Webhoster Sammelthread

  • Die Story... Haha... Ja..... Lang.... Aber ich hab immer noch 2 Server bei Staro, die da auch bleiben....


    Aber Hetzner hat mich.... GUT AN SICH GEZOGEN ... (Schlimm war der Support am Anfang..... IPv6 lief nicht, man hat mich gefühlte 100 mal gefragt, wie ich das konfiguriert habe...(Die beste Anwort: Dann schalten Sie eben IPv6 aus und nutzen nur IPv4... KLAR, tooolll) Hatte dann kein Bock mehr und alles auf eines deren Images resetet und gesagt: Ist eure Config, ich hab nix angelangt).

    Kam noch mal ne Mail, wie ich das konfiguriert habe: "GAR NICHT, EUER IMAGE" (hatte den Widerruf schon vorbereitet, aber dann...)... kam eine Mail von einem Netzwerktechniker, der den Fehler gefunden hat... War eine alte statische Route in deren Netzwerk (was irgendwie klar war).. Seit da läuft alles super, hab auch nach dem Ding eine nette Durchwahl bekommen, aber die Mühle läuft jetzt echt sauber...


    Ich hatte den Hauptserver bei Starto gekündigt, ab da lief viel schief... Auch der Support sagte mir dann: "Jo, Serversupport gibts heute nicht"...Nach 5 Minuten nochmal angerufen, dann waren plötzlich Serverleute da, die mir nur sagten, dass der Server ja in Kündigung sei.... Eigentlich wollte ich den Vertrag da verlängern (ich habe einen sehr guten Draht zu PLESK, selbst die sagten, sie hätten keinen Plan, was au f dem Server passiert sei (Eigentlich bekomme da immer ziemlich qualifizierte Antworten), bin jetzt mit Hetzner aber mehr als zufrieden.... Die kleinen werde ich weiter auf Strato und IONOS belassen, da ist mir Hetzner zu teuer, aber für den Hauptserver lass ich das gerne springen....

    Viele Grüsse aus Stuttgart, Kind Regards from Stuttgart
    TheSonic

  • Kann mir gut vorstellen, dass der Support bei Strato echt für den Eimer ist. Hatte da ja auf deine Empfehlung hin mal einen VServer gemietet, das war wirklich nicht das Gelbe vom Ei und der Support hat mich nicht überzeugt, die haben mich immer nur gegenseitig hin und her geschoben.


    Ich hab ja sehr viel bei Hetzner Cloud, da liegen die ganzen Projekte die ich technisch verwalte, jedoch nicht mit drin hänge (da läuft dann ein KeyHelp drauf), das kostet insgesamt ca. 15€/Monat, dazu noch anteilig der Betrag was aus dem 3-jährigen all-inkl.com Privat (nur für Mail) rausfällt, sowie noch bei PHP-Friends das Frühlings-Spezial für 10€, wo ich dann meine ganzen Sachen hoste (mit Plesk) bin damit ganz gut bedient.


    Gerade was Plesk angeht ist das immer wieder mal ganz interessant: Hast du eine Lizenz von deinem Server-Provider, ist der für den Support zuständig. Plesk bietet die Plesk University, wo sich deren Support-Leute damit ausbilden können, was allerdings oft nicht oder nur unzureichend geschieht. Hast du eine Lizenz, die direkt von Plesk kommt oder eben den direkten Plesk-Support inkludiert, hast du nach 20 Minuten irgendeinen Entwickler aus Novosibirsk im Ticket, der dir alles erklärt, und wenn du einen Wisch unterschreibst, auch direkt die Probleme auf deinem Server behebt - machst du das nicht, gibt er dir alles an die Hand, damit du es selbst machen kannst.


    Hetzner kann manchmal schwierig sein, seh ich auch so (wir haben da von der Firma aus noch einen Dedi), aber wenn du einmal einen motivierten an der Strippe hast, läuft es. Bin da sehr zufrieden was P/L angeht und gerade die Cloud-Server kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen.


    Was hast du bei IONOS und wie nutzt du das? Würde mich interessieren, weil ich das Server-Angebot von 1&1 als sehr reudig in Erinnerung habe (ist allerdings auch schon zwei Jahre her) und es interessant wäre, zu erfahren, was sich da so tut.

  • Hetzner zu teuer? Was für Möhren sind das bei Strato? Mal in die Serverbörse bei Hetzner geglubscht?

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Hetzner viel zu teuer.

    Einen V-Server wäre ok.

    Wenn man allerdings Hilfe vom Support benötigt ist ein Webserver von Vorteil

    Richtige Hilfe wird fast überall nur bei Managed Server geboten.:|

  • Ich hab ja sehr viel bei Hetzner Cloud, da liegen die ganzen Projekte die ich technisch verwalte, jedoch nicht mit drin hänge (da läuft dann ein KeyHelp drauf),

    KeyHelp für dich selber oder um Kunden/Partnern ohne SSH Zugang eine Möglichkleit zum Administrieren zu geben? Nur aus Interesse.

  • Man kann Hetzner nicht mit anderen Providern vergleichen.

    Ja Rechenleistung und Trafic ist gut, aber es ist eben nicht wie bei BieberEDV, Contabo, United-Interner (UI = Strato und Ionos) der Topstandort FFM.

    Es ist in den Heute Zeiten nicht mehr so krass, aber es sind noch immer deutliche Unterschiede (Latenzen) zwischen FFM und Falkenberg.

    Zum anderen kostet bei Hetzner eben alles andere um so mehr. (10G Anbindung 400€?! Geht's noch? JA, ES IST EBEN NICHT FFM!) Es ist ein Unterschied ob ich meine RZ im Osten von DE Betriebe und Subventionen in Millionen Höhe beziehe oder ein RZ in Finnland nutze, wo Strom einen Witz kostet.


    Bedenkt das bei den Providern.


    Ihr wollt einen Audi A8? Dann müsst ihr zu den Teureren TopLevel Hostern in FFM.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen.

    Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege.

    In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Das ist Bullshit. Der 10G Uplink kostet bei Hetzner exakt 46,41 € im Monat. Von Topstandort kann bei FFM auch keine Rede sein, die Unterschiede sind für jeden hier möglichen Gebrauch vernachlässigbar. Die RZs stehen übrigens in Falkenstein und Nürnberg. Subventionen von der EU bekommen auch "Top-Hoster" und dass Nürnberg neuerdings im Osten liegt, ist mir auch völlig unbekannt.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Falkenberg

    Meinten Sie: Falkenstein?

    s ist ein Unterschied ob ich meine RZ im Osten von DE Betriebe und Subventionen in Millionen Höhe beziehe oder ein RZ in Finnland nutze, wo Strom einen Witz kostet.

    With all due respect, wie der Franzose sagen würde, aber es sind auch unterschiedliche Preise, ob man in Finnland oder Deutschland hosten möchte und man kann es sich aussuchen, wo die Kiste stehen soll. Ich sehe da also keinen Nachteil.


    Wir können beim Thema Hetzner aber über den Zickenkrieg mit der Telekom reden. Der ist leicht lächerlich.

    Milestones:

    • 18.02.2022 19:14 CET: Erste PWA installiert (und es war ausgerechnet YouTube Music)
  • Warum über etwas streiten, das man auch messen kann? Vielleicht wäre jemand bereit eine kleine Testwebsite bereitzustellen, Dateien und Datenbank, die wir einfach bei den jeweiligen Webhostern hochladen? Dann müsste man sich nur noch auf ein geeignetes Messverfahren verständigen.

    Das wäre wenig aussagekräftig, weil das von unzähligen Randbedingungen abhängt. Beispielsweise:


    - Was ist im Moment des Zugriffs gerade auf dem Server los?

    - Welche Route nehmen die Pakete?

    - Wie siehts mit dem opcode-Cache zum Zeitpunkt des Zugriffs aus?


    Man müsste aus jedem Hoster, den man erfassen wollte, ein frisches Paket/einen frischen Server mieten und dann möglichst viele Nutzer bei unterschiedlichen ISPs an einem Test teilnehmen lassen, um halbwegs brauchbare Ergebnisse zu bekommen.


    That said, wenn wir über Dedi-Server reden, da bekommt man ja eigentlich, was in der Beschreibung gestanden hat, insofern würde es ja auch reichen, nur die Infrastruktur zu testen. Da brauchts keine Webseite für. Da fielen immerhin ein paar Randbedingungen weg...


    0,02

    Milestones:

    • 18.02.2022 19:14 CET: Erste PWA installiert (und es war ausgerechnet YouTube Music)
  • Hetzner viel zu teuer.

    Einen V-Server wäre ok.

    Wenn man allerdings Hilfe vom Support benötigt ist ein Webserver von Vorteil

    Richtige Hilfe wird fast überall nur bei Managed Server geboten.:|

    Finde ich persönlich aber richtig so. Wer sich einen Server zulegt sollte wissen, wie er zu verwalten ist und nicht ständig den Support damit belagern, wie man was installiert oder gar konfiguriert. Solche Experten gibt es wie Sand am Meer, leider. Bei Managed oder Shared Angeboten ist es nun mal normal, dass sich dort mehr gekümmert wird, da man zusätzlich nun mal Wartung und Support bezahlt. Ich persönlich habe immer einen Umweg um Hetzner gemacht, muss aber heute sagen, dass sich der Anbieter sehr zum Positiven entwickelt hat. Ich finde die Preise der VPS dort günstig. Für mich passt das P/L Verhältnis, zumal stündlich abgerechnet wird. Die dedizierten Instanzen finde ich auch nicht all zu teuer und wer sie zu teuer findet, kann in der Serverbörse einen Schnapper machen, wie es schon D3nnis3n sagte.

    Für mich persönlich bleibt OVH mein Liebling.

  • Wir können beim Thema Hetzner aber über den Zickenkrieg mit der Telekom reden. Der ist leicht lächerlich.

    Aber von Seiten der Telekom. Hetzner ist nicht bereit für Anbindungen Geld zu bezahlen, sondern neutrale Austäusche durchzuführen. Die Telekom will Geld, daher gibt's diese tolle Option für Kunden, das selbst zu bezahlen, wo die Telekom dann aber dennoch nicht liefert. Ich stell doch mein Geschäftsmodell auch nicht um, weil ein Provider ein gieriger Geldsack ist.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Hey,


    Ich kann immer Contabo empfehlen.

    Der Support ist sehr schnell und die Server sind sehr gut. Der Preis ist ja echt die Bombe und das beste ist, dass die 2 eigene Rechenzentren haben (München, Nürnberg).

    Ich persönlich habe dort auch einen VPS und ich bin richtig zufrieden (VPS M SSD). Immer, wenn ich den Support angeschrieben habe, kam schnell eine kompetente Antwort und keine Gegenfrage (wie es so bei anderen Hostern ist). Wenn man den VPS updaten möchte, dann muss man zwar 20€ bezahlen, wenn man die Dateien mitnehmen möchte (ohne Dateien kostenlos). Eine Domain würde ich dort mir aber nicht holen, weil eine .de-Domain dort ca. 12€ pro Jahr kostet. Leider habe ich mir dort noch kein Webspace geholt, weshalb ich dort keine Erfahrungen teilen kann.


    Ich hoffe, dass ich Contabo gut beschrieben habe!


    Liebe Grüße:

    - Jerome

  • Ich antworte nachher auf die Posts, in denen ich zitiert wurde.


    Kennt jemand einen Hoster (nicht Strato, fa bin ich schon), der einen WindowsServer (2016 oder 2019) mit mind 500 Gb HDD (SSD muss nicht sein) für ~20 Euro anbietet?


    (Bitte keine OS Diskussion, ich habe 3 Linux und 2 WindowsServer... Auf dem hier gesuchten Server laufen keine Webseiten und die Speed ist nicht wirklich relevant)

    Viele Grüsse aus Stuttgart, Kind Regards from Stuttgart
    TheSonic

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!