Batch (oder Powershell?) - IP-Konfiguration vornehmen

  • Hey Leute,


    ich habe da mal eine Frage an euch.... Auf meinem Arbeitslaptop muss ich regelmäßig die Ethernet-Adresse manuell ändern, um z.B. in ein anderes Netz zu wechseln, wenn ich z.B. bei einem Kunden draußen bin. Wenn ich dann wieder in der Firma bin, muss ich die Ethernet-Konfigurierung wieder auf automatisch setzen.


    Da das Verstellen in den Adaptereinstellungen a) immer etwas nervig ist und b) auf dauer auch etwas Zeit kostet, habe ich mir gedacht, eine kleine Batch-Datei zu schreiben die das für mich macht.

    Da man das Rad ja nicht neu erfinden muss, habe ich mal Google für mich danach gefragt und bin auf folgendes Template gestoßen: https://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=193307


    Das hab ich dann etwas an meine Bedürfnisse angepasst und nun ja, es funktioniert auch zu 90%.

    Ich habe 4 Profile, 3 mit statischen IP-Adresse und der 4te Punkt soll auf automatisch (DHCP?) umstellen. Aber das Automatisch will irgendwie nicht gehen, es wird gesagt, es stünde bereits auf automatisch, was ja nicht stimmt, wenn ich es manuell überprüfe :(


    Letztendlich habe ich weiter Google gefragt und bin auf folgendes aus dem Jahre 2012 gestoßen: https://www.overclockers.at/in…229690/page_1#post3317563

    Das wäre ja natürlich noch besser gewesen, wenn das auf Anhieb funktioniert hätte, da mit WIndows Bordmitteln erzeugt und mit Windows Bordmitteln dann benutzen, aber beim Ausführen bringt er mir: unbekannter Befehl .....

    Jetzt mal eine Frage an euch: könnt ihr mir hier weiter helfen? entweder, mein bisheriges Batch-Script "fixen" sodass automatisch funktioniert, bzw.... ist es vlt Ratsam Powershell dafür zu benutzen? Wie könnte denn dann sowas in Powershell aussehen? Ich hoffe hier auf eure Hilfe :)


    Mein bisheriges Batch-Script:

    Was ich nur Schade finde: die Datei muss mit Administrator-Rechten ausgeführt werden. Überhaupt kein Problem! Aber, ich muss dass immer manuell (Rechtsklick=> Ausführen als Admin). Gibt es keine Möglichkeit, die Datei per Doppel-Klick per Admin auszuführen, z.B. per Parameter oder so?

    Gruß :)

  • So doof das jetzt klingt, lege eine Verknüpfung zu der .bat / .cmd Datei an und öffne die Eigenschaften. Dann klickst du im Reiter "Verknüpfung" auf "Erweitert...":



    Ab jetzt dann die Datei auch nur noch über die Verknüpfung ausführen und es kommt bei eingeschaltetem UAC die übliche "Warnung".

    MfG Markus Zhang (aka RouL)

  • So doof das jetzt klingt, lege eine Verknüpfung zu der .bat / .cmd Datei an und öffne die Eigenschaften. Dann klickst du im Reiter "Verknüpfung" auf "Erweitert...":



    Ab jetzt dann die Datei auch nur noch über die Verknüpfung ausführen und es kommt bei eingeschaltetem UAC die übliche "Warnung".

    Danke dir schon mal dafür! Das ja Lustig. Eine Batch-Datei kann man nicht selber als Admin ausführen lassen (da keine Parameter?), eine Verknüpfung hingegen kann man den Parameter geben? Ok... darauf wäre ich nicht gekommen....


    Jetzt ist nur noch die Problematik mit der automatischen Konfigurierung :(

  • Danke dir schon mal dafür! Das ja Lustig. Eine Batch-Datei kann man nicht selber als Admin ausführen lassen (da keine Parameter?), eine Verknüpfung hingegen kann man den Parameter geben? Ok... darauf wäre ich nicht gekommen....

    Ich finde es auch nicht so optimal, aber im Grunde ist es so: Eine .cmd oder .bat Datei ist wie z.B. eine Word Datei für Windows nur eine "Datendatei". Diese öffnet er dann im Befehlsinterpreter (cmd.exe), welches im Grunde ein Programm wie jedes andere ist und da wird diese dann interpretiert und das ausgeführt, was drin steht. Eine Verknüpfung kann für spezifische Dateitypen Erweiterungen haben in diesem Fall, für den Typ "Windows-Befehlsskript", ist eine vorhanden und die "Parameter" welche du hier einstellst werden direkt in der Verknüpfung gespeichert und entsprechend beim Öffnen des Befehlsinterpreters an eben diesen übergeben.


    Ja, mir ist bewusst, dass man bei ausführbaren Dateien unter "Kompatibilität" andere Optionen hat und es schön wäre, diese auch bei Skripten zu haben, aber das was da dahinter steckt ist AFAIK auch nicht im Dateisystem verankert und im Hintergrund ein recht komplexer Prozess.


    Was die Funktionalitäten deines Skripts angeht kann ich dir leider so nicht helfen. Dafür skripte ich zu wenig unter Windows. Aber wir haben hier sicher den einen oder anderen der sich auskennt. :D

    MfG Markus Zhang (aka RouL)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!