Template- und Stilbearbeitung versionieren

  • App
    WoltLab Suite Core

    Ich hätte einige Vorschläge zur Template- und Stilbearbeitung.

    Es ist ja so, dass ich ein Template kopiere in einen eigenen Stil und darin dann arbeite. Da kann also erstmal nichts kaputt gehen, das ist prima :thumbup: . Klasse ist auch die Funktion das eigene mit dem Standardtemplate zu vergleichen. Richtig cool :thumbup: .

    Nun habe ich also ein eigenes Template und ändere darin rum und das Ergebnis ist in den seltensten Fällen so, dass gleich alles passt ;) - zumindest bei mir. Manchmal macht man was, will es "verbessern" und macht dabei alles kaptutt 8| . Da würde ich mir wünschen, dass ich den alten Stand wiederherstellen könnte. Der Vorschlag ist also, die Templates so zu versionieren, wie das auch bei den Beiträgen ist.

    Für genau diese Fälle, fände ich es auch gut, wenn man ein eigenes Template deaktivieren und nicht gleich komplett löschen müsste, wenn man merkt, das vorne durch die Änderung nichts mehr geht.

    Das gleiche bei den erweiterten Einstellungen des Stils, wo man sein CSS hinterlegt. Da probiert man mal was aus, hat irgendwo ein Zeichen vergessen oder ein Komma statt Semikolon gesetzt oder umgekehrt und schon hat man vorne nur noch ne Fehlermeldung. Klar man macht das eigentlich erstmal im Test, aber vermeintliche Kleinigkeiten ändere ich gleich da, wo es gebaucht wird und da wäre das hilfreich.

    Liebe Grüße
    Susi

  • Im Grunde eine gute Idee. Wenn ich mir allerdings in Erinnerung rufe, wie oft schon meine Templatespielereien von diversen Personen als "zu aufwändig", "nicht in Betracht kommend", "Effekt super, aber kein Interesse, da es kein vollautomatisch wirksames Plugin ist" bis hin zu "Pfuschereien" bezeichnet bzw. kommentiert wurden, stelle ich mir die Frage, ob das von vielen überhaupt genutzt wird.

    Die Vorbehalte gegenüber den Möglichkeiten der Templatebearbeitung scheinen mir in den letzten Jahren eher größer als kleiner geworden zu sein.


    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier und hier.

  • Na ja, das wird nicht besser werden, wenn es so aussieht als hätte man sich alles zerschossen, weil etwas kleines wie ein Komma nicht passt und man dann das bekannte P im Gesicht stehen hat, weil man das nicht schnell rückgängig machen kann ;) .

    Das viele Templateanpassungen unbequem finden, kann schon sein, weil man eben nicht so einfach erkennen kann, was bei einem Update alles gemacht wird. Früher gab es immer Changelogs auf Dateiebene, so dass man direkt sehen konnte, wo eigene Anpassungen auf Funktionalität zu prüfen und anzupassen sind. Da habe ich jetzt auch noch keinen richtigen "Ablauf" für gefunden, um das strukturiert zu checken. Ich hatte jetzt die Dateien und templates nach Datum sortiert, um zu sehen, wo was neu ist. Aber so ganz befriedigend ist das für mich noch nicht. Und dann sitzt man vor der Kiste und "nichts geht" und viele wissen dann sicherlich erstmal nicht, wo sie suchen müssen, da die meisten Admins wohl nicht dokumentieren, wo sie selber eingegriffen und etwas geändert haben. Da läuft es mit PlugIns deutlich entspannter.

    Test PlugIn - geht nicht mehr - Entwickler bemühen - zum installieren Knöpfchen drücken - fertig - im besten Fall läufts :)

    Na ja, wer sich mal blöd gewartet hat auf einen Entwickler, macht selber was er kann und spart sich lieber ein PlugIn. Es ist halt aufwändig, wenn man erst basteln und lernen muss, aber man hat doch so auch viel mehr Spaß, wenns dann klappt und kann sein Forum eben auch etwas individueller gestalten als andere.

    Außerdem geht ja auch um die Stile und da legt doch fast jeder Hand an. Selbst wenn er was kauft oder den Standard nutzt basteln die meisten früher oder später noch ein wenig dran herum.

    Liebe Grüße
    Susi

  • also ich kopier mir immer alles ins Notepad++
    und sichere mir da meine Versionen .. kleiner Aufwand - große Wirkung..
    zudem kann mans dort ohnehin auch schöner bearbeiten ...

    ich finde dieser Kram mit den Versionen müllt nur sinnfrei die Datenbank voll, sorry...

    man sollte diese versionisierung der postings lieber mal gruppengesteuert machen, dass mans zb. bei den admins deaktivieren kann und nur bei gewissen Usergruppen anschalten...
    das wäre sinniger.. als nun auch noch so ein teil bei den stilen einbauen...

  • Ich seh das wie Bibini und empfinde das auch nur als zuballern der Datenbank, weshalb ich auch das Speichern des Bearbeitungsverlaufs von Beiträgen deaktiviert hab.

    Ich denke, wenn man nur Kleinigkeiten anpasst, dann kann man sich die Zeile auch kurz merken, in der man das geändert hat und sollte was schief gegangen sein, findet man den Fehler dann recht schnell (im Bezug auf das Vergessen eines Semikolons oder dergleichen).

    Ändert man mehrere Zeilen, die zum Beispiel auch weit auseinander liegen, dann mache ich das immer zuerst in der Testumgebung, in der der Stil 1:1 drin ist – so kann ich die Änderung(en) vornehmen und wenn es geklappt hat, den kompletten CSS-Code einfach kopieren und in den Stil der Live-Installation einfügen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!