Forumdeutsch für Anfänger

  • An dieser Stelle möchte ich mal etwas Aufklärung betreiben. Denn vor vielen vielen Jahren, als Foren noch "neu" waren, lief noch alles ganz normal ab. Inzwischen kann ich kaum einen Beitrag lesen, ohne Augenkrebs zu bekommen. Es ist schon so weit, dass es mir deutlich auffällt, wenn ein Beitrag in einem Forum korrekt geschrieben wurde. Eigentlich ist das schon ziemlich traurig.


    Also werde ich hier auf ein paar Dinge eingehen, die durch dumme Menschen in die Welt gesetzt wurden und konsequent weitergeführt werden. Ich weiß leider nicht woran das genau liegt, aber der Mensch ist dazu geneigt, etwas Dummes zu sehen und dann nachzumachen.


    Fangen wir an:


    1. Thread / Fred


    Ein Thread ist ein Leitfaden in einem Forum. Das Wort "Thread" hat sich von Anfang an durchgesetzt und somit als korrekte Bezeichnung etabliert. Nach vielen Forumjahren schrieb auf einmal Jemand "Fred". Ich wusste erst überhaupt nicht, was er damit meinte...bis ich den Zusammenhang verstanden habe. "Nagut" dachte ich, "soll er machen...der arme".
    Aber dann ging es los...immer mehr Menschen benutzten dieses Unwort. Dann ging es in anderen Foren los. Überall gibt es inzwischen Menschen, die "Fred" anstatt "Thread" schreiben. Aber warum ist das so? Ich meine...Fred lebte in der Steinzeit und hatte Wilma als Frau. Was hat das verdammt nochmal mit Foren zu tun?


    Die Antwort ist denkbar einfach. Hier ein Auszug aus Wiki:


    " ▪ Fred wird in einigen Internetforen und Chats als Bezeichnung für einen Thread benutzt, herrührend von der ähnlichen Aussprache eines der englischen Sprache nicht mächtigen Sprechers"


    Also bedeutet das, dass Jemand, der nicht der hellste Stern am Himmel war, irgendwann mal mit seinem Kumpel gequatscht hat und das Wort "Thread" gefallen ist. Da "Thread" und "Fred" aber ähnlich ausgesprochen werden, hat er dann im Internet "Fred" geschieben. An sich keine große Sache, wenn inzwischen nicht Millionen von Menschen diese dumme Sache nachmachen.
    Auch Versuche, die Leute auf dieses Missverständnis hinzuweisen, bringt nichts.


    Also haben wir zusammengefasst hier eine Sache, die aus Dummheit entstanden ist und von vielen Deppen nachgemacht wird.


    Merke: Es heißt "THREAD"!!!




    2. ss / ß


    Auch weiß ich nicht, warum gefühlte 90% aller Forenuser zu blöd sind, ss und ß richtig anzuwenden. Ich vermute, dass es von der fälschlichen Annahme kommt, "ß" gäbe es nach der neuen deutschen Rechtschreibung nicht mehr. Falsch! Ein "ß" wird nach wie vor völlig legitim so wie früher genutzt.


    Hier ein paar Beispiele aus Beiträgen:


    Falsch: Füsse
    Richtig: Füße


    Falsch: sassen
    Richtig: saßen


    Falsch: reissen
    Richtig: reißen


    Falsch: Strasse
    Richtig: Straße


    Das jetzt nur mal als ein kleiner Auszug von Beispielen, die sich hier ewig fortsetzen könnten. Alleine schon die Aussprache der falsch geschriebenen Wörter sollte einem zu denken geben. Anscheinend (komme ich gleich zu) aber wohl eher nicht. Ein Vokal wird vor einem "ß" immer lang ausgesprochen. Also "Straaaaaaße". Vor einem "ss" aber nur kurz. "Strasssse" wie dämlich klingt das denn bitte? Da muss man dochmal selber drauf kommen! Wo lernt man das? In der 3. Klasse?



    3. anscheinend / scheinbar


    Auch hier ist inzwischen leider ein Mythos entstanden, der sich nicht nur auf die Forenwelt auswirkt. Aber gerade in Foren lese ich sehr oft dieses Missverständnis. Irgendwann hat sich das Wort "scheinbar" durchgesetzt und von den meisten Leuten wird es für alle Situationen genutzt. Dabei gibt es zwischen den Wörtern einen großen Unterschied.


    "Anscheinend" ist eine offensichtliche Annahme, die begründet werden kann durch Tatsachen. Anscheinend ist die Sonne gelb. Anscheinend ist Schnee kalt..usw. Sprich hier werden offensichtliche Dinge begründet.


    Das Wort "scheinbar" stammt ab vom "Schein". Also nur so zum Schein z.B. und begründet eine fälschliche Annahme. Wenn Jemand krank macht, weil er kein Bock auf Arbeit/Schule hat, dann ist er nur scheinbar krank. Wenn ein Betrüger einer alten Dame etwas verkaufen möchte, dann möchte er ihr scheinbar etwas Gutes tun.
    Hier sind also Sachen zum Schein, die nicht stimmen oder vermutlich nicht stimmen.


    Wenn Jemand also einen Text in einem Forum nicht verstanden hat und falsch antwortet, dann hat er es "anscheinend" nicht verstanden und nicht "scheinbar". Denn es ist ja wirklich so.




    4. das / dass


    Herrührend aus Punkt zwei wird hier ebenfalls millionenfach unserer schönen deutschen Sprache in den Arsch getreten. Warum ist es so schwer, die Wörter "dass" und "das" richtig zu nutzen? Gerade in Verbindung mit fehlenden Kommata kommt es hier oft zu eigenartigen Beiträgen, die die Intelligenz des Verfassers in Frage stellen.


    "Es hat den Anschein das es morgen warm wird."


    Diese Satzstellung lese ich immer öfters. Hier wird zum einen das Komma vergessen und zum anderen "dass" falsch geschrieben. Richtig:


    "Es hat den Anschein, dass es morgen warm wird".


    Merke: Wenn man ein "das" durch ein "jenes" oder "welches" ersetzen kann, dann wird es mit einem s geschrieben. Wenn das nicht geht, dann mit zwei s. Quasi immer wenn sich dieses Wort auf ein Substantiv bezieht, mit einem s. Ansonsten mit zweien.


    Eigentlich einfach...eigentlich



    5. Äpfel / Birnen


    Ich kann es nicht mehr lesen. Egal in welchem Forum (bin in ca. 20 unterwegs, davon in 6 aktiv) kommt dieser dämliche, inzwischen schon zur dummen Phrase verkommene, Satz. Jeder...aber auch wirklich jeder Vergleich ist nicht gleich und somit würde der Satz "Du kannst aber nicht Äpfel mit Birnen vergleichen" in jeder Situation passen. Er ist aber so verkommen, dass jeder diesen Spruch, den er (natürlich im Internet) mal aufgeschnappt und für "das klingt intelligent" gehalten hat, als Argumentatioshilfe nutzt. Inhaltlich ist dieses ein sehr schwaches Argument, da er, wie gesagt, auf alles und jeden zutreffen kann. Selbst wenn ich zwei iPad Air 2 in der Rechenleistung vergleiche, kommt irgendwann wieder Jemand mit diesem Spruch. Denn auf dem einen war vielleicht eine App mehr drauf, die Temperaturen waren nicht gleich, der Akku war unterschiedlich aufgeladen bla bla bla...der dumme Spruch passt also immer! Wenn er aber inhaltlich nicht sinnvoll ist, warum dann? Und das ist die eigentliche Sache, die mich nervt...weil die Leute denken, dass sie dadurch klüger wirken und die Qualität des Beitrags damit steigt.
    Typischer Fall von "irgendwann mal gelesen" und als klug befunden. Dass inzwischen jeder Depp damit um die Ecke kommt, sollte aber doch irgendwann mal auffallen!




    6. Rechtschreibfehler / Tippfehler


    Irgendwann, wenn ein kongnitiv grenzwertbegabter Mensch keine inhaltlich sinnvollen Argumente mehr hat, wird die Argumentationstaktik geändert. Dann wird versucht, das Gegenüber als unglaubwürdig und dumm darzustellen, indem man die Rechtschreibung kritisiert. Wie oft lese ich, dass Jemand schreibt "Du kannst ja nichtmal xxx schreiben". Also erstmal hat sowas nichts in einer Argumentation zu suchen (Ich kritisiere das ja auch, aber hier im Thread und nicht in einer Diskussion) und dann ist es sehr oft der Fall, dass es einfach ein Tippfehler war. Ich will garnicht wissen, wie viele Tippfehler ich in diesem Beitrag habe. Aber Tippfehler sind überhaupt nichts Schlimmes und sagen rein garnichts über das Gegenüber aus.
    Ab und zu drehe ich Buchstaben um (z.B. "nihcts" anstatt "nichts"), weil ich zu schnell schreibe. Oder meine blöde iPad Plus Tastatur schreibt mal klein oder groß, obwohl ich es andersrum wollte. Das geht vielen anderen Leuten genau so und gehört daher auch zur Normalität. Tippfehler entstehen also unbeabsichtigt. Auch gut zu erkennen, wenn der falsche Buchstabe im Wort direkt neben dem richtigen Buchstaben auf der Tastatur liegt.


    Rechtschreibfehler entstehen nicht unbeabsichtigt, sondern als Folge von Unwissenheit oder einer Fehlkenntnis. Das erkennt man oft daran, dass diese Schreibweisen verbreitet sind oder dieses Wort vom Verfasser immer so geschrieben wird. Das könnte man tatsächlich kritisieren, wäre sogar legitim. Aber in einer Diskussion sollte man sich eher auf inhatliche Dinge beschänken.


    Es ist überhaupt nicht schlimm, wenn ein paar Fehler passieren. Auch hier im Beitrag würde man bestimmt genug finden. Aber problematisch wird es, wenn die Basis nicht mehr hinhaut und die einfachsten Dinge in der Sprache nicht mehr beherrscht werden.


    Jemand, der offensichtliche Tippfehler als Rechtschreibschwäche darstellt, stellt sich eher selber als schwach dar und dass er nicht mehr mit Inhalt punkten kann.




    7. Weitere Sünden


    - nutzt bei einer Frage auch ein "?" dahinter - Ansonsten ist es keine Frage!


    - Wörter wie "afaik" sind nichts anders als Selbstdarstellung


    - lege dich nie mit dummen Menschen an. Erst ziehen sie dich runter auf ihr Niveau und dann schlagen sie dich dort mit jahrelanger Erfahrung


    - Quellen im Internet gibt es über ALLES! Daher bringt es nichts, sich gegenseitig mit Unterstützung von Google etwas beweisen zu wollen. Auch dass Hamster eigentlich Bäume sind, würde man im Internet bestätigt bekommen. Daher ist die beste Quelle Jemand, der sich z.B. mit dem Thema beruflich beschäftigt. Wenn mir ein Bäcker erzählt, dass er seine Kuchen so oder so am besten hinbekommt, dann kann ich das nicht in Frage stellen, weil es irgendwo im Netz anders steht!Erfahrung schlägt Quellen! Gerade an die Studentenfraktion, die allen anderen die Welt erklären wollen, aber kaum Erfahrung im Leben haben.



    Ihr könnt diese Liste gerne erweitern mit Dingen, die euch persönlich stören.


    Ansonsten ist mir durchaus bewusst, dss ich mit diesem Beitrag als Klugscheißer rüberkomme, der wahrscheinlich selber genug Fehler (was wohl Tippfehler wären) im Text hat und sich nicht immer an die Regeln hält. Aber wenn ich einen Inhaltlichen Fehler mache, ist mir dieser auch bewusst.


    Mir ist auch klar, dass eine Forumcommunity eine Art Subkultur ist. Und dass dadurch andere Umgangsformen oder eine andere Sprache entstehen, mag auch nicht so schlimm sein. Aber warum muss diese Sprache auf Dummheit oder Unwissenheit basieren? Jeder zwölfjährige kann ganz tolles Denglisch, Phrasen und forentypische Modewörter aus dem Netz. Aber es scheitert schon an einem simplen korrekten deutschen Satz. Abkürzungen (wie z.B. iwie, iwo oder afaik) sind ab und zu mal angebracht. Aber nich immer ist der einfachste Weg auch der Beste. Nämlich dann nicht, wenn die deutsche Sprache verlernt wird.


    Ich sehe den Text als Kritik an die Menschen, die nicht in der Lage sind, die Mutterprache zu nutzen und an diejenigen, die alles dumme "nachplappern" müssen, ohne sich mal etwas Gedanken darüber zu machen.


    Mir ist scheißegal, wie sich jetzt alle darüber empören und den Beitrag kritisieren. Mir ist auch bewusst, dass ich beim Lesen einiger Texte wieder fast das Kotzen bekomme und daran sich nichts ändern wird. Trotzdem wollte ich das mal loswerden und vielleicht...aber nur vielleicht denkt der ein oder andere mal über seine Schreibweise nach.

  • Tolle "These"... Nach dieser Begründung dürften 90% der Schüler keinen Schulabschluss bekommen, weil sie über die Jahre ja Ihre LK nicht ohne Fehler hingeblättert haben! Genauso dürfen dann KEINE Nutzer in Foren schreiben, deren Muttersprache eine andere ist. Genauso dürfen keine Nutzer im Internet auftreten, die an einer LRS / Legasthenie leiden! Solche Rechtschreib-Nazis zerstören jede Diskussion und vergraulen die Nutzer! Aber das liegt sicher an einer unterschiedlichen Interpretation von dem Begriff "Gemeinschaft". Ich verteile eher Verwarnungen an solche Leute, die in einer Diskussion über Fehler anderer hetzen und somit jegliche Diskussion unterbrechen! Mir ist ein aktiver Nutzer mit Legasthenie 1000x lieber, als solche RS-N mit dauerhaft erhobenen Zeigefinger! ;)


    Achja, mir ist es auch Wumpe, ob mir dieser Text auf die "Füsse" fällt! :P

  • Nichts...aber auch rein garnichts verstanden. ;) Auch wenn du für die These stehst "Macht für die Dummen", so weine nicht, wenn Jemand mal eine kleine Kritik an der verkommenen Sprache übt. Übrigens habe ich EXPLIZIT ewähnt, dass solche Kritik nicht in eine Diskussion gehört. Warum kritisierst du mich dann, dass ich Diskussionen deswegen zerstöre? Also irgendwie solltest du mal lesen, nachdenken und dann antworten...nicht andersrum.


    Im Übrigen ist es extrem traurig, hier das Wort "Nazi" zu verwenden, auch wenn es nur ein Verlgeich darstellt. Daran kann man schön das Niveau erkennen.

  • Sprache entwickelt sich weiter sintemal nichts von Dauer ist.
    Es werden im alltäglichen Sprachgebrauch immer wieder Sprüche wie "war ein Griff ins Klo" etc. gebraucht, das hat weniger explizit mit Foren zu tun.
    Von "lol" und "rofl" u.ä. lese ich die letzten Jahre kaum noch was. Das war in den 0-er Jahren sehr verbreitet.


    LRS-Menschen, die sich jeglicher Rechtschreibkorrektur verweigern, regen mich auch milde auf.


    In der Schweiz gibt es meines Wissens kein ß mehr. Da trinkt die Oma nur noch in Massen.

  • Mag alles sein. Dass Sprache sich weiterentwickelt, gerade in der Forenkultur, hatte ich ja geschrieben. Aber diese "Weiterentwicklung" basiert auf Fehlern und Dummheit vieler Menschen, die sich nie Gedanken über sowas machen und alles nachplappern müssen. "lol" oder "rofl" gibts kaum noch, stimmt. Dafür sind unzählige anderen Sachen hinzugekommen wie "afaik" oder "WTF"...daher nimmt sich das nicht viel.


    Wie bei deinem Beispiel führt diese Unbedachtheit sogar zu inhaltlichen Änderungen. Wenn die Oma in Massen trinkt (was auch viele in Deutsch so schreiben), dann ist das genau das Gegenteil, als man eigentlich ausdrücken wollte. Auch Kommata:


    Komm, wir essen Opa!
    Komm wir essen, Opa!


    Kommata retten Leben!!!

  • Von "lol" und "rofl" u.ä. lese ich die letzten Jahre kaum noch was. Das war in den 0-er Jahren sehr verbreitet.

    Vor allem im englischem Sprachgebrauch findet man diese Abkürzungen sehr häufig.

    LRS-Menschen, die sich jeglicher Rechtschreibkorrektur verweigern, regen mich auch milde auf.

    Da kenne ich auch ein paar Übeltäter.

  • 1. Thread / Fred

    Daher dränge ich meine Forennutzer auch stark dazu, das Wort "Thema" statt "Thread" zu benutzen. Ich glaube, gerade im wBB wird der Begriff eh durchgängig benutzt. Bei mir gibt es auch keine User sondern Benutzer, keine Posts sondern Beiträge und keine Polls sondern Umfragen. ^^

  • Was ich noch schlimmer finde ist dieses tolle Denglisch. Jeder macht es aber die wenigsten wissen das es diese Wörter im eigentlichen Sinne nicht gibt.


    Aber noch schlimmer finde ich diese Worte die erfunden wurden wo die Jugend nicht mal weiß das es das nur in Deutschland gibt.


    Bestes Beispiel "Handy" Gehe mal in andere Länder und sag dort Handy :) Kann ganz schön nach hinten los gehen. Weil diese Wort in anderen Ländern nichts anderes bedeutet als das man nach einem sogenannten Handjob oder Befriedigung mit der Hand fragt.


    Aber es hat sich ja hier so Eingebürgert das Wort in Deutschland.

    Ich mache keine Fehler.......

    Ich erschaffe Katastrophen

  • Und nur Englisch, weil es cool ist? Es gibt da noch eine deutsche Abkürzung, die sogar offiziell ist. ;)


    Und neben "mMn" könnte man für "sowei ich weiß" auch "siw" nutzen...aber ist eben beides nicht cool, da nicht englisch. :D

  • Es ist auch harmlos aber damit fängt es leider an! Viele wissen es nicht mal das es Worte gibt die im eigentlichen
    Sinne NUR in Deutschland erfunden wurden oder gebraucht werden.


    Ich finde diese Unwissenheit viel schlimmer. Und die ganzen Medien tragen noch dazu bei indem sie es in Beiträgen selber nutzen. Ob nun Fernsehen oder Webseiten etc.

    Ich mache keine Fehler.......

    Ich erschaffe Katastrophen

    • Official Post

    Und nur Englisch, weil es cool ist? Es gibt da noch eine deutsche Abkürzung, die sogar offiziell ist. ;)


    Und neben "mMn" könnte man für "sowei ich weiß" auch "siw" nutzen...aber ist eben beides nicht cool, da nicht englisch. :D

    Bei der Abkürzung siw, müsste ich erstmal überlegen was das heißt. mMn ist auch was anderes als afaik…

  • Deppenapostroph.
    Komplette Kleinschreibung - am besten völlig ohne Satzzeichen.
    Auch sehr beliebt ist zufällige Klein-/Großschreibung.
    Nichtverwendung einer automatischen Rechtschreibprüfung - obwohl es das gibt.
    Bandwurmsätze.
    Satzzeichen immer nur mehrfach - beispielsweise !!!!! und am besten mit Abstand - also !!!!!
    Oder noch besser ?!!!


    Interessanterweise gibt es aber Foren wo die Rechtschreibung überwiegend OK ist. Entsprechend ist häufig das Thema anspruchsvoller und der Bildungsstand und das Alter etwas höher.


    Und wenn man sich aus dem Fenster lehnt, sollte man vielleicht nicht Forumdeutsch schreiben. :D ;)


    Grüße, CCFF

  • Forumdeutsch finde ich nicht schlimm. Falsch geschriebene Sachen sind schlimm. Ich finde viel nerviger, dass jeder Deppensender "Fußball" falsch schreibt. Sogar auf großen Bannern steht immer "Fussball". Kein Wunder, warum man diese Dummheit aus den Köpfen der Leute nicht rausbekommt.

  • Aber genau an diesen Standards orientiert sich doch der Pro7 / Sat 1 Bildungsbürger.


    Wenn der Sender schon Spass statt Spaß schreibt, dann muss Spass ja wohl richtig sein. :D


    Grüße, CCFF