Taggingsystem - Falsche automatische Umwandlung ß zu ss

  • Liebe Entwickler,

    möchte Euch respektvoll auf die Tatsache hinweisen, dass "ß" nicht gleich "ss" ist. Die Software wandelt neuerdings automatisch ß in ss um.

    In der deutschen Grammatik ist eindeutig festgelegt "ß" ist nicht automatisch mit "ss" gleichzusetzen.

    Man sagt niemals "Gesäss", sondern "Gesäß".

    Das scharfe "S" ist wie ein eingenständiger Buchstabe zu behandeln. Siehe konkret hier in Wikipedia.

    Soviel ich weiss war es bis vor einiger Zeit korrekt im Taggingsystem integriert.

    Wer auf die Idee zur Änderung kam ist wohl eher Mathematiker, kein Linguist....

    Um euch die Wiki-Lesearbeit zu ersparen:

    Das Schriftzeichen ß ist ein Buchstabe des deutschen Alphabets. Er wird als Eszett [ɛsˈt͜sɛt] oder scharfes S bezeichnet,[1] vereinzelt aber auch als „Doppel-S“, „Buckel-S“, „Rucksack-S“, „Dreierles-S“ oder „Ringel-S“.

    Vereinzelt bedeutet "manchmal" oder "selten", bestimmt nicht "immer".


    Bitte, wäre super die wunderbare deutsche Sprache zu pflegen wie ihr sonst auch den Programmcode pflegt. ...grins...

    Schließlich hatten wir Alexander Ebert und Andrea Berg heftige Diskussionen hier im Forum, als ich fälschlicherweise (weil's schneller zu schreiben und sprechen ist) Java für JavaScript verwendete. Da lag ich falsch, auch wenn ich mir dessen bewusst war. Diesmal nicht.


    Apropos "bewusst". Bewusst ist das beste Beispiel für falsches Eszet:

    Bewußtsein ist falsch.

    Bewusstsein ist richtig.

  • Naja, man muss halt auch mal bedenken das der Text was älter ist... "Schreibmaschine"?! Als nächtest kommt noch Schallplatte als Datenträger für Musik. ;) Aus meiner Wahrnehmung ist das übertragenen Sinn zu verstehen... "Wenn es technisch nicht geht, dann ist ss in Ordnung."


    Notfalls könnte man auch immer noch sagen, dass wir uns im Sinne der Völkerverständigung so verhalten, dass wir die Schweizer nicht verwirren... schließlich versteht so ziemlich jeder Deutsche ss=ß in der Praxis. ;)

  • Wer macht sich in Zeiten einer scheinbar aussterbenden deutschen Sprache noch Gedanken darum.

    Es wird, auch vom Duden, mehr und mehr aufgegeben sich zu engagieren.

    Zugunsten einer total verdummten, anglisierten (ver-englischten) Kurzsprache im SMS/Chat Stil.

    Grammatik kennt die heutige Generation nicht mehr. Die lernen nur wie man auf dem Smartphone Updates und Einstellungen macht. Die Tendenz ist sowas von erschreckend.


    Hat alles nix mit dem Thema zu tun. Die Faulheit schleicht bis in die Grundmauern (eben Duden und Co.) ein.

    In Wikipedia wird die deutsche Sprache noch mehr gepflegt als anderswo. Weil dort geballte Linguisten-Kraft (Power) sitzt.


    Ihr werdet zig Beispiel finden, die diese Sprachfaulheit untermauern.

    Fakt ist: Es ist nicht korrekt.

    Sorry. Es wird so gelehrt. Noch ist es die Lehre an den Universitäten.

    Nicht aber in der Schule, wo Lehrer lange aufgegeben haben, gegen Smartphones im Unterricht und für Grammatik zu kämpfen.

  • Nachtrag: Ihr und leider Woltlab kämpfen indirekt grade für die Abschaffung des "deutschen" Buchstaben ß.

    Merkt ihr das eigentlich, daß von der Software das "ß" (Eszet) eliminiert worden ist.

    Ihr habt es aus der Software getilgt und somit in seiner Existenz eliminiert.

    • Official Post

    Das Problem ist, dass bei MySQL sowohl bei einem direkten Vergleich (WHERE name = ?), als auch bei einem UNIQUE KEY ein ss und ß als equivalent angesehen wird.


    Bei der Eingabe von Tags wird geprüft, ob bereits ein Tag mit dem selben Namen existiert, damit keine Tags doppelt angelegt werden. Wenn nun aber bereits ein Tag namens bewusst existiert und man MySQL fragt, ob bereits ein Tag mit dem Namen bewußt existiert, so wird dies von der Datenbank bejaht. Es ist auf Grund des UNIQUE KEY (nur einzigartige Werte) auch nicht möglich, beide "Schreibweisen" einzufügen, da MySQL sie intern nicht auseinander halten kann, da sie im Sinne der Collation als identisch angesehen werden.


    Um es in einfachen Worten auszudrücken: Es gibt keine automatische Umwandlung, einige Zeichen werden von MySQL aber als "gleich" angesehen. Dies ist eine technische Einschränkung seitens der Datenbank und keine von uns gewollte Funktionsweise.


    Dukemaster Im ACP kannst du die Tags bearbeiten und im Zweifel die Schreibweise deinen Vorstellungen entsprechend anpassen bzw. korrigieren.

  • Dukemaster : Deutsch ist eine lebendige Sprache, die sich laufend entwickelt und auch Wörter aus anderen Sprachen aufnimmt, das passiert seit Jahrhunderten so. Daraus zu schließen, dass die deutsche Sprache ausstirbt, kann ich nicht nachvollziehen. Gäbe es keine Veränderungen, würden wir heute noch Althochdeutsch sprechen, etwa so 8):


    "Dat gafregin ih mit firahim firiuuizzo meista,
    dat ero ni uuas noh ûfhimil,
    noh paum nihheinîg noh pereg ni uuas,..."


    Um wieder zum Thema zu kommen: Ich habe bis vor kurzem beruflich Jobs vermittelt und habe immer wieder erfahren, wie entscheidend lupenreines Deutsch etwa bei einer schriftlichen Bewerbung ist, selbst für einfache Jobs. Und wenn man in Österreich die Deutsch-Matura (=Reifeprüfung) bestehen möchte, darf man sich keine ss/ß-Fehler leisten. Von dem her kann ich das schlampige Umgehen mit der s-Schreibung im Taggingsystem nicht nachvollziehen - wird hoffentlich wieder geändert ;).


    Nachtrag: Der Beitrag von Alexander Ebert ist bei mir erst nach dem Abschicken meines Beitrags erschienen. Danke für die Klarstellung.


    lg,

    Chris

    Edited once, last by -chris- ().

  • Das Problem ist, dass bei MySQL sowohl bei einem direkten Vergleich (WHERE name = ?), als auch bei einem UNIQUE KEY ein ss und ß als equivalent angesehen wird. Dies gilt im Übrigen auch für ä=ae, ö=oe und ü=ue, bzw. ähnliche Buchstaben in anderen Sprachen.


    So ganz haut das aber nicht hin... Ich kann im ACP z.B. die Tags Phoenix und Phönix anlegen, nicht jedoch die Tags Spaß und Spass. Bei letztem sagt er mir dann, dass ein Tag mit diesem Bezeichner schon existiert. Diese Warnung gab es im Fall von ö=oe nicht.


    getestet auf WSC 3.0.5 und MariaDB 10.1.24

    • Official Post

    Barungar Mein Fehler, ich habe da etwas durcheinander gewürfelt, ich hatte die Sortierungsregeln im Hinterkopf gehabt, bei denen ü und ue als equivalente Zeichen interpretiert werden und daher in einer sortierten Liste hintereinander auftauchen würden.


    Das ganze Thema ist ziemlich komplex und voller Fallstricke, so würde beispielsweise beim Tag bewusst die Abfrage WHERE name = 'bewußt' ein Ja ergeben, aber WHERE name LIKE 'bewußt' würde mit einem Nein quitiert werden. Das liegt daran, dass das Gleichheitszeichen nur einen effektiven Vergleich macht (bei dem ss und ß als equivalent angesehen werden), und bei LIKE wird Zeichen für Zeichen verglichen.


    Mit Zeichensätzen wird einem nie langweilig.

  • wie entscheidend lupenreines Deutsch etwa bei einer schriftlichen Bewerbung ist, selbst für einfache Jobs.

    Weisst Du lieber -chris- wie einfach das ist, wie das kommt. Finde deine Meinung interessant und gut, übrigens.

    Lupenrein:

    Weil sie alle lupenreine Vorlagen aus dem Netz ziehen.

    Wir leben in Zeiten da werden Dissertationen kopiert, siehe Merkel, Guttenberg und Co und werden noch durch Kanzlerschaften belohnt.


    Fast kein Aas in der Welt, außer so Menschen deren Leidenschaft "Sprache" ist, im übrigen "egal welche Sprache" schreibt heute noch was selbst, grade Bewerbungen. 1001 Vorlagen!

    Alles wird kopiert. Nicht mal Rechnen können sie, haben doch iPhone und Co im Unterricht.

    Da täuschst du dich leider, leider gewaltig. Bewerbungen selbst schreiben: WER macht das heutzutage noch.


    Alexander Ebert

    Lieber, lieber Alexander. Ihr hattet es doch in der alten Version. Ihr könnt es. Wenn ihr nur wollt.

    Andere Softwareanbieter tun es doch ebenso, sofern sie wollen.

    Gebt dem coolsten aller deutscher Buchstaben eine Chance:

    Denn: ß ist der einzigste Buchstabe für den es keine GROßSCHREIBUNG gibt.

    Grade du, oder ihr, als Entwickler steht doch auf Exceptions.

    Ausnahmen der Regeln sind immer etwas faszinierendes.

    Ich weiss, es ist gar nicht mal schwer umzusetzen.

    Laßt die deutsche Sprache nicht im Dreck verrecken. Bitte!


    Nachtrag Alexander Ebert : Ich glaube ihr habt grade wegen der jetzigen Umwandlung eher mehr Probleme, denn mit ß muss m.W. gar nichts umgewandelt werden. Der Buchstabe wird dargestellt wie er kommt.

    Nothing more...


    Gruß <--> Gruss ist wirklich beides möglich.

  • Er hat dir doch erkältet dad es technisch nicht möglich ist.. ?

  • Er hat dir doch erkältet dad .....


    Mach bitte endlich diese merkwürdige Autokorrektur aus und konzentriere Dich einfach selbst auf den Text. Das Teil macht doch mehr kaputt, als es repariert, oder?





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Ach Mensch, mein Fehler. Trotz "erkältet", lach, hat mich Throwholics auf die Tatsache hingewiesen, daß Alexander Ebert die Frage schon früh beantwortet, bzw erklärt hat. Ohne dass ich das wusste.

    Da hätte ich mir den Roman und Hymne für das scharfe s (ß) sparen können.


    Liebe Freunde, in dem Thread wurden gleich am Anfang so viele Antworten eingeworfen, daß ich die wichtigste von Alex schlicht nicht realisiert und gelesen habe. So ein Mist.

    Trotzdem DANKE und Entschuldigung, daß ich euch Woltlab fast Böses unterstellt hab'.


    Jetzt zu einer Lösungsmöglichkeit. Dann muss ich mich also theorethisch mit gleicher Bitte an die Entwickler von MySQL wenden um ihnen zu erklären, daß man nicht einfach Buchstaben irgendeiner Sprache unterschlägt auch wenn es technischer Natur ist. Selbst wenn es nichts bringt. Technisch ist alles möglich, wenn man nur will...


    Merci !!!!

    Von meiner Seite hat sich das Thema dann leider erledigt. Werde bei meinen 17.523 Tags niemals alle nach falschem "ss" absuchen. Aber die neuen Tags und offensichtlich suchbaren Wörter (bekannte Worte wie Straße) dann auf jeden Fall manuell ersetzen.


    Nachtrag zur ersten Antwort von -chris-. Ich mag die Schweizer wirklich sehr, hatte sogar mal eine Freundin von dort. Aber erstens hat die Schweiz in 1001 Gesetz, Verkehrsordnung, Verwaltung, als auch in der Sprache tausende Abwandlungen. So viele, daß man kaum noch von deutscher Sprache sprechen kann.

    Und zweitens, wie die Schweiz damit umgeht ist ihre Sache. Das Beispiel von dem fehlenden Buchstabe auf Schreibmaschinen ist völlig unrelevant. Dann müssen eben die Tastaturen angepasst werden. Der nächste kommt und sagt, komm wir lassen aus Faulheit auch die Umlaute weg. Dann sprecht gleich nur noch englisch, und das auf der ganzen Welt, dann ist alles noch einfacher...Das ist kein echtes Argument.


    Gruß

  • Dukemaster Warum nicht?


    Mit SELECT tagID, name FROM wcf1_tag WHERE name LIKE '%ss%'; bekommst Du schon mal die Liste aller "Kandidaten", das werden bestimmt keine 17.523 mehr sein. Und dann brauchst Du Dir nur die tagID zu notieren.


    Anschließend machst Du ein UPDATE wcf1_tag SET name=REPLACE (name, 'ss', 'ß') WHERE tagID IN (1, 5, 234, 534, 3563, ... );

    Das mit "1, 5, 234, 534, 2363, ..." ist jetzt nur ein Beispiel, letztlich musste Du in der Klammer nur eine Komma-getrennte Liste der betroffenen tagIDs liefern.

  • Entschuldigt, dass ich das hier noch mal anfassen muss, aber hier stehen ein paar Dinge, die ich hier aus persönlichem Grund nicht so stehen lassen kann. Gerne können wir dieses Thema dann im Off-Topic weiterführen, da ich diese Thematik als sehr spannend empfinde.


    Zugunsten einer total verdummten, anglisierten (ver-englischten) Kurzsprache im SMS/Chat Stil.

    Grammatik kennt die heutige Generation nicht mehr. Die lernen nur wie man auf dem Smartphone Updates und Einstellungen macht. Die Tendenz ist sowas von erschreckend.

    Tut mir leid, dir das so direkt sagen zu müssen, aber das, was ich hier zitiere ist einfach nur Schwachsinn. Das ist Mist. Grammatik ist der heutigen Generation (darunter verstehe ich alles nach etwa 1992) durchaus ein Begriff, viele lernen es leider nicht richtig, das liegt aber nicht nur an der Person selbst, da spielt die Umgebung eine große Rolle.

    Nicht aber in der Schule, wo Lehrer lange aufgegeben haben, gegen Smartphones im Unterricht und für Grammatik zu kämpfen.

    Mit dieser Aussage stößt du jedem hart arbeitendem Lehrer an egal welcher Schulform vor den Kopf. Warst du denn mal in der heutigen Zeit in einer z. B. Haupt- oder Werkrealschule? Weißt du, wie es in der Schule abläuft? Ich gebe zu, Lehrer nicht sonderlich zu mögen, weil ich dahingehend schlechte Erfahrungen gemacht habe, aber in diesem Fall nehme ich jeden Lehrer in Schutz. Als Außenstehender ist "Lehrer sind faul" schnell gesagt, aber schau mal, was du als Lehrer alles machen musst.


    Es gibt solche und solche. Es gibt Lehrer, die engagieren sich sehr - vor, nach und vor allem während des Unterrichts. Zu einem engagierten Lehrer muss man aber auch immer ein passendes Gegenstück - einen lernwilligen Menschen - setzen, damit dieses Engagement auch in einem brauchbaren Ergebnis fruchtet. Wenn eines der beiden Teile zu einem gegensätzlichen Verhalten führt, kann es nicht funktionieren.

    Laßt die deutsche Sprache nicht im Dreck verrecken. Bitte!

    *lasst

    Alles wird kopiert. Nicht mal Rechnen können sie, haben doch iPhone und Co im Unterricht.

    Da täuschst du dich leider, leider gewaltig. Bewerbungen selbst schreiben: WER macht das heutzutage noch.

    Bitte verzapf nicht so eine scheiße. Es gibt solche und solche, nicht alle über einen Kamm scheren. Das ist genau so als würde ich sagen, dass alle Polen Autos klauen und jeder Moslem ein Selbstmordattentäter. Das ist Schwachsinn. Und ich bin mir sicher, dass du das weißt - in dem Fall appelliere ich einfach an deine Vernunft und Lebenserfahrung ;)

    Technisch ist alles möglich, wenn man nur will...

    Das mag sein, du musst hier jedoch beachten, dass das WCF ein Massenprodukt ist, bei dem man einen Kompromiss aus Kompatibilität (serverseitig, als auch auf Browserebene) und Validität des Produkts eingehen muss. Wenn eine solche Software nach Maß für dich angefertigt wird, sind das Dinge, die man berücksichtigen kann und z. B. eine andere Datenbanksoftware einsetzen kann, welche die genannten Anforderungen erfüllt - frag mich jetzt aber nicht, welche man da verwenden würde, ich bin zwar Entwickler, aber lange nicht so gut und erfahren, als dass ich mich mit so etwas auseinandergesetzt habe.


    Dukemaster eine Bitte: Achte etwas auf die Formatierung deiner Beiträge. Ich habe dich grundsätzlich blockiert, weil ich beim Lesen oder überfliegen selbiger oft einen Juckreiz in den Augen bekomme, da du verschiedene Farben, Schriftarten und Größen ohne erkennbare Struktur / Muster einfach wild durcheinander mischst. Das stört den Lesefluss und sorgt dafür, dass man dich - auch wenn das niemand beabsichtigt - weniger ernst nimmt.

  • viele lernen es leider nicht richtig, das liegt aber nicht nur an der Person selbst, da spielt die Umgebung eine große Rolle.

    Bullshit. Das ist mal wieder ein Vorurteil vom feinsten. Nur weil ich aus einem Sozial schwachen Gebiet komme kann ich das wohl alles nicht richtig?


    Bitte verzapf nicht so eine scheiße. Es gibt solche und solche, nicht alle über einen Kamm scheren.

    Du kannst Ihn nicht zurechtweisen aber selber so was machen ;) Und die Leute über einen Kamm scheren.


    Davon mal ab, wie viele hier immer so schön sagen das ja alles im Englischen Programmiert wird, sehe ich kaum so was wie ein "ß" in der Programmiersprache oder sogar gar nicht. Weil es im Englischen nicht genutzt wird. Oder sehe ich das komplett falsch.


    Was glaubst du wie oft ich an Leute geraten die meinen Namen nicht gerade aus schreiben können OBWOHL ich ihn Buchstabiere.


    Es dauert meist das Buchstabieren länger als das ganze Gespräch :) Und das nur weil ein "ß" darin vorkommt. Viele kennen den Ausdruck "scharfes S" eventuell

    den Ausdruck "sz" schon weniger da sie dann beim Buchstabieren doch tatsächlich ein sz schreiben. Und Buckel S kennt kaum einer. Die schreibweise hat sich über die Jahre auch verändert, dank der tollen Idee der Rechtschreibreform. Was damals korrekt war wird heute als 2alte Rechtschreibung" hingestellt und man wird dann noch belehrt von Menschen die die alte nicht mehr gelernt haben. Und muss sich noch als Bildungsresitent oder gar Dumm hinstellen lassen.

    Aber wo ich den Kollegen recht geben muss ist das die Jugend (nicht alle) durch den gebrauch des Handys und dem übertriebenen Message Diensten nur noch kurze Sätze raus bekommen. Selbst im normalen Gespräche kommen Ausdrücke wie "Lol, Rofl" sehr oft einem entgegen.


    Richtige Unterhaltungen OHNE das man das Handy in der Hand hat oder sofort nach greift nur weil es brummt ist nicht möglich. Und das kannst du mir nicht erzählen das du nicht da sitzt wenn das Handy brummt und nichts machst. Ich arbeite täglich mit Jugendlichen aus allen Schichten zusammen. Und sehe es Live was da passiert. Und wie sie reagieren. Beim Jugendfeuerwehr Dienst zum Beispiel sammel ich vor beginn alle Handys ein. Somit ist volle Konzentration gewährleistet. Es ist sogar vorgekommen das jemand raus ging mit den Worten : ich muss mal aufs Klo und beim raus gehen sein Handy nahm um auf Toilette zu schauen ob es was neues gibt.


    Altersklasse von 12 - 17 Sehr schlimm. Und der Jargon ist auch nicht der feinste. Und es sind alles Schulsysteme vorhanden (Haupt/Real/Gym und Förderschule ehemals Sonderschule) Da ist keiner besser als der andere. Und so läuft es auch in den Schulen zum größten Teilen. Da ich auf Schulen Brandschutz Vorführungen mache. Stecke mal die Brandwanne an ;) Dann dauert es 5 sekunden und die Handys sind draussen zum Fotografieren und 10 Sekunden später auf Facebook/Whatsapp etc. verbreitet. OBWOHL gesagt wurde das keine Handys genutzt werden sollen sondern das man aufpassen soll. Hatte ich erst vor 3 Wochen auf einer gemeinsamen Veranstaltung von Real und Gymnasium. Soviel dazu.




    Ich mache keine Fehler.......

    Ich erschaffe Katastrophen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!