Neuerungen in Burning Board 4.1: Detailverbesserungen (Teil 1)

Farbige Benutzernamen im Thema

Die farbige Hervorhebung von Benutzernamen in der Benutzer-Online-Liste wirkt sich nun auch in der Seitenleiste bei Beiträgen, Konversationen usw. aus.


Hinweis zum Einsatz von Cookies

Webseiten aus der EU müssen gemäß EU-Richtlinie 2009/136/EG über den Einsatz von Cookies informieren. Burning Board 4.1 liefert hier eine fertige Informationsseite mit und informiert beim ersten Besuch der Seite über den Einsatz von Cookies. Für Webseiten, die nicht den Regelungen der EU unterliegen, lässt sich die Anzeige über die Administrationsoberfläche deaktivieren.


Kompakte Darstellung für Code-BBCode-Boxen

Code-BBCode-Boxen, die länger als zehn Zeilen sind, werden automatisch verkürzt dargestellt. Per Mausklick lässt sich die Box aufklappen, um den kompletten Inhalt anzeigen zu lassen.


Letzte Aktivitäten im Dashboard benutzerseitig konfigurierbar

Bisher wurde die Auflistung der letzten Aktivitäten im Dashboard automatisch nach den Aktivitäten der Benutzer, denen man folgt, gefiltert, sobald man mindestens einem Benutzer folgt. Zukünftig kann man dies als Benutzer individuell konfigurieren und diese Filterung wahlweise abschalten. Die getroffene Auswahl wird dabei dauerhaft gespeichert und automatisch beim nächsten Seitenbesuch wieder angewendet.


Darstellung von geschützten Benutzerprofilen verbessert

Beim Zugriff auf ein geschütztes Benutzerprofil wurde man bisher von einer unschönen "Zugriff verweigert" Fehlermeldung begrüßt. Burning Board 4.1 zeigt hier stattdessen das normale Benutzerprofil mit allen öffentlichen Informationen (z.B. Benutzername, Avatar, Rang) an und informiert, dass der Zugriff auf den Rest des Profils eingeschränkt ist.


Markierung von gesperrten Benutzern

Bekannt aus früheren Versionen markiert Burning Board 4.1 gesperrte Benutzer wieder mit einem Schloss-Symbol.


Datenschutzerklärung

Burning Board 4.1 liefert nun erstmals eine fertige Datenschutzerklärung mit.


Einfache Filterung nach Sprache in der Themenliste

Nutzt man die Funktion für mehrsprachige Inhalte werden Themen mit der Flagge passend zur jeweiligen Sprache markiert. In Burning Board 4.1 kann man mit einem Mausklick auf eine Flagge die Liste der Themen nach der jeweiligen Sprache filtern lassen.


Beitragsnummer

Burning Board 4.1 führt wieder die bekannte Nummerierung von Beiträgen ein und zeigt die Nummer des Beitrags rechts oben im Beitrag an.


Individuelle Konfiguration der Teilen-Buttons

Die Teilen-Buttons können nun benutzerseitig individuell konfiguriert werden, um festzulegen ob beim Seitenaufruf automatisch Daten von Drittanbietern abgefragt werden sollen.


Kommentare 99

Hm, konnte ja sein das das nur bei mir so ist. Würde gern mal die Benutzergruppen farbig gestalten, doch wenn die Benutznamen auf jeder Seite mal farbig, mal nicht dargestellt werden, ist das sehr irritierend.

Gruß, Thomas

Mal ne Frage, zeigt es die Farbe auch in der Forenliste > letzter Beitrag an?

Scheinbar nicht

p.s.: Danke für die Hilfe weiter oben ;)

Farbige Benutzernamen im Thema

Die farbige Hervorhebung von Benutzernamen in der Benutzer-Online-Liste wirkt sich nun auch in der Seitenleiste bei Beiträgen, Konversationen usw. aus.

Mal ne Frage, zeigt es die Farbe auch in der Forenliste > letzter Beitrag an?

Gruß, Thomas

Hinweis zum Einsatz von Cookies


Webseiten aus der EU müssen gemäß EU-Richtlinie 2009/136/EG über den Einsatz von Cookies informieren. Burning Board 4.1 liefert hier eine fertige Informationsseite mit und informiert beim ersten Besuch der Seite über den Einsatz von Cookies. Für Webseiten, die nicht den Regelungen der EU unterliegen, lässt sich die Anzeige über die Administrationsoberfläche deaktivieren.


Ich würde das via Update auch in das WBB4 interagieren, nur ein Vorschlag. ^^

unter benutzergruppen. Da kannst du einen Farbe Code angeben.

Farbige Benutzernamen im Thema

Die farbige Hervorhebung von Benutzernamen in der Benutzer-Online-Liste wirkt sich nun auch in der Seitenleiste bei Beiträgen, Konversationen usw. aus.

Wo definiert man denn diese Farben?

...ok, hab es gefunden, ist also noch ne Beta-Version.
Sorry, bin im Moment etwas durcheinander ;)
Und Danke an Norse!

Es gibt noch kein Update, sondern lediglich einen offenen Betatest für alle. Du kannst die Software testen, allerdings wird dringend davon abgeraten, das produktive Forum bereits umzustellen.

Burning Board 4.1.0 Beta 2 Download


Gruß norse

...ach Mist, ich hab ja tatsächlich noch 4.0.8
Hab auch erst vor kurzem auf das 4er umgestellt.
Wo finde ich den das Update auf 4.1?

Die gesperrten sind in der entsprechenden Gruppe,


Was für eine Gruppe? Für die Anzeige des Icons wird keine Gruppe benötigt, sondern lediglich der Status gesperrt/nicht gesperrt abgefragt.
Das Schloss wird sowohl im Profil als auch in der Beitragsseitenleiste angezeigt. Von einer Änderung des Benutzerranges war hier bisher nicht die Rede. Beziehst Du Dich wirklich auf ein WBB 4.1?


Gruß norse

Hallo,

im ersten Beitrag steht doch, dass gesperrte User wieder mit einem Schloss versehen werden.
Also bei mir wird da nichts angezeigt :(
Die gesperrten sind in der entsprechenden Gruppe, ich habe schon den Cache geleert und die Benutzeranzeige aktualisiert.
Es ist kein Schloß zu sehen und bei den Beiträgen der User steht unter dem Avatar auch einfach "Forenmitglied" und nicht "gesperrt".

Was mache ich falsch?

VG
Tom

@Throwholics: Ein Updatestatement ohne WHERE? Das wird nicht in allen DBMS funktionieren :D

In so gut wie allen, und für den Rest pappst du einfach WHERE 1=1 hinten dran. Außerdem ist das völlig egal, weil WCF nunmal MySQL vorraussetzt.

@Netzwerg: Bei MariaDB geht das meiner Kenntnis nach nicht, was bei uns in vielen Fällen als MySQL Äquivalent eingesetzt wird ;) Bin mir aber nicht tausendprozentig sicher :)

Ich bin eben mein Profi :) hab das bei mir aus Spaß getestet im Test forum und es hat geklappt :)

MariaDB wird nicht offiziell von WCF unterstützt ;)

Außerdem würde es mich sehr wundern, wenn ein RDBMS keine fehlende WHERE - Klausel unterstützen würde. Das ist äquivalent zu WHERE true und somit ein trivialer Fall.

@Netzwerg: Bei MariaDB geht das meiner Kenntnis nach nicht, was bei uns in vielen Fällen als MySQL Äquivalent eingesetzt wird ;)
Bin mir aber nicht tausendprozentig sicher :)

Ich würde diese Auswahl auch als Profileinstellung begrüßen. Es wird aber gewiss bald wieder jemand kommen, der dafür plädiert, die Benutzer nicht durch zu viele Möglichkeiten zu überfordern und die Software nicht mit zu vielen Optionen zu überfrachten. Mit meiner Philosophie, dem Benutzer verhältnismäßig viele Möglichkeiten an die Hand zu geben stehe ich ja leider häufig recht allein da.


Gruß norse

Eigentlich sollten denjenigen, die kein Interesse an diesem sozialen Teilkram haben, die Sharebuttons komplett nicht angezeigt werden.

Wie sollte so etwas konkret aussehen?

Ich könnte mir vorstellen, dass User bereits bei ihrer Registrierung bzw. in ihren persönlichen Profileinstellungen festlegen können, ob sie Share-Buttons grundsätzlich angezeigt haben möchten, oder nicht.

Zitat

Die Kommunikation mit den sozialen Netzwerken übernimmt beim Shariff ein auf dem Server des Webseitenbetreibers abgelegtes Skript. Der Server steht zunächst als Vermittler zwischen dem Nutzer und Facebook, Google oder Twitter. Erst wenn der Nutzer einen Share- oder Like-Button betätigt, entsteht eine direkte Verbindung. So können die Dienste auch keine Daten über den Nutzer erfassen, bevor er aktiv wird.

=> Dein Server muss damit pro Seitenaufruf X neue Requests machen, wobei X für die Anzahl der sozialen Netzwerke steht.
Sollte man dabei nicht ganz außer Acht lassen. Im Prinzip haben die nur einen Proxy vorgeschaltet, der eben für die Privatsphäre sorgt.

@Wurstdieb
Keine Ahnung, ich habe mir für uns ein WBB4-Plugin geschrieben, unmöglich ist es also nicht. Wird schon wieder Jemand für ein paar Euros in den Plugin-Store werfen.

"Nicht-Facebook Nutzer" sind mir egal.


Ganz abgesehen davon, dass die Botschaft nun beim TE angekommen ist, empfinde ich so eine Aussage als sehr bedenklich. Eigentlich sollten denjenigen, die kein Interesse an diesem sozialen Teilkram haben, die Sharebuttons komplett nicht angezeigt werden. Und damit meine ich nicht etwa das Ausblenden via CSS oder JS, sondern ganz konkret den Einbau in den Code nur für diejenigen, die es auch wünschen. Über die Voreinstellung einer solchen Auswahl kann man dann ja gern diskutieren.


Gruß norse

@wwdc Ooh, das sieht nach der optimalen Lösung aus! :thumbup:

Ob es das beim WBB auch geben wird?!?

Verstehe nicht. Hast Du mein PS gelesen, oder nur blind zitiert?

JETZT hab ich dein PS gelesen... auch wieder zu spät. :D

@Wurstdieb

Verstehe nicht. Hast Du mein PS gelesen, oder nur blind zitiert?

abifiz

PS

Sorry!

Hab' erst nach dem Einschicken meines eigenen den obigen Beitrag von Dir gelesen.

Damit ist wohl die Angelegenheit friedlich abgehandelt. No any offense intended

@abifiz Ich habe meinen Fehler oben bereits öffentlich eingestanden.

nuff said :)

@abifiz Ich habe meinen Fehler oben bereits öffentlich eingestanden.

Ich hoffe, es wird nicht von mir erwartet, dass ich das jetzt noch weitere zwanzig Mal tue. Oo

@Wurstdieb

Hallo Wurstdieb.

Ich hoffe, Du sinnst nach über Deine Aussage eine Weile.

Weißt Du, was es alles schon "immer" gab, und man deswegen doch Deiner Meinung nach unbekümmert Wiederhaben-Wollen dürfen sollte?

Ich will nicht gerade mit dem Scheiterhaufen für die Hexen kommen, aber wie wäre es mit der Wiedereinführung der Strafbarkeit fürs Schwulsein? Gab 's doch schon "immer"...
Entschuldige, aber Deine Denkfigur (von einem "Argument" kann man wahrlich nicht reden!) ist als solche einfach erbärmlich, ohne daß ich Dich persönlich damit anrempeln möchte. Sie entstammt schlichtweg dem noblen Bereich des "Unbedachten und Ungelüfteten". Lies doch zumindest bei dem Dir angebotenen Link nach!

Und: nein! Es handelt sich nicht um Lappalien, über die man sich leichter Hand hinwegsetzt. Es geht um den Kernbereich des Persönlichkeitsrechts zum Schutze Deiner eigenen Nutzer.

Es spricht enorm zugunsten von WoltLab, daß es in dieser Frage den erwähnten Schutz hochhält.

abifiz

PS
Sorry!
Hab' erst nach dem Einschicken meines eigenen den obigen Beitrag von Dir gelesen.
Damit ist wohl die Angelegenheit friedlich abgehandelt. No any offense intended.

@Netzwerg, jetzt schäm ich mich. Hab grad den von dir verlinkten Heise-Artikel mal genau gelesen.

Ich wusste nicht, dass es SO krass ist. 8|

"Nicht-Facebook Nutzer" sind mir egal. Die teilen sowieso nicht, weil sie gar keinen FB-Account haben, zu dem sie was teilen könnten. Das gleiche gilt für "Nicht-Twitter Nutzer" und "Nicht-Google+ Nutzer".


Mir gehts um Leute MIT FB, Twitter und Google+ Account. Die sollen möglichst schnell und simpel teilen können mit nur einem Klick. Dass beim Teilen gewisse Daten übermittelt werden, sollte sowieso jedem klar sein. An der Stelle muss jeder selbst wissen, wie er sich grundsätzlich im Internet verhält.

Du hast rein gar nichts verstanden.

Vielleicht liest du erst einmal den Artikel?

Das bloße Einbinden der Buttons sorgt bereits dafür, dass Daten übertragen werden. Egal ob man FB hat oder nicht, egal ob man teilen möchte oder nicht. Bindest du die Buttons so wie von dir gewünscht ein, so überträgst du grundsätzlich von jedem Nutzer die Daten an FB, ohne, dass man sich groß dagegen wehren kann.

das hat nichts damit zu tun, ob man nun etwas teilt oder nicht. dass beim teilen Daten übertragen werden, ist eine Notwendigkeit und wird vom Nutzer ja auch gewünscht, sonst würde er da nicht drauf klicken. Aber grundsätzlich von jedem einfach so die Daten zu übertragen, ist Datenschutztechnisch sehr, sehr bedenklich.

auch nicht Facebook Benutzer werden aber so verfolgt und Profile angelegt ohne Wissen deswegen gibt es diese Funktion ja.

Hä, was redest du? Wenn ich kein Facebook-Nutzer bin, hab ich keinen Facebook-Account und dann hab ich auch keinen Grund überhaupt auf den Teilen-Button zu drücken.

Jetzt erklär mir mal, wie Facebook "dich verfolgt", wenn du keinen FB-Account hast und nicht teilst.