Die Rückkehr des aus dem WCF1/WBB3 bekannten bidirektionalen Freundschaftssystems

  • Mag ja sein, dass das bei FB intensiver genutzt wird/werden kann, aber trotzdem könnte man mit einem Freundesystem im wsc steuern, dass z.B. nur die Freunde das eigene Profil sehen können oder auf der eigenen Pinnwand schreiben können, jedoch die Follower nicht.

    Follower und Freunde sind eben zwei paar Schuhe.

  • Befürworten tu ich das nicht, es ist wie das Trophäen System eine nette Spielerei, blähen aber das wsc im eigentlichen unnötig auf. Nicht jeder nutzt die Funktionen.


    Davon abgesehen fördert man so immer mehr das aussterben der Entwickler. Wozu noch Plugins entwickeln, wenn es eh irgendwann fest ins core integriert wird?


    Das wsc soll mMn immer noch nur eine Basis sein, ein Grundgerüst mit den wichtigsten Funktionen.

  • Befürworten tu ich das nicht, es ist wie das Trophäen System eine nette Spielerei, blähen aber das wsc im eigentlichen unnötig auf. Nicht jeder nutzt die Funktionen.


    Davon abgesehen fördert man so immer mehr das aussterben der Entwickler. Wozu noch Plugins entwickeln, wenn es eh irgendwann fest ins core integriert wird?


    Das wsc soll mMn immer noch nur eine Basis sein, ein Grundgerüst mit den wichtigsten Funktionen.

    Das kann man zwiegespalten sehen ,ich finde es eher schlimm das überhaupt Plugin Entwickler nötig sind nur weil der Hersteller wichtige Funktionen einfach raus lässt oder nicht umsetzt.


    Alles was nicht im Core ist ist bei Upgardes nur eine Belastung z.b Der Plugin Entwickler hatt auffgehört ich bekomme kein Update mehr , der Entwickler hängt ehwig Hinterher mit den Upgrades , oder verlangt auch noch xtra Geld, Fehler quellen sind viel höher , ich muss auf zig Seiten mir meinen Support zusammen kramen .



    Es gibt nicht umsonst genug Leute die am liebsten vollständig auf Drittanbieter Plugins verzichten.



    Viel eher würde ich es dann begrüßen das es wie z.b die Benutzergruppen bewerbung als eigenes Plugin zur verfügung gestellt wird, damit könnten dann beide Seiten leben ,bezüglich des Aufblähens.

  • Davon abgesehen fördert man so immer mehr das aussterben der Entwickler. Wozu noch Plugins entwickeln, wenn es eh irgendwann fest ins core integriert wird?


    In diesem konkreten Fall war es anders herum. Die werksseitig vorhandene Funktion wurde nicht in das WCF 2 übernommen, wurde dann durch einen Drittentwickler neu zur Verfügung gestellt und wird nun leider von diesem nicht mehr gepflegt.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Das wsc soll mMn immer noch nur eine Basis sein, ein Grundgerüst mit den wichtigsten Funktionen.

    Ein Totschlag-Argument. Wer bestimmt was wichtig ist? Und lässt sich nicht jedwede Funktion als Plugin installieren?

    Gruss
    ATLAS

  • Wenn Woltlab generell viele Features wie die Sozialen Plattformen bereitstellen würde, würde Woltlab zugleich noch größerer Beliebtheit finden denke ich. Ich denke das könnte was großes werden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sunny Cuewitzki

  • Würde woltlab alle plugins in die zukünftigen Versionen einbauen, muss irgendwie wieder ein Ausgleich geschaffen werden, im Sinne von Preise anheben. Ich glaube nicht das die hier alle für lau arbeiten wollen. D. H. Ich zahle Geld für Funktionen, die ich zu 3/4 nicht benötige.

    Und dann kauft auch keiner mehr die Produkte von woltlab wenn er fürs forum nicht mehr 80€ zahlt, sondern blöd gesagt 200€

  • Man sollte hier schon differenzieren, ob es um die Übernahme einer originären Drittherstellerfunktion geht oder um die Wiedereinführung einer ursprünglich werkseigenen Funktion, die zwischenzeitig entfernt wurde.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Würde woltlab alle plugins in die zukünftigen Versionen einbauen, muss irgendwie wieder ein Ausgleich geschaffen werden, im Sinne von Preise anheben. Ich glaube nicht das die hier alle für lau arbeiten wollen. D. H. Ich zahle Geld für Funktionen, die ich zu 3/4 nicht benötige.

    Und dann kauft auch keiner mehr die Produkte von woltlab wenn er fürs forum nicht mehr 80€ zahlt, sondern blöd gesagt 200€

    Woltlab kann doch selber Plugins in Form weiter Features rausbringen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sunny Cuewitzki

  • Es gab immer schon Funktionen die WoltLab trotz der fehlenden Mehrheit von Befürwortern in ihre Software eingebunden hat. Ich erinnere da nur an die "bezahlte Mitgliedschaft" und "Trophäen". Ich würde es Gut finden, wenn die Funktion des Freundschaftssystems wieder einen Weg in das Hauptprogramm finden würde, zumal ich z.Zt. dieses über ein Plugin geregelt habe das nicht weiter entwickelt wird.

    WoltNet - Wir haben die aktuellen Nachrichten der WoltLab-Szene!

  • Das Freundesystem damals war sehr gut. Hab bis heute nicht verstanden, warum es in der Suite abhanden gekommen ist.

    Also auch für eine Rückkehr :thumbup:

  • Geht es bei einem Vorschlag nicht darum, wer es auch gern hätte oder für sinnvoll erachtet? Welchen Sinn machen "Brauche / will ich nicht"-Postings?

    Wer es nicht benötigt, der nutzt es halt nicht. "Ich möchte das nicht mitbezahlen" ist ein recht egoistisches Argument.

    Ein Pro für Funktionen dagegen kommt der gesamten Community jeder Plattform zugute, selten nur dem Admin.

    Denn wenn man danach geht, ob man nur das bezahlen möchte was man persönlich braucht, könnte man etliches herausnehmen.

    Oder ein Baukastensystem anbieten, in dem jede nicht zwingend notwendige Funktion hinzugekauft werden muss.


    Ich brauche kein Artikelsystem, mich interessiert nur das Forum. Trophäen brauche ich auch nicht. Also raus damit, möchte ich nicht bezahlen.

    Und auch wenn der Core kostenlos ist, so verschlingt sein Ausbau und die Pflege doch Zeit und Geld,

    was in den Verkaufspreis der kostenpflichtigen Produkte einkalkuliert wird.

    Steckt die Entwicklungszeit lieber in Funktionen die MIR wichtig sind! [/Satire off]


    Das könnte jetzt jeder mit dem ergänzen, das er nicht braucht.

    Und da findet sich eine Menge, wenn man täglich liest, was Admins gerne abschalten oder ausblenden würden.

    Wie ich schon schrieb, ich brauche das Freundesystem auch nicht, sehe es aber als sicher gern genutzte Funktion durch User.


    Auch das Argument, dass Pluginentwickler ja weniger anzubieten hätten, wenn Funktionen zum Standard gehören, ist purer Egoismus.

    Der Hersteller soll also möglichst viel nicht implementieren, damit Pluginentwickler auch verdienen können?

    Ein solches System mit einer quasi ABN kenne ich so von anderer Software nicht (auch wenn es das geben mag).

    Bei der Vielzahl der Dritthersteller und der vielen Plugins ein scheinbar mehr oder weniger lohnendes Geschäft.

    Hier ein Dank für jedes kostenlos zur Verfügung gestelltes Plugin, dessen Entwicklung Freizeit benötigt, das sehe ich nicht als selbstverständlich!


    Im Endeffekt aber bezahlt man als Admin oft mehr, als man mit einer gut ausgestatteten Suite mit erhöhtem Preis zahlen würde.

    Abgesehen von den Problemen die man hat, wenn Plugins nicht mehr weiterentwickelt werden oder sich aus diversen Gründen mit anderen

    Plugins nicht vertragen.

    Man liest täglich von Problemen und Ärger, von nicht mehr nutzbaren Funktionen durch Admins, die zur aktuellsten Suite wechseln.

    Gremlins sind harmloser als Trolle. Beide erzeugen nichts Gutes, aber Gremlins darf man folgenlos zumindest vor Mitternacht füttern!

  • Auch wenn ich natürlich hier im Thema lieber Zustimmung als Ablehnung sehe, ist es wohl für die Einschätzung des Interesses der Kunden und die Erstellung eines halbwegs zutreffenden Meinungsbildes unabdingbar, dass sich neben den Befürwortern auch die Gegner eines Vorschlags zu Wort melden.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Geht es bei einem Vorschlag nicht darum, wer es auch gern hätte oder für sinnvoll erachtet?

    Nein? Bei einem Vorschlag geht es darum, dem Entwickler etwas vorzuschlagen. Da in dem Bereich aber jeder Antworten kann, ist es offenkundig vorgesehen, dass andere Kunden ihre Meinung zu einem Vorschlag äußern können.


    Welchen Sinn machen "Brauche / will ich nicht"-Postings?

    Den selben Sinn, wie "Brauche / will ich"-Postings. Ganz davon abgesehen, dass man genauso gut auf "Gefällt mir" klicken kann...

  • Ich unterstütze die Aussage von Fabi_995 absolut. Man sollte die Kernfunktion Kernfunktion sein lassen und alles, was darüber hinaus geht, von Dritten entwickeln lassen. Das hat am Ende auf die notwendige Entwicklungszeit und auch die Kosten positiven Einfluss.


    "Wer bestimmt was wichtig ist?"


    WoltLab tut das. Und wenn man sich auf den Mindestumfang für eine Foren-Software beschränken und konzentrieren würde, gleichzeitig aber dafür Sorge tragen würde, dass die Software in jeglicher Hinsicht erweiterbar ist, würde das viel Spielraum für innovative Erweiterungen lassen.


    Denn aktuell gibt es zwar einige Möglichkeiten, den Funktionsumfang zu erweitern, aber imho doch viel zu wenig. Dadurch ist man dann doch sehr auf das Wohlwollen von WoltLab angewiesen. Ich kenne mindestens ein Konkurrenzprodukt, bei dem im Standardumfang auf viele "Spielereien" verzichtet wurde, die man im Bedarfsfall über ein Drittanbieter-Produkt nachrüsten kann und wo auch die Drittentwickler wesentlich mehr Freiheiten haben. Ein anderes, gutes Beispiel ist Wordpress. Da hat man sich auch mehr auf die Grundfunktion eines Blogs konzentriert, den Entwicklern aber so viele Freiheiten und Möglichkeiten gegeben, dass sie aus der Blog-Software etwas völlig Neues bauen können, ohne großartig auf Hürden zu stoßen, die eine Umsetzung nahezu unmöglich machen.


    Ich habe mittlerweile aufgehört zu zählen, wie oft ich schon eine Erweiterung wieder in die Tonne gehauen habe, weil ich irgendwann an dem Punkt war, wo es nicht mehr weiter ging.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!