Prüfung der Lizenz

  • App
    WoltLab Suite Forum

    Ich würde es gut finden, wenn es eingeführt werden müsste, wenn sich
    1. Bei der Installation geprüft wird nach Seriennummer und Lizenz nummer und
    2. Immer wieder das Forum auf URL gültigkeit, mit dem Woltlab Server verbindet.
    Hintergrund der Sache ist einfach, Raubkopien zu vermeiden. Ich weiß man sieht den Quellcode davon, aber ich kenne zum Beispiel verschiedene Software, z.B.: Tekbase, diese nutzen IonCube, das kann man zum verschlüsseln des betreffenden Teiles tun.
    Nebenbei, sollte aber eine nicht offizielle, nicht erreichbare Lizenz auch möglich sein, dort wird dann getestet, ob ein Signal vom Woltlab Server an die Installation gesendet werden kann, also so eine Art "Testboard"



    Es ist nur ein Umsetzung vorschlag und ein große Schritt in Sachen Kopierschutz und das 13-jährige, nicht illegal an die Software kommen. Selbst wenn man dann dahinter kommt, kommt die Post vom Staatsanwalt, das der Typ noch nicht 14 ist und dafür nicht haftet.

  • Es wird nicht umgangen, wenn es entsprechend geschützt wird. Hast du schon ein Tekbase crack gesehen oder Plesk? diese basieren alle teilweise auf PHP und werden mit IonCube geschützt ;)


    Ein Restrisko bleibt natürlich immer, aber denke nicht das sich 95 % der illegalen User ein Stück damit auskennen würde, diese Sicherung zu umgehen

  • IonCube wird da nichts bringen, gibt afaik Decompiler (auch für aktuelle Versionen).
    Die Software ist open-source, da sind solche Überprüfungen schnell gekillt.

    » Hat zu tief ins Glas geschaut: Hellseher verletzt sich an Wahrheitskugel «

    GitHub

  • IonCube wird da nichts bringen.
    Die Software ist open-source, da sind solche Überprüfungen schnell gekillt.


    WBB ist nicht direkt OpenSource, wenn es von Anfang an ab dem Release, die Sicherung verschlüsselt ist, hat doch nur Woltab die "originale Sicherung"

  • Wenn das wbb geschützt wird wie von dir vorgeschlagen dann schreckt dies nur pluginentwickler ab...
    Ich mein als entwickler muss man doch schauen können wie alles abläuft um sich dann zu entscheiden an welchem punkt man nun einsteigen will^^

  • Vergebene Liesbemühe. Du kannst keine PHP-Software effektiv schützen. Vertrau mir, ich weiß, wovon ich rede :) Selbst wenn die komplette Software kompiliert wäre und man wichtige Daten ausschließlich nach erfolgreicher Lizenzauthentifizierung vom Woltlab Server beziehen könnte, wäre das Umgehen ein Leichtes.


    Außerdem lässt sich PHP-Software nur durch den Einsatz von Ioncube, Sourceguardian und ähnlichen "effektiv" schützen. Dies wiederum würde voraussetzen, dass die Loader auf den Servern installiert sind und das sind sie für gewöhnlich nur selten.


    Wie gesagt... Knackbar ist es so oder so, warum also alles umständlich und kompliziert machen, wenn es eh nichts bringt?

  • und dann ?
    Was meinst du wie lange man braucht um sich dummyklassen selbst zu schreiben die deine Lizenzprüfung umgehen ?
    Vergiss nicht, die meisten die nen illegales wbb einsetzen nutzen irgend eine genullte version, und wenn der code von 1 oder 2 klassen nen "verschlüsselt" ist sagt mir ja sogar ganz genbau wo ich derartiges unterbinden muss...


    Übrigens ist dein Vergleich mit Plesk mMn nicht wirklich tragbar:
    Plesk und Confixx werden kaum gecrackt eingesetzt, weil diese bei den meisten Hostern bereits im Hostingpaket dabei sind (egal ob nun nen root oder nen vserver). Der Privatkunde hat also nur selten überhaupt ein Intresse daran und die Firmen werden nen teufel tun und illegale Software einsetzen die sei an ein breites Kundenspektrum vermieten^^

  • nutzen irgend eine genullte version


    Da das WBB keinerlei Schutzmechanismen enthält, entfällt auch das Nullen.


    Plesk und Confixx werden kaum gecrackt eingesetzt


    Es erfordert keinen Crack. Zumindest Confixx (zum Glück veraltet) lies sich via Keygen freischalten - Selbst mit Application Pack. Bei Plesk weiß ich es gerade nicht genau, aber wer sich wirklich damit beschäftigt, kriegt das auch geknackt.

  • Ich hab sowas eine Zeit lang bei meinem Plugin gemacht. Es hat nichts gebracht und war nur nervig für die Kunden. Es gibt andere, ausgefeiltere Wege zumindest ein bisschen was gegen illegale Kopien zu tun, aber das hier ist der falsche weg.

  • Je teurerer das Produkt, oder auch die Endanwendung, desto schmerzvoller ist es am Ende für den Kunden. Fazit: Es lernen alle daraus, auch wenn es einmal schmerzhaft ist.

  • Man muss sowas einfach nur in der Kalkulation berücksichtigen. Letztendlich ist ein gewisser Grad an illegalen Kopien aus Sicht des Marketing nicht verkehrt. Es ist tatsächlich so das viele Leute irgendwann (wenn sie das Geld haben, wenn sie sich von dem Produkt überzeugt haben, ect.) dann doch eine Lizenz kaufen.


    Ich selbst habe allerdings auch schon das umgekehrte Problem erlebt und viel Geld für Sachen ausgegeben die sich gut anhörten und im Einsatz dann derart verbuggt waren das es keinen Spaß brachte. Alpha Software als Release angeboten, sag ich nur.


    Von daher habe ich ein gewisses Verständnis wenn man das Plugin erstmal installieren will und schauen möchte wie man das ganze anpassen kann.

  • schützen hin oder her...
    ich finde es nur traurig, dass einer einen vorschlag macht, der durchaus gutgemeint scheint und dafür schon 10 dislikes bekommt.


    dies ist für mich wieder ein zeichen, wie sinnlos solch ein boardaddon ist...

  • Gut gemeint heißt halt noch lange nicht gut durchdacht. Verwechsle bitte ein Dislike eines Beitrags nicht mit einer Bewertung der Person. Ich find's aber auch nicht gut, negativ zu bewerten, und werd's bei uns abschalten. Eine negative Bewertung hat nämlich einen riesengroßen Nachteil: Man erkennt nicht, was eigentlich negativ bewertet wurde, der sachliche Inhalt, der individuelle Schreibstil, ein respektloses Auftreten? Positiv ist da einfacher, denn da wird wohl das Gesamtpaket überzeugt haben...

  • Gut gemeint heißt halt noch lange nicht gut durchdacht. Verwechsle bitte ein Dislike eines Beitrags nicht mit einer Bewertung der Person. Ich find's aber auch nicht gut, negativ zu bewerten, und werd's bei uns abschalten. Eine negative Bewertung hat nämlich einen riesengroßen Nachteil: Man erkennt nicht, was eigentlich negativ bewertet wurde, der sachliche Inhalt, der individuelle Schreibstil, ein respektloses Auftreten? Positiv ist da einfacher, denn da wird wohl das Gesamtpaket überzeugt haben...


    Da sind wir ausnahmsweise mal einer Meinung. Wird bei mir genau so gemacht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!