Smalltalk - Labern, reden, diskutieren...

  • Heißt auch du listest dieselben IPs mehrfach auf, oder?

    Okay gut, da ich das digital mache, stellt das eigentlich auch kein Problem dar.

    Klar, wenn sie an mehreren Stellen vorkommen, sind sie da natürlich mehrfach da. Aber ich spar mir doch massiv Zeit, wenn ich einfach nur ein paar sinnvolle Datenbankabfragen mache und die Ergebnisse reinklatsche, als das auch noch aufzubereiten. Ich mache das mangels passender Software noch manuell. Nur weil ich ein Verteidiger der Rechte der Nutzer bin, heißt das nicht, dass ich denen auch noch alles hinterhertrage. Wo ich noch Probleme habe, sind Dateianhänge, die unter Umständen irgendwas erkennen lassen können oder Urheberrechte haben.


    Aber IP-Adressen werden bei mir nur 24h im Apache Log gespeichert - die erwähne ich also auch nur entsprechend allgemein. Da ich nicht nachvollziehen kann, welchem Nutzer welche IP-Adresse gehört, kann ich sie auch nicht angeben.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • wie sieht das mit den Daten eigentlich aus? Müssen die in einem Zusammenhang stehen oder reicht eine stumpfe Auflistung? Im Speziellen denke ich da an IP-Adressen und User-Agents, an sich sollte es ja reichen diese einfach alle untereinander zu klatschen, ohne genau zu benennen, ob beim Beitrag oder in der Session-Tabelle oder was weiß ich - oder muss ich diese explizit z.B. einem Beitrag zuordnen?

    Du musst per se nur die Daten raus geben, die du von ihm gespeichert hast. Das muss "maschinenlesbar" sein - hier kann man schon echt gut "streiten". Wenn du die Daten noch in einen "Kontext" setzt, ist das Nett, aber nicht notwendig.


    -- Oder kurz: Du musst nichts filtern, es wäre nur "nett" ;)

  • Ausgaben von Datenbankabfragen sind mE per Definition maschinenlesbar. Kannste auch als Tabelle exportieren und dann irgendwie zusammenschachteln.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Ausgaben von Datenbankabfragen sind mE per Definition maschinenlesbar. Kannste auch als Tabelle exportieren und dann irgendwie zusammenschachteln.

    Da merkt man, dass du mit "Datenkonvertierung" nicht viel zutun hast. ;)


    Ich kann dir sagen: "Maschinenlesbar" ist eben nicht gleich "Maschinenlesbar". Es gibt sehr viele verschiedene Formate, die man anbieten kann und all diese "Formate" benötigen mehr oder weniger Arbeit, damit man sie "wirklich" lesen kann.


    Deswegen auch meine Aussage dazu, dass man da eben schon streiten kann.

  • SoftCreatR wie sieht das mit den Daten eigentlich aus? Müssen die in einem Zusammenhang stehen oder reicht eine stumpfe Auflistung?


    Unser Plugin macht das in Schön, aber per Definition reicht es, dem Nutzer die Daten gerade so lesbar zur Verfügung zu stellen.

  • Da merkt man, dass du mit "Datenkonvertierung" nicht viel zutun hast. ;)


    Ich kann dir sagen: "Maschinenlesbar" ist eben nicht gleich "Maschinenlesbar". Es gibt sehr viele verschiedene Formate, die man anbieten kann und all diese "Formate" benötigen mehr oder weniger Arbeit, damit man sie "wirklich" lesen kann.


    Deswegen auch meine Aussage dazu, dass man da eben schon streiten kann.

    Und was ist dann ordnungsgemäß maschinenlesbar? Die meisten bekommen Ihre Auskunft per Post.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • interessanterweise findet sich auf der von dir verlinkten Seite eine Quelle, die genau das als (mittlerweile) „inkorrekt“ erklärt: https://www.datenschutzbeauftr…ersonalausweises-erlaubt/

    Mw dürfen Ausweise generell nicht kopiert werden, egal welcher Art. Aber das ist auch wieder so eine Sinnfrage, es macht ja doch jeder.

    "Formate"

    Was meinst du damit? Formatierungen oder Dateiformate? Eine CSV, die aus ner Datenbank stammt halte ich für maschinenlesbar.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Wikipedia sagt zu Maschinenlesbarkeit nur:

    Quote


    Alle von Software und/oder Hardware interpretierbaren Daten sind maschinenlesbar.

    Die Frage ist wohl eher, was ist die gewünschte Definition von "interpretierbar"?

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Wikipedia sagt zu Maschinenlesbarkeit nur:

    Die Frage ist wohl eher, was ist die gewünschte Definition von "interpretierbar"?

    Mit genügend Aufwand kann man im Grunde ja alles interpretieren was Daten enthält... Man könnte auch ein Bild mit Text interpretieren lassen per OCR :D

  • Deswegen frag ich ja :D

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Naja, per Definition wäre Binär Code ja auch Maschienen Lesbar, die Frage ist ab wann das dann als unzumutbar eingestuft wird :P

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!