TinyMCE an Stelle des CKEditor verwenden

  • Auch auf die gefahr hin, dass Alexander mir dafür den Hals umdreht... Der TinyMCE funktionierte m.E. schon immer besser, als der CKEditor hier. Auch wenn es in der alten Version, die im WCF1 verwendet wird - fehlerbehaftet ist... Er funktioniert noch heute besser als das Elend hier.


    Aber gut... Auch bei TinyMCE hat sich eine Menge getan. Die aktuellste Version ist u.A. auch als jQuery-Version verfügbar, daran soll es also nicht scheitern.


    Einfach mal, um euch zum Sabbern zu bringen: http://www.tinymce.com/


    Ich rechne auch nicht damit, dass mein Wunsch hier beherzigt wird... Aber ich würde im Sinne eurer Kunden wirklich über einen Wechsel nachdenken, auch wenn selbiger wieder mit Aufwand verbunden ist.

  • Genau, einfach wieder auf TinyMCE setzen und dann gibt es plötzlich keine Probleme mehr. Äh, glaub ich nicht. Dass der Editor im WCF 1 besser funktioniert, das unterschreib ich definitiv nicht. Beide haben ihre Schwächen und WoltLab muss so oder so an die Schwächen ran. Das hat aber wenig mit TinyMCE vs. CKEditor zu tun.


    In meinem Sinne, ich bin ja einer der angesprochenen Kunden, wäre ein Umstieg weg vom CKEditor übrigens nicht, da ich in vielen Projekten auf den CKEditor setze, auch auf der dazugehörigen Webseite zu dem WBB-Forum, welches ich betreibe. Das ist ein einheitlicher Editor schon edel.


    Ein Pluspunkt für den CKEditor könnte langfristig übrigens sein, dass CKEditor Mobile in Entwicklung ist. Das nur mal so am Rande. ;)

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Wirklich nehmen tun sich beide nichts. Ein schöner Bericht dazu, der halbwegs aktuell ist.


    Ich habe die Entwicklung beider Editoren schon seit 2003 und 2004 verfolgt und muss sagen, ich hatte mit beiden vermehrt zutun und beide haben ihre Stärken und Schwächen gehabt. Der FCKEditor/CKEditor bot damals eine Vielzahl an Funktionen, während der TinyMCE schlanker war und sich teilweise schneller lud. Probleme machten beide damals mit bestimmten Browsern. CKEditor hat dann eine Zeit lang durch besseren Quelltext überzeugt und sogar besserer Geschwindigkeit, während der TinyMCE gerade in Version 2.0 und auch Anfangs 3.0 doch nicht, in meinen Augen, an den CKEditor ran kam, mit der Version 4 sieht es wieder anders aus.


    Jetzt den Editor erneut auszutauschen ist mehr Arbeit und nicht mehr wirklich sinnvoll und zu dem Zeitpunkt, an dem man sich für den CKEditor entschied, hat der TinyMCE wirklich einige Probleme gehabt.

  • CKEditor ist doch ok, wo ist das Problem? Vom Design ist der allemal schicker als TinyMCE. Der hat da so eine hässliche Leiste darüber, die gefällt mir ganz und gar nicht aber das ist Geschmackssache :D
    Sehe keinen Grund den auszutauschen.

  • Nur so nebenbei: Ich rechne natürlich nicht damit, dass jetzt irgendwer Anstalten macht, einen Wechsel vorzubereiten. Vielmehr geht es darum sich zu überlegen, ob ein Wechsel in absehbarer Zeit in Frage käme.


    Was mich am CKEditor stört sind


    - Keine Buttons im Quellcode-Modus
    - Extrem verbuggter WYSIWYG-Modus
    - die Tatsache, dass der Editor zumindest unter Android eine totale Katastrophe ist


    Dass beide Editoren ihre Stärken und Schwächen haben, ist mir durchaus bewusst. Auch ist mir klar, dass der TinyMCE im WCF1 nur deshalb so "gut" funktioniert, weil an sehr vielen Stellen Änderungen vorgenommen wurden.


    Aber... So ziemlich jede Forensoftware die ich kenne verwendet TinyMCE und ich habe noch nirgends so viele Probleme gehabt, wie hier mit dem CKEditor.

  • Suchen sind nutzerbezogen, daher können wir die von die verlinkte Suche nicht aufrufen.


    Edit: zu langsam

    » Hat zu tief ins Glas geschaut: Hellseher verletzt sich an Wahrheitskugel «

    GitHub

  • Ich habe derzeit gegen keinen von den beiden Editoren etwas =)



    Meinetwegen könnte man eine Einstellung einbauen, welcher Editor verwendet wird... Ist zwar Hirnrissig, aber gesagt ist gesagt.

    Liebe Grüße


    Marc

  • Ah, ja, oops, sorry, gerade habe ich es in der Dokumentation gefunden. Funktioniert bestimmt wie gewollt ;)
    Dann noch die Erklärung für das "Du hast gelesen, worauf ich mich bezog? ": Deine Suche war für das gesamte Forum, meine nur für ein Unterforum.

    utester

  • Dass man derzeit keine Buttons im Quellcode-Modus benutzen kann, stößt mir momentan auch sehr übel zu.
    Ich habe schon immer den Quellcode- dem WYSIWYG-Modus bevorzugt, da ich einfach die Erfahrung gemacht habe, dass jeder Editor dort bestimmte Schwächen hat und unter bestimmten Gegebenheiten gerne mal unnütze Leerzeichen einfügt oder BBCodes merkwürdig setzt.
    Im Quellcode-Modus hat man da einfach einen besseren Überblick und kann alles so Formatieren, wie man es haben möchte.
    Nur weil man den Quellcode-Modus benutzt, heißt es nicht, dass man keine BBCodes, Listen oder sonst alles, was das Herz begehrt, in seinem Beitrag benutzen möchte.
    Momentan muss ich alles per Hand Eintippen, was doch je nach BBCode sehr lästig sein kann.
    Der CKEditor buggt im WYSIWYG-Modus doch zudem sehr im WBB 4 herum, jedenfalls bei mir.

  • Ah, ja, oops, sorry, gerade habe ich es in der Dokumentation gefunden. Funktioniert bestimmt wie gewollt ;)
    Dann noch die Erklärung für das "Du hast gelesen, worauf ich mich bezog? ": Deine Suche war für das gesamte Forum, meine nur für ein Unterforum.


    Achso, das scheint über GET-Parameter nicht zu funktionieren. :/

    » Hat zu tief ins Glas geschaut: Hellseher verletzt sich an Wahrheitskugel «

    GitHub

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!