Smalltalk - Labern, reden, diskutieren...

  • Wenn ich nach Arbeit gehe würde es überhaupt nicht gehen ich arbeite nur nachts da fährt nix. Wenn du in der Freizeit aber ich lasse mir meine Freizeit nicht kaputt machen durch sinnloses rum pendeln, das mir echt zu blöd.

    Also ich habe keine Lust meine Freizeit mit 6-8 Stunden Zugfahrten zu verbringen um Mal überhaupt wohin zu kommen ^^

    Projekte:

    XIVDATA - Eorzea Database


    A red dragon falls from the heavens... Ah, that memory has been lost. A shame. It was a favorite of mine...


  • Also ich habe keine Lust meine Freizeit mit 6-8 Stunden Zugfahrten zu verbringen um Mal überhaupt wohin zu kommen ^^

    Richtig und das ändert auch kein Vergünstigung oder son schmarn da man sich Lebenszeit oder Wohlbefinden eben nicht erkaufen kann.

  • Ach, der ÖPVN in den Provinzen. Da ist es hier regelrechter Luxus! Alle 5 Minuten eine Tram oder S-Bahn, alle 10 der Bus und fällt eine Strecke aus, hab ich noch mindestens 4 Alternativen. LUXUS PUR!


    Dafür aber auch quasi ständig voll.

  • Ach, der ÖPVN in den Provinzen. Da ist es hier regelrechter Luxus! Alle 5 Minuten eine Tram oder S-Bahn, alle 10 der Bus und fällt eine Strecke aus, hab ich noch mindestens 4 Alternativen. LUXUS PUR!


    Dafür aber auch quasi ständig voll.

    Und dann darf man sich von verwöhnten Gören anhören "fahr doch Bahn, statt Auto! Umwelt1111"


    PS: Wie war Niederlage Nr. 13? Oder war es 14?

    Projekte:

    XIVDATA - Eorzea Database


    A red dragon falls from the heavens... Ah, that memory has been lost. A shame. It was a favorite of mine...


  • Ganz so einfach ist es eben nicht: Die Aussage ergibt nur unter der nicht zutreffenden Annahme Sinn, dass es preislich keinen Unterschied macht. Ansonsten ist es Quatsch …

    Für mich und andere ist es so einfach.


    Wenn ich schon mehrere 100 EUR ausgebe für ein teures Smartphone, bei dem man davon ausgehen kann, dass man dieses Gerät auch für eine lange Zeit nutzt, dann kann ich auch noch 130 EUR mehr für etwas mehr Speicher bezahlen.


    Darauf kommt es dann auch nicht mehr an. Ich habe gleich die 1TB Variante genommen.

    Also ich habe keine Lust meine Freizeit mit 6-8 Stunden Zugfahrten zu verbringen um Mal überhaupt wohin zu kommen ^^

    Fernfahrten mit ICE von Rostock nach München zum Beispiel. Abfahrt um 9:00 Uhr und pünktlich um ca. 17 Uhr angekommen im Sommer. Total entspannt und mit dem Auto garantiert nicht schneller zu schaffen.

  • Fernfahrten mit ICE von Rostock nach München zum Beispiel. Abfahrt um 9:00 Uhr und pünktlich um ca. 17 Uhr angekommen im Sommer. Total entspannt und mit dem Auto garantiert nicht schneller zu schaffen.

    Niemand redet hier von Fernverkehr sondern vom ÖPNV = Öffentlicher Personen Nahverkehr

    Und damit sind alltägliche Fahrten zB zur Arbeit gemeint.


    Denn gerade da, wo es ja heißt "Privatautos abschaffen" und Verkehr reduzieren, da ist es in Deutschland schlecht bestellt.

    Wenn ich bedenke, das ich 10 Minuten mit dem Auto zur Arbeit brauche, 30 Minuten zB mit Fahrrad, aber 1 Stunde wenn ich mit ÖPNV fahren wollen würde (in meinem aktuellen Wohnort existiert kein Bahnhof, und Busse fahren nicht in Richtung Arbeit)… da laufe ich noch eher zu Fuß.

    Projekte:

    XIVDATA - Eorzea Database


    A red dragon falls from the heavens... Ah, that memory has been lost. A shame. It was a favorite of mine...


  • Öffentliche Verkehrsmittel, sind für den Arsch.

    Ich wohne in einer Kleinstadt mit 24000 Einwohnern, Bus geht wochentags 6 Uhr bis 19:30. Samstag von 8 bis 15:30, stündlich. Sonn und Feiertage nichts. Kein Bus.

    Ich arbeite Dauernachtschicht, 18:00 bis 06:00 Uhr, 7 Tage die Woche, kann man also vergessen.

    Einkaufen geht mit Bus sowieso nicht, 2 Kisten Bier, 2 x 6er Träger 1,5 l Cola. plus den Rest. Kann keiner ohne eigenes Fahrzeug machen.

    In der Kernstadt gibt es keinen Supermarkt, auch keinen Aldi oder Lidl, die sind ausserhalb, Von der Kernstadt mindestens 1,8 km entfernt. mit Steigung bis 9%, Da geht man auch nicht mal spazieren.

    Dafür braucht es Sherpas und Sauerstoff,

  • Niemand redet hier von Fernverkehr sondern vom ÖPNV = Öffentlicher Personen Nahverkehr

    Und damit sind alltägliche Fahrten zB zur Arbeit gemeint.

    Interessant wie du mir (Strab-Fahrer) erklären möchtest, was ÖPNV ist. Vom ÖPFV hab ich jedenfalls noch nie gehört. Was soll diese weltfremde Unterscheidung jetzt bringen? Ich wollte damit nur aufzeigen dass öffentliche Verkehrsmittel nicht immer schlecht sind.


    Man kann auch nicht erwarten das an jeder Ecke in Kleinkleckersdorf alle 5 min ein Bus / Strab kommt.


    Dafür gibt es weder das Personal noch den Fuhrpark dazu. Das Versagen im ÖPNV ist außerdem der Unfähigkeit der Regierung sowie immer mehr Vorschriften / Ausschreibung EU Weit / Umweltschutz und Bürgerbeteiligung geschuldet.


    Die Verkehrswende ist nicht zu schaffen wenn man für 2km Schienentrasse 10 Jahre für eine Genehmigung braucht.


    Ironischerweise sind die Leute die wegen den Missständen im ÖPNV rumheulen meist diejenigen, die den Ausbau aus irgendwelchen „Gründen“ blockieren.


    Das gehört auch mit zur Wahrheit.

  • Die Verkehrswende ist nicht zu schaffen wenn man für 2km Schienentrasse 10 Jahre für eine Genehmigung braucht.

    Vor allem ist sie nicht zu schaffen, wenn Kommunen nicht finanziell in den Status versetzt werden, dies auch finanziell leisten zu können.

    Natürlich ist es nicht sinnvoll für eine Handvoll Schichtarbeiter die auch am Wochenende arbeiten, oder an Feiertagen, so einen Betrieb aufrecht zu erhalten.

    Da könnte der Landkreis mit Taxi Gutscheinen aushelfen. für Tausende Senioren hier ebenso, die gewöhnlich am Wochenende oder an Feiertagen zum Friedhof wollen.

    Um Angehörige zu besuchen.

    All das geht hier nicht.

  • Da könnte der Landkreis mit Taxi Gutscheinen aushelfen. für Tausende Senioren hier ebenso, die gewöhnlich am Wochenende oder an Feiertagen zum Friedhof wollen.

    Um Angehörige zu besuchen.

    All das geht hier nicht.

    Oder mit einem Rufbus.

  • Und dann darf man sich von verwöhnten Gören anhören "fahr doch Bahn, statt Auto! Umwelt1111"

    Das gerade der Nahverkehr im landlichen Raum voll für den Popes ist, sollte jedem bekannt sein. Ich hab ja in so einem kleinen 7000 Einwohner-Kaff gelebt. Gut, Einkaufen - auch größere - konnte ich gut mit dem Fahrrad/Lastenrad machen, auch wenn Edka, Aldi und Rewe jeweils an der Stadtgrenze waren. Zur Arbeit war mit 10min Fußweg auch toll.


    Aber wenn es dann mal in die nächste Stadt sollte, dann war das echt immer eine halbe Weltreise und echt nicht angenehm. Da hab ich dann damals auch überlegt, ob ich mir ein Kleinwagen genau für sowas anschaffen.

    Denn gerade da, wo es ja heißt "Privatautos abschaffen" und Verkehr reduzieren, da ist es in Deutschland schlecht bestellt.

    Was früher nicht so war. Viele Probleme sind ja auch erst mit der privatisierung der Bahn und Co wirklich gekommen, weil plötzlich alles "wirtschaftlich" sein musste. Es gibt Bereiche, die sich eben nicht wirklich "wirtschaftlich" betreiben lassen, sondern auf die Zuzahlung angewiesen ist, damit der Service für die Bürger erhalten bleibt.


    Leider verstehen das manche Politiker aber auch viele normale Menschen nicht, dass es Dienstleistungen gibt, die niemals profitabel sein können, die aber dennoch notwendig sind.

    Kostet Geld, wir sind kurz vor einem Sparkommissar vom Landkreis, absolut pleite die Stadt. Keine Investionen mehr, bis in 40 Jahren .

    Klingt irgendwie nach Dietzenbach.

  • Fernfahrten mit ICE von Rostock nach München zum Beispiel. Abfahrt um 9:00 Uhr und pünktlich um ca. 17 Uhr angekommen im Sommer. Total entspannt und mit dem Auto garantiert nicht schneller zu schaffen.

    Nicht schneller aber deutlich entspannter, wobei man da natürlich sagen muss das das sehr individuell ist daher sage ich mal für mich ist’s mit Auto entspannter. Man kann das ja nicht auf alle projizieren.

  • Nicht schneller aber deutlich entspannter, wobei man da natürlich sagen muss das das sehr individuell ist daher sage ich mal für mich ist’s mit Auto entspannter. Man kann das ja nicht auf alle projizieren.

    Bevor ich von Rostock nach München über die Deutsche Bundesbaustelle muss, würde ich auch den ICE vorziehen.

  • Bevor ich von Rostock nach München über die Deutsche Bundesbaustelle muss, würde ich auch den ICE vorziehen.

    Ja darum sagte ich ja das ist sehr individuell und oft spielen da ja persönliche Sachen und Empfindungen eine Rolle. Man kann das nicht pauschalisieren.

  • Meanwhile... ich lerne Enum's doch noch lieben :saint:



    Damit kann ich mir sogar die Kurzbezeichnungen zurück holen:


    (Nein... das ist so nicht final, ich bin im Trial & Error Prozess der Gestaltung)

    Projekte:

    XIVDATA - Eorzea Database


    A red dragon falls from the heavens... Ah, that memory has been lost. A shame. It was a favorite of mine...


    • Official Post

    Hallo,

    Nein... das ist so nicht final, ich bin im Trial & Error Prozess der Gestaltung

    dann würde ich dir zur Vermeidung von Errors empfehlen, eine sinnvolle Datenmodellierung zu betreiben und das enum nicht derartig zu missbrauchen. Das enum sollte nicht im Template manuell konstruiert werden, sondern über eine Methode auf dem Model zurückgeliefert werden, damit du so weit wie möglich typisiert arbeiten kannst.

  • Hallo,

    dann würde ich dir zur Vermeidung von Errors empfehlen, eine sinnvolle Datenmodellierung zu betreiben und das enum nicht derartig zu missbrauchen. Das enum sollte nicht im Template manuell konstruiert werden, sondern über eine Methode auf dem Model zurückgeliefert werden, damit du so weit wie möglich typisiert arbeiten kannst.

    Die Daten aus der Datenbank sind halt alle mit den Klassen IDs, das erleichtert die Wartung jener. Wobei.... Ich das eh nicht mache ^^.


    Ich habe mir hier nur den Enum zur Hand genommen, weil es mir so erspart bleibt alle Klassen erneut von Hand zu benennen. Das ist jetzt auch nur eine vorübergehende Lösung, da es ja so nicht lokalisiert werden kann.


    Beispiel:

    Scholar = SCH


    Deutsch:

    Gelehrter = GLT


    Ist die selbe Klasse, heißt halt nur je nach Sprache anders. Klar kennen die meisten die englische Klassen Bezeichnung, aber wenn schon, dann komplett.


    Das Trial & Error bezog sich jetzt auch mehr auf die Gestaltung der Anzeige, da probiere ich einfach herum und schaue ob es am Ende mir gefällt (kleiner Tipp: aktuell nicht)

    Projekte:

    XIVDATA - Eorzea Database


    A red dragon falls from the heavens... Ah, that memory has been lost. A shame. It was a favorite of mine...


  • Hallo,

    und was genau hindert dich daran, eine entsprechende Methode auf dem Model zu implementieren?

    Du meinst direkt auf Model Ebene das ganze daran zu knüpfen? Noch nie daran gedacht ^^.


    Da man bei all den IDs natürlich irgendwann an die Grenze des möglichen kommt, wenn man am Ende zb auch Items, Gilden, Raids, etc ähnlich behandeln wird.

    Projekte:

    XIVDATA - Eorzea Database


    A red dragon falls from the heavens... Ah, that memory has been lost. A shame. It was a favorite of mine...


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!