Vorteile/Nachteile von WordPress und Community Blog ??

  • Hallo Zusammen,


    da ich für unsere website (blog) nun seit diesem Jahr auch ein Forum eingebaut habe würde ich nun gerne wissen ob ich nicht lieber ganz von Wordpress abtand nehmen sollte.
    Heißt ich würde den community blog hier kaufen und nutzen.
    Importieren kann man ja ab 3.7 hab ich gelesen.


    Ich würde gerne mal von euch die Vor-/Nachteile von beiden Produkten wissen.
    Am besten von welchen die genau diesen Schritt schon gemacht haben und umgestiegen sind und es gut finden bzw. bereuen.


    WÜrde mich über rege antworten freuen ;)


    Denn die 50€ für den community blog sind ja schließlich auch nicht ohne.


    Grüße
    und noch einen schönen abend.

  • (Achtung: Meinung) Ich habe ein Forum mit wbb3 und parallel dazu das wbb4 installiert. Das Forum importiert und auch meinen Blog aus Wordpress importiert. Kurz gesagt, der wbb-blog ist kein Blog, sondern eher eine andere Darstellung von Beiträgen. Es fehlen viele Dinge aus einem WP-Blog. Weder in der Bedienung, noch in der Ansicht macht wbb Freude.
    Beim Import werden keine Bilder mitgenommen. Eingebundene Bilder müssen dann per Hand, jedes einzeln übrigens, wieder überführt werden. Es gibt auch keine vergleichbare Möglichkeit diese dann zu positionieren, oder zu bearbeiten, wie es sie in WP gibt. Bei mir sind es über 700 Beiträge. Eine nicht lösbare Aufgabe. Zudem wurden viele Beiträge teilweise mit html-Schnipsel gemischt. So erscheint im Text manchmal "more" oder <br>, oder <p>. Viel Arbeit also.
    Die Entwurfsspeicherung existiert nicht in WBB4. Ich schreibe an manchen Artikeln wochenlang, bis ich sie veröffentliche. Also eine existentielle Funktion.
    Die Frontendanzeige ist ebenfalls nur halb bestückt, im Gegensatz zu WP. Auch die Kommentareingabe ist unakzeptabel. Und Gäste können gar nichts schreiben, wenn es nicht inzwischen geändert wurde.


    Der WBB3-Blog konnte das schon mal besser. Ich würde ihn benutzen und bei WBB3 bleiben, wenn es denn eine Importfunktion für WP gäbe. Da es sie nicht gibt, kommt nur das WBB4 in Frage. Und das ist bezogen auf die Blogfunktion nicht tauglich.


    Woltlab wird da sicher nachbessern. Sicherlich aber in nur sehr kleinen Schritten und langen Zeitabständen. Gerechnet in Hundejahren wird das wohl meine Lebenserwartung übersteigen. ;)


    Du bist mit deinem Anliegen leider einen Tick zu spät dran. Einen Monat früher hättest du das alles selbst testen können.

    Gruss
    ATLAS

  • @rs90 vielen Dank die Demo hab ich so schon gesehen. Da allerdings die Importfunktion unterbunden ist würde ich gerne auf User vertrauen die beides nutzen bzw von wordpress auf den community blog gewechselt sind.


    @ATLAS
    vielen Dank für deine ausführliche Meinung.
    Bei mir ist es ähnlich mit rund 600 beiträge würde ich ungern durch jeden einzelnen Beitrag gehen und kotnrollieren ob dieser richtig importiert worden ist.
    Kein Import von Bilder der Beiträge?! OK das ist ja mal ein absolutes no go.... ich werde doch wohl kaum für jeden Beitrag das Bild nachträglich einpflegen...


    Keine Entwurfspeicherung... auch ein sehr großer Kritikpunkt... Bei uns im Blog werden auch Artikel über tage und manchmal wie bei dir über Wochen verfasst.... (wenn es sich um Interviews mit follow up Fragen oder aber auch technische Artikel handelt....)


    Dann werde ich wohl bei Wordpress bleiben bist @Marcel Werk und @Alexander Ebert da so einige Dinge nachgebesser haben....
    Danke für die Info



    Gibt es sonst noch Meinungen von anderen Usern?

  • Letztlich will ich alles aus einem Guss.
    Dazu gehört auch die Umstellung.
    Ich bin es leid zig verschiedene Systeme nutzen zu müssen.
    Und zur Zeit fehlt ja nur das Woltlab-CMS und alles wäre perfekt.

    Gruss
    ATLAS

  • Ich habe immer noch WordPress..


    Aktuell gibt es noch zwei große Kritikpunkte:


    Es gibt keine WBB Anbindung analog WL Filebase oder WL Kalender (was ich einfach nicht nachvollziehen kann...)
    Burning Board - Anbindung


    Man muss jeden einzelnen User freischalten für einen Blog:
    Benutzergruppenunterstützung für Blogs (weitere Autoren)


    Und ganz "schlimm" man kann Artikelbilder nicht ordentlich nutzen:
    Verwaltung von Artikel-Bildern im ACP ermöglichen


    Klar kann man ein Bild per Dateianhangsfunktion einfügen, allerdings nicht ordentlich beschreiben mit HIlfe eines "Caption" für COpyright etc.
    Bildunterschriften: Beschreibung fürs Bild hinzuzufügen (caption)


    Wenn man Bilder von anderen Fotografen nutzen darf, allerdings ein Copyright ausweisen muss geht das aktuell leider nicht...



    Ich bin es leid zig verschiedene Systeme nutzen zu müssen.


    Bist du denn umgezogen?
    Bei mir wären es mittlerweile 1000 Artikel dieich händisch bearbeiten müsste... Das wird noch ein spaß...

  • Da meine Seiten eh keiner besucht hab ich das schon vor längerer Zeit getan. Es ist mir inzwischen egal, ob da etwas fehlt. Letztlich sind es nur die Bilder, die dann fehlen.
    Und mit der neuen Variante ist es schon ganz gut.


    Ich muss zugeben, das man man durch solche Fehlstellungen eh noch mal alles überdenkt. Ich war immer eher der Schreiber, nicht der Illustrator. Ein Bild kann inzwischen über die Galerie eingebunden werden. So muss man nicht immer wieder neu hochladen. Bildbeschreibungen fehlen und die Positionierung ist auch nicht der Hit, aber es kommt am Ende doch auf den Text an.
    Letzte Kommentare fehlen noch.
    Eine Media-Verwaltung wird es nicht geben. Das wurde ja schon verkündet. Da ich aber sehr kreativ bin, die vorhandenen Funktionen zu nutzen, sollte das irgendwie klappen.

  • Ein Bild kann inzwischen über die Galerie eingebunden werden. So muss man nicht immer wieder neu hochladen.

    Wenn du ei Galerie Bild nutzt und man klickt drauf wird man doch in die Galerie umgeleitet.
    Kannst du mir mal den link zu deiner seite hier ode rauch gerne per pn schicken?
    Leider hat man dann nicht die möglichkeit bilder von anderen zu nutzen und da bei mir mehere User schreiben ist das schon reichlich ärgerlich dass man nicht wie bei Wordpress auf alle Bilder zugreifen kann.



    Bildbeschreibungen fehlen und die Positionierung ist auch nicht der Hit, aber es kommt am Ende doch auf den Text an.

    Das man schon sein nur bei Copyright ist nicht zu spaßen... Und daher wäre das schon sehr wichtig...



    Letzte Kommentare fehlen noch.

    Was fehlt ? Die werden doch mit importiert, oder was meinst du?



    Eine Media-Verwaltung wird es nicht geben. Das wurde ja schon verkündet. Da ich aber sehr kreativ bin, die vorhandenen Funktionen zu nutzen, sollte das irgendwie klappen.

    und wie :D KLäre mich auf

  • Also zum Bild:
    Im Editor gibt es einen Knopf "Galerie". Dann erscheint ein Fensterchen. Dort kannst du das Bild auswählen und "in Text einfügen".


    Copyright gibt es bei mir nicht, ich mache alle Bilder selbst. Ansonsten muss dann der Hinweis tatsächlich im Text untergebracht werden. Wenn die neue Galerie da ist, kann man womöglich über das Wasserzeichen das Problem lösen. Nicht ideal, aber als Krücke durchaus machbar. Das meinte ich mit Kreativität. :D


    Kommentare: Damit meinte ich die fehlende Anzeige der neuesten/letzten Kommentare. Ich wüsste da zur Zeit nicht, wie ich die erkennen kann.

    und wie KLäre mich auf

    Dafür braucht es einen konkreten Anwendungsfall. Dann würde ich darüber nachdenken. ;)

    Gruss
    ATLAS

  • Im Editor gibt es einen Knopf "Galerie". Dann erscheint ein Fensterchen. Dort kannst du das Bild auswählen und "in Text einfügen".

    Beim Klick darauf wird man aber zur Galerie weitergeleitet.
    Daher bietet sich die Dateianhangsfunktion da besser an als ein Galeriebild..
    Ich hatte auch schon überlegt Galeriebilder zu nutzen, aber man hat leider nur Zugriff auf die eigens hochgeladenen Bildern.. :(



    Dafür braucht es einen konkreten Anwendungsfall. Dann würde ich darüber nachdenken.

    :D Ok

  • @Throwholics
    Kannst du das Copyright, ich vermute mal die Quellenangabe (?), nicht vor dem Hochladen des Bildes mit Paint oder dergleichen zB in die rechte untere Ecke auf dem Bild einfügen (als alternative Lösung gedacht)?

  • Es wäre halt von Vorteil, wenn es eine Blog Variante geben würde, wo man ohne Workarounds auskommt. Die Frage ist, ob es überhaupt eine Zielsetzung von Woltlab ist, ein eigenständiges und funktionell ähnlich Wordpress gefertigtes Paket anzubieten?!

    Grüsse aus Wien, Regards from Vienna

    Saccil

  • Kannst du das Copyright, ich vermute mal die Quellenangabe (?), nicht vor dem Hochladen des Bildes mit Paint oder dergleichen zB in die rechte untere Ecke auf dem Bild einfügen (als alternative Lösung gedacht)?


    Dann mache ich das lieber mit Photoshop bevor ich paint nutze ja das wäre schon möglich. Noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben... Bevor ich mich endgültig entscheide wollte ich mir das Mercury News system anschauen... (hoffe da gibt es bald News)


    Ich hab mal irgendwo gelesen das Teils das verändern von Bildern nicht erlaubt ist. Noch nicht mal um das Copyright einzufügen.

    Linux: Born to Frag 8) :D

  • Es wäre halt von Vorteil, wenn es eine Blog Variante geben würde, wo man ohne Workarounds auskommt. Die Frage ist, ob es überhaupt eine Zielsetzung von Woltlab ist, ein eigenständiges und funktionell ähnlich Wordpress gefertigtes Paket anzubieten?!

    Nein ist nicht die Zielsetzung wie du hier lesen kannst. Was ich persönlich sehr schade finde, da wie Atlas schon geschrieben hat man sich ein wenig helfen kann um es i die Nähe von Wordpress zu bringen....

    Ich klinke mich hier mal ein. Zunächst möchte ich einmal mit dem Mythos aufräumen, dass wir den Blog als Wordpress-Alternative anbieten würden. Während der Beta von Blog 2.0 gab es hier im Forum den Wunsch nach einem Wordpress-Importer für den Blog. Diesen Wunsch haben wir umgesetzt. D.h. aber nicht automatisch, dass wir den Blog insgesamt auch in Richtung Wordpress entwickeln wollen.


    Wir sehen den WoltLab Blog weiterhin als "Community Blog" - also eine Software, die es dem Betreiber einer Plattform erlaubt, normalen Benutzern die Möglichkeit zur Verfügung zu stellen, eigene Blogs zu starten und individuelle Artikel zu erstellen. Der WoltLab Blog ist aus unserer Sicht nicht als redaktionelles Blog-System à la Wordpress oder als News-System konzipiert. Hier wäre eine eigenständige Software sicherlich besser geeignet, da sich die Ansätze aus meiner Sicht doch ganz erheblich unterscheiden bzw. sich zum Teil auch widersprechen. Die Nutzung von BBCodes und dem Attachment-System sind bei einem Community Blog beispielsweise sinnvoll. Bei einem redaktionell gepflegten Blog-System würde man aber eher HTML und eine eigene Medien-Verwaltung erwarten, um mehr Formatierungsmöglichkeiten zu haben. Beide Ansätze können und werden wir mit dem WoltLab Blog nicht abdecken.

    Ich hab mal irgendwo gelesen das Teils das verändern von Bildern nicht erlaubt ist. Noch nicht mal um das Copyright einzufügen.


    Das war mir so gar nicht bewusst bzw kannte ich nicht.
    Ich kann die Besitzer der Bilder aber dazu dann später auch gerne nochmal fragen.
    Aktuell warte ich noch auf das mercury system und schaue wie Netzwerk das umgesetzt hat.

  • Also ich bin das gerade noch mal durch gegangen. Dazu folgende Überlegungen:


    Über den Galerie-Knopf füge ich das Bild in den Text ein.
    Beim Klick gelange ich tatsächlich in die Galerie.
    Dort aber habe ich das Bild vorher hochgeladen und mit einen beliebig langen Text versehen.
    So gesehen erhält der Nutzer sogar noch mehr Informationen, als über eine Bildbeschreibung.


    Das finde ich eigentlich gar nicht schlecht :)

    Gruss
    ATLAS

  • Gut, da haben wir uns jetzt gegenseitig falsch verstanden. :whistling:
    In meiner Betrachtung war ich schon im Artikel. Wenn du natürlich schon in der Übersicht auf die Bilder anspielst, dann hast du natürlich Recht.
    Aber auch hier gilt wieder die Kreativität. :D
    Ich habe es nicht probiert, aber möglicherweise lässt sich in der Bildbeschreibung bequem ein Link zum Artikel unterbringen.


    Ich möchte aber noch etwas anderes anführen. Die vielleicht übertriebenen Sorgen.
    Ich besuche täglich Seiten, auf denen ich nicht weiß, wo vorn und hinten, oben oder unten ist. Beim zweiten Besuch ist das dann erledigt.


    Wir können unmöglich für jeden x-beliebigen Menschen eine perfekte Seite gestalten. Jeder, der dein Bild einmal geklickt hat, weiß anschließend dass der Weg zum Artikel ein anderer ist.
    ich würde mir da nicht so viele Sorgen machen. Wir müssen uns als Surfer ja auch mit mindestens 5 verschiedenen Forenherstellern auskennen und erlernen dieses in der Regel sehr schnell. Blog, Youtube, Twitter, Facebook und unendlich viele Privatseiten, die alle anders aussehen und bedient werden wollen. Trotzdem schaffen wir das.
    Also sollte das kein Problem darstellen.

    Gruss
    ATLAS

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!