Smalltalk - Labern, reden, diskutieren...

  • raus

    Warum? Bei vielen Kunden geht es platzmäßig auch nicht anders. Viele Firmen haben noch nicht einmal einen vernünftigen Serverraum und benutzen Abstellräume für den ”Serverstandort”.


    Sithys : Suchst du Dinge zum Selberbauen oder willst du ein vorgebautes System?

  • Da sind dann Desktop-Netzteile drin, die schnell abrauchen und dann hast du den Salat

    Ich rauche bei solchen Aussagen auch gleich ab… :whistling: Wer sagt denn, dass in ein normales (Desktop–)Gehäuse keine 24/7 – Netzteile eingebaut werden können?

  • Da sind dann Desktop-Netzteile drin, die schnell abrauchen und dann hast du den Salat ^^

    Was der Bauer nicht kennt, stimmt's? ;)

    No, you clearly don't know who you're talking to, so let me clue you in. I am not in danger, Skyler. I am the danger. A guy opens his door and gets shot and you think that of me? No. I am the one who knocks!

  • Hetzner nutzt bspw. auch teilweise Desktophardware.... Muss also nicht automatisch schlecht sein. ;)

    Das kann ich nur bestätigen. Zum Netzteil und Gehäuse kann ich nicht viel sagen, aber Festplatten sind mittlerweile Servermodelle (zum Glück!), der Rest ist bei den "billigen" Servern Desktop-Zeugs.


    Das einzige, was in all den Jahren öfter mal verreckt ist, sind Festplatten, aber seit sie Server-Platten nutzen, ist das kein Problem mehr. Ansonsten immer nur Austausch wegen neuer Hardware fürs gleiche Geld.


    (jaja, die haben auch Server-Technik, aber das kostet dann auch entsprechend)

    No, you clearly don't know who you're talking to, so let me clue you in. I am not in danger, Skyler. I am the danger. A guy opens his door and gets shot and you think that of me? No. I am the one who knocks!

  • Oh man...da hab ich hier aber einen vom Zaun getreten, das wollte ich gar nicht... aber vielen Dank für die ganzen Beiträge hier zu dem Thema. Es geht um einen Server der von 2 Mitarbeitern für Softwaretests genutzt wird. Also eher um einen hochpotenten Rechner als einen richtigen Server. 24/7 Betrieb ist zwar vorgesehen, aber ein Einschub für den Serverschrank wäre einfach zu teuer und zu laut für den Ort, an dem er stehen soll. Wie ich vorhin gelernt habe, haben wir auch nicht mal einen "richtigen" Serverschrank, sondern nur einen Schrank für Switches der zu klein für einen Einschub ist. Und ja, das Ding steht selbstverständlich schön im Lager in der Ecke :S

    Wir brauchen den Server für die Qualitätssicherung. Wir installieren dort 2x unsere Software drauf, einmal mit einer MS-SQL und einmal mit einer MySQL-DB und dann wird die Software (eine Installation setzt 8 Gb Ram und 4 Kerne voraus) 2x installiert und mit Daten gefüttert. Der Server bekommt dann die Updates, die die Entwicklung freigegeben hat und lässt die durchlaufen. Die 2 Mitarbeiter richten Testfälle ein... beispielsweise: 8 + 1 + 2 + 3 + 4 = 18. Jetzt gibts ein Softwareupdate und da kommt bei genau der Konstellation nicht mehr 18 sondern 19 raus, dann weiß die QS, dass die Entwicklung an der Stelle Mist gebaut hat und kann sich das genau angucken. Testfälle sind das an die 300 - 350 Stück. Die kommen nach einem Update einfach als Liste raus und werden rot dargestellt, wenn das Ergebnis nicht zu dem erwarteten Ergebnis passt.


    So, und damit die zwei Mitarbeiter glücklich sind mit dem neuen Server, kann auch die neuste Hardware rein, deshalb NVMe und 2x den XEON... dann ist hier Ruhe im Karton... hoffe ich ^^


    Achso... zur NVMe noch: Die Software ist nach der Installation ca 1,5 - 2Gb groß. Installiert werden soll als BS Windows Server 2016. Wir hätten also ca. 360Gb zur freien Verfügung und das reicht dicke! :)


    Ich hab bei Thomas-Krenn angerufen und bekomme heute Nachmittag ein Angebot. Allerdings kostet das Gehäuse bei Thomas-Krenn schon um die 1300€ exkl. Netzteil. Habe mich selber mal ausgetobt, vielleicht gibts dazu ja Anregungen / Kritik?


    1 Intel SSD 750  400GB, PCIe 3.0 x4 (SSDPEDMW400G401/SSDPEDMW400G4R5/SSDPEDMW400G4X1)
    2 Intel Xeon E5-2620 v4, 8x 2.10GHz, boxed (BX80660E52620V4)
    1 Crucial DIMM Kit  32GB, DDR4-2666, CL19, reg ECC (CT2K16G4RFS4266)
    1 Cubitek Black Cobra Series 4-Pin ATX12V zu 8-Pin EPS12V Adapter 30cm, schwarz (CB-CAB-P403)
    1 ASRock Rack EP2C612D16C-4L
    2 be quiet! Silent Wings 3 140mm (BL065)
    1 Nanoxia Deep Silence 5 anthrazit, schallgedämmt (NXDS5A)
    1 Seasonic Platinum Series  760W ATX 2.3 (SS-760XP2)


    Das Mainboard hat 2 8-PIN EPS12V Adapter, muss ich die beide belegen und ist das Netzteil wohl für den 24/7 Betrieb ausgelegt? Ich gehe entweder davon aus, dass diese 2 8-PIN Stecker entweder für je eine CPU sind, oder für die Redundanz - was davon trifft wohl zu? :P

    Bin wirklich dankbar für jede Unterstützung.

    • Official Post

    Sithys Das Setup erscheint mir recht merkwürdig, du gibst als Anforderung effektiv 8 Cores an, du willst aber 2x 8 Cores verbauen und dann auch nur mit 32 GB RAM bestücken (das sind 2 GB pro Core)? Wenn die Software CPU-bound ist und mehrere Threads benötigt, solltest du lieber auf einer höhere Frequenz pro Core gehen, da hast du am Ende mehr davon, als wenn die halbe CPU am ideln ist. Der Xeon E5-2623v4 wäre mit 4x 2,6 GHz so ein Kandidat, alternativ der Xeon E5-2637v4 mit 4x 3,5 GHz (3,7 GHz Turbo, aber auch doppelt so teuer).


    Die RAM-Wahl ist mindestens fragwürdig, du verwendest zwei DIMMs, hast aber ein Quad Channel-Board gewählt, da machen 4x 8 GB mehr Sinn.


    Was genau bezweckst du eigentlich mit 2x be quiet!-Lüftern (die im übrigen sehr gut sind, die haben wir in unseren Workstations verbaut), kloppst dann aber die Boxed-CPU-Lüfter mit rein? So schlecht sind die Boxed-Lüfter inzwischen nicht, aber die Kombination macht für mich eher wenig Sinn. Eventuell schaust du mal in Richtung Noctua, die haben auch ziemlich leise Lüfter im Angebot, die vor allem für ihre Haltbarkeit bekannt sind (Ja, die Dinger sind hässlich).

  • Eventuell schaust du mal in Richtung Noctua, die haben auch ziemlich leise Lüfter im Angebot, die vor allem für ihre Haltbarkeit bekannt sind (Ja, die Dinger sind hässlich).

    Alternativ kann ich persönlich die Noiseblocker 140mm Lüfter empfehlen, da hört man dann auch nichts mehr von^^

  • raus!

    Hab ich dir nicht vor 2 Wochen schon mal eine »Standpauke« geschrieben? Hier gilt sogar: »Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal nichts schreiben.«


    Stell dir vor: Jeder größere Serveranbieter hat immer noch Server im Tower im Angebot. Nicht jede Firma kann/will sich Server bei einem Hoster mieten, aus verschiedenen Gründen, noch brauche sie einen »Serverschrank« für mehrere Server geschweige denn ein Serverraum.


    Diese stellen sich ein entsprechenden Server ins »Büro« und da bieten sich Tower an und wenn diese richtig aufgebaut sind, sind die leise und stören auch nicht.


    Weshalb ?

    Ich hab hier auch einen home server stehen in nem desktop gehäuse, bei nem einzelnen server wäre es der absolute overkill sich nen rack oder vergleichbares rein zu stellen...

    Weil ihm der Blick über den Tellerrand fehlt. ;) Lass ihn mal im Leben ankommen, dann wird er merken, dass die Welt nicht nur Schwarz und Weiß ist.


    Warum? Bei vielen Kunden geht es platzmäßig auch nicht anders. Viele Firmen haben noch nicht einmal einen vernünftigen Serverraum und benutzen Abstellräume für den ”Serverstandort”.

    Oder wie bei unsere Zweigstelle: Mitten im Büro als Serverschrank.


    Das Stimmt. Bei uns im Büro steht im Materialraum der Server.

    Na, wenigstens etwas. :D

  • Ich hab mir den ganzen Tag jetzt mit dem Serverkram um die Ohren geschlagen, meine Güte, mir raucht der Kopf :/. Jetzt sitze ich bei meinem Bekannten im Büro und der erzählt mir, ich brauche für vSphere (ESXi) und Veeam keinen Cent auszugeben. Ich schnall nichts mehr... 4 Leute haben mir heute erzählt, dass ich unbedingt an die Lizenzen dafür denken soll, und der betreibt bei einem Kunden ESXi mit einer VM (4 core 8gb ram) und läuft.

  • Ich bin keiner der was gut heisst. Aber ich heisse es gut das er sich gestellt hat. Ich heisse es nicht gut das die Polizei die Bandidos ins Visier genommen hat weil die den wohl suchen wollten(ob dies nun stimmt oder nicht sei dahingestellt).

    Wenn dem so wäre ist das beste gewesen was dieser Type machen konnte. SIch der Polizei stellen ,denn wenn den die Bandidos oder eine andere Gruppe den erwischt hätte wäre der wohl nur in Einzelteilen gefunden worden. Wenn überhaupt.


    Wie gesagt das sind meinerseits Spekulationen anhand der Informationen aus dem Web :)

    Wie man es nun dreht, es ist alles egal. Sie haben Ihn und das zählt. Aber eins weiss ich. Im Knast wird der keine Freunde finden.

    Ich mache keine Fehler.......

    Ich erschaffe Katastrophen

  • Aber ich heisse es gut das er sich gestellt hat.


    Das kann man sehen, wie man will. Wirkt sich strafmildernd aus. Ebenso, dass er die Tat ja mehr oder minder live gestanden hat düfte sich positiv auf die Bemessung des Strafmaßes auswirken. Wenn's ganz schlecht läuft, wird er sogar nur nach Jugendstrafrecht verurteilt.


    Im Knast wird der keine Freunde finden.


    Da wird er nicht landen. Man hat ihn ja bereits für bekloppt erklärt. Andererseits ist jemand, der all das so inszeniert wie er es tat (ich hab das alles live bei 4c verfolgt) in meinen Augen kein Verrückter und damit eigentlich auch kein Fall für die Geschlossene. Ich befürchte, der kommt in Schutzhaft o.ä.

  • Ich bin keiner der was gut heisst. Aber ich heisse es gut das er sich gestellt hat. Ich heisse es nicht gut das die Polizei die Bandidos ins Visier genommen hat weil die den wohl suchen wollten(ob dies nun stimmt oder nicht sei dahingestellt).

    Wenn dem so wäre ist das beste gewesen was dieser Type machen konnte. SIch der Polizei stellen ,denn wenn den die Bandidos oder eine andere Gruppe den erwischt hätte wäre der wohl nur in Einzelteilen gefunden worden. Wenn überhaupt.


    Wie gesagt das sind meinerseits Spekulationen anhand der Informationen aus dem Web :)

    Wie man es nun dreht, es ist alles egal. Sie haben Ihn und das zählt. Aber eins weiss ich. Im Knast wird der keine Freunde finden.

    Vielleicht wäre das besser gewesen?