Laptop - Pc oder was habt ihr ?

  • Es ist nicht sehr klug, eine Diskussion beenden zu wollen, indem man noch mehr Öl ins Feuer gießt

    Das stimmt, dass war wirklich nicht besonders klug.

    keine schöne Art, das letzte Wort haben zu wollen.

    Darum ging es mir jedoch nicht. Mich stören nur die Verfechter von Marken, die ausschließlich aufgrund von Marketing-Strategien groß sind und bei denen man so gut wie ausschließlich für den Namen bezahlt. Das er kein Fanboy ist, hat er ja selbst klargestellt. Es klang halt nur so.


    So wie du es mit der Hardware hältst, macht es meiner Meinung nach am meissten Sinn. Das man keinen Desktop braucht, wenn man nicht zockt ist klar, aber zum spielen gibt es meiner Meinung nach keine brauchbare Alternative. Von Konsolen mal abgesehen. Die haben aber wieder andere Nachteile. Man kann z.B. keine Community-Mods nutzen.

  • Jo, eine richtige Tastatur kann man im Prinzip auch noch an jedes Notebook anschließen. Und eine richtige Maus auch, um die Arbeit am Compi halbwegs erträglich zu machen.


    Aber dann könnte man sich eigentlich auch gleich einen richtigen Desktoprechner anschaffen. Wäre nicht undumm. ^^


    Das ist für mich eine sehr gewollte Schlussfolgerung. Was machst du bitte mit zwei Tastaturen? Zwei Monitore hingegen sind heutzutage ein vollkommen normaler Anwendungsfall und alles andere als eine Seltenheit. Ich arbeite auch jeden Tag auf mehreren Bildschirmen. Ich sag nicht, dass das die Mehrheit tut, aber es ist auch absolut nichts Besonderes. Ob man eine Maus nutzt oder nicht, das ist eine reine Geschmacksfrage, da gibt es kein grundsätzliches Besser oder Schlechter. Wer mit einer Maus besser klar kommt, schließt selbstverständlich eine Maus an, auch das ist vollkommen normal. Eine Maus macht ein Notebook nicht per se weniger mobil, ich sehe auch immer wieder in Zügen oder auf dem Flughafen Menschen mit Notebook und Maus. Ich für meinen Teil hatte schon so lange keine Maus mehr in der Hand (gut, in der Hand gehabt und kurz an einem fremden Computer benutzt kam sicher vor, aber was ich sagen will, ist denke ich klar) wie ich keinen Desktop-Computer mehr nutze, also schon viele, viele Jahre nicht mehr. Für mich ist daher nicht nachvollziehbar, was du mit "Und eine richtige Maus auch, um die Arbeit am Compi halbwegs erträglich zu machen" meinst, ich halte die Arbeit ohne Maus für deutlich erträglicher, gerade wenn man so viel am Computer arbeiten muss wie ich es muss, den Unterschied merke ich im Handgelenk, es ist für mich auf Dauer deutlich angenehmer ohne Maus.


    Es kommt vielleicht aber auch auf das Notebook an. Der Unterschied zwischen dem Trackpad von meinem Macbook und meinem Notebook mit Windows ist enorm. Und damit in diesen Satz nichts Falsches hinein interpretiert wird: meine Aussage ist nicht, dass Notebooks mit Windows als Betriebssystem grundsätzlich das schlechtere Trackpad als Macbooks hätten, es gibt nahezu unendlich viele verschiedene Notebooks und meine Aussage bezieht sich ausdrücklich auf mein Notebook, das ist diesbezüglich einfach ein sehr spürbarer Unterschied.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

    Edited 2 times, last by Cadeyrn ().

  • ich halte die Arbeit ohne Maus für deutlich erträglicher, gerade wenn man so viel am Computer arbeiten muss wie ich es muss, den Unterschied merke ich im Handgelenk, es ist für mich auf Dauer deutlich angenehmer ohne Maus.

    Also ich finde eine Maus deutlich ergonomischer und angenehmer in der Hand als so ein komisches ins Laptop eingebautes Mausdings (wie heißt das eigentlich richtig?).

    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP" — Leonard Nimoy

  • Ich sagte es ja schon, es gibt bei den Trackpads (so heißt das ebenfalls) riesengroße Unterschiede. Es ist unmöglich zu verallgemeinern, dass man grundsätzlich das eine oder das andere besser findet, es kommt wirklich sehr stark drauf an. Ich kann auch nur die Trackpads der Geräte vergleichen, die ich nutze. Aber ich kenne ehrlich gesagt niemanden, der die Trackpads des Macbooks kennt und nicht ebenfalls klasse findet. Man kann Apple für einige Dinge kritisieren, beispielsweise für die Tatsache, dass die Geräte um immer mehr Anschlüsse beschnitten werden, aber diese Komponente funktioniert einfach richtig gut und angenehm. Bei dem Trackpad auf meinem Windows-Gerät habe ich ebenfalls meine Mühe und würde vermutlich eine Maus vorziehen, würde ich das Gerät öfter als zweimal im Jahr nutzen. Möglicherweise kam das in meinem letzten Beitrag nicht stark genug heraus, aber auch da habe ich mich auf die Erfahrungen der von mir genutzten Geräte bezogen. Ich deutete ja dort auch schon an, dass es nahezu unendlich viele Geräte gibt, die unterscheiden sich auch in dieser Komponente, es gibt gute und schlechte Trackpads, genau wie es große Unterschiede bei jeder anderen Komponente gibt.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

    Edited once, last by Cadeyrn ().

  • Das kommt, wie so oft, auf das Trackpad an. Das von Apple kann man pixelgenau ansprechen, genau wie eine Maus. Es ist vielleicht nicht ganz einfach, aber in den meisten Fällen auch nicht notwendig, eine Punktlandung zu setzen.

    No, you clearly don't know who you're talking to, so let me clue you in. I am not in danger, Skyler. I am the danger. A guy opens his door and gets shot and you think that of me? No. I am the one who knocks!

  • Naja, gerade im Grafik-Bereich ist das durchaus notwendig. Und da ist eine Maus immer vorzuziehen.
    Ich kann den Vergleich auch ziehen, habe beides Zuhause. ;)

  • Naja, gerade im Grafik-Bereich ist das durchaus notwendig. Und da ist eine Maus immer vorzuziehen.
    Ich kann den Vergleich auch ziehen, habe beides Zuhause. ;)

    Ich würde da eher das Grafiktablett vor die Maus vorziehen. :P

  • Naja, aber ein Tablet, das eine gute Auflösung hat, kostet auch entsprechend. Das ist es mir persönlich für den privaten Gebrauch nicht wert.

  • Dafür 'ne Starkstromleitung :whistling:

    All I ever wanted was to settle down and marry
    Laugh and love and hopefully have a child,
    Have our families surround us,
    Friendships that never die -
    Well we can try, we can try, we can try....


    Wallis Bird - Home


    Fantasy-Fans.eu
    Aktuelle News, Infos und Community zu Fantasy, Sci-Fi und Co.