es auch Leute gibt, die mit durch MySQL-Dumper/MyOOS-Dumper generierten Backups (in meinem Fall seit 13 Jahren) bestens zurecht kommen.

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.19

  • Quote

    Das mag dir lächerlich erscheinen, doch mir ist in meinem Forum der kontinuierlich gehaltene Durchschnitt von 30 Beiträgen/Tag gerade recht.

    Das wäre mir schon fast zu viel an täglichen Beiträgen. ;)


    Ja, Hauptsache ist doch, dass man DB und FTP vernünftig gesichert und eingespielt bekommt. :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!