Kommerzielle Nutzung Mercury-202

  • Ich habe mal eine allgemeine Frage dazu.


    Es wurde ja angekündigt, dass es auch eine Kauf-Version geben wird, wann wird denn der endgültige Preis feststehen, zur angedachten öffentlichen Demo, oder zum eigentlichen final Release?



    PS: Nicht falsch verstehen, ich möchte weder drängeln, noch irgendetwas erzwingen, ich plane nur, das Mercury-202 in einem Projekt in 2015 einzusetzen, da wäre der Kostenfaktor dann eben relevant.

  • Wir werden Commercial-Use und Branding-Free Lizenzen anbieten. Preise stehen noch nicht fest. Die werden wir während der Demo/Beta festlegen, nicht vorher.


    Grundsätzlich sollte man aber schon damit rechnen, dass wir diese Lizenzen nicht zum Spottpreis abgeben werden. Wer Mercury-202 kommerziell Nutzen möchte und Geld verdient, der kann uns auch für unsere Arbeit entlohnen. Ähnliches gilt fürs Branding-Free.


    Grundsätzlich wird die Nutzung von Mercury für nichtkommerzielle Zwecke kostenlos sein.

    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP" — Leonard Nimoy

  • Grundsätzlich wird die Nutzung von Mercury für nichtkommerzielle Zwecke kostenlos sein.

    Wie definierst du (Ihr) nichtkommerziell?


    Zählt ein Forum, welches freiwillige Spenden annimmt für dich (euch) schon als kommerziell?


    Versteh mich nicht falsch, ich werde es (natürlich teilweise abhängig vom Endpreis) wahrscheinlich trotzdem kaufen, auch wenn ich es evtl. nicht müsste.

  • Wie sieht´s mit Eigenwerbung aus?

    Quote from SoftCreatR

    Meine Aufgabe ist, hinter euch her zu putzen, wenn ihr euch mal wieder mit Lutschern beworfen habt.

  • Wie sieht es da bezüglich von Werbung aus? Mit dem Content verdiene ich ja kein Geld, sondern mit der Werbung...

    Woher das Geld am Ende kommt ist völlig egal. Das ist kommerzielle Nutzung.


    Du blendest die Werbung ja schließlich im News-System ein. Selbst wenn du das News-System nur benutzt um Besucher auf deine Seite zu locken und blendest nur im Forum Werbung ein, auch dann ist das immer noch kommerzielle Nutzung. Versuch gar nicht erst, irgendwelche Schlupflöcher zu finden. Ich möchte ungern deswegen jemanden vor den Kadi zerren müssen.

    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP" — Leonard Nimoy

  • Wie definierst du (Ihr) nichtkommerziell?


    Zählt ein Forum, welches freiwillige Spenden annimmt für dich (euch) schon als kommerziell?


    Versteh mich nicht falsch, ich werde es (natürlich teilweise abhängig vom Endpreis) wahrscheinlich trotzdem kaufen, auch wenn ich es evtl. nicht müsste.

    Wie sieht es mit spenden aus? Auch kommerziell?
    Hab aktuell nichts laufen aber mal drüber nachgedacht pb man das in Zukunft machen sollte oder Ebene nicht. Nur Werbung mag ich nicht :) hab ich ja selbst auf jeder Seite ausgeschaltet :D

  • "Spenden" im Sinne des Steuerrechts bekommt keine einzige Community, dich ich gesehen habe und "Spenden" annimmt.


    Im Einzelfall kann man bei uns sicherlich erfragen, was wir dulden. Wer z.B. anerkannt gemeinnützig ist und daher Spenden annimmt, der kann sich mit uns auch bequem auf dem kurzen Dienstweg einigen. Wer allerdings Geld einnehmen möchte, der sollte zur Commercial-Use Lizenz greifen. Egal wie er den Vorgang selber nun nennt.

    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP" — Leonard Nimoy

  • "Spenden" im Sinne des Steuerrechts bekommt keine einzige Community, dich ich gesehen habe und "Spenden" annimmt.


    Im Einzelfall kann man bei uns sicherlich erfragen, was wir dulden. Wer z.B. anerkannt gemeinnützig ist und daher Spenden annimmt, der kann sich mit uns auch bequem auf dem kurzen Dienstweg einigen. Wer allerdings Geld einnehmen möchte, der sollte zur Commercial-Use Lizenz greifen. Egal wie er den Vorgang selber nun nennt.

    Das ist grundsätzlich keine Antwort auf meine Frage.


    Zum speziellen Fall:


    Ich habe einen Spenden Button im Forum, allerdings erwarte ich keine Spende, sondern gebe nur die Möglichkeit, sich an den laufenden Kosten zu beteiligen. Werbung gibt es definitiv bei mir nicht. Ich als Person/Betreiber bereichere mich nicht daran, ich lasse das auf dem Konto liegen, bis weider Kosten anfallen (Servermiete, Plugins oder Updates), wenn kein Guthaben da ist, übernehme ich die eben. Eine Pflicht gibt es nicht und auch keine Vorteile für den/die Spender.


    Wertet Ihr das bereits als kommerzielle Nutzung, oder nicht?

  • Das ist grundsätzlich keine Antwort auf meine Frage.

    Hat @Netzwerg die Frage nicht schon beantwortet?


    Er schreibt doch, dass eine Commercial License dann benötigt wird, wenn du die eingenommenen Spenden für EIGENE Zwecke verwendest - und dazu zählen halt auch die laufenden Kosten deiner Community (Server, Plugins, Updates).

  • Du handelst definitiv in der Absicht, Umsätze zu erzielen, also grundsätzlich einmal: Ja, das ist kommerzielle Nutzung. Ob du tatsächlich Gewinn machst oder nicht ist da unerheblich (das können und wollen wir auch gar nicht kontrollieren).


    Deswegen allerdings mein Hinweis, dass man uns in Einzelfällen kontaktieren kann und sollte. In Fällen, in denen man uns nachvollziehbar und glaubhaft darlegen kann, dass keine Gewinne erwirtschaftet werden (und das auch nicht die Absicht ist) können wir jederzeit natürlich auch Vereinbarungen im Einzelfall treffen.


    Grundsätzlich gilt jedoch: Wer mit einer Tätigkeit, die direkt oder indirekt mit der Webpräsenz auf der Mercury eingesetzt wird, Geld verdient, d.h. Umsätze generiert (das muss kein Gewinn sein) handelt in kommerzieller Absicht und benötigt die entsprechende Lizenz.



    Es kommt uns hier sicherlich nicht auf den letzten Cent an und man wird mit und in vernünftiger Art und Weise über alle Einzelfälle reden können. Die Bestimmungen sollen hauptsächlich verhindern, dass wir uns viel Arbeit machen und jemand anders mit den Früchten unserer Arbeit Geld verdient. Wir haben nichts dagegen, wenn jemand mit Mercury Geld macht, im Gegenteil, wir würden uns sehr freuen, wenn es viele gut besuchte und wirtschaftlich erfolgreiche Seiten mit Mercury geben würde - aber dann st es hoffentlich auch nicht zuviel verlangt, wenn wir auch eine Anerkennung für unsere Arbeit bekommen.


    Eine generelle Ausnahmegenehmigung für den "Fall X" werde ich jedoch nicht geben, schonmal gar nicht in einem öffentlichen Thema. Wer uns seinen Einzelfall schildern möchte, der kann das zu gegebener Zeit in einem entsprechenden Rahmen (Konversation, E-Mail) tun. Aber dafür ist es jetzt noch viel zu früh. Ihr kennt ja noch nicht einmal den Text unserer Lizenzbestimmungen (die abschließende Fassung kenne ja noch nicht einmal ich zurzeit).

    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP" — Leonard Nimoy

  • Er schreibt doch, dass eine Commercial License dann benötigt wird, wenn du die eingenommenen Spenden für EIGENE Zwecke verwendest - und dazu zählen halt auch die laufenden Kosten deiner Community (Server, Plugins, Updates).

    So ein Blödsinn - Entschuldigt die Ausdrucksweise, aber anders kann ich das nicht nahebringen - jeder meiner User profitiert von den jeweils angewendeten Kosten und es wird ebenso über notwendige Kosten bzw. Ausgaben abgestimmt, meiner Bereicherung dient das keinesfalls, ganz im Gegenteil.


    Grundsätzlich gilt jedoch: Wer mit einer Tätigkeit, die direkt oder indirekt mit der Webpräsenz auf der Mercury eingesetzt wird, Geld verdient, d.h. Umsätze generiert (das muss kein Gewinn sein) handelt in kommerzieller Absicht und benötigt die entsprechende Lizenz.

    Ok, damit kann ich was anfangen. Sprich, jeder der auch nur einen Cent von seinen Membern geschenkt bekommt (und auch dann, wenn er es einfach nur als Zubrot für die laufenden Kosten nimmt), muss die Commercial-Lizenz kaufen.
    Das solltet Ihr dann aber auch genau so in die Lizenzbestimmungen übernehmen, denn aus kommerzieller Sicht ist das nicht immer eindeutig und wird mit ziemlicher Sicherheit sehr oft nicht beachtet und genau darauf zielte meine eigentliche Frage ab.

  • jeder meiner User profitiert von den jeweils angewendeten Kosten und es wird ebenso über notwendige Kosten bzw. Ausgaben abgestimmt, meiner Bereicherung dient das keinesfalls, ganz im Gegenteil.


    Und du profitierst am Meisten, da du durch die Spenden weniger Kosten hast. Daher hat @Wurstdieb Recht.

  • *lol* :D


    Ausfallend werden und dann anderen Usern auch noch den Mund in einem öffentlichen Forum verbieten wollen... es wird immer besser. :D

    Ich bin nirgendwo ausfallend geworden - wenn das deiner Meinung nach der Fall ist, dann zeige es uns allen!
    Aber ok, schönen Tag noch...

  • Um hier mal eine sehr einfache Antwort zu geben: Sobald ihr Geld einnehmt, egal wie ihr es nennt, handelt ihr kommerziell. Dabei ist es egal ob ihr Non-Profit arbeitet oder nicht! Da muss man auch nicht groß drumrum reden. Spenden als Privatperson, die von der Steuer befreit wären usw. gibt es auch nicht.


    Man kann dann entsprechende Rechnungen mit Kosten und Einnahmen anstellen, da muss man aber aufpassen, da man eventuell - wenn man bestimmte Beträge überschreite - diese nicht nur zusätzlich versteuern muss, sondern man auch plötzlich ne Steuerklasse höher rutschen kann! (ca. 4800 darf man im Jahr zusätzlich einnehmen, ohne dass es steuerliche Auswirkungen hätte.)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!