[Erledigt] Suche SSD-Festplatte 512GB nur welche ?

  • Hallo vielleicht könnt ihr mir etwas helfen ich suche ein SSD Festplatte für meinen Laptop


    Ich nutze Win7 und möchte auch clonen


    Nun habe ich mich etwas belesen und schwanke zwischen der Samsung 840 Pro 512GB und der Samsung 850 Pro


    Liest man jetzt bei Amazon ein paar Bewertungen hat man gar keine Lust mehr *lach


    deswegen mal eure Meinung oder nutzt ihr vieleicht ganz andere SSD Platten

  • Ich habe mit Sandisk sehr gute Erfahrungen gemacht.


    Welche auch gute Werte haben sind Samsung Platten


    Schaue mal diese hier an. Ist aber nur 480 Gb


    http://www.amazon.de/gp/product/B018X8LB2G?tag=sb1212-21


    Wovon ich abraten kann ich da ich persönlich schlechte Erfahrungen gem,acht habe ist die Firma OCZ


    Chipsätze sind nicht so pralle. Aber wie gesagt ist nur meine persönliche Erfahrung und den Testberichten nach dem Tod der SDD die ich dann gelesen hatte. -.-


    Gruß mcburn

    Ich mache keine Fehler.......

    Ich erschaffe Katastrophen

  • Die SanDisk war eigentlich meine erste Wahl nur dann bin ich über die Samsung gestolpert.


    So nun sagt man die Pro wäre besser wie die Evo weil sie einen anderen Speicher hat der langlebiger ist aber die 850 soll auch Probleme mit der Firmware haben so das sie am Anfang wie sie rausgekommen ist schwere Probleme hatte unter anderem mit Datenverlust.


    Nun steh ich da *lach


    Die San Disk ist etwas langsamer als die Samsung merkt man das als normaler Anwender ?

  • Nutze sowohl eine Samsung 840 Pro, eine 850 Pro und eine Kingston HyperX, kann alle drei empfehlen.


    Bei Samsung würde ich allerdings immer die Pro nehmen.

  • Samsung stellt mit die besten SSDs her. Habe selbst die 512GB Version der 850 Pro in meinem PC und nutze generell in meinem privaten Bereich schon seit Jahren nur noch Samsung SSDs (Basic sowie Pro). Kann beide Versionen nur weiterempfehlen (Pro hat 5 Jahre Garantie, was einer der Gründe ist wieso ich prinzipiell eher zur Pro Version neige).

    98% aller PC Probleme sitzen direkt davor.

  • Ich meine mich zu erinnern, dass die Pro mehr Reserve-Speicher hat (der nicht genutzt wird und ausschließlich dem Wear dient).


    Naja, nimm die Evo und gut. Bildschirme und SSDs, das kann Samsung ganz gut...

    No, you clearly don't know who you're talking to, so let me clue you in. I am not in danger, Skyler. I am the danger. A guy opens his door and gets shot and you think that of me? No. I am the one who knocks!

    • Official Post

    Die EVO-Varianten sind kostengünstiger da dort auf TLC- statt MLC-Speicher gesetzt wird. Von der Geschwindigkeit her machen die im Privatgebrauch her absolut keinen Unterschied, lediglich die zu erwartende Lebensdauer der Pro ist deutlich höher. Ich würde für den Privatgebrauch trotzdem die EVO-Variante nehmen, es ist günstiger und wenn sie wirklich mal nach ein paar Jahren Ausfälle zeigt, kannst du sie dann für einen Bruchteil des Geldes ersetzen.

    Alexander Ebert
    Senior Developer WoltLab® GmbH

  • Quote


    Die TLC-Speicherzelle kann 3 Bits abspeichern die MLC-Speicherzelle kann nur 2 Bits abspeichern. Dadurch kann man mit TLC-Speicherzellen natürlich mehr Informationen speichern als MLC. Heißt TLC-Speicher sind günstiger weil man für die gleiche Datenmenge weniger Speicherchips benötigt.
    MLC-Speicher sind etwas schneller als TLC. Das ist aber im normal Fall nicht zu spühren. Aber MLC halten länger. Das liegt daran das die Lebensdauer von so einer Speicherzelle mit jedem Schreibvorgang singt. Da der MLC Speicher nur 2 Bits speicher hat er weniger Schreibvorgänge als der TLC Speicher. Dadurch hält eine SSD Festplatte mit MLC-Speicherzelle etwas länger als TLC-Speicherzellen.
    Hersteller wie Samsung setzen dem ganzen aber entgegen indem sie ersatz Speicherzellen einbauen die beim Ausfall einspringen. Also ist der Nachteil auch wieder ausgeglichen.

    Wie Alex schon sagte, wird man als Privatanwender keinen wirklichen Unterschied merken.

  • Ich habe vor einem Jahr sowohl meinen PC als auch den von meiner Freundin mit einer 850 Evo ausgestattet. Bisher vollkommen problemlos. Backups sind ja generell immer zu empfehlen, daher würde ich wie oben schon gesagt die günstigerere Variante nehmen und bei Ausfall halt tauschen.

    Cacator cave malum! Aut si contempseris, habeas Jovem iratum!

  • seit ueber einem jahr spielen 4 stk. Samsung 850 Pro /1024GB 2.5" SATA-600
    hervorragend.
    die muessen richtig arbeiten 24/7/365
    durch meine schnelle anbindung (2x2-Gbit) laufen mehrere vm´s als server zum netz. durchschnittlicher traffic p.M. 4,75 TB.(aus- und eingehend zusammen)


    intel, kingston und san-disk die auf einer fail-over maschine liefen, halten bei mir nicht. garantie-abwicklung mit den dreien gestaltet sich auch als schwierig.
    garantie bei samsung, keine erfahrung da noch nie benötigt.

  • Hab mir jetzt die Samsung 850 EVO zu gelegt :thumbup:



    Hab die letzten 4 Stunden mit clonen verbracht ohne Erfolg X(


    Muss ich morgen nochmal ran


    Clone mit Win 7 will morgen mal das Programm auf der mitgelieferten cd testen vieleicht gehts damit

  • Habs mit GParted gemacht, das ging wunderbar. Sogar eine einzelne Partition. Hinterher musste ich allerdings mit der Windows-DVD den MBR wiederherstellen, weil der natürlich nicht Teil der Partition ist.

    Cacator cave malum! Aut si contempseris, habeas Jovem iratum!

  • Ich habe seit letzte Woche eine Samsung 950 Pro M2 mit 512GB drin, davor hat eine 840 EVO ihren Dienst geleistet.


    Der erste Eindruck war erstmal enttäuschend, die neue SSD wurde erkannt, die Daten von der alten geclont, nur war die leider nicht so schnell wie erwartet. Die Übertragungsraten lagen zwar mit etwa 700 MB/s lesen/schreiben über die 840 EVO, aber trotzdem noch deutlich darunter was eigentlich möglich ist. Das Problem hier war nämlich dass nicht das NVME Protokoll verwendet wurde sondern das alte S-ATA. Nach einem BIOS Update war auch NVME verfügbar und was soll ich sagen, ~ 2100 - 2200 MB/s laut Benchmarks.


    Wer jetzt denkt, geil die hole ich mir auch, so muss doch einiges beachtet werden:


    - Das Board braucht einen M2 Sockel, alternativ auch über eine externe PCIx Karte möglich
    - das allerwichtigste ist aber, dass der M2 Sockel mit 4 Lanes angebunden ist bzw. die PCIx Karte in einem PCIx 3.0 Slot drin steckt, sonst habt ihr keinen oder überschaubaren Geschwindigkeitsvorteil.


    Gruß

  • Warum nimmst du nicht gleich das mitgelieferte Programm von Samsung, das ist extra dafür ausgelegt deine Platte zu klonen... ich habe die gleiche SSD und das Programm lief schnell, sauber und kinderleicht.


    Übrigens kann es durchaus passieren, dass der Kontroller der EVO bei älteren Mainboards nicht reibungslos funktioniert und die SSD zerschießt, wurde bei mir aber kulanterweise bei KM Elektronik sofort umgetauscht (diese hatten schon mehrere solcher Fälle).

    - Wenn bei Dummheit & Arroganz Federn wachsen sollten, so würden hier einige wie Vögel durch die Luft fliegen -

    - Powerstylez.com -

    Edited once, last by Gino Zantarelli ().

  • Ja, schon ganz geil, dieses M2. Wobei ich ganz ehrlich keinen Unterschied zwischen 1 GB/s und 2 GB/s spüre (der Laptop ist etwas älter und hat nur 1 GB/s) - weil das hier ist sequenzielles Lesen und Schreiben. In der Praxis sind die Werte deutlich darunter.



    @Plunts
    GParted ist in der Tat gut geeignet... Jedoch sollte man VOR dem Klonen überprüfen, ob die Partition MBR oder GPT war und entsprechend die neue Festplatte so einrichten. Sonst hat man den Aufwand doppelt...

    No, you clearly don't know who you're talking to, so let me clue you in. I am not in danger, Skyler. I am the danger. A guy opens his door and gets shot and you think that of me? No. I am the one who knocks!

  • Im normalen Betrieb bemerkt man auch keinen Unterschied zwischen 200 MB/s und 500 MB/s…
    Der Hauptvorteil ist die wesentlich schnellere Reaktionszeit im Vergleich zu normalen HDDs, da ist die Geschwindigkeit zu vernachlässigen.


    Deshalb verstehe ich auch nicht, wer so etwas braucht. Das würde sich nur lohnen, wenn man regelmäßig gigabyteweise Daten verschiebt.