Es wieder einfach machen, Beiträge zu schreiben…

  • App
    WoltLab Suite Forum

    Der Titel des Vorschlags mag jetzt nicht der Aussagekräftigste sein, aber was ich meine, lässt sich nur schwer in einer Überschrift zusammenfassen. Ich möchte zunächst einen Ablauf vorstellen, wie er von mir fast jeden Tag durchgeführt wurde, im WBB 3.1. Anschließend, wie viel umständlicher das nun im WBB 4.1 ist.


    WBB 3.1:


    1. Ich gehe in ein bestehendes Thema.
    2. Ich klicke doppelt in die Überschrift, bearbeite sie, drücke Enter.
    3. Ich klicke auf den Antworten-Button.
    4. Ich setze eine Überschrift in das entsprechende Feld.
    5. Ich kopiere einen Abschnitt in den Editor und schreibe darunter etwas.
    6. Einen Teil des Textes markiere ich fett.
    7. Ich verlinke eine Zeile in dem Text, indem ich den Link-Button klicke und eine URL eingebe.
    8. Ich sende den Beitrag ab.


    WBB 4.1:


    1. Ich gehe in ein bestehendes Thema.
    2. Ich klicke auf "Thema bearbeiten, dann auf erweitert, warte auf den Dialog. Ja, ich sehe sogar einen "Loading Spinner" statt sofort den Thementitel beabeiten zu können. Verschlechterung meiner Effizienz 1.
    3. Ich klicke auf den Antworten-Button.
    4. Ich kann dem Beitrag keine Überschrift geben, also klicke ich anschließend auf einen weiteren Button für die erweiterte Antwort. Dort gebe ich den Beitragstitel dann ein. Verschlechterung meiner Effizienz 2.
    5. Ich kopiere einen Abschnitt in die Adressleiste (!) von Firefox und kopiere den Text anschließend in den Beitragseditor, um den Beitrag ohne Formatierung zu übernehmen. Ich könnte zwar in den BBCode-Modus wechseln, dort stehen aber keine Buttons zum Formatieren (wie Fettschrift, Punkt 6) zur Verfügung. Verschlechterung meiner Effizienz 3.
    6. Einen Teil des Textes markiere ich fett.
    7. Ich verlinke eine Zeile in dem Text, indem ich den Link-Button klicke, dann "Link einfügen" auswähle und eine URL eingebe. Also ein Klick mehr als vorher. Verschlechterung meiner Effizienz 4.
    8. Ich sende den Beitrag ab.


    Ich würde das wirklich als sehr einfaches und alltägliches Szenario beschreiben, welches wirklich nicht außergewöhnlich ist. Und in diesen paar Schritten leidet meine Effizienz im Vergleich zum WBB 3.1 gleich in vier (!) Dingen, ich brauche de facto länger um Beiträge zu veröffentlichen als vorher. Hier besteht meines Erachtens ganz dringender Handlungsbedarf, wenn ich auch befürchte, dass die notwendigen Änderungen zu groß für ein Update mit Änderung der Versionsnummer an dritter Stelle sind, sprich es keine kurzfristige Lösung gibt. Das ist halt so, ich werde damit auskommen müssen, aber ich hoffe sehr, dass man für den nächsten größeren Release einen Fokus darauf setzen kann, das Veröffentlichen von Beiträgen zu vereinfachen, um mindestens wieder auf den Stand vom WBB 3.1 zu kommen, wenn nicht gar besser. Ich habe es in den letzten Jahren schon mehrfach geschrieben: Das WBB ist eine Forensoftware. Das Schreiben und Veröffentlichen von Beiträgen ist damit die allerwichtigste Funktion, welche die Software besitzen kann, das heißt, dass dies möglichst unkompliziert funktionieren muss.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Auf jeden Fall ist es immer legitim, etwas hier in die Vorschlagsecke zu posten. Allerings bin ich persönlich nicht davon überzeugt, wenn du alleine etwas anders haben möchtest, gleich den Standard für alle User abzuändern. Bei mir ist es z.B. so, dass ich nie ein WBB 3 hatte und mich an die Funktionen und die Arbeitsweise des WBB 4 gewöhnt habe und es gut finde. Einer Änderung dieses Standards würde ich nur zustimmen, wenn es einen Mangel gibt. Aus meiner Sicht gibt es den nicht.


    Das ist aber, wie gesagt, jetzt für meine Situation treffend, wo die Dringlichkeit einer Änderung nicht besteht und daher auch nicht gewollt ist. Es gibt sicherlich User, die das so sehen wie du. Mal sehen, was WL draus macht.

  • Ich glaube, du verstehst etwas falsch. Es geht in diesem Thema absolut nicht darum, dass im Standard etwas anders sei, was mir nicht gefällt. Nein, es geht darum, dass es an mehreren Stellen aufwändiger geworden ist, die Software zu bedienen, als es im WBB 3.1 der Fall war. Ich habe vier Defizite gezeigt, die einfach Fakt sind:


    1. Thementitel bearbeiten benötigt mehr Aufwand als vorher.
    2. Beitragstitel setzen benötigt mehr Aufwand als vorher.
    3. Text verlinken benötigt mehr Aufwand als vorher.
    4. Text ohne Formatierung einfügen benötigt mehr Aufwand als vorher.


    Das ist alles keine Geschmacksfrage.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

    • WBB 3.1 entstand zu Zeiten da mobiles Browsing eher selten war. Bedienkonzepte wie das Bearbeiten des Thementitels durch Doppelklicken machen heutzutage keinen Sinn mehr aus Usability-Sicht.
    • Im WBB 3.1 hatte die Schnellantwort aber zum Beispiel keine Formatierungsoptionen. Auch da musste ich dann also (wenn aus anderen Gründen - häufigeren Gründen!) in die erweiterte Antwort springen.
    • Wenn ich im WBB 3.1 einen verlinkten Text im Beitrag anpassen wollte musste ich mich mit der Syntax des BBcodes auseinandersetzen.

    Generell: Der Sinn eines WYSIWYG-Editors ist es gerade dafür zu sorgen, dass Formatierungen etc. direkt ersichtlich sind. Ich stimme dir zu, dass man manche Bedienkonzepte sicher optimieren kann. Die von dir gewählten Beispiele sind allerdings nicht ideal. In Anbetracht dessen, dass ich derzeit jedoch täglich gleichsam auf einem WBB 3.1 und einem 4.1 unterwegs bin muss ich klar sagen, dass die von dir getroffene Kernaussage (die wichtigste Funktion ist dass Schreiben und Veröffentlichen) im WBB 4.1 um einiges flüssiger bedient wird im Hinblick auf Formatierungen und vor allem das Einbinden externer Inhalte, eine Tätigkeit die heutzutage sehr viel prävalenter ist als zu Zeiten von 3.1


  • Ich denke, ich verstehe es schon korrekt. Das läuft aber darauf hinaus, den Standard zu ändern, weil du mit der momentanen Situation nicht zufrieden bist. ;)

  • WBB 3.1 entstand zu Zeiten da mobiles Browsing eher selten war. Bedienkonzepte wie das Bearbeiten des Thementitels durch Doppelklicken machen heutzutage keinen Sinn mehr aus Usability-Sicht.

    Da muss ich dir ganz entschieden widersprechen. Die Optimierung für mobile Endgeräte ist wichtig, darf aber keinesfalls eine Vernachlässigung der Desktop-Nutzer bedeuten. Nach wie vor dürfte die Mehrheit von Beiträgen in Foren nicht auf dem Smartphone oder Tablet geschrieben werden, da bin ich mir relativ sicher. Und WoltLab nimmt Überprüfungen im Code vor, ob ein Mobilgerät verwendet wird oder nicht, d.h. eine solche Doppelklickfunktion könnte wie anderes auch auf Mobilgeräten deaktiviert werden. Das Ziel muss es meiner Meinung nach sein, für alle Nutzer zu optimieren.

    Im WBB 3.1 hatte die Schnellantwort aber zum Beispiel keine Formatierungsoptionen. Auch da musste ich dann also (wenn aus anderen Gründen - häufigeren Gründen!) in die erweiterte Antwort springen.

    Im WBB 3.1 war ich mit einem einzigen Klick in der erweiterten Antwort, insofern war die Schnellantwort nicht wirklich eine schnellere Möglichkeit. Im WBB 4.1 braucht es zwei Klicks.

    Wenn ich im WBB 3.1 einen verlinkten Text im Beitrag anpassen wollte musste ich mich mit der Syntax des BBcodes auseinandersetzen.

    Wieso musstest du dich mit der BBCode-Syntax auseinandersetzen? Text markieren, Button klicken, Link einfügen. Wie jetzt auch, aber ein Klick weniger.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Ich denke, ich verstehe es schon korrekt. Das läuft aber darauf hinaus, den Standard zu ändern, weil du mit der momentanen Situation nicht zufrieden bist.


    Nein, du verstehst es ganz offensichtlich nicht, worauf ich hinaus will. Es geht absolut nicht um mich, es geht darum, dass die Bedienung der Software zum Erstellen von Beiträgen an mehreren Stellen verkompliziert worden ist. Ich habe vier ganz konkrete Beispiele genannt und es meiner Meinung nach auch anschaulich verglichen, wie es vorher war. Ich weiß nicht einmal, was du mit "Standard ändern" meinst, wieso sollte irgendein Standard geändert werden? Das einfache Bearbeiten von Thementiteln ist ein zusätzliches Feature (welches es früher gab, jetzt nicht mehr), der Klick mehr für das Einfügen von Links unnötig, man könnte problemlos zwei Buttons daraus machen, wie man es auch von TinyMCE oder CKEditor kennt, man könnte die Buttons in der BBCode-Ansicht funktionsfähig machen (das ist mir eh ein Rätsel, wie man darauf verzichten konnte) und das Feld für den Beitragstitel kann auch in die Antwort integriert werden (die erweiterte Anwort ist mittlerweile eh fast obsolet). Alle vier meiner Kritikpunkte könnten angepackt werden, ohne irgendeinen Standard für den Nutzer zu verändern.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Nagut ich sehe schon, du kannst meine Aussage nicht nachvollziehen. Dann bedenke nur noch, dass das ein Bereich für Voschläge hier ist, der auch andere Meinungen verträgt. Mit deiner Forderung (nicht Vorschlag), könntest du am Besten für WL eine To-Do Liste schreiben. Wenn du so darauf beharrst, dass es nicht deine Sichtweise widerspigelt, sondern eine logische Konsequenz darstellt, die keine andere Sichtweise zulässt, dannn erkläre ich jetzt nicht weiter, was ich meine.


    Trotzdem wünsche ich dir viel Erfolg bei der Umsetzung.

  • Sorry, das ist mir zu dumm, du willst es offensichtlich nicht verstehen. Ich habe ganz sachlich dargelegt, was vorher einfach funktioniert hat und jetzt mehr Aufwand erfordert, das sind alles Fakten, da muss ich mir von dir nicht so blöd kommen lassen. Es sollte schließlich das Interesse von uns allen sein, dass das WBB in der Bedienung einfach ist. Das hat auch überhaupt nichts mit Forderungen zu tun, ich habe Vorschläge gemacht. Es scheint fast als wolltest du grundsätzlich gegen Änderungen argumentieren, obwohl meine Vorschläge ja allesamt nichts für irgendwen verschlechtern, ganz im Gegenteil, die Vorschläge vereinfachen wieder einzige Szenarien, die jetzt ohne Frage schlechter funktionieren, andere Szenarien bleiben gänzlich unberührt durch diese Vorschläge. Nenne du doch mal ganz sachlich, was sich durch einen der Vorschläge verschlechtern würde. Ich warte.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Blödsinn! Du redest vom "Interesse aller" und gehst übelst ab, wenn man auch eine andere Sichtweise völlig vernünftig darlegt? Es ist DEIN Interesse! Das ist einfach nur noch traurig wie du hier reagierst, obwohl ich völlig ruhig war. Wie gesagt...schreibe per EMail eine To-Do Liste an Woltlab, was geändert werden MUSS. Denn ein Vorschlag ist das ja nicht...der lässt nämlich auch andere Meinungen zu.


    Und bevor ich mich jetzt noch mehr anmachen lassen muss von dir, nur weil ich nicht deiner Meinung bin, verabschiede ich mich aus dem Thema. Das ist aber eine ganz traurige Vorstellung von dir! Auf jeden mit anderer Meinung losgehen. Glückwunsch.

  • 1. Ich gehe in ein bestehendes Thema.
    2. Ich klicke auf "Thema bearbeiten, dann auf erweitert, warte auf den Dialog. Ja, ich sehe sogar einen "Loading Spinner" statt sofort den Thementitel beabeiten zu können. Verschlechterung meiner Effizienz 1.

    Du kannst auch den Button Thema bearbeiten doppelklicken, dann geht sofort der Dialog auf ohne das du erst erweitert auswählen musst.


    Danach kannst du den Titel bearbeiten und mit Enter absenden. Der erste Ablauf ist vom Aufwand her identisch mit dem aus WBB 3.1.


    Zum Rest kann ich nichts sagen, hab hier aufgehört zu lesen.

    www.cls-design.com
    Alle Stile jetzt auch in limitierter Stückzahl für WBB 4.1 (ノ´ヮ´)ノ*:・゚✧

  • Die "Fakten" von denen du sprichst beziehen sich aber sehr deutlich nur auf dein eigenes Nutzungsverhalten. Aus der Perspektive heraus mögen sie Sinn machen, sind jedoch nicht unbedingt deckend zu dem, was als "Durchschnitssanspruch" definiert ist.

    Da muss ich dir ganz entschieden widersprechen. Die Optimierung für mobile Endgeräte ist wichtig, darf aber keinesfalls eine Vernachlässigung der Desktop-Nutzer bedeuten. Nach wie vor dürfte die Mehrheit von Beiträgen in Foren nicht auf dem Smartphone oder Tablet geschrieben werden, da bin ich mir relativ sicher. Und WoltLab nimmt Überprüfungen im Code vor, ob ein Mobilgerät verwendet wird oder nicht, d.h. eine solche Doppelklickfunktion könnte wie anderes auch auf Mobilgeräten deaktiviert werden. Das Ziel muss es meiner Meinung nach sein, für alle Nutzer zu optimieren.

    Im WBB 3.1 war ich mit einem einzigen Klick in der erweiterten Antwort, insofern war die Schnellantwort nicht wirklich eine schnellere Möglichkeit. Im WBB 4.1 braucht es zwei Klicks.

    Wieso musstest du dich mit der BBCode-Syntax auseinandersetzen? Text markieren, Button klicken, Link einfügen. Wie jetzt auch, aber ein Klick weniger.

    Ich bin kein sonderlicher Freund davon, zitierte Beiträge zu zerpflücken, daher verzeih:
    Mein Einwand wegen der mobilen Nutzbarkeit sollte vor allem aufzeigen, dass das bisherige Bedienkonzept für diese Benutzer garnicht funktioniert. Es musste etwas Anderes her. Man kann dabei aber eben nicht immer für alle Nutzergruppen das optimale Vorgehen wählen, insbesonders wenn man versucht alles irgendwo aus einem Guss zu halten. Dann muss ein Kompromiss gefunden werden zwischen Usability und Bequemlichkeit. Das bedeutet für die eine Nutzergruppe eine minimale "Verschlechterung", während es für eine andere Benutzergruppe überhaupt erst bedeutet, dass System an sich nutzen zu können. Und sorry aber: Egal welche Analyse man sich ansieht, der Trend hin zu kleineren Display gerade bei der Kommunikation bedeutet, dass die Zielgruppe der mobilen Anwender nicht einfach ignoriert werden kann.


    Die Schnellantwort in WBB 3.1 war indes kaum mehr als eine Kommentarfunktion, während es die Schnellantwort wie in 4.x garnicht erst gab. Hier haben wir mit der "abgespeckten" Variante der Antwort eher einen Zugewinn gemacht auch wenn eben genau für dein Szenario zuvor genannte Kompromisse einen Einbruch bedeuten.


    Und in 3.1 hatte ich schlicht zwei Buttons, wo nun einer ist. Einzelne Klicks zu bewerten halte ich für Humbug, gerade wenn diese direkt nebeinander liegen und keine langen Ladezeiten bedeuten. Das sind reine Designentscheidungen die deine Arbeitseffektivität absolut nicht beeinflussen.


    Usability bedeutet den Benutzer nicht zu verwirren. Nicht den Benutzer zu dressieren.

  • Blödsinn! Du redest vom "Interesse aller" und gehst übelst ab, wenn man auch eine andere Sichtweise völlig vernünftig darlegt? Es ist DEIN Interesse! Das ist einfach nur noch traurig wie du hier reagierst, obwohl ich völlig ruhig war. Wie gesagt...schreibe per EMail eine To-Do Liste an Woltlab, was geändert werden MUSS. Denn ein Vorschlag ist das ja nicht...der lässt nämlich auch andere Meinungen zu.


    Und bevor ich mich jetzt noch mehr anmachen lassen muss von dir, nur weil ich nicht deiner Meinung bin, verabschiede ich mich aus dem Thema. Das ist aber eine ganz traurige Vorstellung von dir!


    Leg mir doch keine Worte in den Mund, die ich nie auch nur ansatzweise geäußert habe. Niemand hier hat vom Interesse aller gesprochen, ich habe ganz konkrete Problemstellen genannt. Wer die Software nicht auf diese Weise nutzt, ist selbstverständlich nicht davon betroffen, das muss ich wohl kaum extra erwähnen. In meinen Vorschlägen geht es darum, die Bedienung zu vereinfachen, d.h. alles, was jetzt gut funktioniert, soll weiter gut funktionieren. Alles, was nicht so gut funktioniert, soll besser funktionieren. Dafür habe ich Vorschläge gemacht. Und nochmal: es geht nicht um "mein Interesse". Die Dinge, die ich angesprochen habe, sind von jedem, einschließlich dir, nachprüfbar, dass sie nun mehr Zeit benötigen. Und zum Thema Meinung: Die Funktionsweise des WBB hat nichts mit einer Meinung zu tun, sondern besteht aus Fakten. Meinungen kann man zu Vorschlägen haben. Du hast bislang keine Meinung zu auch nur einem einzigen meiner Vorschläge geäußert. Mein Interesse ist, dass das WBB für alle Nutzer bestmöglich funktioniert. Deine Motivation kann ich gerade nicht erkennen. Dass du völlig ruhig gewesen wärst, meinst du hoffentlich nicht ernst, zwei Beiträge am Stück unterstellst du mir jetzt schon Sachen. Wenn hier jemand einen angemacht hat, dann hast du mich angemacht. Unglaublich, wie du jetzt auch noch versuchst, die Dinge umzudrehen. Ich weiß nicht, was du für ein Problem mit mir hast, aber kläre das doch bitte per PN mit mir statt so eine Show hier abzuziehen.


    Du kannst auch den Button Thema bearbeiten doppelklicken, dann geht sofort der Dialog auf ohne das du erst erweitert auswählen musst.

    Danke dafür, das war mir bislang unbekannt.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Interessant, dass man, wenn man ganz ruhig eine andere Sichtweise darstellt, gleich "gegen dich" ist. Sofort auf die persönliche Schiene springen. Da bringts auch nicht mehr viel, vernünftig zu argumentieren. Echt übel. So, jetzt bin ich aber weg. ;)

  • Ich bin kein sonderlicher Freund davon, zitierte Beiträge zu zerpflücken, daher verzeih:


    Darf ich fragen, wieso nicht? Das macht es doch sehr viel übersichtlicher. Anders kann man ja kaum gezielt auf Aussagen eingehen, ohne wirklich klar zu machen, worauf man sich bezieht. Je länger der Beitrag, desto einfacher wird es dadurch zu folgen. ;)


    Mein Einwand wegen der mobilen Nutzbarkeit sollte vor allem aufzeigen, dass das bisherige Bedienkonzept für diese Benutzer garnicht funktioniert. Es musste etwas Anderes her. Man kann dabei aber eben nicht immer für alle Nutzergruppen das optimale Vorgehen wählen, insbesonders wenn man versucht alles irgendwo aus einem Guss zu halten. Dann muss ein Kompromiss gefunden werden zwischen Usability und Bequemlichkeit. Das bedeutet für die eine Nutzergruppe eine minimale "Verschlechterung", während es für eine andere Benutzergruppe überhaupt erst bedeutet, dass System an sich nutzen zu können. Und sorry aber: Egal welche Analyse man sich ansieht, der Trend hin zu kleineren Display gerade bei der Kommunikation bedeutet, dass die Zielgruppe der mobilen Anwender nicht einfach ignoriert werden kann.


    Wieso braucht man einen Kompromiss? Ich verstehe den Punkt nicht. Man kann sowohl für Mobil- als auch für Desktopgeräte optimieren. Und teilweise wird das ja auch gemacht. Das wäre nur ein weiterer Fall, da sehe ich das Problem nicht. Es wäre halt eine zusätzliche Funktion, nicht weniger, aber auch nicht mehr. Wenn man das für Mobilgeräte deaktiviert, tangiert das entsprechende Nutzer gar nicht.


    Zu Subseven sag ich nichts weiter, auf das Niveau begeb ich mich nicht weiter herab. Bringt nicht ein Argument, geht auf keine Frage ein, unterstellt mir Dinge, stellt es dann dar, als sei es umgekehrt, nimmt auch das Angebot der Klärung per PN nicht an. Wirklich sehr erwachsen.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Ich habe ein bisschen eine harte Zeit Verständnis zu. So können Sie bitte vielleicht ein Video demostrating den Unterschied zu schreiben?


    I am having a bit of a hard time understanding too. So can you please maybe post a video demostrating the difference?

  • Wieso braucht man einen Kompromiss? Ich verstehe den Punkt nicht. Man kann sowohl für Mobil- als auch für Desktopgeräte optimieren. Und teilweise wird das ja auch gemacht. Das wäre nur ein weiterer Fall, da sehe ich das Problem nicht. Es wäre halt eine zusätzliche Funktion, nicht weniger, aber auch nicht mehr. Wenn man das für Mobilgeräte deaktiviert, tangiert das entsprechende Nutzer gar nicht.

    Versteh mich nicht falsch: Ich will mitnichten behaupten, der jetzige Entwicklungsstand sei der Weisheit letzter Schluss. Ich will schlicht aufzeigen, wieso es eine von dir womöglich gegebene Verschlechtung des Bedienkonzepts überhaupt gegeben hat.


    Und was das Zitieren anbelangt: Flamewargestählt. Ich finds unhöflich nicht in kohärenten Texten sondern in Schnippseln zu Antworten.

  • Aslan: Ich kann leider kein Vergleichs-Video erstellen, da ich kein WBB 3.1 mehr installiert habe.


    Angier: Die Alternative dazu wäre, dass ich schreibe: Zu Punkt 1: X, zu Punkt 2: Y, zu Punkt 3: Z. Wenn du verschiedene Aussagen triffst und man auf diese verschiedenen Aussagen alle eingehen möchte, dann muss man das irgendwie erkennbar machen. Ich betreibe schon seit Jahren verschiedene Foren und Nutzer bin ich länger. Dass das unhöflich wäre, habe ich noch nie von jemandem gehört. Ich habe aber sehr wohl schon gelesen, dass darum gebeten wurde, erkenntlich zu machen, worauf man sich bezieht. Aber ist ja jetzt auch egal. Du weißt jetzt, dass da keine unhöfliche Motivation, sondern ein guter Wille dahintersteckt. ;)

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Aslan: Ich kann leider kein Vergleichs-Video erstellen, da ich kein WBB 3.1 mehr installiert habe.

    Danke für Ihre Antwort. Ich dachte mir, als Kunde, können Sie die vorherige Version herunterzuladen und zu installieren, eine lokale Kopie. Vielleicht irre ich mich.


    Nochmals vielen Dank für Ihre Antwort.




    Thank you for your reply. I figured as a customer, you could download the previous version and install a local copy. Maybe I am mistaken.


    Thanks again for your reply.

  • Ich fänd's nicht schlecht, wenn man optional auf ein simples Textfeld mit BB-Code-Buttons umschalten könnte, klar, das ist weder modern noch interaktiv, aber leicht erlernbar. Erklär mal heute jemanden wie man korrekt zitiert, wenn er nebenbei auch noch mit dem Editor kämpfen muss. Wie gesagt optional. Das war früher alles so herrlich einfach. Ich bin auch heute noch in einen sehr alten Foren unterwegs und stelle dabei immer wieder fest wie problemlos doch alles funktioniert, obwohl, oder vielleicht gerade deshalb, die Foren viele Jahre auf dem Buckel haben.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!