Profilbild vs. Titelbild

  • Da ich nichts mit sozialen Netzwerken verbinde, finde ich es genau so gut wie es ist. Ein Avatar ist ein Avatar, ein Profilbild verbinde ich damit nicht.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Titelbild fände ich für das Feature im WSC auch passender und wahrscheinlich für die Mehrheit der User verständlicher.

    Oder von mir aus auch eine andere Bezeichnung. Aber Profilbild finde ich nicht optimal. Da denke ich auch immer zuerst an den Avatar.

  • Ehm. Das ist ein Bild im / über dem Profil. Also ein Profilbild. Der Avatar taucht auch in Beiträgen auf, er ist also der Avatar des Nutzers - seine Repräsentation.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

    Edited once, last by D3nnis3n (December 27, 2017 at 12:27 PM).

  • Ehm. Das ist ein Bild im / über dem Profil. Also ein Profilbild. Der Avatar taucht auch in Beiträgen auf, er ist also der Avatar des Nutzers - seine Repräsentation.

    Versteh ich schon. Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass es von Person zu Person (oder Community) halt Unterschiede gibt. Ich kannte es früher wie beschrieben aus mehreren Communities genau so. Aber das ist auch schon ewig her, wo es Twitter und Facebook noch nicht wirklich gab. Gewohnheiten/Ausdrucke whatever ändern sich ja auch durchaus, gerade über Jahre. :)

    In dem Fall hier finde ich es durchaus passend mit dem Profilbild. Titelbild würde ich an der Stelle auch komisch finden (und nur weil "man das von Facebook so kennt", naja ?().

    Aber hey: Sprachvariabeln und so. ;)

  • Ja alles Social Media hasser sehen das anders aber ihr werdet irgendwann im leben mal euren harten kopf brechen müssen und mitziehen müssen mot der welt der Technik ?

    Social Media hat mit der Welt der Technik nichts zu tun und nein, niemand muss mitziehen bei diesem Dreck.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Muss ja nicht jeder seine Daten verschenken. Jetzt hatte ich mich übrigens gerade fast von Firefox überzeugen lassen, bin dann auf deine Seite (weil Vape - ich Vaper) und dann schafft es deine Weihnachtsdeko den Firefox in die Knie zu zwingen. Laggt wie Hölle die Seite im FF bei mir oO

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Wie gesagt, mir ist das egal. Die Sprachvariable kann jeder ändern, auch wieder zurück. Zutreffen tut das hier aber nur für Leute, die soziale Netzwerke regelmäßig nutzen. Meine Zielgruppe ist das nicht, sonst wären die Foren leer.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Ich nutze die Social Networks fast gar nicht. Facebook sehr selten und Twitter / Instagram und was es nicht alles gibt überhaupt nicht.

    Dennoch verbinde ich Profilbild auch eher mit dem Avatar als mit dem Titelbild.

    Vielleicht wäre Profilbanner noch passender...


    Btw. Wenn man in Google Profilbild eintippt, kommen die kleinen Bildchen die für Avatare gedacht sind.

  • Profilbanner

    Damit kann ich mich anfreunden.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Die Sprachvariable kann jeder ändern [...]

    Es geht ja aber auch darum, was im Standard sinnvoller wäre.

    Zutreffen tut das hier aber nur für Leute, die soziale Netzwerke regelmäßig nutzen.

    Das würde ich so nicht sagen. Das hat mit sozialen Netzwerken nicht unbedingt was zu tun. Ich nutze die auch nicht wirklich aktiv.

    Und z.B. viele ältere Leute verstehen unter Profilbild sicher auch eher den Avatar. Oder nennen den Avatar generell Profilbild, da sie den Begriff Avatar gar nicht so wirklich kennen.

    Ich kenne es auch vor den sozialen Netzwerken schon so, dass es auf manchen Seiten zusätzlich zum Avatar noch ein Profilbild gab. Das war dann etwas größer als der Avatar selbst und wurde nur im Profil angezeigt.

    Und auf manchen Seiten wurde der Avatar früher generell als Profilbild betitelt. Also das muss echt nichts mit den sozialen Netzwerken zu tun haben.

    Vielleicht wäre Profilbanner noch passender...

    Das wäre auf jeden Fall besser als Profilbild, da das Wort "Banner" recht deutlich machen würde, um welches Bild es geht. Da gibt es keine Missverständnisse mit dem Avatar. Profil"Bild" ist dagegen viel zu allgemein und könnte alles bedeuten. Eben auch den Avatar.

  • Ja das liegt am schneefall mit FF

    Das halte ich für ein Gerücht. Performance-Probleme gab es im FF seither nicht bzw. nur auf extrem leistungsschwachen Geräten (solchen, auf denen die Hardware-Beschleunigung nicht zur Verfügung steht bzw. kein oder nur schlechter GPU zur Verfügung vorhanden ist). Wie ich anderorts bereits erläutert habe, sind CSS-Animationen (Keyframes) weit ressourcenlastiger, weshalb nicht auszuschließen ist, dass es an diesem komischen Schneeberg liegt, der sich da aufbaut, welcher allerdings auch nicht zu meiner Erweiterung gehört.

    Gründe kann es viele geben, allerdings möchte ich dich bitten, nicht einfach irgendeine Behauptung aufzustellen, wenn es dafür keinerlei Nachweis gibt.

    Zudem kann - wenn es bei irgendwem wirklich mal zu Performance-Problemen aufgrund der Animation kommt - zumindest jeder registrierte Benutzer die Animation in seinen Einstellungen deaktivieren.

  • Habe ja auch nichts schlechtes gesagt.

    Aber Falschinformationen verbreitet ;) Denn es gab nie ein Update zur Verbesserung der Performance aufgrund bekannter Probleme. Es gab lediglich Updates in dieser Richtung, nach deren Einspielen die Aktivität der Animation pausiert wurde, wenn das entsprechende Fenster bzw. der Tab nicht im Vordergrund war. Das ist aber schon eine ganze Weile her.

  • Kann ja nix dafür wenn jemand schlechte hardware hat.

    Ryzen 1700 @4,1 GHz, 16GB DDR-3600 und ne GTX 1080 TI würde ich jetzt nicht als schlechte Hardware bezeichnen. Wie gesagt, auf Chrome läufts ja prima.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!