Profilbild vs. Titelbild

  • Quote

    verbinde ich Profilbild auch eher mit dem Avatar als mit dem Titelbild.


    Ein Avatar wird allüberall angezeigt, nicht nur im Profil. Wie man da von Profilbild auf Avatar kommt :/


    Wenn schon, dann Avatar = Benutzerbild


    Titelbild? Welcher Titel soll dann gemeint sein? Ein Profil ist kein "Titel" :S


    Ob Profilbild oder Profilbanner (wobei das a.G. der Form schon passender wäre) ... beides verweist eindeutig auf das Profil.


    Wer sich nicht ständig und überall am Fratzenbuch o.ä. orientiert, hat auch keine Probleme mit der Zuordnung.

    Und wer doch, der könnte mal darüber sinnieren, ob nicht FB völlig verwirrend Funktionen betitelt ^^ ... "Profilbild" statt Avatar/Benutzerbild ... der/das auch dort überall angezeigt wird und nicht nur im Profil, sowie "Titelbild" fürs Profilbild/Profilbanner ... und mal dem Herrn Zuckerberg mitteilen, wie schräg er liegt. :rolleyes:

    Da, wo die Neurosen blühn, da möcht ich Landschaftsgärtner sein!

  • Wie wäre es mit Profilseiteninhaltskopfzeilenhintergrundbild?


    Ok, bin schon wieder weg....





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Ist es nicht bei vBulletin Boards so, dass das Profilbild der Avatar im Profil ist und Avatar eben der Avatar überall sonst? Also mit Socialmedia Plattformen muss das nix zutun haben, dass man das so versteht.

  • Ein Avatar wird allüberall angezeigt, nicht nur im Profil. Wie man da von Profilbild auf Avatar kommt :/


    Diese Argumentation ist nicht schlüssig. Du sprichst von der Profilseite. Das Profil selbst ist aber keine Seite, sondern ein abstrakter Begriff für die mehr oder weniger persönlichen Informationen, die mit deinem Account verknüpft sind. Ja, du erreichst die Profilseite über einen Link, der "Mein Profil" heißt. Aber dessen muss man sich trotzdem bewusst sein, dass Profil hier stellvertretend für die Profilseite steht.


    Und natürlich werden an anderen Stellen, unter anderem in den Beiträgen, Profilinformationen angezeigt, nicht nur auf der Profilseite. Dazu gehört auch der Benutzername und in anderen Foren vielleicht auch Informationen wie das Alter oder das Geschlecht. Das sind alles Informationen des Benutzerprofils, genauso das Avatar - oder daher auch Profilbild genannt.


    Weil mir hier auch Kommentare der Art "ich nutze kein Social Media" aufgefallen sind: es ist vollkommen egal, ob der einzelne Social Media nutzt oder nicht. Die meisten, die ein Forum betreiben, müssen davon ausgehen, dass ein nicht unerheblicher Teil seiner Nutzer wenigstens eine entsprechende Plattform nutzt. Und es ist immer sinnvoll, Begriffe zu verwenden, die den Nutzern bekannt sind, oder zumindest zu vermeiden, eine anders belegte Bezeichnung in einem ganz anderen Kontext zu verwenden. Das trägt nur zur Verwirrung bei. Das Avatar wird auf einigen Plattformen Profilbild oder Profilfoto genannt. Man muss diese Bezeichnung ja nicht unbedingt für das Forum hier übernehmen. Aber es wäre in meinen Augen ein großer Fehler, diese Bezeichnung, die wirklich vielen Millionen Menschen dafür bekannt ist, für etwas anderes zu verwenden, wie zum Beispiel das Titelbild. Ja, ich wähle an dieser Stelle bewusst die Bezeichnung, die ich von anderen Anwendungen kenne.


    Das Avatar wird übrigens außerdem eh nicht nur auf Social Media Seiten als Profilbild oder Profilfoto bezeichnet, das ist unabhängig davon eine ziemlich gängige Bezeichnung dafür. Avatar natürlich auch, aber es gibt eben für manche Dinge mehr als einen gängigen Begriff. Daher ist es ganz natürlich, dass der Begriff Profilbild von sehr vielen mit dem Avatar assoziiert wird.


    tl;dr: Dass diese Assoziation nun einmal vorhanden ist, ist der Grund, wieso man das, was diese Software Profilbild nennt, anders nennen sollte. Weil es keine Rolle spielt, was wir in diesem Forum nutzen und ob wir verwirrt sind, sondern weil wir wissen, dass diese Assoziation nicht an den Haaren herbeigezogen, sondern für ausreichend viele andere Menschen real ist. Es sollte daher unser Interesse als Forenbetreiber sein, diese Verwirrung bei unseren Nutzern gar nicht erst aufkommen zu lassen. Das ist eine Frage guter User Experience.

    Edited 8 times, last by Cadeyrn ().

  • Ich denke das kommt auch von Facebook, weil es dort üblich ist einen Benutzer "Profil" zu nennen, was meines Erachtens schlicht falsch ist. Wenn, dann ist es ein Benutzerbild, aber kein Profilbild. Es ist auch kein Profilname. Ein Profil gehört vielleicht zu einem Nutzer, es ist aber nicht mit dem Nutzer gleichzusetzen. Da wir hier eine Forensoftware behandeln sollten gerade wir als Forebetreiber eben nicht solche Unsinnigkeiten von sozialen Netzwerken einfach übernehmen, nur weil sich das irgendwo eingebürgert hat. Soziale Netzwerke haben mit Foren nicht viel zu tun und stehen mE damit auch nicht in Konkurrenz, wenn man nicht gerade ein Laberforum hat. (Durchschnittliche Beitragslänge hoch = Facebook keine Alternative) Ich habe jedenfalls keine derart SN affinen Nutzer, die den Unterschied nicht mehr begreifen würden oder ihre Diskussionen jetzt auf Facebook führen würden oder dort nach Hilfe suchen. Auch die politischen Diskussionen dort haben aufgrund der Kurzweiligkeit und des unmoderierten Hasses schnell zu Unmut geführt. Facebook kann hier nicht leisten, was ein Forum kann.


    Aber mit Profilbild für den Benutzeravatar kann ich mich noch viel mehr anfreunden wie mit dem in der Luft hängenden unspezifizierten Begriff Titelbild. Letzterer gibt für mich gerade dann noch Sinn, wenn das Profil wirklich wie eine Chronik bei Facebook und daher ähnlich einem Blog ist. Das ist bei unseren "Profilen" aber nicht der Fall. Hier werden hin und wieder meist sinnlose Kommentare hinterlassen und ein paar prominente Infos angezeigt, die bei Facebook wiederum stark in den Hintergrund treten, weil es da primär um die blogähnliche Chronik geht, deren Titelbild das mit viel Gutmütigkeit noch sein könnte. Für unsere "Profile" finde ich das schlicht unzutreffend.


    Aber das kann ja jeder ändern wie er will. Eine Verknüpfung des Namens wie vorgeschlagen finde ich falsch. Noch "falscher" (i woiss, des gibt's net) finde ich allerdings "Follower" in einem Forum. Denn Twitter ist von einem Forum nochmal eine Erdumrundung weiter weg als Facebook und letztere nutzen Freunde, wie es sich gehört.


    Ich sehe es also, anders als Caydern, gerade als meine Aufgabe als Forenbetreiber an, den Unterschied zwischen Foren und sozialen Netzwerken hochzuhalten und den sozialen Netzwerken daher eben gerade nicht nachzufolgen, wo immer es auch nur geht. Dann wundert es auch nicht, wenn es bald keine mehr gibt. Das beginnt mit derartigen Kleinigkeiten, geht aber über die ganze Art des Forenbetriebs weiter.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

    Edited once, last by D3nnis3n ().

  • Ich weiß nicht, wie man es ernsthaft als Aufgabe ansehen kann, Verwirrung zu unterstützen statt Verwirrung zu vermeiden. Die Dinge sind nun einmal, wie sie sind, und niemand von uns kann ändern, welche Assoziationen mit bestimmten Begriffen hervorgerufen werden. Ich sehe auch keinen Sinn darin, irgendwelche Unterschiede zwischen Foren und sozialen Netzwerken hochzuhalten, weil das vollkommen irreleveant ist. Am Ende geht es immer darum, das Interesse des Anwenders zu bedienen, nicht um irgendwelche persönlichen Ideale. Abgesehen davon: wie ich schon sagte, das hat mit sozialen Netzwerken gar nicht viel zu tun, außer dass dort diese Begriffe auch auftauchen und daher den Nutzern bekannt sind.

  • Ich sehe da keine ernsthafte Verwirrung. Diese (persönlichen) Ideale eines Forums hochzuhalten ist darüber hinaus im Sinne meiner Anwender. Und nur für die und mich schreibe ich hier. So schreibt jeder für sich und seine Nutzerschaft Das Assoziieren des Profilbilds mit dem Bild da oben klappt auch, es gibt auch genug Leute die das verstehen, gerade wenn sie das andere mit Avatar assoziieren. Wie auch immer du es also machst: Die Verwirrung bleibt. Ein Titelbild würde bei mir die grosse Mehrheit verwirren. Ein Profilbanner und ein Profilbild würde klappen, ein Avatar und ein Profilbild klappen aber genauso gut, beziehungsweise bis zur Gewöhnung sogar erstmal besser, weil bei uns ausschliesslich Avatar geläufig ist. Es geht doch nicht darum, was der Nutzer anderswoher noch kennt, sondern was er aus dem spezifischen Forum bereits gewöhnt ist.


    Konversationen sind bei mir auch immer noch PMs, weil das nichts anderes als Verwirrung gestiftet hat.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Meine Ansichten der Begriffe:

    Avatar -

    Das Bild, wie wir es seit der ersten WBB-Version kennen. Nicht umsonst wird hier die Unterstützung von Gravatar angeboten.


    Profilbild -

    Ein Bild welches in eigentlicher Aussicht, eine reale Person zeigt. So wie auf Facebook, Instagram und weiteren.


    Titelbild -

    Dieser Begriff sollte nur dann vorkommen, wenn das Bild eine komplette Seite repräsentiert. Bspw. für einen Blog-Eintrag oder einen News-Artikel.


    Profilbanner -

    Ähnlich wie bei YouTube (Kanalbanner) repräsentiert dieses Banner das entsprechende Profil, nicht aber die ganze Seite. So wie bei YouTube den Kanal.



    Somit wäre "Profilbanner" m.M.n der richtige Begriff.

  • Die Unterscheidung von Profilbild ist zwar nachvollziehbar, aber auch lustig, weil viele auch auf Facebook lediglich ein Avatar als Profilbild nutzen. (Jetzt tut's dann langsam weh mit den Begriffen)

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Eigentlich haben ja beide Parteien Recht.


    Klicke ich auf mein ich nenne es mal Bild dann erhalte ich ein Dropdown mit der Auswahl Mein Profil. Dann ist klar darin ist das Profilbild und der Profilbanner.


    In einem Forum ist es aber ein avatar seit Jahrzenten ist das so. Hier haben wir nun die Sache dass Profilbild wird im Forum genutzt. Also wie nennt man das Ding nun. Daher Woltlab eine Foren Software ist (eigentlich) würde ich sagen ja es ist ein Avatar oder von mir aus ein Profilavatar ? jedoch der Banner ist und bleibt ein Profilbanner weil der nur im Profil ist. Na gut wenn nicht mit der Zeit gehen will und alle Social Media hasst dann kann man dem auch Benutzerprorofilbanner sagen.


    Egal wie, alle haben recht ? Solange Es keinen Extra Upload für den Forumsavatar gibt ?

  • Profilbild -

    Ein Bild welches in eigentlicher Aussicht, eine reale Person zeigt. So wie auf Facebook, Instagram und weiteren.


    Wie kommst du auf eine solche Definition? Profilbild heißt nicht mehr als Bild des Profils. Ich sehe darin nichts, was auf real oder fiktiv hindeutet.

  • Wie kommst du auf eine solche Definition? Profilbild heißt nicht mehr als Bild des Profils. Ich sehe darin nichts, was auf real oder fiktiv hindeutet.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Profil


    Ein Bild zum Profil entspricht somit der dort abgegeben Person. Wie gesagt: Facebook, Google, Instagram und weitere wollen es im Normalfall so dem User auch unterbreiten. Facebook verpflichtet den Nutzer per AGB tatsächlich dazu.

  • Der Wikipedia-Link beantwortet nicht meine Frage. Der Begriff Profil ist nicht dadurch definiert, dass die Angaben die Angaben einer realen Person sind. Je nach Anwendung hast du auch für fiktive Figuren Profile. Oder gibt es dann deiner Meinung nach dafür einen anderen Begriff?


    Die Tatsache, dass Facebook zu irgendetwas verpflichtet, ändert an der grundsätzlichen Bedeutung des Wortes Profil gar nichts.

  • So unterschiedlich sind eben die Ansichten und Interpretationen. Facebook nennt Nutzer Profile, Nutzer und Bilder müssen echt sein und daher ist ein Profilbild für mich ebenfalls das Bild einer Person, die echt ist. Somit für einen BenutzerAVATAR völlig unpassend.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Es ging gerade um etwas anderes. Es ging darum, dass das Wort "Profil" keine Information darüber beinhaltet, ob die Informationen real oder fiktiv sind. Man darf eben auch nicht zu viel in Begriffe hinein interpretieren.

  • Natürlich darf man das, dadurch entsteht der Mist mit den unterschiedlichen Interpretationen doch erst und damit die unterschiedlichen Wünsche etwas zu benennen. Für ist ein Profil grundsätzlich real. Dafür ist es auch gemacht worden.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Und warum sollte jemand eine Eigenheit von Facebook "als Standard gesetzt betrachten", wenn er dort nicht einmal registriert ist und diesen Dienst demzufolge auch in keiner Weise nutzt?





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!