Ermahnungen aussprechen (Gelbe Karte)

  • App
    WoltLab Suite Core

    Hallo zusammen,

    Was ich Super finden würden, das man beim Verwarnsystem noch eine Möglichkeit einbaut, indem man eine Hinweis bzw. eine Ermahnung (Gelbe Karte) aussprechen kann.

    Der Grund ist dafür, das man bei leichtere Verstöße nicht gleich zur Verwarnungskeule greifen möchte, sondern mit einem Hinweis bzw. Ermahnung bewenden lassen möchte und das beim nächsten mal eine Verwarnung (Rote Karte) gibt. bei vBulletin gibt das schon.

    Mfg Skayritarai

    ------------------------

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

    (Benjamin Franklin)

  • Ihr könnt doch das bereits zweistufige System dafür nutzen.

    1. Stufe sind die Verwarnungen - das kann eine gelbe Karte sein, wenn Ihr es entsprechend definiert. Verwarnungen ergeben bestimmte Verwarnungs-Punkte.

    2. Stufe sind die Sanktionen. Bei bestimmten Verwarnungs-Punkten greift dann eine Sanktion (das kann man auch als rote Karte benennen.

    Gruß aus Südhessen

  • Eine solche "Ermahnung" ist doch (mal abgesehen von der Bezeichnung) auch nichts anderes als eine Verwarnung mit 0 Punkten, oder?


    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier und hier.

  • Beispiel:

    Vordefinierte Verwarnung (haben erstmal keine bzw. keine direkten Konsequenzen):

    * Gelbe Karte = 10 Punkte; soll für 2 Wochen stehen bleiben, danach verfallen die Punkte.

    * Rote Karte = 20 Punkte; soll für 4 Wochen stehen bleiben, danach verfallen die Punkte.

    Vordefinierte Sanktion (die haben Konsequenzen):

    * Rot-Sperre = bei 20 Punkten; bleibt für 4 Wochen bestehen

    Wenn jetzt jemand nur eine gelbe Karte hat, ist ihm noch nichts passiert. Die gelbe Karte verfällt wieder. Kassiert er aber innerhalb von 2 Wochen erneut eine gelbe Karte, dann wird er durch die Sanktion bei 20 Punkten Rot-Gesperrt. Das gleiche passiert ihm auch, wenn er eine rote Karte bekommt.

    Man kann nach freier Fantasie auch irgendwelche Sperren für 1 Spiel, die Hinrunde oder auch die ganze Saison erstellen. Erfordert halt mit den Punkten und den Laufzeiten der Verwarnungs-Punkte bzw. der Sanktionen ein gewisses Abstraktionsvermögen.

    Gruß aus Südhessen

  • Eine solche "Ermahnung" ist doch (mal abgesehen von der Bezeichnung) auch nichts anderes als eine Verwarnung mit 0 Punkten, oder?


    Gruß norse

    Trotzdem erkennt der User nicht sofort, dass es sich hierbei lediglich um eine Warnung handelt, anstatt einer Verwarnung. Man müsste es also dementsprechend im Titel festlegen, dass es sich bei einer Verwarnung mit 0 Punkten um eine Warnung und keine Verwarnung handelt, oder zumindest eine Information als Fußnote hinzufügen, was andererseits nicht gerade eine "saubere Lösung" ist.
    Die Differenzierung im System fehlt einfach. Für mich wäre es sinnvoller, wenn ich einerseits Warnungen aussprechen könnte, andererseits aber auch Verwarnungen und diese dann eben vom System auch differenziert werden, da eben diese "Verwarnungen mit 0 Punkten" im Verwarnungstab, bzw. in der Usernotification auftauchen und das könnte für einige User wiederum verwirrend sein. Das dann das Gemecker der User groß ist, die die "Warnung" nur überfliegen, ist wohl offensichtlich, weil eben diese User diese Meldung als Verwarnung deuten.
    Warum diese Option bislang nicht implementiert worden ist, aber bei anderen Softwares seit Jahren vorhanden ist (vBulletin 3), kann ich gänzlich nicht nachvollziehen und ich würde es mir wünschen, dass diese Funktion endlich mal in zukünftigen Versionen vorhanden ist.

  • Man kann sich bestimmt vortrefflich über die Begriffe streiten.

    Aber warum soll eigentlich nirgendwo eine Spur von der Warnung hinterlassen werden? Wenn ich jemanden ein paar mal gewarnt habe, darf das im System für die Moderatoren doch ruhig transparent erscheinen, oder? Ansonsten könnte ich dem User auch eine standardisierte PN/Konversation zukommen lassen, die den Begriff "Warnung: Gelbe Karte" hat. Ist natürlich nicht so bequem wie ein Button, der das erledigt.

    Gruß aus Südhessen

  • Eine solche "Ermahnung" ist doch (mal abgesehen von der Bezeichnung) auch nichts anderes als eine Verwarnung mit 0 Punkten, oder?

    Wie hier von norse schon erwähnt lässt sich das ja ganz normal mit 0 Punkten umsetzen. Dann den Hacken rein machen dass das nicht abläuft und den Moderatoren die Rechte geben. Fertig schon kannst du verwarnungen (Gelbe Karten) Aussprechen und die Moderatoren wie auch der Betroffene User kann das in seinem Profil sehen.

  • Man kann sich bestimmt vortrefflich über die Begriffe streiten.

    Aber warum soll eigentlich nirgendwo eine Spur von der Warnung hinterlassen werden? Wenn ich jemanden ein paar mal gewarnt habe, darf das im System für die Moderatoren doch ruhig transparent erscheinen, oder? Ansonsten könnte ich dem User auch eine standardisierte PN/Konversation zukommen lassen, die den Begriff "Warnung: Gelbe Karte" hat. Ist natürlich nicht so bequem wie ein Button, der das erledigt.

    Über die Begriffe kann man sich nicht streiten, die haben eine eindeutige Definition (Warnung != Verwarnung != Sanktion). Auf eine Warnung folgt die Verwarnung bei erneutem Regelverstoß, danach die Sanktion, wenn der User sich nicht an die Regeln hält. Ein drei Stufensystem ist deutlich besser. Streiten kann man sich lediglich in dem Punkt, ob es sinnvoll ist, Warnungen und Verwarnungen zu trennen. Von diesem 0 Punkte System halte ich persönlich nicht viel und wie bereits oben genannt, ist es keine saubere Lösung, genau so wenig wie über eine Konversation mit dem User, in der die Warnung ausgesprochen wird.

  • Das "Problem" ist, dass die Konversation, die an den Nutzer versendet wird IMMER "Verwarnung" heisst und bereits an dieser Stelle bei manch’ Mitmenschen die Emotionen so hoch kochen, dass der Konv.-Inhalt da auch nichts mehr runterkühlen kann (wenn’s denn dann überhaupt noch wahrgenommen wird).

    Zumal an keiner Stelle in der Konv. erwähnt wird (systemautomatisiert), wieviele Punkte oder keine Punkte.

    Ausser xyz hat Sie aus folgenden Gründen verwarnt: kommt da nix und auch da steht wieder "verwarnt". Und nicht jeder Kunde ist in der Lage, eine Sprachvariable nach seinen Bedürfnissen (mit entsprechend Platzhalter etc.) sinnvoll anzupassen.


    Das hat vbulletin in der Tat besser gelöst (wie überhaupt das Verwarn-System, welches von WL doch etwas stiefmütterlich behandelt wird)

    Da ist bereits im Titel erkennbar, wenn es sich "nur" um eine Warnung handelt. Zudem wird vom System bereits eingefügt:

    Warnungen dienen als Erinnerung an die Forumregeln, welche du verstehen und einhalten solltest.

    und bei VERwarnung:

    Für diese Verwarnung gibt es 1 Verwarnpunkt(e). ...

    Auch hier wieder: Für Boards mit überschaubarem Klientel (Themenspezifische Boards) mag das alles sekundär sein (weil da tendenziell eher wenige Massnahmen anfallen), für grosse, offene, gemischte Communities, mit Klientel quer aller Altersgruppen und Bildungsgrade ist es ein deutlicher Mehraufwand für’s Team (von Einheitlichkeit und Wirkung auf User gar nicht zu reden.

    ----------------------------

    kleiner Exkurs

    - übersichtlicher (statt die vordefinierten Massnahmen in einem Dropdownfeld unübersichtlich als Liste)

    - deutliche Unterscheidung in der Nachricht, die an den Nutzer gesendet wird

    - Warnung/Verwarnung aus Seitencontent heraus = es wird immer der gemassregelte Inhalt als Quote mitgeschickt, was einem sehr aktiven Nutzer durchaus hilft, eine Massnahme richtig zuzuordnen

    - auto-Themenerstellung intern zur Nachvollziehbarkeit, wenn der verwarnte Inhalt gelöscht wird und zur besseren Transparenz auch innerhalb des Teams

    Ohne Plugins (z.B. Pranger, Mod-Book, Verwarnung im Profil ...) ist das WL-Standard-Verwarnsystem praktisch nicht zu gebrauchen.

    ---------------------------------------


    und die Moderatoren wie auch der Betroffene User kann das in seinem Profil sehen.

    Da prüfe bitte mal, was du an Plugins laufen hast, denn meines Wissens ist das weder im 4.1 noch im 5.0 im WL-Standard enthalten.

    Da, wo die Neurosen blühn, da möcht ich Landschaftsgärtner sein!

  • Eine solche "Ermahnung" ist doch (mal abgesehen von der Bezeichnung) auch nichts anderes als eine Verwarnung mit 0 Punkten, oder?


    Gruß norse

    Und genau so machen wir das auch.

    Trotzdem erkennt der User nicht sofort, dass es sich hierbei lediglich um eine Warnung handelt, anstatt einer Verwarnung.

    Bei mir klappt das einwandfrei und ich hab wirklich nicht die hellsten Nutzer - liegt vielleicht aber auch daran, dass unser Verwarnungssystem öffentlich und transparent ist und sowieso jeder die Verwarnungen des anderen ansehen kann und damit sowieso jeder weiß wie der Hase läuft. Eine extra Funktion halte ich dafür für nicht notwendig, da bereits vorhanden. Würde ich auch nicht wollen, weil ich dann eine unnütze Funktion habe, die es ja schon gibt. Die Verwarnungen mit 0 Punkten bleiben zudem im Strafkatalog erhalten und Mods sehen ob schon eine Ermahnung erfolgt war - praktisch.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

    Edited once, last by D3nnis3n (September 22, 2017 at 11:37 AM).

  • Matthias Schmidt September 22, 2017 at 3:40 PM

    Changed the title of the thread from “Ermanungen ausprechen (Gelbe Karte)” to “Ermahnungen ausprechen (Gelbe Karte)”.
  • Wobei ich wäre schon für die Lösung mit der Ermahnung, nach dem Vorbild von vBulletin.

    Mfg Skayritarai

    ------------------------

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

    (Benjamin Franklin)

  • Das "Problem" ist, dass die Konversation, die an den Nutzer versendet wird IMMER "Verwarnung" heisst und bereits an dieser Stelle bei manch’ Mitmenschen die Emotionen so hoch kochen

    Aber eine Gelbe Karte im Fussball ist ja auch eine Verwarnung -> Mach das nochmals dann kannst du gehen (rote karte),

    Verstehe also die Aufregung nicht ganz, sonst passe halt die Sprachvariablen an, müsste ja auch gehen...

  • Matthias Schmidt

    Wenn du schon Rechtschreibfehler im Titel korrigierst, mach es doch bitte auch richtig: Ermahnungen aussprechen

    Aber eine Gelbe Karte im Fussball ist ja auch eine Verwarnung -> Mach das nochmals dann kannst du gehen (rote karte),

    Kanns auch nicht nachvollziehen. Gelbe Karten waren auch in phpBB Verwarnungen und sind mit solchen eigentlich überall gleich interpretiert. Eine Ermahnung versteht darunter niemand.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Ja gut das mit der roten und gelbe Karte könnte man ja weg lassen. Aber weiterhin wäre ich für, das man über das Verwarnsystem Warnungen bzw. Ermahnungen aussprechen kann.

    Ich habe momentan die Lösung, das ich eine Verwarnung mit 1 Tag (24 Stunden) aber mit 0 Punkte mit der Bezeichnung "Ermahnung!" erstellt und unten im Verwarnungs-Mitteilungstext steht der Hinweis, das wenn diese Verwarnung 0 Punkte hat und nach 24 abläuft als Ermahnung anzusehen ist.

    Sanktionen und Sperren werden bei mir erst wirksam, wenn die entsprechende Anzahl der Verwarn-punkte erreicht ist. Es richte sich nicht nach der Anzahl der Verwarnungen.

    Aber ich möchte diese nicht als dauerhafte Lösung haben, sondern möchte wie bereits erwähnt, schon die Warnungen bzw. Ermahnungen über das Verwarnsystem aussprechen wie bei nach dem Vorbild von vBulletin.

    Mfg Skayritarai

    ------------------------

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

    (Benjamin Franklin)

  • Joshua Rüsweg September 23, 2017 at 11:42 AM

    Changed the title of the thread from “Ermahnungen ausprechen (Gelbe Karte)” to “Ermahnungen aussprechen (Gelbe Karte)”.
  • Wie auch immer, ich sehe es nicht so und hier wäre ich auch gegen eine Implementation, weil das bei mir mein bisheriges System mit einfachen 0 Punkte Verwarnungen ohne Ablaufdatum zerstört.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Schliesse mich dem an, alles andere wäre aus meiner Sicht einfach schwachsinnig.

    Für mich ist diese 0 Punkte Methode eben schwachsinnig, aber so unterschiedlich sind die Ansichten, ob eine Anpassung des Verwarnsystems sinnvoll ist, oder nicht.

    Aber wahrscheinlich wird das hier eh wieder darauf hinauslaufen, dass ich den Entwickler meines Vertrauens beauftragen muss, mir ein dementsprechendes Plugin zu entwickeln.

  • Wenn ich den Vorschlag richtig verstehe, bliebe die Nutzung eventueller "Ermahnungen" optional, so dass vorhandene Verfahrensweisen davon nicht beeinträchtigt wären. Ob angesichts des durchaus zwiegespaltenen Meinungsbildes hier im Thema die Entwicklungszeit für eine entsprechende Erweiterung des Systems gerechtfertigt ist, muss nun WoltLab beurteilen.


    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier und hier.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!