CKEditor einfügen von Zwischenablage auf mobilen Geräten

  • Ich gehe (wenn ich nicht die HTML-Ansicht verwende, seit es sie wieder gibt per Plugin) so vor, dass ich für jeden Absatz erstmal den ganzen Beitrag zitiere und dann alles außer dem, was ich gerade brauche, daraus raus lösche. Wobei ich nie den kompletten Text vor bzw. nach dem Absatz, der stehen bleiben soll, lösche, weil es dann oft unerwünschte Effekte gibt, die alles zerschießen; Ich lasse stattdessen immer noch einen Buchstaben am Anfang bzw. Ende des Zitats und einen vor bzw. nach dem Absatz, der stehen bleiben soll, stehen und markiere und lösche erstmal nur alles dazwischen, und nehme danach erst per Delete- bzw. Entf-Taste die verbliebenen Randbuchstaben und zuletzt die Leerzeile weg.

    Das meine ich ja gerade: Wie willst Du das erstens einem DAU erklären (bzw. von ihm erwarten), zweitens macht es das ja nicht weniger aufwendig/umständlich, wenn man von 20 Absätzen vielleicht nur 5 korrekt zitieren (aber in anderer Reihenfolge) und kommentieren will, und dafür für jeden einzelnen Absatz den kompletten Beitrag zitieren musst, und drittens ist das eben "von hinten durch die Brust ins Auge."

    Die eigentlich sinnvolle und hilfreiche Funktion "Markieren/Zitat einfügen" tut leider (schon seit ihrer Existenz) einfach nicht das, was sie tun sollte (nämlich den Text und alles was dazugehört 1:1 zu zitieren). Hab ich nie verstanden, dass das den Entwicklern total egal ist.

  • Früher habe ich das fast auch immer so gemacht, aber seit es die Funktion gibt, einzelne Textpassagen per Markierung automatisch zum Zitat zu wandeln und dieses dann auch mehrfach möglich ist, benutze ich diese "Vollzitate" überhaupt nicht mehr und sehe da auch (fast) keine Notwendigkeit mehr.
    Zudem sind diese Einzelzitate dann sogar "Core-weit" verwendbar (also auch in anderen Threads, PNs ("Konversationen"), im Blog oder wo auch immer, was ich ebenfalls sehr sinnvoll und positiv finde.

    Aber gut, diese Thematik geht jetzt doch sehr weit vom ursprünglichen Thema (iPhone- / iOS.Problematik) weg. Ich realisiere gerade (wieder), dass wir hier ja im "Fehler" Forum sind, darauf sollten wir uns dann wieder beschränken. :)

    Gruß

    Jörg

    (Jaydee)

  • Früher habe ich das fast auch immer so gemacht, aber seit es die Funktion gibt, einzelne Textpassagen per Markierung automatisch zum Zitat zu wandeln und dieses dann auch mehrfach möglich ist, benutze ich diese "Vollzitate" überhaupt nicht mehr und sehe da auch (fast) keine Notwendigkeit mehr.

    Ich sehe sogar eine zwingende Notwendigkeit, aber das hatte ich ja schon erklärt. Das Zitieren via Markieren/Einfügen funktioniert einfach nicht immer korrekt (und vollständig).

    Zudem sind diese Einzelzitate dann sogar "Core-weit" verwendbar (also auch in anderen Threads, PNs ("Konversationen"), im Blog oder wo auch immer, was ich ebenfalls sehr sinnvoll und positiv finde.

    Das trifft auf die Vollzitate aber genauso zu.

    Edited once, last by DEG 1935 (April 3, 2024 at 12:49 AM).

  • Oder dass man nach dem Einfügen von Inhalten bzw. Zitaten im Beitrag dann nicht mehr tiefer (mit dem Cursor) kommt oder hinter eine "Box" (oder Bild) kommt, weil der Beitrag da einfach "zu ende" und kein Platz mehr vorhanden ist, sofern man nicht vorher durch Absätze (oder SHIFT + ENTER) welchen geschaffen hatte. Dann "hängt" man z. B. in der Zitat-Box fest und kommt da "mit allen Tricks" nicht mehr raus - oder muss sie zunächst wieder löschen.

    Alleine das Löschen ist ja auch wieder nicht ganz so einfach.

    Nachdem ich heute mal wieder vor der Problematik "oder Bild" stand und mit der Maus klicken konnte, wohin ich wollte, um danach noch Text einzufügen, und alles nix gebracht hat: Klick aufs Bild, dann Cursor-rechts und anschließend Enter hat geholfen. ;)

    Das sind zwar alles so nervige Kleinigkeiten, aber man lernt damit zu leben.

    Äh, nein! Du vielleicht, ich auch, aber der Normaluser doch nicht! Der ist einfach nur genervt, gibt auf und grummelt "Scheiß-Computer!".

    Man muss sich immer in die Situation eines Anwenders versetzen, der von alledem keine Ahnung und auch gar nicht die Nerven hat, sich mit solchen Problemen herumzuschlagen. Das muss einfach funktionieren, und das tut es in vielen Dingen im Editor nicht.

  • Man muss sich immer in die Situation eines Anwenders versetzen, der von alledem keine Ahnung und auch gar nicht die Nerven hat, sich mit solchen Problemen herumzuschlagen

    Für diese Situationen habe ich in allen Foren eine "Support-Ecke" eingerichtet und diese so konfiguriert, dass dort "Ticketartig" nur der jeweilige User sowie das Team antworten kann. Alle anderen können den "Fremd-Thread" zwar auch lesen (falls sie dasselbe Problem haben), aber dort dann nicht antworten.
    Also ganz ähnlich, wie Du es neulich ja hier selber auch im "Fragen vor dem Kauf" Forum erlebt hattest.

    Für dieses Support-Forum habe ich dann eine eigene Label-Gruppe für die jeweiligen Zustände des "Tickets" erstellt und zugewiesen. Nach Lösung/Behebung wird der jeweilige Thread dann geschlossen, für andere "Probleme" kann jeder User jederzeit einen eigenen Thread dort eröffnen. klappt wunderbar. :) Sooo schnell rennt deswegen auch ein totaler Computer-Laie nicht weg, wenn er in Foren mal technische Probleme, aber ansonsten echtes Interesse am Forum hat. ;) Ich würde das nicht immer alles so schwarz sehen.

    Gruß

    Jörg

    (Jaydee)

  • Modelcarforum
    Wäre es nicht trotzdem sinnvoller und richtiger, von vorneherein einen Editor ohne all diese "nervigen Kleinigkeiten" zu haben, der einem zusätzlichen Supportaufwand beschert, für den ich weder Zeit noch Lust habe?

  • Wie funktioniert das in iOS?

    Es ging um Strg+V (auch wieder ein Beispiel, warum ich kein Freund von nur einer Zitatebene bin).

    Gibt es im App Store eine iOS-Version des "Hacker’s Keyboard"? Unter Android kann man damit solche und viele andere Tastenkombinationen auslösen. Und Strg+V bzw. Ctrl+V funktioniert auch, gerade getestet.

  • eine iOS-Version des "Hacker’s Keyboard"?

    Das wird doch schon längst nicht mehr weiter entwickelt und funktioniert nur noch in älteren Android-Versionen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass derselbe Entwickler dann eine für aktuelle iOS Versionen anbietet. Wobei der Grundgedanke (gerade für solche Anwendungen) wirklich nicht schlecht war.

    Gruß

    Jörg

    (Jaydee)

  • Das wird doch schon längst nicht mehr weiter entwickelt und funktioniert nur noch in älteren Android-Versionen.

    War mir gar nicht bewusst, hab das schon ewig installiert. Benutze es nur für solche gelegentlichen "Spezialoperationen" oder spezielle Zeichen, die Gboard nicht kann, und das tut es unter Android 13 noch. Für Fließtext auf dem Handy eh nicht geeignet (Tasten zu klein).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!