Option zum Umkehren der "Offizielle Beiträge" Standardauswahl

  • Wenn das Verhalten so gewollt ist, ist es auch nicht "Aufgabe von WoltLab, dies in Form eines Updates zu revidieren".

    Das ist korrekt, dennoch würde es vermutlich nicht nur mich interessieren, weshalb dies von WoltLab so eingeführt worden ist und soweit ich es überblicken kann, bei den Kunden ausschließlich negativ angekommen ist?

    Aus meiner Sicht wurden bei dieser Entscheidung die "normalen" Mitglieder, die eben kein Supportforum, sondern ein Hobbyforum betreiben, schlichtweg vergessen. :thumbdown:

    Gruß Markus

    WoltLab Suite 5.5.21

  • Man kann immer darüber streiten,

    In dem Fall eigentlich nicht. Es geht hier ja nicht nur um das Standardverhalten beim Erstellen eines Beitrags (das WoltLab mittlerweile wieder geändert hat). Es geht darum, dass die Software beim Upgrade ungefragt bzw. ungewollt einfach alte Beiträge ändert. Dass das grundsätzlich nicht in Ordnung ist, sollte eigentlich unstrittig sein.

    Viele Grüße,

    smers

  • Oh nein, WoltLab hat ungefragt etwas geändert. Ganz was neues...

    Wer ein Problem damit hat, löst es. Alternativ gibt es genug Möglichkeiten die Markierungen per Plugin oder Auftrag entfernen zu lassen.

  • bei den Kunden ausschließlich negativ angekommen ist?

    weil die Einstellungen dafür nicht dokumentiert sind und automatisch auf "Ja" gewesen sind, es gibt aber durchaus möglichkeiten, dies ohne Datenbank-SQL-fix zu lösen, zu mindestens in der aktuellen 5.4.2 ist es möglich die Standard-Ja weg zu nehmen und damit wäre das Problem dann auch vom Tisch,

    Hunde die bellen, beißen nicht? -> nun, ich bin kein Hund. -> Ich belle nicht. - Ich Beiße! 8o

  • Auf jeden Fall ist es eine doofe Idee gewesen, genauso doof wie das man sich im Adminbereich nicht anmelden kann, ohne im Forum angemeldet zu sein. Das war ja schonmal so und dann kam die Verbesserung und nun wieder der Rückschritt :cursing: .

    Es wäre schön, würde man über diese Änderungen vor den Update informiert.

  • MEGAbiker1971 Das mit dem ACP ist für die grobe Mehrheit jedoch eine nützliche Sache. Wenn du zwingend mit unterschiedlichen Accounts im ACP und im Frontend angemeldet sein willst, gibt es entweder private Fenster/Tabs oder Browsererweiterungen wie MultiLogin.

    ~ Loapu

  • es gibt aber durchaus möglichkeiten, dies ohne Datenbank-SQL-fix zu lösen,

    Eben nicht. Der Datenbank-Zugriff ist weiterhin nötig, weil mit dem Upgrade ungefragt alle alten Moderatoren-Beiträge als „offiziell“ gekennzeichnet werden. Das nur wiederholt zur Info ;)

    Viele Grüße,

    smers

  • MEGAbiker1971 Das mit dem ACP ist für die grobe Mehrheit jedoch eine nützliche Sache. Wenn du zwingend mit unterschiedlichen Accounts im ACP und im Frontend angemeldet sein willst, gibt es entweder private Fenster/Tabs oder Browsererweiterungen wie MultiLogin.

    Ich will eigentlich gar nicht sichtbar fürs Forum sein, wenn ich etwas im Adminbereich einstelle oder nachschaue, früher ging das. Man konnte sich auch im Forum und gleichzeitig im ACP anmelden, dann war man ja in beiden Sachen angemeldet. Wenn man so wie jetzt eine Einstellung für Gäste ändern will, muss man sich ja wieder Abmelden.

    Ich finde es doof, ist aber wie immer jedem seine eigene Sache. Nett wäre es, wenn man vor dem Update auch über solche Veränderungen informiert werden würde denn eine Verbesserung ist das in meinen Augen absolut nicht.

    Was soll es denn bringen das man immer Zwangshaft in beiden Bereichen angemeldet sein muss?

    (von dem her abgesehen hat das System glaube ich einen Fehler, mir fiel da was auf, ich muss dass aber erstmal selber reproduzieren).

  • Wenn man so wie jetzt eine Einstellung für Gäste ändern will, muss man sich ja wieder Abmelden.

    Oder einfach die Seite in einem anderen Browser (oder auch Firefox-Container) öffnen - funktioniert wunderbar, wie ich finde.

    Nett wäre es, wenn man vor dem Update auch über solche Veränderungen informiert werden würde

    Das wurde bereits im März kommuniziert: Neuerungen in WoltLab Suite 5.4: Sessions und Mehrfaktor-Authentifizierung

    Viele Grüße,

    smers

  • Der Müll ist bei mir immer noch aktiv. Wenn ich sehe, wie alt dieser Thread schon ist, ist das extrem peinlich!

    Gibt es mittlerweile eine Lösung, wo man das generell abwählen kann, dass dieser Haben standardmäßig gesetzt ist?

    Solche Automatismen sind der letzte Mist und eine üble Bevormundung von Seitenbetreibern und Administratoren!
    Das schafft unnötige Mehrarbeit und wenn man sowas machen möchte, dann doch bitte als wählbare Option!

    Schlimm genug, dass Autos mittlerweile über den Fahrer bestimmen, aber wenn dieser Schwachsinn jetzt hier auch schon Einzug hält, dann gute Nacht!

    Ich will das weg haben! Also Woltlab, wie bekomme ich den Mist wieder weg?????
    Ich kann nicht ständig losgehen, und ein Bereinigungs SQL absenden, nur um Quark zu beseitigen, der hier automatisch rein kommt!
    Das ist ein riesen Murks! Ebenso ist ein Bereinigungsbutton Schwachsinn!

    Einzige echte Lösung: Dieser Haken darf niemals von allein gesetzt sein!!!

  • jojo25 Diese Auswahloption gibt es im ACP. Dann ist der Haken nicht standardmäßig gesetzt. Wenn du jetzt noch zusätzlich in einem respektvollen Ton nachfragst, suche ich dir die entsprechende Option auch nach der Arbeit heute raus.

  • Dank dir! Der Ton ging an woltlab und das zurecht, denn hier wurde dazu nichts vermerkt anscheinend und der Thread stirbt einfach so ab. :(
    Bei Open Source Software reagiere ich da nicht so empfindlich, aber wenn eine "professionelle" Firma sowas verzapft, dann ... naja... wäre es zumindest schön, wenn da ein Fix automatisch käme (a la Update mit Nachfrage, ob das korrigiert werden soll).

    Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir sagen könntest, wo ich das abschalte! :) Ich finde dazu bisher leider nichts.

    Dann hätten hier auch alle gleich die Lösung parat, die hier gestrandet sind. :)

  • Müll […] extrem peinlich […] der letzte Mist […] üble Bevormundung […] Schwachsinn […] gute Nacht […] Mist […] Quark […] riesen Murks […] Schwachsinn

    Falls du nicht vorhast, dich für eine Scripted Reality Show eines bekannten Senders mit drei Buchstaben zu bewerben, solltest du dir eine solche Ausdrucksweise besser ganz schnell abgewöhnen. Woanders benötigt man sowas nämlich nicht. Insbesondere dann solltest du über deinen Ton nachdenken, wenn du etwas möchtest. Denn damit verärgerst du höchstens diejenigen, von denen du etwas möchtest. Das hilft dir also nicht.

    Der Ton ging an woltlab und das zurecht

    Nein! Oder um deine Stilistik aufzugreifen: Nein!!!!!! Ein solcher Ton kann niemals gerechtfertigt sein. Was ist denn da in der Erziehung verkehrt gelaufen, wenn du wirklich glaubst, dass ein respektloser Umgang mit seinen Mitmenschen der beste Weg sei, etwas zu erreichen? :/

  • Dazu kann ich nur sagen, dass ich in Eigeninitiative ein kleines Forum betreibe, von meinem eigenen Geld bezahle, und krankheitsbedingt nervlich extreme Probleme habe und deswegen in dem Bereich nicht mehr mein Geld verdienen kann. Wohl weiß ich aber, wie man gute Software umsetzt und Kunden nicht verprellt.
    Ich kann es nicht leisten, tiefergehend danach zu suchen, da der Tag dann für mich ganz schnell gelaufen ist.

    Hier wäre eine offenere Kommunikation zur Lösung wichtig gewesen, nicht nur ein Label mit "gelöst". Da müsste man jetzt schon Hellseher sein, um zu wissen, wie die Lösung denn aussieht!?

    Wie gesagt, wenn man solchen Mist baut, muss man sich auch Gedanken um die Kundschaft machen, denn sowas kostet Zeit und Geld bei proffessioneller Betreuung und mich meine Nerven. Das darf nicht passieren!
    Lösung wäre hier, wie gesagt, ein Update mit Erläuterung des Sachverhaltes und wählbaren Optionen zur Behebung für Administratoren.
    Das war zumindest meine Vorgehensweise, als ich noch aktiver Webadmin war und man lässt da einfach niemanden einfach so hängen.

    Das Ganze hat auch etwas mit Barrierefreiheit zu tun, denn auch Admins haben einen Anspruch darauf, nicht gegen Windmühlen kämpfen zu müssen.
    Aber generell wird das in der Gesellschaft mehr und mehr üblich, dass man nach dem Motto agiert "Friss oder stirb". Da wundert es nicht wirklich, dass diverse Firmen den Bach runter gehen, denn sowas kommt von sowas und wenn wir nur genauso gut sind, wie irgendwelche billigen Computerinder, wozu sollte dann jemand in DE kaufen?

    Das nur mal sog grob, dass Kommunikation ganz ganz ganz wichtig ist. ;) ... vor allem bei einer Firma, die Kommunikationsplattformen entwickelt und vertreibt. Aber da ist man selbst wohl zu weit weg, von seinen eigenen Produkten. Auch ein Trend, dass Produkte nicht mehr getestet und einfach so raus gehauen werden.

    Bitte nicht immer so einfach abtun. Wenn Firmen Mist bauen, dann müssen sie sich dann auch Mühe geben, wenn es um Schadensbehebung geht. ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!