Weg Werf E-Mail

  • Affected Version
    WoltLab Suite 5.3

    Es gibt ja sogenannte Wegwerf Email Adressen, die bleiben dann eine gewisse Zeit aktiv und werden dann automatisch gelöscht.

    Gibt es eine Möglichkeit dieses von vorneherein zu blocken?

    Vielleicht ne Art Blacklist oder sowas?


    Danke für eure Mühe

  • Buerste kann ohnehin nur Plugins aus dem Store nutzen.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Hier werden die Listen der Mail-Adressen nicht mehr automatisch auf den neusten Stand gebracht, müsste man selbst erledigen. ;)

    Stimmt, da war was.

    „If you can only do one thing, hone it to perfection. Hone it to the utmost limit!“ – Zenitsu Agatsuma

  • Soweit ich weiß aktualisiert das plugin von SoftcreatR noch immer die Email-listen, bin mir aber nicht mehr sicher 🙈

    ┌П┐(◉_◉)┌П┐

  • Soweit ich weiß aktualisiert das plugin von SoftcreatR noch immer die Email-listen, bin mir aber nicht mehr sicher 🙈

    Fragen wir ihn doch einfach SoftCreatR :)

    Ich persönlich halte nichts vom Multihunter, aber das nur am Rande, da nicht Thema.

    „If you can only do one thing, hone it to perfection. Hone it to the utmost limit!“ – Zenitsu Agatsuma

  • Zumindest erscheint mir der Multihunter allein für den angefragten Zweck überdimensioniert.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Unsere Erweiterung wird nach wie vor mit Daten versorgt.

    Das lief dann wohl an mir vorbei, war noch auf dem alten Stand wo es darum ging die Datenversorgung einzustellen. ;)


    Klasse, dass ihr es weiterhin bewerkstelligt. :thumbup:

    Greetz

    Dark


    Nach dem Update ist vor dem Update. :S

  • Derartige Listen mögen ja diverse Spammer abhalten. Man sollte dabei aber auch bedenken, dass man sich auch bei seriösen Anbietern in der Regel diverse Alias-Adressen anlegen kann und diese theoretisch für Spam benutzen kann.


    Zudem lässt sich bei derart umfangreichen Listen doch kaum überprüfen, ob es sich dabei tatsächlich um reine Wegwerf-Adressen

    handelt oder um eventuell seriöse Alias-Adressen.


    Davon abgesehen kann man nicht zwangsläufig davon ausgehen, dass jemand der zur Registrierung eine Wegwerf-Adresse benutzt, grundsätzlich böses im Schilde führt. So kann es sich sich auch durchaus um jemand handeln, der aus Angst oder Unsicherheit eine solche Adresse benutzt.

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.19

  • Und doch läuft man Gefahr, Datenschutzprobleme zu bekommen, da nicht selten personenbezogene Daten per E-Mail versendet werden. Oder private Konversationen. Es geht nicht darum, z.B. Alias-Adressen seriöser Anbieter zu sperren, sondern eventuellen, rechtlichen Konflikten zu entgehen.

  • Man sollte dabei aber auch bedenken, dass man sich auch bei seriösen Anbietern in der Regel diverse Alias-Adressen anlegen kann und diese theoretisch für Spam benutzen kann.

    Spamer werden aber nicht lange von seriösen Anbietern aus Agieren, da diese relativ schnell reagieren und diese Konten sperren.


    Zudem lässt sich bei derart umfangreichen Listen doch kaum überprüfen, ob es sich dabei tatsächlich um reine Wegwerf-Adressen

    handelt oder um eventuell seriöse Alias-Adressen.

    Sollte sich tatsächlich mal eine seriöse Alias-Adresse in die Spamlisten verirren, ist das sicher weitaus weniger problematisch als täglich etwaigen Spam in kauf nehmen zu müssen.


    Davon abgesehen kann man nicht zwangsläufig davon ausgehen, dass jemand der zur Registrierung eine Wegwerf-Adresse benutzt, grundsätzlich böses im Schilde führt. So kann es sich sich auch durchaus um jemand handeln, der aus Angst oder Unsicherheit eine solche Adresse benutzt.

    Aber als Anbieter soll man es hinnehmen, das man über kurz oder Lang, Mailrückläufer mit steigendem Potenzial hat, welche den Server der eigenen Webseite zunehmend mehr und mehr belasten, nur weil diverse Wegwerf Adressen, nach kurzer Zeit nicht mehr erreichbar sind? Auf der anderen Seite, wird von den Seitenbetreibern Transparenz für die Betreiberdaten sowie die Einhaltung des Datenschutzes und der gesetzlichen Bestimmungen erwartet, dann aber mit Wegwerf Adressen durchs Web wandern wollen.


    Ich für meinen Teil, kann sehr gut damit Leben, das ich diese Listen einsetze, denn es beschert mir einen weitaus ruhigeren Job, beim Betreuen meiner Seiten und Server, ich persönlich Arbeite zusätzlich noch mit Ländersperren, für diverse Länder, wo zum Großteil der meiste Spam herkommt, selbst damit habe ich kein Problem.


    Mein Fazit! Wer sich auf meinen Seiten nicht mit seiner richtigen E-Mail-Adresse oder Daten Registrieren kann, sollte es am besten gleich ganz lassen einen Bogen um meine Seiten machen und sich woanders umsehen.

    Greetz

    Dark


    Nach dem Update ist vor dem Update. :S

  • Aber als Anbieter soll man es hinnehmen, das man über kurz oder Lang, Mailrückläufer mit steigendem Potenzial hat, welche den Server der eigenen Webseite zunehmend mehr und mehr belasten, nur weil diverse Wegwerf Adressen, nach kurzer Zeit nicht mehr erreichbar sind?

    Ich verstehe dieses Argument aus deiner Sichtweise durchaus.


    In meinem Forum werden Mitglieder in der Regel aber nicht über E-Mail kontaktiert, daher stehe ich dieser Angelegenheit auch gelassener gegenüber.

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.19

  • Ich verstehe dieses Argument aus deiner Sichtweise durchaus.


    In meinem Forum werden Mitglieder in der Regel aber nicht über E-Mail kontaktiert, daher stehe ich dieser Angelegenheit auch gelassener gegenüber.

    Überlege einmal aus welchen Gründen du verpflichtet sein könntest deine registrierten Mitglieder so zu informieren, das alle diese Information Zeitnah (ohne sich einloggen zu müssen) bekommen. Dann würde dir die Gelassenheit durch aus schwer fallen. ;)

  • Ich bin nicht dafür verantwortlich, wenn Mitglieder aufgrund einer inaktiven E-Mail-Adresse nicht erreichbar sind.

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.19

  • Wenn sich z. B. bei vor zehn Jahren registrierten Mitgliedern zwischenzeitlich die E-Mail-Adresse aufgrund Anbieterwechsel etc. geändert hat, sie die aktuelle E-Mail-Adresse aber nicht im Profil ändern, ist dies schließlich nicht mein Problem.

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.19

  • Ich bin nicht dafür verantwortlich, wenn Mitglieder aufgrund einer inaktiven E-Mail-Adresse nicht erreichbar sind.

    Wenn sich z. B. bei vor zehn Jahren registrierten Mitgliedern zwischenzeitlich die E-Mail-Adresse aufgrund Anbieterwechsel etc. geändert hat, sie die aktuelle E-Mail-Adresse aber nicht im Profil ändern, ist dies schließlich nicht mein Problem.


    Wenn du das meinst. ^^

  • Ich verstehe dieses Argument aus deiner Sichtweise durchaus.


    In meinem Forum werden Mitglieder in der Regel aber nicht über E-Mail kontaktiert, daher stehe ich dieser Angelegenheit auch gelassener gegenüber.

    Sorry, aber das ist absolut nicht zu Ende gedacht.


    Wenn Mitglieder eine Konversation erhalten, geht eine E-Mail raus, wenn Mitglieder Themen Abonniert haben, bekommen sie Mailbenachrichtigungen, usw., ergo diese Mails, generieren bei Nichterreichbarkeit Mailrückläufer.

    Greetz

    Dark


    Nach dem Update ist vor dem Update. :S

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!