Logikfehler in den Optionen

  • Wie sich in einer Nutzerfrage herausstellte, besteht in den Optionen ein logischer Fehler. Mir wurde gesagt das sei bekannt, was mich etwas wundern würde.


    Wenn ich z.B. in der Benutzergruppe JEDER die Option Kann Kommentare erstellen auf NEIN setze, dann wird die nächste Option

    Kann Kommentare ohne Moderation erstellen ausgegraut. Soweit logisch, ersteres macht zweites obsolet.

    Aber wenn die zweite Option auf JA stand, wird diese Auswahl beibehalten - was in dieser Gruppe keine Auswirkung hat.

    Das Ausgrauen erscheint dem User plausibel, die Option wird nicht weiter beachtet.

    Nur kann sie dann in keiner anderen Benutzergruppe mit einen NEIN überschrieben werden.

    Logisch wäre, wenn die Gruppe keine Kommentare erstellen darf, die zweite Option nicht nur auszugrauen,

    sondern auch für anderer Gruppen überschreibbar, d.h. auf NEIN zu setzen.

    Denn dass man dann auch nicht moderiert kommentieren kann ist Fakt und sollte auch so gesetzt werden,

    weil die Option eben (indirekt) nicht nur auf diese Gruppe Auswirkungen hat.


    Ich vermute, dass dies auch bei anderen Optionen, die durch darüberliegende Optionen ausgegraut werden, so läuft.

    Das könnte noch öfter zu vordergründig unerklärlichem Verhalten führen.

    Gremlins sind harmloser als Trolle. Beide erzeugen nichts Gutes, aber Gremlins darf man folgenlos zumindest vor Mitternacht füttern!

  • Das ist kein Fehler, sondern logisch. Nur weil man etwas nicht angezeigt bekommt, wird doch die dahinter liegende Einstellung nicht unwirksam.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Der Thementitel gefällt mir ausnehmend gut, aber ändert leider auch nichts am Fehler


    U.A. die "Administratoren" oder für das Gesamtbild die Teamgruppen generell von anderen Gruppen "abhängig", ist zB. sowas das nicht sein muss. Wurde so aber als Neuerung und erstrebenswert eingeführt, das man dabei die Überlagerung solcher Optionsfehler akzeptiert, fällt da offenbar in dem erstrebenswert Ergebnis nicht weiter auf


    Mich würde in dem Zusammenhang sehr interessieren zu welchem Zweck es die Gruppe "Jeder" überhaupt gibt? Wenn die Bots und Human-Gäste als Gäste - nach der Gruppeneinstellung Gäste gewertet werden, ist nach meiner Einschätzung die Gruppe "Jeder" ein durchaus überflüssiges Fehlerpotiential


    Aber das ist voraussichtlich nur meine Einschätzung und darum lasse ich mich gern aufklären, was diese Gruppe für einen Zweck hat, wenn man empfohlener Maßen, dieser Gruppe weitgehend ohnehin alle Rechte entziehen sollte, wozu dann überhaupt diese Gruppe?


    Wenn sich nun sowas herausstellt, das die Optionen aus der Gruppe Jeder bei Deaktivierung, den anderen gruppen gar nicht erst zur Verfügung stehen, wieder die Frage - wozu gibt es die Gruppe? wenn die sowas hergibt


    falls mir das jemand erklären könnte wäre ich dankbar

    Hunde die bellen, beißen nicht? -> nun, ich bin kein Hund. -> Ich belle nicht. - Ich Beiße! 8o

  • Nun, die Gruppe erscheint mir schon sinnvoll. Damit kann ich auf einen Schlag alle Gruppen behandeln, wie z.B. aus einen Forenbereich ausschließen.

    Oder allen Gruppen in einem Bereich generell Rechte geben, ohne die einzelnen Gruppenrechte zu verändern.

    Die Abhängigkeit der Gruppen ist auch eine sinnvolle Sache.

    So kann man durch hinzufügen zu einer Gruppe in einem Einzelbereich eine Berechtigung erteilen, die die bisherige Gruppenzugehörigkeit nicht abdeckt.


    Aber zurück zum Thema.

    norse , du hast scheinbar noch nicht verstanden, warum eine Option überhaupt ausgegraut wird. Nehmen wir wieder die Gruppe JEDER.

    Du hast Option A und eine Option B, die von Option A abhängig ist. Wenn A negativ ausfällt, ist es B automatisch auch, egal was eingestellt war.

    Das wird durch das Ausgrauen bestätigt. Es fehlt aber die Umstellung der Option auf das was dann in dieser Gruppe gegeben ist: NEIN

    Aktuell wirkt sich für alle anderen Gruppen eine (nicht mehr sichtbare) Einstellung mit JA aus, obwohl in dieser Gruppe NEIN gilt,

    weil B im Programmablauf nicht mehr geprüft wird, wenn A negativ ist. Aber in den anderen Gruppen wird dieser Schalter geprüft,

    wenn dort Option A positiv ist. Auch in der Gruppe JEDER, wo sie eigentlich automatisch verneint sein müsste.

    Das wäre der Gegensatz zu der Einstellung NIE, ich nenne ihn mal IMMER.

    Wenn ich eine Einstellung verneine und damit automatisch eine weitere verneine, dann sollte sich auch der Wert entsprechend ändern

    und nicht nur die Möglichkeit verhindert werden dort eine Auswahl zu treffen, weil eh nur ein NEIN gültig wäre.

    Gremlins sind harmloser als Trolle. Beide erzeugen nichts Gutes, aber Gremlins darf man folgenlos zumindest vor Mitternacht füttern!

  • so sieht es aus aber manche sind eben Engstirning wie es scheint

  • norse , du hast scheinbar noch nicht verstanden, .....


    Wenn wir an diesem Punkt angekommen sind, dass Du mir die WL-Software erklärst, sollten wir uns ab sofort jeden weiteren Dialog sparen oder mit anderen Worten:


    Okay, vergessen wir es einfach...





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Wenn ich Comicer aber richtig verstehe, gibt das tatsächlich keinen Sinn und ist völlig unlogisch. Es kann nicht im Anwendersinne sein, dass eine deiner Meinung nach beabsichtigte Einstellungsmöglichkeit nur dann wieder geändert werden kann, wenn ich kurz eine andere aktiviere um diese deaktivieren zu können und die andere dann wieder deaktivieren. Das kann nicht richtig sein. Jedenfalls wäre es ein absoluter Anwenderfreundlichkeitsfail.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Wenn wir an diesem Punkt angekommen sind, dass Du mir die WL-Software erklärst

    Ich versuche nicht dir die WL-Software zu erklären sondern, dass du den Grund für das ausgrauen evtl. nicht hinterfragst.

    Warum wird die Option denn ausgegraut, vielleicht kommen wir weiter, wenn DU die Logik dahinter erklärst.


    Anwender (nicht Profis) gehen die Optionen gewöhnlich von oben nach unten durch und sehen auch die Logik,

    dass eine ausgegraute Option nicht relevant ist.

    Wie sollen sie darauf kommen, dass diese aber (und da fehlt mir die Logik) in anderen Bereichen eben doch Relevanz hat?

    Was wäre denn falsch, wenn die Option automatisch auf NEIN gestellt würde beim Ausgrauen?

    Wäre dann eine Einstellung gesetzt, die der User nicht möchte? Dieses NEIN kann in jeder Gruppe überschrieben werden, das versteckte JA aber nicht!


    P.S.: Hier haben wir nur ein Feld ausgegraut.

    Wie ist es mit Benutzergruppe (JEDER) -> Allgemeine Rechte -> Konversationen

    Setze ich beim ersten Feld (kann Konversationen benutzen) NEIN, wird alles darunter ausgegraut, da nicht relevant.

    Werden diese ganzen Voreinstellungen aber gültig, wenn ich in einer anderen Benutzergruppe bei der Option JA wähle?

    Wenn ja, warum? Dann werden meine dortigen Werte alle ungewollt überschrieben. Wenn nein, warum dann da nicht? Gleiche Logik!

    Gremlins sind harmloser als Trolle. Beide erzeugen nichts Gutes, aber Gremlins darf man folgenlos zumindest vor Mitternacht füttern!

    Edited 3 times, last by NotTheSame ().

  • Wenn ich Comicer aber richtig verstehe, gibt das tatsächlich keinen Sinn und ist völlig unlogisch. Es kann nicht im Anwendersinne sein, dass eine deiner Meinung nach beabsichtigte Einstellungsmöglichkeit nur dann wieder geändert werden kann, wenn ich kurz eine andere aktiviere um diese deaktivieren zu können und die andere dann wieder deaktivieren. Das kann nicht richtig sein. Jedenfalls wäre es ein absoluter Anwenderfreundlichkeitsfail.


    Das läuft so auch nicht. Wird eine Option aufgrund einer anderen Option deaktiviert, hat sie keinerlei Funktion mehr, vollkommen unabhängig davon, welchen Wert sie hat. Es ändert sich also nichts, wenn man, so wie du schreibst, die Option wieder aktiviert, um dann die Einstellung der deaktivierten Option zu verändern und die darüber liegende Option wieder deaktiviert. Das Ergebnis bleibt das Selbe.


    Sollte eine deaktivierte Option bzw. der Wert derselben doch Einfluss auf irgendetwas haben, liegt kein Logik- sondern ein Programmfehler vor.

  • Sollte eine deaktivierte Option bzw. der Wert derselben doch Einfluss auf irgendetwas haben, liegt kein Logik- sondern ein Programmfehler vor.


    Das ist kein Fehler, sondern logisch. Nur weil man etwas nicht angezeigt bekommt, wird doch die dahinter liegende Einstellung nicht unwirksam.

    ??????????

  • Normalerweise hängen die Optionen, die sich gegenseitig (de-)aktivieren so zusammen, dass der Wert der deaktivierten Optionen vollkommen egal ist, weil die dazugehörige Funktion durch die "Haupt-Option" schon außer Kraft gesetzt wird.


    Beispiel: Shoutbox (wir vergessen mal den Fakt, dass es aktuell zumindest bei unserer Shoutbox nicht so ist, wie nachfolgend beschrieben)


    Wenn man kein Recht hat, die Shoutbox zu sehen, werden Optionen wie etwa "Kann neue Nachrichten erstellen" und "Kann eigene Nachrichten löschen" deaktiviert und haben auch keinerlei Auswirkungen mehr, da man die Shoutbox ja eh nicht sehen darf. Der Wert dieser deaktivierten Optionen bleibt aber erhalten, weil es absolut keinen Grund dazu gibt, die Werte zu verändern, nur weil die Optionen deaktiviert sind. Sobald man dann das Recht vergibt, die Shoutbox sehen zu dürfen, sind die Optionen wieder aktiviert und das wiederum in genau dem Zustand, in dem sie sich zuvor auch befanden.

  • Das läuft so auch nicht. Wird eine Option aufgrund einer anderen Option deaktiviert, hat sie keinerlei Funktion mehr, vollkommen unabhängig davon, welchen Wert sie hat. Es ändert sich also nichts, wenn man, so wie du schreibst, die Option wieder aktiviert, um dann die Einstellung der deaktivierten Option zu verändern und die darüber liegende Option wieder deaktiviert. Das Ergebnis bleibt das Selbe.

    Die Aussage kam ursprünglich von Norse und ich kann sie so als aktuelles Verhalten der Suite bestätigen. Darum habe ich es als Fehler gemeldet.

    Weil die Werte zwar nicht in der Gruppe JEDER aber in allen anderen Gruppen berücksichtigt werden.

    Sollte eine deaktivierte Option bzw. der Wert derselben doch Einfluss auf irgendetwas haben, liegt kein Logik- sondern ein Programmfehler vor.

    Mit Logikfehler meine ich die Programmlogik, die natürlich auf einem Programmierfehler beruht. es ist ja keine KI :)

    Danke für die Bestätigung!

    Gremlins sind harmloser als Trolle. Beide erzeugen nichts Gutes, aber Gremlins darf man folgenlos zumindest vor Mitternacht füttern!

  • Natürlich werden die Optionen im Falle von Benutzergruppen nur in der jeweiligen Gruppe deaktiviert. Oder verstehe ich dich gerade falsch?

  • Scheinbar, hast du den Thread nicht komplett gelesen?

    Die ausgegraute Option in der Gruppe JEDER hatte den Wert JA, bevor sie durch die darüberliegende Option ausgegraut wurde.

    In einer anderen Benutzergruppe möchte ich aber Kommentare erlauben, allerdings nicht unmoderiert.

    Aber auch wenn ich die Option Kann Kommentare ohne Moderation erstellen auf NEIN setze, kommt die ausgegraute Option

    der Gruppe JEDER zum tragen (JA). Ich müsste also vorgehen, so wie norse es beschrieben hatte:

    In der Gruppe JEDER die Option Kann Kommentare erstellen auf JA stellen, dann in der nun editierbaren Option darunter auf NEIN.

    Anschließend die obere Option wieder auf NEIN. Und dann erst greift mein NEIN der zweiten Option in der anderen Gruppe.

    Und das ist meiner Meinung nach ein (logischer) Fehler in der Programmierung.

    Gremlins sind harmloser als Trolle. Beide erzeugen nichts Gutes, aber Gremlins darf man folgenlos zumindest vor Mitternacht füttern!

  • So wie ich es verstehe:


    Jeder

    • Option 1 = Nein
    • Option 2 = Ja (aber deaktiviert / ausgegraut, weil Option 1 = Nein)


    Registrierte Benutzer

    • Option 1 = Ja
    • Option 2 = Nein (wird aber effektiv zu einem Ja, weil das ausgegraute Ja von der Gruppe Jeder greift)


    Option 2 wäre bei Registrierte Benutzer also effektiv ein Ja, obwohl nirgendwo ein sichtbares Ja eingestellt ist.


    Falls das wirklich so sein sollte, wäre das für mich auch ein Fehler oder zumindest extrem schlecht in der Usability.

  • Was ich jetzt nicht weiß, da ich nicht mein ganzes Forum verstellen möchte um das im Einzelnen herauszufinden,

    ob das Verhalten an anderen Stellen ebenso ist. Es gibt ja ein paar davon.


    Habe auch nochmal darüber nachgedacht, ob das ändern des Wertes beim Ausgrauen Sinn macht.

    Da aber andere Felder die ausgegraut werden auch Werte beinhalten, wäre es vielleicht besser sie so zu belassen und beim Rechtecheck

    in anderen Gruppen eher zu prüfen, on diese Werte noch verwendet werden dürfen. Also ob sie durch eine andere Option deaktiviert wurden.

    Gremlins sind harmloser als Trolle. Beide erzeugen nichts Gutes, aber Gremlins darf man folgenlos zumindest vor Mitternacht füttern!

    Edited once, last by NotTheSame ().

  • Mit welcher Begründung Marcel Werk ?

    Wenn Optionen deaktiviert werden, sollten deren Werte auch keinen Effekt mehr haben, was aber definitiv doch gegeben ist.

    Gremlins sind harmloser als Trolle. Beide erzeugen nichts Gutes, aber Gremlins darf man folgenlos zumindest vor Mitternacht füttern!

  • Das ist definitiv ein Fehler.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.