Neuerungen in WoltLab Suite 5.2: Rezensionen, Favoriten und Masonry-Layout

Filebase-Rezensionen

WoltLab Suite Filebase 5.2 fügt einen neuen Tab auf der Datei-Seite hinzu: Rezensionen. Mit Rezensionen können Ihre Benutzer eine bestimmte Version einer Datei bewerten und kommentieren, was anderen Benutzern die Entscheidung erleichtern kann, ob sie eine Datei herunterladen oder kaufen möchten.



Die Liste der Rezensionen kann nach dem Erstellungszeitpunkt (Standard) oder der Bewertung sortiert und nach der bewerteten Version gefiltert werden.



Beruhend auf den Bewertungen aller relevanter Rezensionen wird eine Durchschnittsbewertung der Dateien und der dazugehörigen Versionen berechnet, die in Datei- und Versionsauflistungen auch angezeigt wird.



Das vorige Bild zeigt auch eine weitere Neuerung in WoltLab Suite Filebase 5.2: Benutzer können nun zusätzlich zum manuellen Hochladen eines Datei-Icons für ihre Dateien ein Font Awesome-Icon auswählen.

Bild- und Video-Favoriten

WoltLab Suite Gallery 5.2 ermöglicht es Benutzern Bilder und Videos als Favoriten zu markieren, die sie dann auf einer eigenen privaten „Meine Favoriten“-Seite anschauen können.


Die Anzahl der Benutzer, die ein Bild oder Video zu ihren Favoriten hinzugefügt haben, wird für jedes Bild und Video erfasst und kann beispielsweise zum Sortieren von Listen und zur Erstellung einer Box mit den Lieblingsbilder und -videos Ihrer Benutzer verwendet werden.

Bilder- und Videoauflistung im Masonry-Layout

Standardmäßig werden Bilder und Videos in Listen mit einer Vorschaugrafik mit einem 4:3-Seitenverhältnis dargestellt, was dafür sorgt, dass die Bilder auf einem regelmäßigen Gitter angeordnet sind. Version 5.2 fügt eine neue Ansicht hinzu: Masonry (Mauerwerk). Bei dieser Darstellung wird das ursprüngliche Seitenverhältnis der Bilder berücksichtigt und gibt beispielsweise Landschafts- und Portraitaufnahmen bestmöglich wieder.



Das Masonry-Layout kann sowohl für alle Bilder- und Videolisten verwendet werden, als auch nur für bestimmte Bilder- und Videoboxen, die außerhalb der Sidebar angezeigt werden.

Kommentare 63

  • Warum werden die bilder listen die sich in alben befinden nicht im Masonry ansicht angezeigt?

    Gefällt mir 1
  • Standardmäßig werden Bilder und Videos in Listen mit einer Vorschaugrafik mit einem 4:3-Seitenverhältnis dargestellt, was dafür sorgt, dass die Bilder auf einem regelmäßigen Gitter angeordnet sind. Version 5.2 fügt eine neue Ansicht hinzu: Masonry (Mauerwerk). Bei dieser Darstellung wird das ursprüngliche Seitenverhältnis der Bilder berücksichtigt und gibt beispielsweise Landschafts- und Portraitaufnahmen bestmöglich wieder.

    Ich habe mir die Galerie 5.2 Beta 1 mal genauer angeschaut und die Masonry Ansicht aktiviert. Wie werden denn hier die hochgeladenen Bilder korrekt von den Formaten her erkannt? Ich habe PC Spiele Covers hochgeladen. Komischerweise werden diese Cover aber im Grid Format neben den anderen Bildern, die korrekt angezeigt werden, dargestellt.


    Hier ein Screenshot:



    Ich wäre jetzt davon ausgegangen, dass gerade die Covers auch komplett hochkant angezeigt werden... :/

  • Dann schlage es Doch vor :)

    Rezensionen für Artikel

  • Sind die tatsächlich alle kompatibel?

    Nein.

    Aber die meisten sollten es sein.

  • Hallo,


    wir haben sehr viel Wert auf die Abwärtskompatibilität gelegt

    Wie sieht es denn mit den Drittanbieter-Plugins aus? Sind die tatsächlich alle kompatibel?

  • möchte jedoch nicht das 1 Woche später 5.2 kommt

    Ich persönlich würde dir raten: Warte. Ich gehe zwar davon aus, dass der Vorverkauf frühestens in einem Monat oder zwei starten wird, aber ich würde einfach mal behaupten, dass das für die wenigsten Projekte einen Unterschied machen würde - und es kostet weniger Geld als zwei Upgrades hintereinander zu kaufen.

    Gefällt mir 1
  • Danke für die Information.


    Gibt es schon ein ungefähres Datum? Denn ich wollte eigentlich meine Lizenz auf 3.1 Upgraden, möchte jedoch nicht das 1 Woche später 5.2 kommt und ich wieder zum Upgrade zahlen muss. Da versuche ich lieber Geld zu sparen :P


    Lohnt es sich noch auf die 3.1 oder sollte ich warten?


    Gruß

  • Hallo,


    wir haben sehr viel Wert auf die Abwärtskompatibilität gelegt, das Upgrade auf die Version 5.2 wird direkt über die Update-Funktion in der Administrationsoberfläche möglich sein.

  • Hey,


    wird ein Upgrade auf Version 5.2 nötig sein? Also mit Neuinstallation + Import oder wird man einfach über die Update Funktion updaten können?


    Gruß

  • @Hanashi Naja, ich habe damals EasyRating gekauft, das macht das ganz gut. Auch für Wordpress gibts Plugins. Wir haben trotzdem für den Core entschieden.


    Problem ist in meinen Augen immer, den Hauptcontent ind Verantwortung von 3rd Party zu legen, denn wenn zb. In dem Fall EasyRating eingestellt wird, bricht die ganze Seite weg. Es gibt genug "nice to have" Dinge, bei denen ich gern 3rd Party nutze... Aber ich hab zwei Seiten (einmal Filme, einmal Gastro), wo dann der Hauptcontent weg wäre (bzw. Ich ihn per C&P irgendwo hinkopieren müsste, Benutzerreviws wären weg). Deshalb versuche ich immer so nah wie möglich am Core zu bleiben. Deswegen eben die Frage: Wenns die Filebase kann, wieso dann nicht auch der Core :)


    (Mag an meiner Erfahrung aus der vb2/vb3 stammen, wo gerade Dinge wie Artikel und Galerien teils häufig Wechsel hatten... Sowas will ich nicht wieder haben und setze eher auf Sicherheit)

    Gefällt mir 1
  • Reales Beispiel: Wir betreiben einen Foodblog und testen Restaurants. Wenn ich Kommentare aktiv habe, wird i.d.R der Artikel kommentiert, bei Rezessionen könnten die Benutzer ihre eigene Meinung und Bewertung hinterlassen.

    @TheSonic macht es da nicht eigentlich mehr Sinn ein Plugin zu schreiben wo Restaurants eingetragen werden können und die Nutzer dann entsprechend die Restaurants rezensieren können?

  • Es können sowohl Rezessionen, wie auch Kommentare Sinn machen.


    Reales Beispiel: Wir betreiben einen Foodblog und testen Restaurants. Wenn ich Kommentare aktiv habe, wird i.d.R der Artikel kommentiert, bei Rezessionen könnten die Benutzer ihre eigene Meinung und Bewertung hinterlassen.


    Das gilt auch für Filme, Games. Wenn ich natürlich News, Blogs, Tutorials schreibe, sind Kommentare sinnvoller.


    Kommt auf die Verwendung an, eine Auswahlmöglichkeit wäre hier optimal.

    Gefällt mir 1
  • Rezensionen bei Artikeln machen für mich irgendwie keinen Sinn :/

    Gefällt mir 1
  • Nein, Antworten kann man derzeit auf Rezensionen nicht.

    .. und deshalb bevorzuge ich Rezensionen in den Artikel anstatt Kommentare. Die Artikel kann man sowieso zur Berichterstattung oder Kommentierungen in das Forum verlinken.

  • Wenn man übrigens immer so denkt (schau mal, was wir alles schon haben), dann wird es nie Fortschritt geben. Den Status Quo zu hinterfragen ist immer wichtig. Und genau das passiert hier.

    Schön das jemand lesen und verstehen kann. :D

    Nur so ein Gefühl ... ich habe den Eindruck das Marcel, Alex und Co , sich in den letzten Jahren, oft zu sehr unter Druck setzten lassen haben, mit einer neuen Version zu kommen. Ich denke mit etwas mehr Ruhe wäre so manche Version weit aus lukrativer und innovativer geworden.

    Gefällt mir 4
  • Ganz ehrlich, welche Relevanz hat es bitteschön, "Trends zu setzen"? Etwas zu machen, was niemand sonst macht, ist ja schön und gut, aber am Ende zählt nur, dass gemacht wird, was gut ist. Und ob man das schon von anderswo kennt, ist sowas von uninteressant. Viel mehr ist es doch sogar so: Wenn man etwas sogar schon von mehreren anderen Produkten kennt, hat es sich wahrscheinlich in irgendeiner Weise bewährt. Ich kenne das nur zu gut von den Browser-Diskussionen: Firefox bekommt ein Feature und sofort heißt es "Chrome kann das schon lange". Umgekehrt bekommt Chrome ein neues Feature und sofort heißt es: "Firefox kann das schon lange". Meine Reaktion darauf ist jedes Mal: "Freu dich doch einfach, dass der eine Browser nun das kann, was viele beim anderen Browser schon gut fanden". Gleiches gilt auch hier.

    Gefällt mir 4
  • Wenn man übrigens immer so denkt (schau mal, was wir alles schon haben), dann wird es nie Fortschritt geben. Den Status Quo zu hinterfragen ist immer wichtig. Und genau das passiert hier.

    Gefällt mir 3
  • Ich hab's schon mal erwähnt, allein die Technik Streams (zB Anzeigen aktualisieren) in Einzelschritte zu zerlegen, die uns das ewig nervende "Hängenbleiben oder Abbruch" ersparen, das nehmen wir als normal hin. Andere haben das nicht.

    Das ist echt neu? Ich glaube nicht! Vielleicht liest du meinen Beitrag noch einmal genauer?

    Was mit der Galerie passiert, kommt mir mächtig bekannt vor! Möglicherweise habe ich die ein oder andere Funktion schon jetzt? Möglich das ich eine andere Medienverwaltung nutze? usw. usw. usw ...

  • Klar, mehr geht immer, aber vergiss nicht, was Du bereits hast und wie geil es läuft.

    Eigentlich hast du soooo recht und trotzdem finde ich immer etwas zu meckern. Besonders wenn Vorschläge nicht angenommen werden regt mich das auf. Aber ich sollte tatsächlich glücklich darüber sein eine so klasse Forensoftware zu haben die es mir als kompletter Einsteiger und Nullchecker ermöglicht hat ein klasse Forum zu erstellen welches, in seiner Kategorie, mittlerweile einen hohen Stellenwert in der Community hat. Geil :love:

    Gefällt mir 1
  • Trends setzt

    Tja, Rainer, manchmal liegt die Macht der Betrachtung auch etwas im Verborgenen. WoltLab setzt tatsächlich unentwegt Trends, die sind technischer Natur. Unermüdlich passen die Entwickler Design und Technik auf die modernste/aktuellste Web-, Browser- und Gerätetechnik an. Das ist schwierig, konnten wir gestern oder vorgestern sehen. Wenn du siehst wie oft allein Firefox, mein liebster Browser, upgedatet wird. Und um Fehlerbehebung und Sicherheit zu gewährleisten muss das so sein.

    Ich hab's schon mal erwähnt, allein die Technik Streams (zB Anzeigen aktualisieren) in Einzelschritte zu zerlegen, die uns das ewig nervende "Hängenbleiben oder Abbruch" ersparen, das nehmen wir als normal hin. Andere haben das nicht.

    Ich finde WoltLab ist mittlerweile übersichtlicher, verständlicher und handlicher als Wordpress, wo jeder "Furz" wie SEO von einem anderen Anbieter kommt. Hier haben wir das Wichtigste aus einer Hand.

    Über alles lässt sich streiten. Bin über die Entwicklung von der Klicker-Klacker-Allerwelts-Forensoftware zu einem der innovatisten CMS-Anbieter wirklich glücklich und froh dabei zu sein. Klar, mehr geht immer, aber vergiss nicht, was Du bereits hast und wie geil es läuft.

    Gefällt mir 3
  • WL holt auf! Aber wirklich neue Ideen mit denen WL Trends setzt, etwas für das sie Jahre lang bekannt waren, kann ich noch nicht entdecken. Positiv fällt mir nur auf, dass die Idee von einem CMA konsequent voran getrieben wird. Ich wünsche mir, das die Entwickler der anderen EA da konsequent mit ziehen. Weg kommen von dem Forum denken. Sondern EA als gleichwertige Bausteine betrachten.

  • Gibt es mit der neuen Gallery 5.2 endlich die Möglichkeit, dass mehrere User an einem Album arbeiten können?

  • Vielleicht wäre es auch interessant, wenn man Rezensionen oder zumindest negative Rezensionen erst x Tage nach Kauf / Download erlauben würde.


    Den Vorschlag, zumindest den nach dem "oder" sehe ich ehrlich gesagt sehr kritisch. Man kann nicht sofort positive Bewertungen erlauben und negative Bewertungen erst später. Das verzerrt das Stimmungsbild und manipuliert damit den Eindruck, den andere von einem Produkt bekommen. Ein Rezensionssystem ergibt nur dann Sinn, wenn sowohl positive als auch negative Rezensionen möglich sind. Will man negative Rezensionen erst nach x Tagen ermöglichen, darf man zwingend auch die positiven Rezenensionen erst später erlauben.


    Davon abgesehen glaube ich auch nicht daran. Jemand, der der Meinung ist, eine schlechte Bewertung abgeben zu wollen, ändert seine Meinung in der Regel nicht ein paar Tage später. Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand nur etwas übersehen hat, bereit war, das Produkt dafür schlecht zu bewerten, und dann doch noch selbst darauf kommt, dass es die eigene Schuld war, halte ich für verschwindend gering. Dann lieber sofort Rezensionen aller Art erlauben und dem Verkäufer die Möglichkeit geben, darauf zu antworten - und dem Käufer, seine Bewertung daraufhin anzupassen.

    Gefällt mir 2
  • Ich schließe mich der Fraktion an, die sagt, dass eine Antwortmöglichkeit auf Rezensionen wichtig ist. Mich betrifft das Thema zwar nicht aus Betreibersicht, aber man kann am Ende ja immer auch der Nutzer sein, der Rezensionen anderer liest und davon seine Kaufentscheidung für etwas abhängig macht.


    Das ist gerade bei negativen Rezensionen wichtig. Es ist immer leicht, ein Produkt runterzumachen. Als Verkäufer muss man unbedingt die Möglichkeit haben, sich zu erklären. Vielleicht wurde etwas übersehen, vielleicht gab es tatsächlich einen Schwachpunkt, der mit dem nächsten Update verbessert wird. Es geht hier sowohl darum, den Verkäufer vor rufschädigenden Darstellungen zu schützen. Am Ende bildet sich sowieso der Käufer seine eigene Meinung, aber dazu muss er sich beide Seiten anhören können.


    Es geht aber auch um potentielle Käufer. Sehr viele Menschen machen ihre Kaufentscheidungen von Rezensionen abhängig. Als Käufer lese ich sogar bewusst auch die schlechten Rezensionen, weil ich wissen will, was es an Kritikpunkten gibt. Das ist meistens aufschlussreicher als die Bewertungen, die alles in den Himmel loben. Zumal hier wieder ein ganz eigenes Manipulations-Risiko besteht. Und als eben solcher Käufer interessiert mich gerade bei negativen Rezensionen auch, was der Verkäufer dazu sagt.


    Und um auch noch die Karte vergleichbarer Systeme zu spielen: Ich bin Entwickler diverser Firefox-Erweiterungen. Die können auf der offiziellen Erweiterungs-Plattform natürlich auch rezensiert werden. Auch dort habe ich die Möglichkeit, auf jede Rezension zu antworten. Das ersetzt kein Forum. Es gibt genau eine Antwort-Option für den Entwickler, keine längeren Diskussionen. Und ich denke, das ist genau das, was auch hier gefordert wird. Ohne eine solche Antwort-Möglichkeit ist das Rezensions-System aus meiner Sicht schlicht unvollständig.

    Gefällt mir 3
  • @Grischabock Als ob ein Käufer besser weiß, wovon er spricht als ein regulärer Benutzer. Manchmal vielleicht, ja. Aber das ist dann doch eher die Ausnahme, schließlich ist die Mehrzahl der Administratoren auch nur ein normaler Benutzer.


    Und Gefallen oder Missfallen bei Designs ist immer eine subjektive Entscheidung, egal ob das ein Käufer bewertet oder ein normaler Benutzer.


    Ja, potenziell ist es wesentlich einfacher, das System zu missbrauchen, wenn jeder bewerten kann. Dennoch sehe ich es viel mehr als Chance an, das eigene Produkt zu verbessern, wenn jeder die Möglichkeit hat, es zu bewerten.

    Gefällt mir 3
  • Der Vorschlag von @ReeN gefällt mir. Damit wären alle meine Bedenken weg :)

    Gefällt mir 2
  • Sehr gute Vorschläge! @ReeN / @Hanashi / @Black Rider ..

    Gefällt mir 2
  • Ich hab mit der Filebase zwar nichts am Hut, aber ich stimme zu, dass eine Kommentar / Antwort Funktion Pflicht ist. Und ich denke auch, dass bei kostenpflichtigen Plugins nur Käufer eine Rezension verfassen können sollten. Alternativ sollten die Käufer wenigstens entsprechend gekennzeichnet werden und es sollte auch danach gefiltert werden können. Bei kostenlosen Plugins halt anhand des Downloads anstatt des Kaufs. Das sagt zwar nicht viel aus, wäre aber dann wenigstens einheitlich gelöst.


    Vielleicht wäre es auch interessant, wenn man Rezensionen oder zumindest negative Rezensionen erst x Tage nach Kauf / Download erlauben würde. Um mal den Plugin-Store als Beispiel zu nehmen: So könnte man vielleicht verhindern, dass jemand sofort nach der Installation eines Plugins eine negative Rezension verfasst, weil etwas nicht wie erwartet funktioniert, obwohl er vielleicht nur ein Gruppenrecht oder eine Option nicht beachtet hat. Wenn der Käufer / Downloader nicht sofort so eine Rezension verfassen kann, stehen die Chancen vielleicht besser, dass er sich in der Zwischenzeit informiert hat und dass sich die negative Rezension damit erledigt hat, bevor sie verfasst wurde.

    Gefällt mir 7
  • Es kann natürlich auch sein, daß das plugin / die Datei auf einer anderen Seite gekauft wurde, der kunde aber trotzdem wo anders seine Bewertung abgeben möchte.

    Man könnte das durch ein Badge "verifizierter Kauf" wie bei Amazon lösen (wurde glaube weiter oben schonmal geschrieben).


    Und wie will man es mit kostenlosen Dateien machen?

    Sobald eine Datei heruntergeladen wurde, bekommt man das Recht zum rezensieren. Oder wenn man das wie beim Kauf machen würde, dass da dann ein Badge "verifizierter Download" steht oder so.

    Gefällt mir 2
  • Mhmm... Jetzt wenn ich aber mal weiter denke, ist es ziemlich doof, denn


    Es kann natürlich auch sein, daß das plugin / die Datei auf einer anderen Seite gekauft wurde, der kunde aber trotzdem wo anders seine Bewertung abgeben möchte.


    Und wie will man es mit kostenlosen Dateien machen?