Habt ihr schonmal einen User wegen Beleidigung angezeigt?

  • Den betreffenden User sperren und nach einiger Zeit löschen, so würde ich zumindest verfahren.

    Mahlzeit,

    kling für mich auch nach einer angemessenen(der richtigen) Lösung, hätte aber eine kurze Frage dazu:

    Kann sich der User nach dem Löschen, eigentlich mit den selben Daten erneut registrieren?


    Nehmen wir als Beispiel die Email Adresse. Ein neuer Account mit einer bereits vorhandenen Email, wird natürlich blockiert/verhindert.

    Wir verhält es sich wenn der ursprünglich gesperrte User gelöscht wird? Ich vermute mal dass er sich dann theoretisch, erneut registrieren kann?


    Man könnte natürlich die ursprünglich Email Adresse(des gesperrten Users), mit in die Blacklist aufnehmen...


    mfg & und ein schönes Wochenende

    "Cigarettes are like squirrels...

    They're perfectly harmless until you put one in your mouth and light it on fire"

  • Klar, mit der Löschung werden sowohl Benutzername als auch E-Mail-Adresse wieder frei. Aber in der Praxis ist das kein relevanter Faktor, würde ich behaupten. Denn wenn sich ein gesperrter Nutzer erneut registrieren möchte, hält ihn der belegte Benutzername oder E-Mail-Adresse erfahrungsgemäß nicht auf. E-Mail-Adressen kosten ja nichts und sind schnell eingerichtet. Und zum Benutzernamen haben wohl auch eher wenige Menschen eine so emotionale Bindung, dass es da keine Ausweichmöglichkeit gibt. ;)

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Kann sich der User nach dem Löschen, eigentlich mit den selben Daten erneut registrieren?

    Eine Sperrung der IP-Adresse kann evtl. vorübergehend Abhilfe schaffen. Bei Kabelanschluss behält man z. B. in der Regel seine IP-Adresse bis zum nächsten Neustart des Routers.

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.16

  • Eine Sperrung der IP-Adresse kann evtl. vorübergehend Abhilfe schaffen. Bei Kabelanschluss behält man z. B. in der Regel seine IP-Adresse bis zum nächsten Neustart des Routers.

    Das ist im DSL Bereich so. Im Kabelnetz ist das meistens nicht so.

    „If you can only do one thing, hone it to perfection. Hone it to the utmost limit!“ – Zenitsu Agatsuma

  • Im Kabelnetz ist das meistens nicht so.

    Ach, und weshalb behalte ich dann mitunter Monatelang die selbe IP-Adresse und kann dies auch bei Usern meines Forums die ebenfalls Kabelanschluss haben, bestätigen?


    Ich erhalte nur dann eine neue IP-Adresse wenn mein Kabelanbieter aufgrund von Wartung meinen Router neu startet oder ich manuell einen Neustart hervorrufe.

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.16

  • Ach, und weshalb behalte ich dann mitunter Monatelang die selbe IP-Adresse und kann dies auch bei Usern meines Forums die ebenfalls Kabelanschluss haben, bestätigen

    Wiedersprichst du dir grade selbst?

    Bei Kabelanschluss behält man z. B. in der Regel seine IP-Adresse bis zum nächsten Neustart des Routers.

    Da ist ein Neustart egal. Zumindest verstehe ich deine Nachricht so, dass diese dann eine neue ist.

    „If you can only do one thing, hone it to perfection. Hone it to the utmost limit!“ – Zenitsu Agatsuma

  • Wiedersprichst du dir grade selbst?

    Wie kommst du darauf?


    Der Router wird bei Kabelanschluss in der Regel ja nur sehr selten neu gestartet, sodass die IP-Adresse durchaus mehrere Monate lang, die selbe ist.

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.16

  • Dein Anbieter ist übrigens nicht "jeder" Anbieter. Bei mir ist das z.B. völlig zufällig ;)

    „If you can only do one thing, hone it to perfection. Hone it to the utmost limit!“ – Zenitsu Agatsuma

  • Zumindest ist es so wie von mir geschrieben bei Vodafone Kabel Deutschland.

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.16

  • *kurzer check in welcher Foren-Sektion wir hier sind* ...ah offtopic..sehr gut!...

    Ich muss mich gerade echt zusammen reißen, nicht über den Saftladen herzuziehen... :D

    finanziert meine Brötchen

    Zumindest ist es so wie von mir geschrieben bei Vodafone Kabel Deutschland.

    Ich hoffe du hast dir nicht die Connect-Box oder Vodafone-Station "geben" lassen...beides schrott.

    "Cigarettes are like squirrels...

    They're perfectly harmless until you put one in your mouth and light it on fire"

  • Ob das Sperren von IP-Adressen in Hochzeiten von DS-Lite nicht mehr Ärger einbringt als Vorteile ist wohl auch wieder eine Frage für sich. Stellt sich auch die Frage der Effektivität. Ein VPN/Proxy ist genauso schnell geholt wie eine neue E-Mail-Adresse.


    Im Endeffekt sollte man der Person nur nicht das geben was sie in der Regel möchte: Aufmerksamkeit.

  • Ich hoffe du hast dir nicht die Connect-Box oder Vodafone-Station "geben" lassen...beides schrott.

    Man bekommt doch jeglichen Support/Hilfe von Vodafone verweigert, wenn man die nicht benutzt. Von Drohungen fangen wir erst mal nicht an.

    Ob das Sperren von IP-Adressen in Hochzeiten von DS-Lite nicht mehr Ärger einbringt als Vorteile ist wohl auch wieder eine Frage für sich. Stellt sich auch die Frage der Effektivität. Ein VPN/Proxy ist genauso schnell geholt wie eine neue E-Mail-Adresse.


    Im Endeffekt sollte man der Person nur nicht das geben was sie in der Regel möchte: Aufmerksamkeit.

    Da man bei Koaxial keine eigene IP hat, ist gerade das IP sperren eine Kontraproduktive Aktion, da man damit mehrere hundert Leute sperren kann.

    Projekte:

    XIVDATA - Eorzea Database


    A red dragon falls from the heavens... Ah, that memory has been lost. A shame. It was a favorite of mine...


  • Ich hoffe du hast dir nicht die Connect-Box oder Vodafone-Station "geben" lassen...beides schrott.

    Deine Frage hat zum Thema zwar keinen für mich erkennbaren Bezug, dennoch antworte ich dir.


    Mein Anschluss läuft über die Fritz!Box 6591(Kaufbox).

    Ob das Sperren von IP-Adressen in Hochzeiten von DS-Lite nicht mehr Ärger einbringt als Vorteile

    Ich habe Dual-Stack und an keiner Stelle etwas von DS-Lite erwähnt.

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.16

  • Eine Sperrung der IP-Adresse kann evtl. vorübergehend Abhilfe schaffen.

    Die Betonung liegt auf "vorrübergehend". Sehr viele Menschen haben spätestens nach 24 Stunden eine neue IP-Adresse. Und selbst wenn jemand Monate lang seine IP-Adresse behält, wo ist das Hindernis? Ein VPN ist im Jahr 2021 für jemanden, der unbedingt eine Sperre umgehen will, wohl auch eher kein Fremdwort. Die Wahrscheinlichkeit, unschuldige Nutzer damit auszusperren, ist realistisch betrachtet höher, als dass man damit etwas Zielführendes erreicht.


    Ich habe Dual-Stack und an keiner Stelle etwas von DS-Lite erwähnt.


    Wieso ist es relevant, was für einen Anschluss du hast?

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Wieso ist es relevant, was für einen Anschluss du hast?

    Dual-Stack hast du bei Koaxial eine IPv4 und IPv6, aber im Falle von v4, noch immer keine eigene.

    Bei DS-Lite hast du eine Shared-v4 die über v6 getunnelt wird.

    Projekte:

    XIVDATA - Eorzea Database


    A red dragon falls from the heavens... Ah, that memory has been lost. A shame. It was a favorite of mine...


  • Du hast meine Frage falsch verstanden, beachte meine kursive Hervorhebung in der zitierten Frage. Es ging hier darum, eine IP-Adresse zu sperren. Für die Bewertung, wie sinnvoll (oder eben nicht) das ist, ist es völlig irrelevant, was Webmark für einen Internet-Anschluss hat, denn es geht ja nicht um ihn. Was der "Störenfried" eines Forums für einen Internet-Anschluss hat, weiß der Betreiber, der eine IP-Sperre in Erwägung zieht, nicht. Der Betreiber muss dafür eine völlig unbekannte Menge an Nutzern, die potentiell davon kollateral betroffen ist, in Erwägung ziehen. Denn Tatsache ist, dass man mit einer IP-Sperre nur selten den aufhält, dem sie gilt, und dafür mit sehr viel höherer Wahrscheinlichkeit unschuldige Nutzer ausschließt.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

    Edited once, last by Cadeyrn ().

  • Cadeyrn Meine Antwort bzgl. Dual-Stack bezieht sich auf die vorherige Aussage von >_ Tim usw.


    Davon abgesehen befinden wir uns hier im Forum Off-Topic, also sollte nicht jede Antwort auf die Goldwaage gelegt werden. ;)


    Was der "Störenfried" eines Forums für einen Internet-Anschluss hat, weiß der Betreiber, der eine IP-Sperre in Erwägung zieht, nicht.

    Der Betreiber muss dafür eine völlig unbekannte Menge an Nutzern, die potentiell davon kollateral betroffen ist, in Erwägung ziehen. Denn Tatsache ist, dass man mit einer IP-Sperre nur selten den aufhält, dem sie gilt, und dafür mit sehr viel höherer Wahrscheinlichkeit unschuldige Nutzer ausschließt.


    Ich habe nur geschrieben, dass viele Nutzer mitunter sehr lange die selbe IP-Adresse haben. Somit kann eine vorübergehende Sperre der IP zumindest bewirken, dass sich der User nicht unmittelbar im Anschluss einer Löschung des Accounts wieder neu registriert.

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.16

  • Kann, mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit. Wie ich bereits erklärte, ist ein Nutzer, der bereits die Bereitschaft besitzt, eine Sperre aktiv zu umgehen, in der Regel auch dazu in der Lage, ein VPN zu nutzen. Eine IP-Sperre schützt vielleicht wirksam vor jemanden, für den Internet Neuland™ ist, aber eine ernsthafte Hürde ist das beim besten Willen nicht.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Das nicht, aber ich habe schon mal jemanden angezeigt, weil wir mit DDOS Attacken ne ganze Woche lang angegriffen wurden und ich den User kannte und er das auch angedroht hat.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!