Abmahnung wegen Nutzung eines Bildes, das von TMDB zur verfügung gestellt wird (Plugin ThemenStarter)

  • Na ja, die Frage, die sich stellt, als was wird deine Seite gesehen, kommerziell oder nicht, du generierst Einnahmen durch Werbung, was wieder kommerzieller Natur entspricht, hast du bei TMDB eine Free Api oder die Bezahlte, dann stellt sich eben die Frage, wie das Bild freigegeben wurde, jedenfalls laut den API-Regeln, wäre TMDB jedenfalls fein raus, da diese sich Abgesichert haben mit ihren NUB's.

    Ich würde dir auf jeden Fall dazu raten, einen Anwalt hinzuzuziehen.

    Das ganze mal übersetzt. ;)

    Wie erwähnt, gilt mMn. in erster Linie abzuklären als was deine Seite generell gesehen wird, auch von seitens TMDB her.

    Greetz

    Dark

    Mit dem Ende naht der Anfang mit etwas Neuen, um dann wieder zu sagen „Nach dem Update ist vor dem Update“. :S

  • Inwiefern sollte das relevant sein?

    Weil man mit der Free-API wohl, wie es sich liest, keine kommerzielle Nutzung gestattet.

    Bzw. zumindest eine Lizenz zur kommerziellen Nutzung beantragen muss.

    Greetz

    Dark

    Mit dem Ende naht der Anfang mit etwas Neuen, um dann wieder zu sagen „Nach dem Update ist vor dem Update“. :S

  • Danke für eure Hilfe. ABER, Anwalt ist eingeschaltet UND meine Fragen waren:

    • Gibt es hier noch Betroffene, die eine solche ein Abmahnung erhalten haben?
    • Hat jemand eine Idee, wie ich (z.B. URL basierend) unterbinden kann, dass das Bild weiter angezeigt wird? Das Plugin selbst hat solch eine Funktion nicht.

    Der 2. Punkt hat sich insofern erledigt, als dass ich das Plugin komplett deaktiviert habe und es auch dabei belassen werden, da mir die Gefahr zu groß ist, dass sich das wiederholt und es auch nicht weiterentwickelt wird...

  • Hat jemand eine Idee, wie ich (z.B. URL basierend) unterbinden kann, dass das Bild weiter angezeigt wird? Das Plugin selbst hat solch eine Funktion nicht.

    Template anpassen, die Abschnitte für die Bilder entfernen, dürfte klappen.

    Greetz

    Dark

    Mit dem Ende naht der Anfang mit etwas Neuen, um dann wieder zu sagen „Nach dem Update ist vor dem Update“. :S

  • Danke für die "Aufklärung" der Story! Das ist unglaublich und unterstreicht, dass das Thema "Urheberrecht" auch weiterhin nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte, auch wenn es (wie ganz besonders in deinem Fall) nach einer absolut sicheren Sache klingt. Ich wäre mir an deiner Stelle ebenfalls zu 100% sicher gewesen, alles "legal" und "richtig" zu machen.

    Ich frage mich allerdings, ob dich ein anderer Anwalt da nicht rausgeboxt hätte. Deiner hat ja scheinbar recht schnell "aufgegeben". Aber dazu kenne ich mich nicht gut genug mit solchen Dingen aus...

  • Deiner hat ja scheinbar recht schnell "aufgegeben".

    Mein Eindruck war, dass die sich da sehr gut auskennen, aber dass es im Endeffekt nur um eine Preisverhandlung ging. Im Nachhinein denke ich mir, es wäre besser gewesen es eskalieren zu lassen und auf eine Klage ankommen zu lassen. Ich glaube nicht, dass die Gegenseite es in meinem Fall wirklich hätte drauf ankommen lassen.

  • Das Thema "Preisverhandlung" ist natürlich nicht unwichtig und an deiner Stelle hätte ich definitiv genau wie du reagiert. Ich habe solche unangenehmen Dinge lieber gestern als morgen vom Tisch.

    "Richtig" fühlt sich das selbst als Außenstehender allerdings trotzdem nicht an.

  • Ich habe auch eine Filmseite und hatte mal vor Jahren solch einen Fall. Dort war ein Bild einer Marin Glitzer im Forum. Ich setze jeher auf keine Bilder, aber das Teil war drin und ich bekam Post vom Abmahnanwalt mit 1000€ Vorderung etwa. Ich habe geschrieben das Bild entfernt zu haben, bei mir gibt's nichts zu holen, bin Arbeitslos. :D Guter letzt bin ich ihn mit 30€ los gewurden. Wegen ein Bild vor Gericht zu gehen, wenn man das sofort entfernt, nicht gesagt das der Anwalt Recht bekommt, zumal ich sonst keine Bildersammlung habe. Daher gehen die das Risko normal nicht ein, sondern versuchen außergerichtlich Geld zu bekommen. Wenn dein Bild von 3.Anbieter betrieben wird, hättest du eigentlich garnichts abdrücken brauchen. Ist doch das Selbe wie ein Youtubeclip. Verantwortlich ist derjenige der das Bild oder Clip hochlädt und nicht der es wo verlinkt. Das imdb Plugin fand ich völlig uninteressant, für mehr Kontext musst du selbst Inhalt erschaffen und das hast du doch auf deiner Seite. Diese imbd Schaplonen bringen doch kein besseres Google Ranking, wegen Doppelten Inhalt eher ein schlechteres Ranking.

  • Wenn dein Bild von 3.Anbieter betrieben wird, hättest du eigentlich garnichts abdrücken brauchen.

    Ist auch meine Logik, laut RA sähe das allerdings anders aus. Aber viel unlogischer ist als Inhaber sich nicht an die Quelle zu wenden, obwohl sie ersichtlich war. Das stinkt sehr nach Abzockermasche.

  • Das stinkt sehr nach Abzockermasche.

    So manche Abmahnanwälte machen damit im Internet Reibach.
    Einer hat mir mal erzählt, dass er auch eine Abmahnung erhalten hat, weil er Bilder veröffentlicht hat, aber jedoch eine schriftliche Genehmigung des Rechteinhabers dazu.
    Er hatte gegen diese Abmahnung Widerspruch eingelegt, aber seitdem nichts mehr gehört.

    Mfg Skayritarai

    ------------------------

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

    (Benjamin Franklin)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!