Autovorschlag bei Erwähnungen (@user)

  • Pika-Pilz:
    ich habe bereits angefangen die @-anrede funktion zu programmieren fürs WCF 2.0, bevor WoltLab damit angefangen hat, selber eine Implementation zu schreiben, und glaube mir, dass ist gar nicht so aufwändig. Im gegenteil, gerade dadurch, dass man die anzahl der zu durchsuchenden benutzer einschränkt, kann man eigentlich erst eine effiziente suche schon ab nur einem zeichen erreichen.


    Außerdem kann man so etwas teils gleich mit JS lösen - man initialisiert ein array vor, dass alle namen im thema enthält, und lädt dann nur wenn ein @ entdeckt wird, die namen aus der freundesliste des nutzers nach. das sortiert mandann fix und filtert und hat die vorschläge.


    Ab drei zeichen kann man dann alle benutzer durchsuchen, und auch dort könnte man dennoch eine höhere relevanz den treffern geben, denen der benutzer folgt oder die im thema sind, wenn man dies für sinnvoll erachtet.

    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP" — Leonard Nimoy

  • Pika-Pilz:
    ich habe bereits angefangen die @-anrede funktion zu programmieren fürs WCF 2.0, bevor WoltLab damit angefangen hat, selber eine Implementation zu schreiben, und glaube mir, dass ist gar nicht so aufwändig. Im gegenteil, gerade dadurch, dass man die anzahl der zu durchsuchenden benutzer einschränkt, kann man eigentlich erst eine effiziente suche schon ab nur einem zeichen erreichen.


    Außerdem kann man so etwas teils gleich mit JS lösen - man initialisiert ein array vor, dass alle namen im thema enthält, und lädt dann nur wenn ein @ entdeckt wird, die namen aus der freundesliste des nutzers nach. das sortiert mandann fix und filtert und hat die vorschläge.


    Ab drei zeichen kann man dann alle benutzer durchsuchen, und auch dort könnte man dennoch eine höhere relevanz den treffern geben, denen der benutzer folgt oder die im thema sind, wenn man dies für sinnvoll erachtet.


    Ja wenn das wirklich nur ein "geringer" Aufwand ist sollte man sowas vielleicht wirklick implementieren. Wäre auf jeden Fall sehr praktisch.

  • Man sollte immer unterscheiden zwischen Implementierungsausfwand und Aufwand bei der Ausführung.


    Der Implementierungsaufwand mit geeigneten Einschränkungen ist sicherlich etwas höher, wenn auch nicht so exorbitant, wie manch einer glauben mag. Mit einer sinnvollen einschränkung der zu durchsuchenden namen erreicht man dann auch einen zu vertretbaren Aufwand bei der Ausführung und kann sinnvolle Ergebnisse zurückgeben.

    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP" — Leonard Nimoy

  • Ja so eine Funktion würde ich auch begrüßen. Wenn man nicht mit SELECT * arbeitet sollte auch die Performance gut seint

    Mit freundlichen Grüßen
    Björn Ternes

  • Marcel hat doch schon am ersten oder zweiten Tag der Beta gesagt, dass das noch kommen wird. Von daher ist es nichts ungewöhnliches, dass da jetzt geplant steht. ;)

    MfG Markus Zhang (aka RouL)

  • Was heisst hier im Beta Forum eigentlich "geplant"? Das der Vorschlag noch in die 4.0 Version implementiert wird?

    Liebe Grüße


    Marc