wbb 4.1 - Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen

  • Hallo,

    ich stehe gerade auf dem Schlauch.

    Wo editiere ich denn die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen bei WBB 4.1?

    Geht das nur über die Sprachvariablen? Im ACP finde ich dazu keine Menüpunkte. :(

    Ich frage, weil ich in den Sprachvariablenvorgaben Teste stehen habe, die ganz sicher nicht ab Werk von Woltlab kamen.

    Danke & Grüße
    CCFF

  • Hallo,
    kann es sein dass die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen immer bei Updates überschrieben werden? Ich habe da völlig andere Texte inzwischen drin ...

    VG Regs

  • Ja ich habe die Sprachvariablen angepasst und für viel Geld im vierstelligen Bereich vom RA Nutzungsbedingungen erstellen lassen. Die sind weg. Ebenso wie die Datenschutzerklärung. Wie kann das denn sein? Mir stehen gerade die Haare zu Berge.

    Da das rechtlich so relevant ist und der Betreiber einer Website nicht darauf aufmerksam gemacht wird, dass seine eigenen Texte überschrieben werden wird es höchste Zeit, die Seiten Kontakt / Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung / als eigene, komfortabel zu bedienende und niemals wieder überschreibbare Seiten anzubieten. Ich will hier keinen Stress machen aber das kann so schrecklich teuer werden, dass Woltlab sich da schnellstens Gedanken machen sollte.

    Abgesehen von der Zeit die für die Reorganisation der Texte benötigt wird, sind die AGB einfach durch den Larifari-Text übergebügelt worden.

    VG Regs

    Edited 2 times, last by Websitebiz (January 6, 2016 at 7:12 PM).

  • Nur mal fürs Verständnis: Hast Du die Originaltexte geändert oder eigene Versionen der Sprachvariablen angelegt? Ich war bisher der Ansicht, dass eigene Versionen von Sprachvariablen im Rahmen eines Updates allenfalls deaktiviert werden, keinesfalls aber verschwinden.


    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier und hier.

  • Habe es gerade mal bei mir kontrolliert (Datenschutzerklärung). Ja, es wurde ebenfalls wieder der alte Stadardtext angezeigt und nicht der bearbeitete "Eigene Inhalt". Hier mußte ich nur wieder den Haken reingeben und der "Eigene Inhalt" wurde wieder angezeigt.

    Gruß Paulemann

    Never change a running system - wenn etwas läuft, soll man nichts ändern.


    ----------------------------------------------------

    Mein kleines Forum

  • Also lag ich richtig und auch @Websitebiz muss lediglich die eigenen Versionen wieder aktivieren, wenn er die Änderung wie vorgesehen durchgeführt hatte.


    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier und hier.

  • Also, ich finde das Anpassen von Sprachvariablen nicht unkomfortabler als das Anpassen des Impressums, wo man ja die Formatierungen auch per html machen muss. Da wäre natürlich wünschenswert den Editor nutzen zu können. Auch in den Sprachvariablen wäre das sicherlich manchmal hilfreich.

    Ansonsten ist das ja nun egal, wo mans macht, man muss eben nur wissen wo.

    @Websitebiz: Ich kann mir das nur so erklären, das du das nicht ins Feld für die eigene Sprachvariable eingetragen hast, sondern in dem darüber, wo der Werkstext stand und das kann dann immer bei einem Update überschrieben werden.

    Man findet die auch ganz schnell über den Haken bei der Suche:

    Wenn eigene Sprachvariablen automatisch mit einem Update deaktiviert würden, fände ich das auch echt Mist. Das ist doch mit dem eigenen Text eigentlich extra so gemacht, das sie updatesicher erhalten bleiben. Aber ich habs bisher nicht ausprobiert.

    Liebe Grüße
    Susi

  • Ich kann mir das nur so erklären, das du das nicht ins Feld für die eigene Sprachvariable eingetragen hast, sondern in dem darüber, wo der Werkstext stand

    Das von dir genannte Feld kann man meines Wissens nicht bearbeiten.

  • Gleich mal ausprobiert, da haste recht, aber während ich noch schrieb, war ja nun ohnehin klar geworden, das die Sprachvariablen tatsächlich deaktiviert wurden.

    Ich sehe das als Fehler, den man im Fehlerforum mal melden sollte.

    Liebe Grüße
    Susi

  • Wenn die Texte wirklich durch das Update überschrieben wurden, gibt es nur die Erklärung, dass die Originale direkt in der DB geändert wurden. Das wäre dann allerdings ein grober Bedienungsfehler.

    @Susi: Die Deaktivierung eigener Versionen von Sprachvariablen ist durchaus sinnvoll, da die geänderten Originale durchaus auch mal einen Fehler beheben. Ohne die Deaktivierung Deiner Version würdest Du das überhaupt nicht wahrnehmen und die Chance vergeben, den möglichen Fehler in Deiner Vrersion zu korrigieren.


    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier und hier.

  • Ich lese eigentlich immer alles, bevor ich antworte. Hast Du meine Gedanken zu Deiner Fehlervermutung gelesen?


    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier und hier.

  • Nein, der Teil an mich stand da auch noch nicht als ich es las ?( .

    Na ja, über den Sinn kann man sich trefflich streiten, denn ob es nun besser ist neue Standardtexte zu verwenden oder eigene, die das alte Problem eventuell längst behoben hatten, ist wohl eine Frage die man nur selber beantworten kann.

    Steht denn irgendwo, dass die Software sich bei Updates so verhält und man das immer selber prüfen muss? Ich könnte mich nicht erinnern, das mal irgendwo gelesen zu haben. Das wäre in meinen Augen aber das Mindeste. Dann kann man wenigstens sagen, dass der Kunde das nicht gelesen hat.

    Bei einer käuflich zu erwerbenden Software, die sich durch Knöpfchendrücken installiert, würde ich in so einem Fall da eigentlich im Installationsprozess einen Hinweise ala:

    "Sie haben eigene Sparachvariablen angelegt, für die es eine neue Standardversion gibt. Bitte prüfen Sie, ob Sie die neue Standardversion verwenden möchten oder aktivieren wieder ihren eigenen Text."

    erwarten.

    Und das am besten noch mit der Anzeige, welche Sprachvariablen zu überarbeiten sind, dann ist es wenigstens klar.

    Wie läuft das denn bei den Templates? Da kann ich ja auch eigene Versionen speichern, sie aber nicht deaktivieren. Dann muss man da ja auch prüfen, ob sich an den Standardtemplates etwas geändert hat oder nicht? Dann würde das ja gerade genau anders herum laufen.

    Liebe Grüße
    Susi

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!