SEO Content-Analyse

  • App
    WoltLab Suite Core

    Bezugnehmend auf das Folgende aus einem Thread im Bereich "Fragen vor dem Kauf":


    4. - gibt es ein SEO Plugin welches auch die Metadateien einschließt, Fehler analysiert und Vorschläge macht et cetera?

    Wir optimieren die Software bereits standardmäßig auf eine optimale Sichtbarkeit in Suchmaschinen und erweitern dies bei Bedarf im Rahmen neuer Versionen. Die bereits genutzten Meta-Daten (basierend auf HTML5 Micro Data) werden mit WoltLab Suite 3.2 weiter ausgebaut, um Änderungen gerecht zu werden und so auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Die Optimierung auf Webserver-Ebene obliegt dem Betreiber selbst, hier können die umfangreichen Werkzeuge der Suchmaschinen-Anbieter verwendet werden, beispielsweise Lighthouse von Google liefert viele Hinweise zur Optimierung.


    Ich weiß nicht, wie vertraut ihr mit Yoast seid, dem Nonplusultra-SEO-Plugin für WordPress. Aber die haben etwas ganz Wichtiges begriffen: SEO geht nämlich weit über rein technische Aspekte hinaus, der Content ist das A und O. Und Yoast liefert Werkzeuge, um den Content entsprechend zu optimieren. Und das ergibt meines Erachtens für das Artikel-System der WoltLab-Suite eine Menge Sinn.




    Natürlich ist auch das nur ein Anhaltspunkt und Optimierungen, nur um alle Punkte grün zu bekommen, sollten nicht das Ziel des Anwenders sein, damit erreicht man vermutlich nur das Gegenteil dessen, was man erreichen will. Aber es hilft eben auch, guten Content zu erstellen.


    Und das Beste: WoltLab müsste das nicht alles neu erfinden, die JS-Bibliothek zur Content-Analyse stellt Yoast auch anderen Produkten zur Verfügung:

    https://github.com/Yoast/YoastSEO.js


    Ich weiß nicht, ob GPL kompatibel mit dem ist, was WoltLab anbietet, ich habe mich damit ehrlich gesagt nicht befasst. Ansonsten müsste man eben in Kontakt treten und schauen, welche Möglichkeiten es gibt.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Cadeyrn

    Changed the title of the thread from “Content-Analyse” to “SEO Content-Analyse”.
  • Hat das alles denn einen (messbaren) Mehrwert?

    Ich hab so Kram noch nie benutzt und meine Webseiten/Blogs sind dennoch weit oben (meist sogar an Platz 1) in den Suchergebnissen.


    Dazu sei gesagt, dass eine Seite eine „Keyword“-Domain besitzt.


    Versteh mich bitte nicht falsch, der Vorschlag mag sinnvoll klingen, aber bringt die Implementierung (sei es jetzt durch Woltlab selbst oder die genannte JS-Datei) einen spürbaren Mehrwert, oder sollte man die Zeit lieber für „wichtigere“ Features nutzen?


    Ich möchte hier jetzt aber auch keinen SEO-Flamewar starten. :)

  • Für WoltLab trifft das difinitiv zu sogar die von Google bereitgestellten SEO Tools fällt die Suite im hohen Bogen durch.


    Wenn müsste man einiges ändern aber dann wäre denke ich noch kaum Zeit für andere Dinge. Halbe Sachen bringen nix wenn SEO dann richtig.

  • Wenn wir von einem Artikel-System sprechen, dreht sich alles um den Content. Wie wichtig man nun konkret das findet, was ich vorschlage, muss am Ende jeder für sich selbst entscheiden, aber meine Meinung dazu ist: Wenn es Möglichkeiten gibt, den Autoren bei der Erstellung von gutem Content zu unterstützen, profitieren davon alle: Der Autor, Suchmaschinen, aber auch die Leser. Bei SEO geht es ja nicht nur um gute Rankings, sondern fast noch wichtiger: Für die Besucher zu optimieren. Die Annahme der Suchmaschinen ist ja, dass das gut zu ranken ist, was für den Besucher am besten ist. Ich lese sehr viel im Internet und ich lese nicht von allen Autoren die Artikel gleich gerne, weil es manche besser und manche besser machen. Dieser Vorschlag wird das Problem nicht auf magische Weise lösen, vollkommen klar. Es ist halt ein Werkzeug, das man nutzen kann oder nicht.


    Aber um nochmal auf den SEO-Punkt zurückzukommen: Das Thema wird immer wichtiger. Denn auch Google wird immer schlauer und berücksichtigt solche Aspekte immer mehr. Denn um das nochmal zu wiederholen: um was geht es bei SEO aus Suchmaschinen-Sicht letztlich? Es geht darum, den Nutzer auf die Webseite zu schicken, die für den Suchenden das beste Ergebnis ist. Und Google wird immer besser darin, wie ein Mensch zu "denken". Auszeichnung von Content per Code ist das eine. Aber SEO hört da nicht auf. SEO umfasst sehr vieles. Und eine der wichtigste SEO-Regeln ist am Ende des Tages immer: Content ist das, was zählt.


    Wenn müsste man einiges ändern aber dann wäre denke ich noch kaum Zeit für andere Dinge. Halbe Sachen bringen nix wenn SEO dann richtig.


    Da stimme ich aus einem einfachen Grund so nicht zu. Die vorgeschlagene Content-Analyse ist vollkommen unabhängig von allem anderen. Dass man noch andere SEO-Aspekte verbessern könnte, ist kein Ausschlusskriterium für dieses Feature oder Grund zum Aufschub. Umgekehrt natürlich genauso: Andere Verbesserungen wären nicht davon abhängig, dass dieser Vorschlag umgesetzt wird. Vor allem: es geht dabei nicht nur um Suchmaschinen-Rankings, sondern vor allem auch um reale Besucher der Webseite. Es verbessert sich im Optimalfall ja die Lesbarkeit der Artikel dadurch. Und ich denke, selbst inkrementelle Verbesserungen sind da besser als gar keine.


    Und nur durch Umsetzung dieses Features wäre es ganz sicher nicht so, dass kaum noch Zeit für andere Dinge bliebe. Vor allem, da es ja um nicht viel mehr als die Integration ginge. Die ganze Logik existiert bereits.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

    Edited 6 times, last by Cadeyrn ().

  • Für WoltLab trifft das difinitiv zu sogar die von Google bereitgestellten SEO Tools fällt die Suite im hohen Bogen durch.


    Wenn müsste man einiges ändern aber dann wäre denke ich noch kaum Zeit für andere Dinge. Halbe Sachen bringen nix wenn SEO dann richtig.

    Wurde denn hier in der Zwischenzeit nachgebessert?

  • Marcel Werk

    Added the Label Won’t be implemented

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!