Google Maps benötigt ab Juni 2018 eine Kreditkarte - Alternative?

  • Allerdings kann ich meine dort hinterlegten Zahlweisen auch für alle anderen Google-Dienste nutzen.

    Keine Ahnung, warum, aber das hat bei mir nicht geklappt. Aber ist auch egal. Google ist ja nicht böse.

    Gruß, Udo

  • Hallo zusammen,


    Bei mir klappt das auch nicht ... Meine Frage ist eher wie viele Abrufe wir mit 200,00 Dollar umsonst haben ...


    Nicht das eines Tages eine Abbuchung und wir Pleite sind ...

  • Hallo zusammen,


    kann jemand vielleicht inmal einen Screenshot zeigen wo man die Begrenzung für die Kreditkarte setzt ...

    Ich finde den Punkt nicht... Vielen Dank im voraus!

  • Von mir gibt es keine Kreditkarte, ich werde den Teufel tun und denen meine Zahldaten blanko zur Verfügung stellen. Funktionieren die Karten nicht mehr wird deinstalliert, leider ist das dann ein muß.

  • Funktionieren die Karten nicht mehr wird deinstalliert, leider ist das dann ein muß.

    Kann man das eigentlich. So wie ich das sehe, kann ich in 4.1 die von WBB integrierten Kartendienste nicht vollständig abschalten. Diese Aussage beziehe ich auf Forum, Galerie und Kalender. Oder habe ich etwas übersehen?


    Grüße

  • Hallo zusammen,


    Ich teste das mal mit einer Prepaid - Mastercard ... Ich war heute auf der VBank und habe eine beantragt ... Kostet 20 Euro im Jahr ...


    Das ist es mir wert ... Ich werde euch berichten ob diese wirklich angenommen werden ... Wenn ja wäre das ja die Lösung !


    Für mich geht es nicht darum 20 Euro im Jahr für eine wichtige Funktion zu zahlen sondern eher irgendwann einen Kontoauszug zu ziehen


    und x Mille wegen eines Einstellungsfehlers abgebucht zu bekommen ...


    Es dauert wohl eine Woche bis die Karte hier ist ... Dann berichte ich !

  • Sofern Gebühren anfallen spielt es auch keine Rolle mehr ob das dann abgebucht wird oder nicht.


    Nehmen wir mal an, man schuldet Google nen 1000er wegen der Map, hat ne Prepaid Kreditkarte die nicht belastet werden kann, was glaubt ihr passiert dann?


    Die werden sich ihre Kohle schon holen ?

  • Man sollte eben nur Musik bestellen, die man auch bezahlen kann.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • ich hab das selber mit einer Prepaid-Kreditkarte (Sparkasse) laufen. Geht wunderbar...

  • welche API-Schnittstellen werden denn benötigt? Ich habe folgende Produkte zur Auswahl:

    • Maps
    • Routes
    • Places

    Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es gemacht.

  • Ich hab gar nix gemacht, keine Kreditkarte, nix eben.. und es läuft immer noch wunderbar.

    Dann warte bitte den 11.07.2018 ab, denn ab da tritt die neue Regelung in Kraft. ;)

    Greetz

    Dark


    Nach dem Update ist vor dem Update. :S

  • Also bei mir kommt jetzt schon eine "Hoppla-Meldung" weshalb ich gezwungen bin zu handeln.

    Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es gemacht.

  • Afox das stimmt schon, damit die Nutzer auch nicht vergessen das anzugeben und umzustellen, damit etwaige Ausfälle deiner Dienste so ausbleiben.

    Greetz

    Dark


    Nach dem Update ist vor dem Update. :S

  • naja Ausfälle habe ich ja dadurch jetzt schon (gehabt).


    Edit: Also es scheinen tatsächlich nur maximal 28500 Ladevorgänge im Monat enthalten zu sein wenn es sich um dynamische Karten (Punkt SKU: Dynamic Maps) handelt:

    https://developers.google.com/…understanding-cost-of-use


    Beispielrechnungen: https://cloud.google.com/maps-platform/pricing/sheet/


    Zudem ist die Aktivierung der "Maps JavaScript API" ausreichend.

    Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es gemacht.

    Edited once, last by Afox ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!