Themenersteller-Markierung

  • App
    WoltLab Suite Forum

    Die Themenersteller-Beiträge sollten innerhalb eines Themas wieder markiert sein.


    Wenn das mit dem Sternchen a.G. der runden Avatare nicht ausreichend "hübsch" ist, dann durch ein Icon über/unter dem Ava oder durch eine Avatar-Umrandung oder ein Icon links neben dem Benutzernamen ... oder durch was auch immer da als optisch passend empfunden wird.


    Allein die Nennung über einem Thema ist m.E. nicht ausreichend. Bei der Einsprungmarke "zu ersten ungelesenen Beitrag" landet man mitten im Themenstrang, bei Einstellung "40 Beiträge/Seite" ist das eine ziemliche Scrollerei und man findet kaum zum ungelesenen zurück.


    Derezeit ist beim normalen Lesefluss nicht erkennbar, ob da der TE postet oder ein anderer User sich an die Fragestellung dranhängt.

    Da, wo die Neurosen blühn, da möcht ich Landschaftsgärtner sein!

    Edited once, last by nehe ().

  • Ungeachtet der Entscheidung zu Deinem Vorschlag, kannst Du es zwischenzeitlich auch per CSS darstellen, in Form eines FontAwesome-Icons. Habe ich wie Du nämlich auch so gesehen, dass es ohne nicht wirklich erkennbar ist. :)


    Ich habe bspw. den Stern-Icon eingestellt, wie es im WBB 4.1 auch war, kann man aber beliebig austauschen:

  • ich muss ehrlich sagen, das ich durch diesen Beitrag hier, das erste mal wahrgenommen habe, das so ein Stern überhaupt exestierte

  • kannst Du es zwischenzeitlich auch per CSS darstellen

    Das weiss ich, danke ;) (wurde schon an anderer Stelle erwähnt)


    Wir nutzen das WSF 5 nicht und werden sie auch nie nutzen.


    Dennoch bin ich User HIER und finde es HIER "ermüdend", den TE im laufenden Thema nicht klar erkennen zu können. Deshalb nehme ich an, es wird vielen Usern zukünftig so gehen in Foren, die das WSF 5 nutzen.


    Dies ist der Vorschlagbereich und diese Kennzeichnung, meine ich, sollte im Standard enthalten sein. Mit GLÜCK schafft er's ja sogar in die Final, was die Chance erhöht, auch HIER wieder einen winzigen Schritt in Richtung "ungestörter Lesefluss/-genuß" zu tun.



    -----------------------


    edit:


    ich muss ehrlich sagen, das ich durch diesen Beitrag hier, das erste mal wahrgenommen habe, das so ein Stern überhaupt exestierte


    und was willst du damit zum Ausdruck bringen :/

    Da, wo die Neurosen blühn, da möcht ich Landschaftsgärtner sein!

    Edited once, last by nehe ().

  • Es gab zu diesen völlig unverständlichem Schritt von Woltlab eine Stellungnahme im Beta-Forum.

    Man hätte sich dafür entschieden, so die Aussage.


    Ich habe diese Firma oft genug gelobt und tue dies auch hiermit.

    Allerdings gibt es ab und an, wie soll ich es sagen, kleinere Denkausfälle.


    Ein Forum ist ein Forum ist ein Forum.

    Es ist zwingend in einer Diskussion den Themenersteller kenntlich zu machen. Wer das noch nicht gemerkt hat, sollte sich in Foren mit geführten Diskussionen und Themen umschauen.


    Meinetwegen auch mit Klartext "Themenstarter" unter dem Kasten, wo jetzt "Kunde" steht.

    Endgültig, oder optional, das ist mir egal. Aber diese Möglichkeit sollte vorhanden sein. Und zwar ohne CSS-Gefrickel.

  • Es ist zwingend in einer Diskussion den Themenersteller kenntlich zu machen.

    Sicher nicht in allen Themen, aber oft wäre das von Vorteil, ja. Wobei ich auch oft Themen habe, bei denen der Ersteller völlig egal ist und es sogar eher verwirrt, wenn ein einzelner User da dauerhaft hervorgehoben wird. Es wäre schon sehr cool, wenn man sowas pro Forenkategorie oder sogar pro Thread regeln könnte, ob der Ersteller da markiert wird oder nicht.


    ich muss ehrlich sagen, das ich durch diesen Beitrag hier, das erste mal wahrgenommen habe, das so ein Stern überhaupt exestierte

    Ich fand den Stern sowieso unbrauchbar. Den hat doch eh niemand bewusst wahrgenommen, wenn er nicht gezielt links immer danach gesucht hat. Und bei jedem Beitrag nochmal nach links gucken, ob das gerade der Themenersteller ist? Ne, danke. Entweder ist sowas direkt erkennbar oder es bringt nicht viel. Offensichtlicher wäre es z.B., wenn die Beiträge vom Themenersteller einfach farblich hervorgehoben wären. Kennt man ja auch von hier und da. Muss ja nichts knalliges sein. Einfach erkennbar von den anderen Beiträgen unterscheiden und fertig.


    Die Markierung komplett zu streichen, wie es aktuell wohl ist, halte ich allerdings auch für falsch. Aber ist halt das WBB5.

  • Ich finde die Anzeige schon wichtig, allerdings wäre ein Stiftsymbol eher angebracht (wie im WBB 2.3.6. z. Bsp.), Sterne sehen nach Auszeichnungen aus oder Beförderungen...

    Code
    .messageList > .messageGroupStarter > .message > .messageSidebar::after {
        content: "\f14b";
        color: $wcfContentBorder;
        font-family: FontAwesome;
        font-size: 15px;
        display: block;
        left: 6px;
        position: absolute;
        top: 3px;
    }

    Gino ;)

    - Wenn bei Dummheit & Arroganz Federn wachsen sollten, so würden hier einige wie Vögel durch die Luft fliegen -

    - Powerstylez.de -

  • Es gab zu diesen völlig unverständlichem Schritt von Woltlab eine Stellungnahme im Beta-Forum.

    Man hätte sich dafür entschieden, so die Aussage.

    Ja, da war ein "aus unserer Sicht" 1,5-Zeiler

    Aus unserer Sicht passt diese Darstellung nicht zum neuen (schlankeren) Design. Zum "beißt" sich die Anzeige auch etwas mit der besseren Hervorhebung des Autors im Titel oben.


    Aus Kundensicht:


    Ich weiß nicht, wie ein Stern (od. was auch immer ... meinetwegen auch ein dezender Kreis/Punkt ...) in der messageSidebar sich mit der Erwähnung des TE über dem Thema beissen soll (die eh nach dem 1. Post nicht mehr zu sehen ist und deshalb wenig hilfreich bis nutzlos), noch ist mir klar, wieso ein unscheinbares aber aussagekräftiges FA-Icon das Design stören soll. Ist ja nicht so, als hätte das jemals die Sidebar dominiert, würde blinken und hüpfen.


    Auch wenn es bereits mehrfach zu diversen Funktionen angesprochen wurde: Es ist bedauerlich, dass auch diese Kleinigkeit, die sicher das Gesamtbild weder stört noch funktionell beeinträchtigt, abgeschafft wurde.


    Hier eine Kleinigkeit, dort eine Kleinigkeit ... in Summe dann schon keine Kleinigkeit mehr.

    Da, wo die Neurosen blühn, da möcht ich Landschaftsgärtner sein!

  • noch ist mir klar, wieso ein unscheinbares aber aussagekräftiges FA-Icon das Design stören soll.

    Das sehe ich auch so. Denn, wenn 80% aller Avatar-Bilder durch die Kreisform zerstört werden scheint das ja auch kein Problem zu sein. Da kann der kleine Stern nicht stören.

    Aber, er stört vor allem nicht denjenigen, dem er sowieso nie aufgefallen ist.

  • Ich weiß nicht, aber.. ist es in den meisten Themen nicht recht unerheblich, wer die ganze Suppe erstellt hat? :/


    Insofern erachte ich es als übeflüssig bis unnötig, in jedem Beitrag auf den Themenersteller hinzuweisen. Besonders, da dieser jetzt eben direkt unter dem Beitragstitel erwähnt wird. Und weil so ein Sternchen o.ä. ganz einfach per CSS nachrüsten kann, bleibt das IMHO eine Sache die nicht unbedingt zum Standardumfang einer solchen Software gehören muss. Auch wenn die ein oder andere Diva oder Attentionwhore das anders sieht, weil es kein ständiges Bling-Bling mehr in den eigenen Beiträgen gibt. ^^

  • Das höre ich nun gefühlte 20 Jahre. Immer alles weg machen, was ich nicht brauche. Egal, ob andere es brauchen. Damit will ich dich nicht beleidigen, sondern nur einwerfen.

    Die Frage für "Dich" ist hier nicht, ob ich es brauche, sondern ob es für dich ein Problem ist, wenn es vorhanden ist. Und ich unterstelle, dieser kleine Stern ist für dich kein ernsthaftes Problem. Also könnte es so bleiben, wie es war.

    Es soll hier nichts neues erfunden werden, sondern lediglich bei dem vorhanden Umfang bleiben. Das hereingebastel von Dingen, die vorher da waren, habe ich schon immer für die denkbar ungünstigste Lösung gehalten.


    Ich möchte hier nur ungern die zig Varianten von Foren-Möglichkeiten aufzählen, in denen diese Kennzeichnung wichtig ist, aber es gibt sie.

    Es gibt Foren in denen ein Thema erstellt wird und die Moderation und vor allem die Nutzer darauf achten, auch bei diesem Thema zu bleiben. Das kann fachlich, aber auch philosophisch sein. In solchen Themen und Foren wird der Ersteller automatisch zum, zumindest, moralischen Moderator. Und für alle Leser ist es elementar dieses auch erkennen zu können.


    Aber wie gesagt, die Kennzeichnung stört nicht und kann daher bleiben.

  • ATLAS


    Besser hätte ich es nicht formulieren können, ohne eine rüdere Gangart :S


    Danke!


    -----------

    Wieso geht dieses verdammte @username nicht mehr :/


    ----------

    edit: geht ... wth wird das nicht als WYSIWYG angezeigt wie z.B. der inline-code :cursing:

    Da, wo die Neurosen blühn, da möcht ich Landschaftsgärtner sein!

    Edited once, last by nehe ().

  • Immer alles weg machen, was ich nicht brauche. Egal, ob andere es brauchen. Damit will ich dich nicht beleidigen, sondern nur einwerfen.

    Die Frage für "Dich" ist hier nicht, ob ich es brauche, sondern ob es für dich ein Problem ist, wenn es vorhanden ist.


    Diese Argumentation ist extrem schwierig, weil das eine Denkweise ist, welche Software kaputt machen kann. Denn damit wird dafür argumentiert, möglichst alles in eine Software einzubauen, absolut jeden Wunsch zu berücksichtigen und optional zu machen, Software aufzublähen mit Dingen, die vielleicht irgendjemand brauchen kann.


    Nur damit wir uns richtig verstehen: ich störe mich ausschließlich an diesem Argument. Für die Markierung des Themenerstellers bin ich auch. Aber nicht aus dem Grund, sondern weil ich es einfach für praktisch halte.


    Allerdings darf man eines bitte nicht vergessen: die hier gewünschte Funktionalität ist vorhanden, siehe Beitrag #2. Es ist also nicht so, dass WoltLab die Software erst umbauen müsste, damit der Themenersteller gekennzeichnet werden kann. Die Kennzeichnung fehlt ausschließlich im Standard-Design. Und damit sind wir wieder bei einer Geschmacksfrage. Wenn WoltLab das im eigenen Standard-Design nicht haben will, ist das okay, denn es ist deren Design. Jeder kann es bereits jetzt ohne Probleme im eigenen Design anzeigen. Und selbst, wenn es konkret um woltlab.com geht, auch das ist für jeden möglich. Als Firefox-Nutzer nutze ich für sowas bei Bedarf die Datei userContent.css und benötige nicht einmal eine Erweiterung dafür. Für andere Browser ist das zumindest per Erweiterung möglich. Der Punkt ist: es ist möglich. Die Unterstützung seitens Software ist da.

  • Salopp: Geht es nach dem ewiggestrigen Benutzer, soll jeder Scheiss aus der Vorgängerversion behalten werden. ;)


    Weniger flapsig: Das Sternchen hat meiner Meinung nach einfach keinen essentiellen Mehrwert. Und wenn deine Benutzer und Moderatoren nicht gerade das Erinnerungsvermögen einer Stubenfliege haben, sollte ihnen der Hinweis zum Themenverfasser unterhalb der Überschrift genügen - auch wenn es philosophisch wird. Andere Softwares verzichten komplett auf solcherlei Geschichten. Da finde ich, dass man sich doch mit dem bestehenden Vermerk zufriedengeben könnte, statt ein Sternchen vehement durchboxen zu wollen. #unbegreiflich


    Ansonsten finde ich es immer blöd Sachen ausbauen/ausblenden zu müssen, weil andere keine Lust haben sie sich wieder einzubauen.


    Da werden wir einfach auf keinen gemeinsamen Nenner kommen. ^^

  • Weniger flapsig: ... das Erinnerungsvermögen einer Stubenfliege haben

    ah ja ... das ist viel "weniger flapsig"


    Wenn ein Moderator 30 Themen zu moderieren hat und den Einsprungspunkt "gehe zum ersten ungelesenen Beitrag" nutzt, dann denke ich, ist sein Erinnerungsvermögen nicht der ausschlaggebende Punkt. Da sieht er nichts, an was er sich erinnern könnte. Und falls du nun mit "sieht er in der Themenüberischt" kommst ... es gibt Browser, die können viiiiele Tabs öffnen ...


    jeder Scheiss aus der Vorgängerversion

    Nein, nur der, der die Übersicht erleichtert (in diesem Fall: bewahrt) ...


    Ansonsten finde ich es immer blöd Sachen ausbauen/ausblenden zu müssen, weil andere keine Lust haben sie sich wieder einzubauen.


    Das Wort, worauf es hier ankommt ist WIEDER ...


    Denn die, die genau solche "Sachen" genutzt haben, sehen das genauso wie du, nur von der andere Seite.


    Andere Softwares verzichten komplett auf solcherlei Geschichten

    zum Beispiel?

    Da, wo die Neurosen blühn, da möcht ich Landschaftsgärtner sein!

  • Zum Beispiel phpbb? Das ist die erste Software, die mir einfällt, weil ich es in einem von mir betriebenen phpbb selbst eingebaut habe.

  • @Cadeyrn

    Ich muss da widersprechen. Aus deiner Sicht heraus ist alles richtig, ich stimme deinem Text zu.

    Aus meiner Sicht ist er falsch. Ich möchte mit einer Software arbeiten. Ich möchte nicht basteln müssen. Dein Argument wäre gültig, wenn ich diese Funktionen mit einem Knopfdruck hinzufügen könnte. Das ist aber nicht der Fall.


    Ich kehre dein Argument auch mal gern um.

    Warum lassen wir nicht ALLES weg?

    Warum gehen wir nicht den Weg zurück, nach Textpattern?

    Warum bietet Woltlab nicht einfach nur eine weiße Seite mit Inhalt ohne jegliche Formatierungen an?


    Es ist doch alles da. Oder nicht?

    Jeder kann sich dann doch das herein basteln, was er benötigt. Sind doch alles programmierende Profis hier, oder nicht?


    Ein Unding? Nein!

    Ich habe mit Systemen begonnen, die tatsächlich nur aus einem Backend bestanden. Ohne jegliche CSS-Frontend-Ausgabe.

    Das muss doch ein wahres Paradies für einige hier sein.


    Ich möchte es nicht tun, etwas Themenabweichendes zu schreiben, aber irgendwie fühle ich mich genötigt, es nun doch zu tun.


    Es ist dieses Ungleichgewicht, welches mir Schmerzen bereitet. Und es ist schon immer so. Schon beim Umstieg von Version WBB2 auf drei habe ich mir Beulen ins Gesicht geärgert. Beim Umstieg von 3 auf 4 habe ich mir die Pest an den Hals geärgert.

    Stets sind es die Hobbyprogrammierer die alles rausschmeissen wollen, Weil man es ja nachprogrammieren könne.


    Wir, die einfachen Benutzer, die einfach nur ein Forum betreiben wollen, waren stets die Verlierer. Und so ist es auch diesmal.


    Mal im Ernst, der Stileditor ist ein Wahres Desaster. Der Ansatz kann besser nicht sein. Er gefällt und ich spreche der Firma dafür mein Lob und ausdrücklichen Dank aus.

    Der Inhalt allerdings ist mangelhaft.

    Was soll ich mit diesem Editor tun? Die Frage ist ernst gemeint und an Woltlab gerichtet.


    Ich habe zum Beispiel eine Frau, die mit den Augen nicht mehr ganz so fit ist. Sie hat die Umstellung verboten. Sie kann dort nichts erkennen. Es gibt keine klare Trennung mehr von Bereichen. Alles fließt ineinander.

    Ohne jegliche Gemütlichkeit. Maschine Pur. Kein Gefühl stellt sich ein. Alles dicht beisammen.


    Kein Problem, denkt sich da der werte Leser. Das kann man ja einstellen. Nein! Kann man eben nicht.

    Der Stileditor gibt es nicht her. Rahmen wurden vollständig entfernt. Einzelne Bereiche können farblich nicht mehr angesprochen werden. Abstände, die mir wichtig wären, können nicht eingestellt werden. Beiträge zweifarbig zu machen, das geht nicht mehr.

    Ich kann also nicht den Stil so anpassen, wie er vorher war. Und, das möchte ich anmerken, ich habe den wbb4-Stil nur angepasst, nicht hinein gewerkelt.


    Ich der Vorschaumaske des Editors gibt es nicht mal eine Maske für die Forenansicht.

    Was bedeutet das? Ich werde entweder wochenlang damit zubringen etwas brauchbares herzustellen, oder auf den Umstieg verzichten.


    Schon beim WBB4 bin ich auf die Hilfe der hier anwesenden hervorragenden Helfer angewiesen gewesen. Nun aber hat es Woltlab geschafft uns Nur-Betreiber gänzlich zu entmündigen. Ich bleibe bei dem Vorschlag, in Zukunft ganz auf einen Stileditor zu verzichten. Das spart Ressourcen, so wie es ja immer gewünscht ist. Ach ja, dabei kann man auch gleich den Schritt zurück machen und die CSS nur noch über FTP zu laden. Das spart dann nochmal.


    Nur zur Klarstellung, ich werde meine Lizenzen erneuern. Schon aus Protest. Ich war einer der Wenigen, die schon immer ein CMS von Woltlab haben wollten. Nun ist es endlich da, und ich werde das belohnen, in dem ich es Kaufe. Was ich damit mache, oder machen kann, werde ich sehen.

    Meinen Dank dafür an Woltlab.


    Aber der Editor ist Mist, dabei bleibe ich.


    Meine Letzte Hoffnung, ein Weihnachtsgeschenk von Woltlab in Form eines brauchbaren Stils.


    Letzte Anmerkung:

    Bei einem großen System, welches ihr da anbietet, wäre es sinnvoll, eine bestückte Beispiel- Installation anzubieten. Man kann dann sehen, wie etwas gemacht wurde. Welche Einstellungen benutzt wurden. Das ist Zukunftsmusik, aber andere CMS tun das inzwischen erfolgreich.


    Ich habe fertig.

  • Zum Beispiel phpbb?

    Stimmt ...


    Allerdings verbuche ich die mal unter "Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul" (ja, ein klein wenig rumwinden meinerseits, aber so weit her dann auch wieder nicht)


    Zudem: Hatten die das noch nie? Oder ist es irgendwann weggefallen? Denn darum gehts hier doch hauptsächlich: um weggefallene features


    ---------------------


    edit// ATLAS


    Ich bin da zu 95% bei dir


    Nur das hier:

    ich werde meine Lizenzen erneuern. Schon aus Protest. ...

    schon immer ein CMS von Woltlab haben wollten. Nun ist es endlich da, und ich werde das belohnen, in dem ich es Kaufe

    ist für mich nicht schlüssig :/


    a) das CMS ist doch kostenlos ...

    b) wo ist der Protest, wenn du dafür Geld ausgibst? (und damit belohnst, was du zu recht kritisierst)

    Da, wo die Neurosen blühn, da möcht ich Landschaftsgärtner sein!

    Edited once, last by nehe ().

  • Es soll ja alles aus einem Guß sein. Dazu möchte ich alle anderen Elemente entsprechend haben. Nutze ich das CMS mit seinen Vorteilen, auch auf andere Elemente aus Forum, Galerie, Kalender und Blog zugreifen zu können, dann muss ich das tun.

    Oder kann ich eine WBB4-Installation mit dem neuen CMS koppeln? Ich glaube nicht. Von daher .....

    Gruss
    ATLAS

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!