Weiterleitung auf https mit bereits bestehenden 301ern

  • Hallo zusammen,


    ich bin im letzten Jahr von Mybb auf WBB umgestiegen. Dabei habe ich mittels htaccess ca. 1800 301er-Weiterleitungen durchgeführt. Jetzt spiele ich mit dem Gedanken, demnächst auf https umzusatteln. Hier will ich natürlich nichts falsch machen, daher frage ich vorab, ob es durch diese alten Links zu Problemen kommen kann? Laut Google ist ja die Gesamtanzahl von 301er-URLs unerheblich, aber eben nicht die Anzahl von den Weiterleitungen der jeweiligen URLs.
    Ich habe also jetzt in der htaccess folgendes stehen:
    RedirectPermanent /Forum/Thread-Ein-Titel http://www.meinedomain.de/Forum/thread/69-Ein-Titel


    Ist es sinnvoll, diese 1800 Weiterleitungen zu ändern auf:
    RedirectPermanent /Forum/Thread-Ein-Titel https://www.meinedomain.de/Forum/thread/69-Ein-Titel
    und die neuen Threads inkl. noch zusätzlich vorhandenem Blog auf anderem Wege umzustellen? Oder liege ich da falsch?

  • Wieso gibst du das Protokoll inklusive Domain überhaupt an? Ich meine: Die Regel könnte ja auch einfach so aussehen: RedirectPermanent /Forum/Thread-Ein-Titel /Forum/thread/69-Ein-Titel. Das ist eigentlich keine gängige Praxis das Protokoll + Domain mit anzugeben, weil ... wozu? Was machst du wenn sich die Domain ändert? Alle 1800 Umleitungen nochmal anpassen? Im Prinzip hast du ansonsten 2 Möglichkeiten:

    • Du kannst die Regeln so lassen wie sie jetzt sind (also, dass sie auf http leiten) und einfach eine neue Regel einführen, die alle http Links auf https umleitet (die wirst du sowieso mehr oder weniger brauchen wenn du duplicate Content vermeiden willst). Damit würdest du quasi eine verkettete Umleitung erzeugen (2x 301), da die URL zuerst auf http geleitet wird und danach auf https. Ist ansich kein Beinbruch aber manche Suchmaschinen (Google zum Glück nicht) weigern sich mehreren Redirects hintereinander zu folgen (Bing z.B.).
    • Du kannst alles auf https umändern. Spricht nichts dagegen.

    98% aller PC Probleme sitzen direkt davor.

  • Wieso gibst du das Protokoll inklusive Domain überhaupt an?

    Keine Ahnung. Irgendwie hatte sich das so ergeben. Wahrscheinlich habe ich es falsch verstanden oder "erlernt" und es dann natürlich bei allen anderen so angewendet. Jetzt, wo du mich aber darauf hinweist, erscheint mir das natürlich auch nicht als vernünftig. Na ja, aber zu spät.


    Was machst du wenn sich die Domain ändert?

    Und genau das passiert ja jetzt gerade, weshalb sich meine Frage ergeben hat. Hätte ich mir die Frage sonst wohl ersparen können.



    Damit würdest du quasi eine verkettete Umleitung erzeugen (2x 301), da die URL zuerst auf http geleitet wird und danach auf https.

    Genau das dachte ich mir, war aber verunsichert, weil Google eben auch sagt, dass eine Kette irgendwann zu lang wäre. Allerdings weiß ich nicht, was als "zu lang" verstanden wird.
    Auf jeden Fall Danke für deine Antwort!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!