Arabische Schrift im Nutzername erzeugt Fehler in Reihenfolge deutscher und englischer Sätze

  • Hallo Alexander Ebert,


    Den folgenden Mini-Bug entdeckte ich bereits vor halben Jahr.

    Heute Abend reproduzierte ich ihn durch Löschen eines Kommentars und dem sofortigen Neuerstellen des gleichen.

    Da Ihr Feedback auch und grade für die neue Version braucht ist es nun der richtige Zeitpunkt um ihn zu bringen.


    Die Reihenfolge der Ereignisse (Zeit oder Datum mit Nutzername) in der Info über von Kommentaren durch arabische Nutzernamen gestört.

    Das Datum oder die Uhrzeit (wenn das Kommentar eben erst oder minus 24 Std. geschrieben wurde) wird vor den Nutzernamen gesetzt.

    Auch wenn die arabische Schrift von rechts nach links gelesen wird darf dies an der Logik der Anzeigereihenfolge nichts ändern.


    Viele Grüße


    P.S.: Ich wäre gerne produktiver Betatester der 5.1 series. Natürlich gegen Bezahlung auf eigene Verantwortung.

  • P.S.: Ich wäre gerne produktiver Betatester der 5.1 series. Natürlich gegen Bezahlung auf eigene Verantwortung.

    Wäre ich auch gerne, wenn die das anbieten würden ;)


    Auch wenn die arabische Schrift von rechts nach links gelesen wird darf dies an der Logik der Anzeigereihenfolge nichts ändern.

    Funktioniert überall anders auch, probier es mal auf YouTube usw. aus. ;)


    Soweit ich weiß, macht es faktisch keinen Sinn das zu ändern. Wenn ich richtig sein sollte, müsste man dann jedes Zeichen danach überprüfen, ob es tendenziell mehr "rechts" oder mehr "links" ist(nicht falsch verstehen ;) ). Und was ist mit Formelzeichen wie x, die soweit ich weiß dort auch benutzt werden.

  • Wäre ich auch gerne, wenn die das anbieten würden ;)

    Steh ich auf dem Schlauch oder ist das nonsense? WBB 5.1 Beta steht doch frei zum Download zur Verfügung?


    Dukemaster es ist übrigens nicht gerade angenehm als Entwickler, wenn man bei jedem Problem eine Benachrichtigung erhält, vor allem, wenn eventuell sogar ein anderes Teammitglied für diesen Bereich zuständig ist. Erst Recht, wenn es wie du sagst ein Mini-Bug ist und nichts sicherheitskritisches, das sofort behoben werden muss. :)



    Bei mir wird das interessanterweise korrekt dargestellt. Kann das browserspezifisch sein?

  • gn5VmUKCtv6ekrMf: Erwähnungen haben immer und stets einen persönlichen Charakter in Bezug auf die individuelle Beziehung zwischen den beiden Personen. Diese Nebenkriegsschauplätze sind sowas von herrlich. Wenn es zu Themen nichts zu sagen gibt, werden die Texte auf mögliche Einhakpunkte durchforstet. Das macht fast ein geschätztes Viertel der Community aus. So kennen und lieben wir sie...


    Lieber Mystery, bei deiner Vermutung auf "browserbezogen" könntest Du wiederum recht haben. Wäre eine gute logische Erklärung. Aber, ich habe es eben mit dem Edge getestet, und auch gleich alles von dieser Nutzer-ID. Denke schon, daß hier etwas nicht ganz stimmt.

    Es hat nichts mit Sprachen zu tun, daß DATUM oder ZEITANGABEN zerpflückt werden.

    jens1o Wenn es in YT etc auch so sein sollte, glaube es Dir mal ungeprüft, grins, dann könnte und sollte eventeuell Woltlab der erste Hersteller sein, der diese UNLOGIK DATUM und ZEIT zur Unkenntlichkeit und Sinnlosigkeit zu zerschneiden, aufräumt und eine Software baut, die multilingual perfektioniert ist.

    Schau mal bitte: https://www.chattergallery.com/user/443-العربية-النمر/#recentActivity


    Zur allgemeinen Erheiterung und Erklärung: "Nonsense" liegt im Auge des Betrachters, also für mich nicht, denn ich will es nicht staging testen, sondern volles Rohr in der produktiven Umgebung, zumal ich seit Wochen "auf REDIS" bin, :), nicht nur beim Woltlab Cache, sondern auch Pagespeed mit 4096 mb im Memory habe. Diese Experimentalphase könnte man eben noch weiter ausdehnen...

    Natürlich gibt es Möglichkeiten, Woltlab Software durch die Hintertür zu testen (blanke Install. und Datenbank zuschneiden und anpassen, etc pp), doch dies ist mir dann doch zu heavy, weil zuviele Fehlermöglichkeiten, und mir der Hype es dann doch nicht wert ist.

    Einfach offiziell Upgrade bezahlen und dann auf eigene Gefahr testen, aber nur bei annährend umfassender Aktualisierungsmöglichkeit, das wärs für mich.

    Mehr ist es nicht. Die einen oder anderen Entwickler haben schon lange die BETA whatever am rennen, oder...8o

    Gruß

  • Erwähnungen haben immer und stets einen persönlichen Charakter in Bezug auf die individuelle Beziehung zwischen den beiden Personen.

    Erwähnungen schreien nach sofortiger Aufmerksamkeit, aber gut. Ich meinte auch mal einen Beitrag gesehen zu haben, in dem jemand von WoltLab das genauso wenig prickelnd fand wie ich und überlegt hat die Benachrichtigungen dafür gänzlich zu deaktivieren - Fazit wäre, dass eventuell wirklich wichtige Sachen hinten runter fallen. Aber egal, ich werde dadurch ja nicht belästigt.


    Bei deiner Vermutung auf "browserbezogen" könntest Du wiederum recht haben. Wäre eine logische Erklärung. Aber, ich habe es eben mit dem Edge getestet und auch gleich alles von dieser Nutzer-ID. Denke schon, daß hier etwas nicht ganz stimmt.

    Korrigiere: Ich habe das Problem in Chrome bei einem anderen Objekt auch.

    CSS
    .separatorLeft {
        display: inline-block;
    }

    schafft Abhilfe


    Einfach offiziell Upgrade bezahlen und dann auf eigene Gefahr testen, aber nur bei annährend umfassender Aktualisierungsmöglichkeit, das wärs für mich.

    Mehr ist es nicht. Die einen oder anderen Entwickler haben schon lange die BETA whatever am rennen, oder... 8o

    Ja, es hält dich doch keiner davon ab jetzt bis 1. Februar 2018 die neue Version ausgiebig zu testen?

    Die öffentliche Beta-Phase für das WBB läuft seit dem 27. Oktober und jeder ist herzlich eingeladen sich daran zu beteiligen.

    • Official Post

    Die verdrehte Darstellung kommt direkt vom Browser, sobald dieser auf arabische Schriftzeichen stößt, dreht dieser die Schreibrichtung um. Das Problem ist jetzt, dass die aufgelisteten Angaben als Inline-Element deklarkiert werden und somit die Textausrichtung fortgeführt wird; In Folge dessen rutscht die Zahl vor den Benutzernamen, da die Leserichtung nun auf rechts-nach-links gewechselt ist.


    Nach der Zahl kommt allerdings die Monatsangabe, die aus nicht-arabischen Schriftzeichen besteht und somit wird die Schreibrichtung erneut umgekehrt, weshalb der nachfolgende Text wieder von links-nach-rechts angezeigt wird.


    Deutlich wird es, wenn man per Developer Tools des Browsers an den betreffenden Stellen dem .userLink-Element mit dem Benutzernamen die CSS-Anweisung display: inline-block zuweist. Dadurch wird der Wechsel der Schreibrichtung auf den Benutzernamen beschränkt, und wirkt sich dadurch nicht länger auf die nachfolgenden Inhalte auf. Und bitte: Setzt die Anweisung nicht in euer CSS, inline-block ändert das Verhalten grundlegend und führt zu allerlei Seiteneffekten, die mitunter nur sehr schwer aufzudecken sind, das ist praktisch die Büchse der Pandora ;)


    Edit: In einem Punkt hat gn5VmUKCtv6ekrMf allerdings recht, die Erwähnungen werden hier inzwischen sehr inflationär genutzt. Viel zu oft übersehe ich inzwischen relevante Erwähnungen, weil diese in der Masse schlichtweg untergehen. Um das klar zu stellen, ich habe nichts dagegen, wenn man Erwähnungen nutzt um mich auf ein Detail aufmerksam zu machen, aber mit einer pauschalen Erwähnung ist niemandem geholfen.

    Alexander Ebert
    Senior Developer WoltLab® GmbH

  • Also: "Verhalten wie gewollt"?

    Weniger "wie gewollt" als durch WoltLab eher nicht bzw. schwer behebbar außer man nimmt zwischen Benutzername und weitere Angaben eines zusätzlichen Text - oder man prüft jeden String auf RTL und packt diese dann in ein inline-block-Element, aber damit wirst du nicht mehr fertig und es kann vermutlich unschöne Nebenwirkungen haben das pauschal zu handeln.

  • Marcel Werk

    Set the Label from Future fix to Won’t fix

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!