"Über den Autoren" im Blog-Dashboard

  • Hey,


    ich finde, dass Wordpress dies ganz gut vormacht und muss sagen, dass dies ziemlich zum weiterlesen animiert, wenn ich durch das Web wander und hier und dort mal auf einen fremden Blog stoße. Durch ein "über den Autoren" Feld würde der Blog mehr nach Blog wirken und die ganze Sache etwas abrunden.
    Dies könnte z.B. über ein Profilfeld gelöst werden, was am Ende so aussehen könnte:




    LG!
    he4d

  • Wah.. du bringst mich in die Situation crossposten zu müssen - die Antwort passt genauso gut in dein Thema :)


    Auf der untertesten Ebene des Blog's müssen meiner Meinung nach genügend Informationen über den Autoren vorhanden sein. Das mit den Kategorien (was du in deinem Thread ansprichst) ist sicherlich etwas unglücklich gelöst.

  • Wieso müssen sie das? Der Autor steht wie bei jedem Inhalt direkt darüber bzw. nebendran und über nur einen Klick kommt man direkt zum Profil. Das rechts finde ich recht verwirrend, bin ich jetzt noch im Blog oder schon im Profil, sind die Kategorien eine Übersicht oder handelt es sich nur um die Kategorien die der Autor dem Inhalt zugewiesen hat... Ist für mich leider beides nicht erkennbar. Da hängt man wohl noch etwas den "Profilblogs" nach...


    Ergänzung: Hab' mir das gerade noch einmal angeschaut, da die rechte Seite eigentlich mehr der Statistik etc. dient, wäre ein Text über den Autoren (dafür könnte eigentlich die Beschreibung aus dem Benutzerprofil dienen) dort wirklich sehr passend. Aber den Avatar dort nochmal zu wiederholen, das hebelt die Gliederung / Aufteilung zwischen links und rechts aus und macht's insgesamt sehr verwirrend.

  • Die Idee finde ich gut, über die normalen Profilangaben würde ich das aber nicht machen. Der gewöhnliche "Über mich"-Text kann sehr lang sein und auch störende Bilder enthalten. Beides kann man durch Kürzung und Filter umgehen, ist aber unnötiger Aufwand. Abgesehen davon ist dieser Text eher zur Selbstdarstellung im eigenen Profil gedacht. Daher würde ich ein zusätzliches begrenztes Texteingabefeld in den Einstellungen im Bereich "Blog" anbieten, wo dann jeder seinen individuellen Text angeben kann.

    Lieber mehr sein als scheinen, als mehr scheinen als sein. :)

  • So abgeneigt gegen neue Ideen wie früher scheint WoltLab seit dem WCF 2 doch gar nicht mehr zu sein. Ich würde einfach mal abwarten, wie hier gelabelt wird, vielleicht kommts ja. Viel Aufwand sollte das auch nicht machen. :)

    Lieber mehr sein als scheinen, als mehr scheinen als sein. :)

  • Ich find das so gut gelöst. Normalerweise lädt man ja ein Foto von sich hoch. So kann man sich gleich ein Bild über denjenigen machen, der den Text da verbrochen hat. Darunter noch einige seiner Daten, sodass man sehen kann, wie lange und aktiv er Mitglied ist. Und darunter erhält man gleich ein paar weitere seiner Blogartikel, die man bei Interesse aufrufen kann, und - wenn das kommt - einen kurzen Text, in dem sich der Autor nochmal selbst beschreibt. Das alles kann bei der Entscheidung helfen, diesem User vielleicht sogar aufgrund seiner Blogeinträge zu folgen.


    Ja, also ich find das so eigentlich ziemlich gut. Natürlich sollten aber noch einige Vorschläge umgesetzt und offene Fragen beantwortet werden.

    Lieber mehr sein als scheinen, als mehr scheinen als sein. :)

  • Es ist halt nur etwas ungünstig, dass sich exakt an dieser Stelle auf dem Dashboard das eigene Profil findet und da der Benutzer ja auch schon direkt bei seinem Artikel genannt wird irgendwie doppelt gemoppelt. Die Links in der Seitenleiste führen auch nicht (nur) zu Inhalten des Benutzers, zumindest die Tags sind global, also da fehlt mir noch etwas die rote Linie...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!