Moderatoren-Aktion: Benutzer mit Inhalten löschen

  • Bezugnehmend auf mein Thema vom Dezember '18 möchte ich hieraus nun einen konkreten Wunsch für die kommende Version formulieren.


    Use Case: Es geht darum, Benutzer samt ihrer Beiträge möglichst schnell löschen zu können. Mir geht es nur um Beiträge im Forum, aber in der WoltLab Suite bietet sich das natürlich auch für andere Inhaltstypen an, darum erstelle ich das Thema mal im Core- und nicht im Forenbereich.


    Es handelt sich dabei um eine Aktion, die derzeit in einem Projekt beinahe täglich mindestens einmal benötigt wird und mit der WoltLab-Software leider noch Unmengen an Zeit verschlingt. Dabei geht es primär um Spammer, die ihre Accounts häufig von Hand anlegen, weswegen Anti-Spam-Maßnahmen nur schlecht greifen. Das Problem kennt vermutlich jedes größere Forum. Aber auch Löschanfragen im Rahmen von DSGVO und verwandten Gesetzen machen das zu einem aktuellen Thema, welches in Zukunft noch mehr Relevanz einnehmen könnte.


    Umsetzung: Wie konkret die Umsetzung aussehen würde, ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal. Hauptsache, es kommt ein schneller Weg. Ich sehe dafür mehrere mögliche Umsetzungen.


    Die Umsetzung im phpbb ist ziemlich perfekt, da maximal einfach. Beim Bearbeiten eines Benutzers im ACP gibt es einen solchen Abschnitt:



    Joshua Rüsweg hat im entsprechenden Thread ja bereits den folgenden Dialog gezeigt, der in der kommenden Version vorhanden sein soll, um alle Inhalte eines Benutzers löschen zu können:



    Darauf ließe sich ja aufbauen. Statt eines Dropdowns wie im phpbb könnte im ACP auch ein Button sein und bei Klick darauf folgt ein solcher Dialog, womit der Benutzer plus sämtliche ausgewählte Inhaltstypen gelöscht werden. Wobei mir persönlich auch ein "Alles oder Nichts" vollkommen reichen würde. Auf diesem Dialog aufzubauen ist also nur eine Möglichkeit, kein Muss.


    Auch ist es nicht zwingend notwendig, einen solchen Abschnitt beim Bearbeiten des Benutzers ist ACP anzuzeigen. Möglich wäre es auch, die Aktion im Dropdown in der Benutzerliste des ACPs unterzubringen:



    Entweder fügt man einen neuen Eintrag für Löschen mit Inhalten zu oder man löst beim vorhandenen Eintrag den oben gezeigten Dialog aus.


    Weitere Möglichkeit: Man integriert eine Option im Frontend:



    Auch hier hätte ein Eintrag zum Löschen mit Inhalten Platz.


    Zur Klarstellung: Ich habe verschiedene Optionen gezeigt und es sind definitiv nicht alle Optionen notwendig. Es reicht, wenn nur einer dieser Wege (oder ein ähnlich einfacher) implementiert wird. Wichtig ist nur, dass das nicht nur für Administratoren möglich ist, auch Moderatoren müssen (per Gruppenrecht) von diesem Feature Gebrauch machen können. Aber davon gehe ich im Falle einer Implementierung sowieso aus. ;)


    Ich hoffe, dass der Vorschlag in der kommenden Version umgesetzt werden kann, da dieser Vorschlag nicht nur Luxus und Spielerei ist, sondern auf relativ einfache Weise eine signifikante Verbesserung der Moderationsmöglichkeiten darstellt.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

    Edited 3 times, last by Cadeyrn ().

  • Hier wurde das falsche Label gesetzt, denn der Vorschlag wurde nicht in Version 5.2 umgesetzt, sondern basiert im Gegenteil auf der Tatsache, dass die Lösung in Version 5.2 noch viel zu umständlich ist.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Hier wurde das falsche Label gesetzt, denn der Vorschlag wurde nicht in Version 5.2 umgesetzt, sondern basiert im Gegenteil auf der Tatsache, dass die Lösung in Version 5.2 noch viel zu umständlich ist.

    Da steht doch im Label 5.2.x

  • Weil deine Beiträge nicht zu dem passen, was ich schrieb und du zitiert hast… Das Label sagt, der Vorschlag wäre in Version 5.2 umgesetzt worden, was nicht stimmt.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Weil deine Beiträge nicht zu dem passen, was ich schrieb und du zitiert hast… Das Label sagt, der Vorschlag wäre in Version 5.2 umgesetzt worden, was nicht stimmt.

    Ja und ich sage das sie das label 5.2.x gesetzt haben, da man dann damit rechnen kann das es in einen der nächsten Versionen kommen wird und meine Vermutung liegt an der 5.2.4 und daher verstehe ich das Problem gerade nicht. Deswegen habe ich auch deinen Beitrag zitiert oder denke ich gerade nur falsch?

  • WoltLab behandelt Vorschläge doch seit dem neuen Lizenzsystem anders und somit muss es nicht immer sein das man bis zur 5.3, 6.0 oder so warten muss... Daher gehe ich mal davon aus, dass Marcel Werk das Label "Umgesetzt" und "5.2.x" gesetzt hat, da man damit rechnen kann das es in der nächsten Version so umgesetzt wurde also in der 5.2.4, aber gut das kann ich natürlich auch nicht zu 100% bestätigen und ich kann damit auch falsch liegen, daher müssen wir da einfach mal abwarten oder jemand vom Team klärt das auf...

  • Marcel Werk

    Set the Label from Implemented to Won’t be implemented
  • Schade, das war nicht die Label-Änderung, die ich mir erhoffte. Auch hier verstehe ich ehrlich gesagt nicht, was letztendlich zur Ablehnung geführt hat, denn hier ging es nur um eine simple Integration einer bereits vorhandenen Funktion, wofür es verschiedene Optionen gibt, von denen nur eine einzige ausgereicht hätte, um bei der Moderation - einem Kern-Feature der Software - mehrere Schritte zu sparen.


    phpbb:


    1. Benutzerprofil aufrufen

    2. Darüber Profil im ACP aufrufen

    3. Direkte Möglichkeit, Benutzer mit Beiträgen zu löschen


    WoltLab Suite:


    1. Benutzername kopieren (da es keinen direkten Weg gibt, den Nutzer zu löschen!)

    2. ACP aufrufen

    3. Benutzernamen in die Benutzersuche eingeben

    4. Inhalte des Benutzers löschen

    5. Dann den Benutzer in einem weiteren Schritt separat löschen


    Ein deutlicher Sieg für das phpbb - die kostenlose Konkurrenz macht's vor, wie es gehen kann, eigentlich gehen muss…

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!